Anschreiben Praktikum Soziale Arbeit

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Spulchen
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2009, 11:21

Anschreiben Praktikum Soziale Arbeit

Beitrag von Spulchen » 12.01.2009, 11:25

Hallo,
ich studiere Jura, möchte dies aber abbrechen und ab nächstem Wintersemster Soziale Arbeit studieren. Dazu muss ich ein Vor-Praktikum ableisten.
Dazu hier mein Anschreiben:


"Sehr geehrte Frau ??? ,


ab Oktober diesen Jahres möchte ich Soziale Arbeit studieren. Auf der Suche nach einem Ort, an dem ich mein dazu benötigtes Vorpraktikum ableisten kann, bin ich auf das Stephansstift gestoßen.
Das umfangreiche Angebot, vor allem im Bereich der Jugendhilfe, hat mich sehr beeindruckt und ich denke, dass ein Praktikum in Ihrem Hause mir viel vermitteln und mich sehr gut auf mein Studium vorbereiten kann.

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fasziniert mich schon immer und begleitet mich seit meiner frühen Schulzeit. In der Grundschule habe ich nach Schulschluss meinen ausländischen Klassenkameraden versucht die deutsche Sprache näher zu bringen. Später auf dem Gymnasium trat ich dann der Mediations-AG bei und lernte die verschiedensten Techniken der Mediation und deren Umsetzung im Schulalltag. Auch mein soziales Praktikum in der 10. Klasse im Brennpunkt-Kindergarten festigte meinen Wunsch, später im Beruf anderen Menschen zu helfen, sie in ihrem Alltag zu unterstützen.
Darum fing ich nach dem Abitur an Jura zu studieren. Doch schnell merkte ich, dass die Art und der Aufbau des Studiums mich nicht glücklich machen und meine beruflichen Ziele in weite Ferne gerückt sind. Ich erkundigte mich also nach anderen Studienfächern und entdeckte Soziale Arbeit. Nach vielen Gesprächen mit anderen Studierenden ist mir nun klar, dass ich durch dieses Studium mich und meine beruflichen Ziele verwirklichen kann.

Darum bewerbe ich mich hiermit um einen Praktikumsplatz im Bereich der Jugendhilfe. Was den Beginn und die Dauer des Praktikums betrifft, bin ich sehr flexibel. Um mich auch an anderen Fachhochschulen als Hannover bewerben zu können, würde ich mich freuen, wenn die Dauer, die in Hannover vorgegebenen sechs Wochen, überschreiten könnte. "


Das ist nur der erste Entwurf. Bin offen für jede Kritik!! :wink:

Stella.2802
Beiträge: 92
Registriert: 11.08.2008, 14:08

Beitrag von Stella.2802 » 12.01.2009, 15:43

Erstmal die Frage von mir, ob Du dort angerufen hast - gerade bei Vorpraktika im Bereich der Sozialen Arbeit braucht es oftmals keine schriftliche Bewerbung, telefonische Anfrage und dann Vorstellungsgespräch reicht vielleicht. Und ein Anruf ist auch persönlicher.
Auf der Suche nach einem Ort, an dem ich mein dazu benötigtes Vorpraktikum ableisten kann, bin ich auf das Stephansstift gestoßen.
Für mich klingt das nach 08/15-Lösung, als ob Du nicht unbedingt da hin wollen würdest - ich würde gleich im Eingangssatz klarer formulieren, warum Du da hin willst. Zum Beispiel: mein Vorpraktikum von xy Wochen würde ich gerne bei Ihnen absolvieren, da....
Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fasziniert mich schon immer
die Formulierung finde ich etwas übertrieben - schon immer würde ja eigentlich bedeuten, dass Du schon als kleines Kind begeistert warst. Ich würde da eher schreiben, dass Du seit dann und dann begeistert bist.
In der Grundschule habe ich nach Schulschluss meinen ausländischen Klassenkameraden versucht die deutsche Sprache näher zu bringen
Das ist irgendwie schlechtes Deutsch, solltest Du nochmals dran arbeiten.
Beispiel: Während meiner Grundschulzeit habe ich nach Schulschluss versucht, meinen ausländischen Klassenkameraden die deutsche Sprache näher zu bringen.
Inwiefern eigentlich?
Darum bewerbe ich mich hiermit um einen Praktikumsplatz im Bereich der Jugendhilfe. Was den Beginn und die Dauer des Praktikums betrifft, bin ich sehr flexibel. Um mich auch an anderen Fachhochschulen als Hannover bewerben zu können, würde ich mich freuen, wenn die Dauer, die in Hannover vorgegebenen sechs Wochen, überschreiten könnte. "
Warum schreibst Du, Du seist flexibel, wenn Du das im nächsten Satz revidierst? Ich würde klipp und klar schreiben, wie viele Wochen Praktikum ich mir vorstelle.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

Grüße
Stella.2802

Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13507
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 13.01.2009, 18:26

Ich muss Stella.2802 in allen Punkten Recht geben. Lies vor allem auch noch hier: https://www.bewerbung-forum.de/tipps/pra ... rbung.html

Antworten