Anschreiben Projektingenieur

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Gesperrt
Sandman78
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2009, 22:54

Anschreiben Projektingenieur

Beitrag von Sandman78 » 29.07.2011, 15:36

Hallo zusammen,

ich wurde vor kurzem von einem Headhunter abgeworben und bin seit 2 Monaten in einem neuen Unternehmen. Mir wurden viele Versprechungen für die neue Stelle gemacht, die jetzt aber nicht gehalten werden. Mit den Aufgaben bin ich auch nicht wirklich zufrieden. Hinzu kommt noch ein privates Probem, meine Lebensgefährtin musste aus beruflichen Gründen umziehen. Daher suche ich jetzt eine Stelle in ihrer Nähe.

Hier die Stellenausschreibung:

Code: Alles auswählen

Ihre Aufgabe

    * Technische Machbarkeitsprüfung / Erarbeiten technischer Konzepte
    * Durchführung der Preiskalkulation
    * Zeit- und Terminplanung
    * Erstellen technischer und kommerzieller Angebote
    * Mitwirkung bei der Kundenberatung und Akquisition
    * Erstellen von Präsentationen und kundenspezifischen Unterlagen
    * Marktbeobachtung und Marktanalyse
    * Reisebereitschaft 

Ihre Qualifikation

    * Abgeschlossenes Wirtschaftsingenieurstudium oder technisches Studium, idealerweise Fachrichtung Maschinenbau, Elektrotechnik oder Schwerpunkt Logistik 
    * Berufserfahrung im Bereich Vertrieb / Projektierung
    * Flexibilität und Engagement
    * Gute englische Sprachkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil
    * Teamgeist und Kommunikationsstärke  


Und hier das Anschreiben:

Code: Alles auswählen

Sehr geehrter Herr Dr. ...,
			
in Bezug auf unser Telefonat sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.
Der Aufgabenbereich in der Stellenausschreibung zum Projektingenieur weckt in großem Maße mein Interesse, da zwei große Leidenschaften von mir miteinander verbunden werden: Technik und Organisation.

Bereits während meines Maschinenbaustudiums konnte ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich des Projektmanagements durch theoretische und praktische Arbeiten stetig erweitern.
 
Mit dem Einstieg bei der XXX GmbH wurde ich vor Ort bei der Firma XXX GmbH im Bereich der Konstruktion und Entwicklung eingesetzt. Nach circa einem Jahr wurde ich von der XXXX GmbH übernommen. 
Zu meinen Aufgaben gehörten die Projektleitung eines Weiterentwicklungsprojekts mit Kosten- und Terminplanung, Kunden- und Lieferantengespräche, interdisziplinäre Schnittstellenkoordination und Konstruktionsfreigabe. Die Integration in ein neues Arbeitsumfeld fiel mir aufgrund meiner guten Auffassungsgabe und fachlichen Stärken leicht. In Kürze habe ich mich als Hauptansprechpartner für Projektmanagement und Konstruktionsfragen in meiner Arbeitsgruppe und darüber hinaus etabliert. Ich konnte sowohl bei der Schnittstellenabstimmung mit internen und externen Fachbereichen, als auch bei der Abstimmung mit Lieferanten und Kunden mein Teamgeist und zielgerichtetes Handeln unter Beweis stellen.

Mit großer Freude an Organisation, Planung, Technik und deren Zusammenspiel in einem international agierenden Unternehmen, möchte ich mir neue Erfahrungen erschließen und mein Wissen und Können optimal in Ihrem Hause einbringen. Daher suche ich aus ungekündigter Stellung und nach sehr zufriedenstellender Tätigkeit eine neue Herausforderung.


Mein Kündigungszeitraum beträgt 14 Tage, meine Gehaltsvorstellung liegt bei XX.000 Euro p.a..

Über ein persönliches Gespräch freue ich mich.

So, was sagt ihr dazu?[/code]

Sandman78
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2009, 22:54

Beitrag von Sandman78 » 30.07.2011, 00:21

Keiner? Ist wirklich wichtig!

therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1943
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 30.07.2011, 20:00

in Bezug auf unser Telefonat sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.
Besser wäre: vielen Dank für das freundliche Gespräch "heute nachmittag". Anbei erhalten Sie wie besprochen ...
Auch wenn ich das "Sie erhalten meine Unterlagen" irgenwie lahm finde, aber das Danke sollte schon rein. Es schafft Sympathie!!!
Der Aufgabenbereich in der Stellenausschreibung zum Projektingenieur weckt in großem Maße mein Interesse, da
Das ist sehr platt. Versuche einen individuelleren Einstieg zu finden. Nach dem "da" gehts ja spannend weiter. Bau das aus und verwende es.
Mit dem Einstieg bei der XXX GmbH wurde ich vor Ort bei der Firma XXX GmbH im Bereich der Konstruktion und Entwicklung eingesetzt. Nach circa einem Jahr wurde ich von der XXXX GmbH übernommen.
Nicht relevant.

Deine Sprachkenntnisse fehlen.
Die Integration in ein neues Arbeitsumfeld fiel mir aufgrund meiner guten Auffassungsgabe und fachlichen Stärken leicht.
Damit wäre ich sehr vorsichtig, denn immerhin willst du nach 2 Monaten schon wieder wechseln. Da könnte man sich fragen wo deine Integrationsfähigkeit geblieben ist.

Statt "zu meinen Aufgaben gehörte" solltest du aktiver schreiben "In meiner Verantwortung lag ...", denn nur weil etwas zu deinen Aufgaben gehörte, heißt das noch lange nicht, dass du es auch getan hast.

Beginne Sätze nach Möglichkeit nicht mit Ich.
Daher suche ich aus ungekündigter Stellung und nach sehr zufriedenstellender Tätigkeit eine neue Herausforderung.
Gut gemeint, aber da würde ich sofort fragen: Wenn du so zufrieden warst, warum willst du nach 2 Monaten schon wieder weg?

Genauso:
Mein Kündigungszeitraum beträgt 14 Tage
Man errät sofort die Probezeit, das solltest du vermeiden, auch wenn mans aus dem LL erkennen wird. Es muss nicht gleich im Anschreiben stehen.
Schreib lieber sowas wie "Ab dem ... kann ich Ihnen zur Verfügung stehen."
Über ein persönliches Gespräch freue ich mich.
Hauptsache am Ende des Anschreibens angekommen? Wo bleibt hier das letzte Quentchen Selbstbeherrschung und Individualität?

Sandman78
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2009, 22:54

Beitrag von Sandman78 » 31.07.2011, 01:31

Hallo therese,

vielen Dank für deine Hilfe!

Die Ganzen Abschnitte über meine Aufgaben bezogen sich egtl. auf den vorherigen Job. Aus dem neuen Job kann ich ja noch nicht viel erzählen, da ich mich ja noch in der Einarbeitung befinde. Klar, ich habe gerade Projektverantwortung, aber noch nicht so tiefgreifend und mit so viel Mitarbeiterverantwortung wie in dem letzten Job.
Sollte ich also nur auf den neuen Job eingehen?
Ich werde meine Sprachkenntnisse noch einbauen.

Sollte ich dann nur schreiben: "Daher suche ich aus ungekündigter Stellung eine neue Herausforderung?

Viele Grüße
Zuletzt geändert von Sandman78 am 31.07.2011, 02:07, insgesamt 1-mal geändert.

therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1943
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 31.07.2011, 01:53

Du musst ja nicht konkret sagen, das war dann und das war dann. Vermeide dann einfach konkrete Zeitangaben. Im VG kannst du das entsprechend klar stellen und auf die Reaktion des Gegenüber besser eingehen.

Wenn du unbedingt auf die neue Herausforderung nicht verzichten willst, nimm vllt lieber "Die Stelle bei Ihnen sehe ich als neue Herausforderung. Da ich mich in ungekündigter Anstellung befinde, bitte ich Sie um Diskretion."

Sandman78
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2009, 22:54

Beitrag von Sandman78 » 31.07.2011, 12:25

So, dann versuchen wir das Ganze nochmal:

Code: Alles auswählen

Sehr geehrter Herr Dr. ..., 
          
vielen Dank für unser freundliches Telefonat, wie besprochen sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu. 
Ihre Stellenausschreibung zum Projektingenieur auf Ihrer Homepage löste bei mir sofort großes Interesse aus, da zwei große Leidenschaften von mir miteinander verbunden werden: Technik und Organisation. 

Bereits während meines Maschinenbaustudiums konnte ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich des Projektmanagements durch theoretische und praktische Arbeiten stetig erweitern. 
  
Mit dem Einstieg bei der XXX GmbH  wurde ich im Bereich der Konstruktion und Entwicklung eingesetzt.
In meiner Verantwortung lag die Projektleitung eines Weiterentwicklungsprojekts mit Kosten- und Terminplanung, Verhandlungen mit internationalen Kunden- und Lieferanten, interdisziplinäre Schnittstellenkoordination und Konstruktionsfreigabe. In Kürze habe ich mich als Hauptansprechpartner für Projektmanagement und Konstruktionsfragen in meiner Arbeitsgruppe und darüber hinaus etabliert. Ich konnte sowohl bei der Schnittstellenabstimmung mit internen und externen Fachbereichen, als auch bei der Abstimmung mit internationalen Lieferanten und Kunden mein Teamgeist und zielgerichtetes Handeln unter Beweis stellen. 

Mit großer Freude an Organisation, Planung, Technik und deren Zusammenspiel in einem international agierenden Unternehmen, möchte ich mir neue Erfahrungen erschließen und mein Wissen und Können optimal in Ihrem Hause einbringen. Die Stelle in Ihrem Hause bietet mir eine reizvolle neue Herausforderung. Da ich mich in ungekündigter Anstellung befinde, bitte ich Sie um Diskretion.


Ab dem XX.XX. kann ich Ihrem Unternehmen zur Verfügung stehen, meine Gehaltsvorstellung liegt bei XX.000 Euro p.a.. 

Weitere Einzelheiten zu meiner Person und meinen bisherigen Tätigkeiten erläutere ich Ihnen sehr gerne in einem persönlichen Gespräch. 
Ich habe die Tipps versucht einzuarbeiten. Was sagst du zu der neuen Version?

Sandman78
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2009, 22:54

Beitrag von Sandman78 » 31.07.2011, 19:16

Was sagt ihr denn dazu?
Ich würde die Bewerbung gern heut Abend noch versenden!
Wäre echt dankbar für Feedback!

Sandman78
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2009, 22:54

Beitrag von Sandman78 » 31.07.2011, 22:40

Och Leute, kommt schon, ich bin schon ganz nervös...:-(

therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1943
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 01.08.2011, 17:08

Ihre Stellenausschreibung zum Projektingenieur auf Ihrer Homepage löste bei mir sofort großes Interesse aus, da zwei große Leidenschaften von mir miteinander verbunden werden: Technik und Organisation.
Finde ich gut, auch wenn die Stellenausschreibung nochmal erwähnt wird. Ändern würde ich es so:
"Ihre Stellenausschreibung löste bei mir sofort großes Interesse aus, da zwei große Leidenschaften von mir miteinander verbunden werden: Technik und Organisation."
Fast besser fänd ich allerdings statt dem Interesse die Neugier. Interesse ist so platt mittlerweile. Du könntest also auch schreiben
"Ihre Stellenausschreibung weckte in mir sofort die Neugier, da zwei große Leidenschaften von mir miteinander verbunden werden: Technik und Organisation."

Füge die folgenden 2 Absätze zusammen (Bereits während ... und Mit dem Einstieg).
In Kürze habe ich mich als Hauptansprechpartner
Hier kannst du eine Charaktereigenschaft unterbringen!
Zum Beispiel: "Dank meiner ausgeprägten Kommunikationsstärke/-fähigkeit habe ich mich in Kürze ... usw."
Ich konnte sowohl bei der Schnittstellenabstimmung mit internen und externen Fachbereichen, als auch bei der Abstimmung mit internationalen Lieferanten und Kunden mein Teamgeist und zielgerichtetes Handeln unter Beweis stellen.
Besser:
"Sowohl bei der Schnittstellenabstimmung mit internen und externen Fachbereichen als auch bei der Abstimmung mit internationalen Lieferanten und Kunden konnte ich meinen Teamgeist sowie mein zielgerichtetes Handeln unter Beweis stellen." (kein Ich am Anfang)
Mit großer Freude an Organisation, Planung, Technik und deren Zusammenspiel in einem international agierenden Unternehmen, möchte ich mir neue Erfahrungen erschließen und mein Wissen und Können optimal in Ihrem Hause einbringen. Die Stelle in Ihrem Hause bietet mir eine reizvolle neue Herausforderung.
Schreib das so um, dass sich das Unternehmen besser angesprochen fühlt. Zweimal hintereinander "in Ihrem Hause" ist nicht so gut ;)
Weitere Einzelheiten zu meiner Person und meinen bisherigen Tätigkeiten erläutere ich Ihnen sehr gerne in einem persönlichen Gespräch.
Gegenvorschlag: Wenn mein Profil ebenfalls Ihre Neugier geweckt hat (Parallele zur Einleitung), dann freue ich mich über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Sandman78
Beiträge: 43
Registriert: 16.02.2009, 22:54

Beitrag von Sandman78 » 01.08.2011, 20:06

So, ich hoffe nun, dass das die finale Version ist:

Code: Alles auswählen

Sehr geehrter Herr Dr. ..., 
          
vielen Dank für unser freundliches Telefonat, wie besprochen sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu. 
Ihre Stellenausschreibung weckte in mir sofort die Neugier, da zwei große Leidenschaften von mir miteinander verbunden werden: Technik und Organisation. 

Bereits während meines Maschinenbaustudiums konnte ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich des Projektmanagements durch theoretische und praktische Arbeiten stetig erweitern. 
  
Mit dem Einstieg bei der XXX GmbH  wurde ich im Bereich der Konstruktion und Entwicklung eingesetzt. 
In meiner Verantwortung lag die Projektleitung eines Weiterentwicklungsprojekts mit Kosten- und Terminplanung, Verhandlungen mit internationalen Kunden- und Lieferanten, interdisziplinäre Schnittstellenkoordination und Konstruktionsfreigabe. Dank meines Oraganisationstalents und meiner ausgeprägten Kommunikationsstärke habe ich mich in Kürze als Hauptansprechpartner für Projektmanagement in meiner Arbeitsgruppe und darüber hinaus etabliert. Sowohl bei der Schnittstellenabstimmung mit internen und externen Fachbereichen als auch bei der Abstimmung mit internationalen Lieferanten und Kunden konnte ich meinen Teamgeist sowie mein zielgerichtetes Handeln unter Beweis stellen. 

Mit großer Freude an Organisation, Planung, Technik und deren Zusammenspiel in ihrem international agierenden Unternehmen, möchte ich mir neue Erfahrungen erschließen und mein Wissen und Können optimal bei ihnen einbringen. Die Stelle in Ihrem Hause bietet mir eine reizvolle neue Herausforderung. Da ich mich in ungekündigter Anstellung befinde, bitte ich Sie um Diskretion. 

Ab dem XX.XX. kann ich Ihrem Unternehmen zur Verfügung stehen, meine Gehaltsvorstellung liegt bei XX.000 Euro p.a.. 

Wenn mein Profil ebenfalls Ihre Neugier geweckt hat, dann freue ich mich über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch.
Gut???

therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1943
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 01.08.2011, 22:45

Nur noch ein paar Kleinigkeiten ... Frauen ;)
Bereits während meines Maschinenbaustudiums konnte ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich des Projektmanagements durch theoretische und praktische Arbeiten stetig erweitern.
Mit dem Einstieg bei der XXX GmbH wurde ich im Bereich der Konstruktion und Entwicklung eingesetzt.
Kein Absatz dazwischen!
In meiner Verantwortung lag die Projektleitung
Was du dann aufzählst sind verschiedene Dinge und nicht alles auf der Projektleitung basierend, richtig? Dann musst du schreiben "lagen" - also Mehrzahl.
Zusammenspiel in ihrem international
Ihrem - groß am Anfang
optimal bei ihnen einbringen
Ihnen - groß am Anfang

Zum Ende hin wirkts sehr gehetzt, aber ich würde sagen, du kannst es trotzdem raus schicken :) Man muss ja nicht päpstlicher .. werden.

Viel Erfolg! Über Berichte freuen wir uns immer!

Gesperrt