Anschreiben Quereinsteiger

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Bruce@
Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2012, 09:21

Anschreiben Quereinsteiger

Beitrag von Bruce@ » 16.01.2012, 09:51

Hallo, dieses Forum ist einfach super. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Mitwirkenden.
Nun zu meiner Person: Nach 27jähriger Betriebszugehörigkeit in einer Logistik-und Marketing Firma habe ich letztes Jahr meine Kündigung erhalten, die Firma hat Insolvenz anmelden müssen. Nun habe ich Anfang diesen Jahres als Servicetechniker im Außendienst wieder Fuß fassen können, doch die Arbeitsbedingungen in der Firma sind alles andere, nur nicht fair.
Auf der Suche nach neuen Herausforderungen kann ich mich sehr gut in der Automobilbranche wiederfinden.
Ein Anschreiben ist auch fertig. Es ist nur - je öfter ich es durchlese und nachkorrigiere um so unzufriedener bin ich mit dem Ergebnis.
Sollte ich die Insolvenz der Firma mit angeben?
Könnt Ihr mir helfen? Vielen Dank im Voraus.




Bewerbung als Serviceassistent


Sehr geehrter Herr XXX,

Sie suchen einen Serviceassistenten im Bereich Automobil, der die Ihre Kunden kompetent betreut? In Ihrem Stellenangebot im Internetportal „Step Stone“ beschreiben Sie eine Position, die mich im höchsten Maße interessiert. Ich suche ein neues Betätigungsfeld im Bereich Automobil, in dem ich meine Fähigkeiten voll und ganz ausschöpfen kann. Die interessante Homepage der Firma Leseberg ist sehr ausschlaggebend, mich bei Ihnen zu bewerben.

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung zum Modellbauer habe ich anschließend bei der Fa. XXX langjährige Erfahrungen im Bereich Lager und Logistik, Servicetechnik und Dialogmarketing erwerben können.

Derzeitig befinde ich mich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis bei der Firma XXX in XXX. Dort bin ich seit Januar 2012 im Bereich als Servicetechniker tätig. Zu meinem Aufgabengebiet gehört die selbstständige Instandsetzung von elektronischen Hausgeräten im Außendienst.

Neben meinem Interesse an der Automobilindustrie und dem Aufbau von Kraftfahrzeugen, ist mir hohe Kundenorientierung sehr wichtig.
Mit mir gewinnen Sie einen leistungsbereiten Mitarbeiter, der Ihre Aufgaben selbstständig und umgehend erledigt.

Meine engagierte Arbeitsweise ermöglichte es mir bisher immer, mich in kürzester Zeit in zusätzliche Aufgabenbereiche schnell und sicher einzuarbeiten. Durch meine sehr gute Teamfähigkeit bin ich jederzeit in der Lage, Arbeitsergebnisse im Team miteinander abzustimmen und konstruktive Einwände in die eigenen Arbeitsergebnisse einfließen zu lassen.

Ich befinde mich in einem ungekündigten Anstellungsverhältnis. Ein Wechsel ist für mich unter Berücksichtigung der gesetzlichen Kündigungsfrist innerhalb von 14 Tagen möglich.

Gerne entwickele ich mich in Ihrem Unternehmen weiter und freue mich auf die Einladung zu einem persönlichen Gespräch.



Mit freundlichen Grüßen

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4172
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 16.01.2012, 15:22

Hallo Bruce@,

zunächst einmal ist es nachvollziehbar, dass Du um so unzufriedener wirst, je mehr du ein Schreiben durchliest. Das ist wie mit dem, der eine Hecke beschneidet. Hier ist noch eine Unebenheit, die ausgeglichen werden muss. und dort ist eine Unebenheit. Und am Ende ist von der Hecke nichts mehr übrig.

Was nun dein Schreiben betrifft, so finde ich es nicht aussagekräftig genug. Das Anschreiben ist keine schriftliche Zusammenfassung des Lebenslaufes. Zum Anschreibe findest du hier weitere Tipps: https://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html

Der zweite Teil ist dir gut gelungen. was Dein berufliches Können betrifft, findet sich leider nicht sehr viel im Text, abgesehen von der Instandsetzung von Haushaltsgeräten.Wichtig ist, dass das präsentierte Können auf den Bedarf des Arbeitgebers zugeschnitten ist. Deshalb solltest du dir die Anzeige noch einmal anschauen, welche konkrete Aufgaben der gesuchte Servicemitarbeiter erfüllen soll. Dann solltest Du mitteilen, was du davon als eigenes Können mitbringst.

Viele Grüße aus Duisburg

Bruce@
Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2012, 09:21

Beitrag von Bruce@ » 16.01.2012, 17:11

Danke , deine Meinung ist mir sehr wichtig.

Schau mal, dies sind die Anforderungen:

> gute Kommunikationsfähigkeit
> Berufserfahrung im Kundenkontakt
> Freude am Umgang mit Kunden
> sicheres, verbindliches Auftreten
> kaufmännisches Verständnis
> sicherer Umgang mit MS Office
> Interesse und Begeisterung für die Automobilbranche

Ich habe das Anschreiben jetzt geändert, bitte schau es Dir nocheinmal an

Vielen Dank im Vorraus,LG



Sehr geehrter Herr XXX,

In Ihrem Stellenangebot im Internetportal „StepStone“ beschreiben Sie eine Position, die mich im höchsten Maße interessiert. Ich suche ein neues Betätigungsfeld im Bereich Automobil, in dem ich meine Fähigkeiten voll und ganz ausschöpfen kann. Die interessante Homepage der Firma Leseberg ist sehr ausschlaggebend, mich bei Ihnen zu bewerben.

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung zum Modellbauer habe ich anschließend bei der Fa. XXX langjährige Erfahrungen in den Bereichen Lager und Logistik, Servicetechnik und Dialogmarketing erwerben können. Zu meinen wesentlichen Aufgaben haben die Lagerverwaltung sowie die Reparatur von Haushaltsgeräten und in der Abteilung für Kundenbeziehungen die Bearbeitung von schriftlichen und telefonischen Kundenanfragen gehört.

Neben meinem Interesse an der Automobilindustrie und dem Aufbau von Kraftfahrzeugen, ist mir hohe Kundenorientierung sehr wichtig. Mit mir gewinnen Sie einen leistungsbereiten Mitarbeiter, der Ihre Aufgaben selbstständig und umgehend erledigt. Zuverlässigkeit, hohe Belastbarkeit und Flexibilität sind für mich selbstverständlich.

Derzeitig befinde ich mich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis bei der Firma XXX in XXX. Dort bin ich seit Januar 2012 als Servicetechniker tätig. Zu meinem Aufgabengebiet gehört die selbstständige Reparatur und Wartung von großen elektronischen Hausgeräten im Außendienst.
Ein Wechsel ist für mich unter Berücksichtigung der gesetzlichen Kündigungsfrist innerhalb von 14 Tagen möglich.

Gerne entwickele ich mich in Ihrem Unternehmen weiter und freue mich auf die Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4172
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 16.01.2012, 17:22

Hallo Bruce@,

besser, aber in meinen augen immer noch nicht gut genug. denn ich suche als personalverantwortlichen einen mitarbeiter, der gerne mit Kunden zu hat (Freude am umgang), der über ein kaufmännisches Verstädnis verfügt, der gut reden kann (kommunikationsfähig).

Bin ich auf der Suche nach einem Auto, das sportlich sein soll, wird mich die Autowerbung im Fernsehen kalt lassen, bei der es um einen kompakten Familienvan geht. Wird aber ein schnelles auto präsentiert, das schnittig in den Kurven liegt, dann werde ich neugierig. Und mein nächster weg führt ins Autohaus.

Nicht viel anders verhält es sich bei dem Anschreiben. Webnn der Personalverantwortliche liest, dass Du genau das bietest, was er sucht, steigen die Chancen auf eine Einladung. Ideal wäre es, wenn du die wörter aus der stellenanzeige nicht eins zu eins übernimmst:

"in der Abteilung für Kundenbeziehungen die Bearbeitung von schriftlichen und telefonischen Kundenanfragen gehört. Diese tätigkeit hat mir besonders viel Spaß bereitet. Denn für den Erfolg eines Unternehmens ist der Austausch mit den Kundebn und der umgang mit diesen das wichtigste überhaupt." (so in etwa jedenfalls).

Viele Grüße aus Djuisburg

Antworten