Anschreiben Sachbearbeiter (Analyse von Daten)

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
zelda2016
Beiträge: 13
Registriert: 04.09.2016, 20:16

Anschreiben Sachbearbeiter (Analyse von Daten)

Beitrag von zelda2016 » 18.12.2019, 12:07

Hallo,

ist das Anschreiben so in Ordnung?
Es geht um eine Stelle als Sachbearbeiter im Bereich Daten und Zahlenanalyse für Handelsbranchen (viel mit Zahlen und Daten). Es gibt noch keine Berufserfahrung in diesem Bereich, aber laut Anzeige, ist dies keine Voraussetzung, sondern Zahlenaffinität und Interesse an Wirtschaft

Vielen Dank schon mal.


Sehr geehrte Frau Mustermann,

nach meinem erfolgreich abgeschlossenem Studium zum B.A. und sechs Jahren Erfahrung in der Handelsbranche möchte ich den nächsten Schritt wagen und mich beruflichen vändern. Auf der Suche nach interessanten Aufgaben und Herausforderungen hat mich die Stelle als Sachbearbeiter für Gewerbe direkt angesprochen. In meiner aktuellen Position als Lagerist bei der Filiale XY bin ich für alle logistischen Prozesse und u. a. auch für die Organisation des Lagers zuständig. Durch die eigenverantwortlichen und vielfältigen Tätigkeiten verfüge ich über eine strukturierte Arbeitsweise und über ein gutes Organisationsvermögen. Meine Team- und Kommunikationsfähigkeit konnte ich bereits sehr gut während der Unterstützung meiner Kollegen im Verkauf unter Beweis stellen.
Während meines Studiums im Studiengang XY habe ich ein Grundwissen u. a. über Buchhaltung und Wirtschaft aufbauen können, welches eine gute Grundlage für den Berufseinstieg für die ausgeschrieben Stelle bildet. Das Arbeiten mit Zahlen und Daten in Bezug auf das Gewerbe interessiert mich sehr. In neuen Tätigkeitsbereichen und PC-Anwendungen kann ich mich aufgrund meiner hohen Lernbereitschaft und Auffassungsgabe schnell einarbeiten. Um meine Fremdsprachenkenntnisse immer stetig zu verbessern, bilde ich mich nebenberuflich sowohl in eigener Initiative als auch mit Kursen weiter.
Sehr gerne möchte ich Ihr Team durch meine Mitarbeit und Erfahrung mit vollem Engagement unterstützen. Ich befinde mich derzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis und stehe Ihnen mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende zur Verfügung. Über die Möglichkeit, mich bei Ihnen persönlich vorzustellen, freue ich mich ganz besonders.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11934
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Sachbearbeiter (Analyse von Daten)

Beitrag von TheGuide » 18.12.2019, 18:38

zelda2016 hat geschrieben:
18.12.2019, 12:07
nach meinem erfolgreich abgeschlossenem Studium zum B.A. und sechs Jahren Erfahrung in der Handelsbranche möchte ich den nächsten Schritt wagen und mich beruflichen vändern. Auf der Suche nach interessanten Aufgaben und Herausforderungen hat mich die Stelle als Sachbearbeiter für Gewerbe direkt angesprochen.
Bis hierher ist dein Anschreiben ausgesprochen nichtssagend. Dass dich die Stelle anspricht, dokumentierst du dadurch, dass du dich auf sie bewirbst. Wie die berufliche Veränderung aussieht, skizzierst du nicht.
In meiner aktuellen Position als Lagerist bei der Filiale XY bin ich für alle logistischen Prozesse und u. a. auch für die Organisation des Lagers zuständig.
Da du dich beruflich verändern willst: Ist das dann überhaupt relevant? Weil sonst ist das eine überflüssige INfo.
Durch die eigenverantwortlichen und vielfältigen Tätigkeiten verfüge ich über eine strukturierte Arbeitsweise und über ein gutes Organisationsvermögen. Meine Team- und Kommunikationsfähigkeit konnte ich bereits sehr gut während der Unterstützung meiner Kollegen im Verkauf unter Beweis stellen.
Das klingt ha so, als sei deine strukturierte Arbeitsweise und dein Organisationsvermögen das Resultat aus den Tätigkeiten. Sind sie aber nicht, da das in der Nähe von Charakteriegenschaften steht und die sind nur sehr schwer zu verändern. Rot markierte Worte bitte in Bewerbungen nicht verwenden!
Während meines Studiums im Studiengang XY habe ich ein Grundwissen u. a. über Buchhaltung und Wirtschaft aufbauen können, welches eine gute Grundlage für den Berufseinstieg für die ausgeschriebenE Stelle bildet.
Während eines Studiums der BWL... (z.B.)
Der Ausbau des Grundwissens: War das nicht sowieso der Studiumsinhalt? Ist das wirklich eine Besonderheit, die dich aus der Gruppe deiner Kommilitonen hervorhebt?
Das Arbeiten mit Zahlen und Daten in Bezug auf das Gewerbe interessiert mich sehr.
Echt? Klingt wie ein Kippenbekenntnis.
Sehr gerne möchte ich Ihr Team durch meine Mitarbeit und Erfahrung mit vollem Engagement unterstützen. Ich befinde mich derzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis und stehe Ihnen mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende zur Verfügung.
Zahlen bis zwanzig ausschreiben, wenn du nicht faul wirken möchtest, Wiederholungen vermeiden.

zelda2016
Beiträge: 13
Registriert: 04.09.2016, 20:16

Re: Anschreiben Sachbearbeiter (Analyse von Daten)

Beitrag von zelda2016 » 18.12.2019, 19:15

Ersteinmal vielen Dank. Oh je, da scheint das Anschreiben ja noch schlechter zu sein, als gedacht. :roll:

zelda2016 hat geschrieben:
18.12.2019, 12:07
nach meinem erfolgreich abgeschlossenem Studium zum B.A. und sechs Jahren Erfahrung in der Handelsbranche möchte ich den nächsten Schritt wagen und mich beruflichen vändern. Auf der Suche nach interessanten Aufgaben und Herausforderungen hat mich die Stelle als Sachbearbeiter für Gewerbe direkt angesprochen.
Bis hierher ist dein Anschreiben ausgesprochen nichtssagend. Dass dich die Stelle anspricht, dokumentierst du dadurch, dass du dich auf sie bewirbst. Wie die berufliche Veränderung aussieht, skizzierst du nicht.
Wieso ich mich auf die Stelle bewerbe: Habe einen Abschluss in Wirtschaft und der Job als Lagerist war nur eine Notlösung. Habe ja nicht studiert um mein Leben lang in diesem Bereich zu arbeiten. Und da ich seit den letzten Jahre in diesem Bereich arbeite und auch ein Abschluss habe, denke ich, dass ich für diese Stelle geeignet sein könnte. Wie formuliere ich denn sowas am besten?
zelda2016 hat geschrieben:
18.12.2019, 12:07
In meiner aktuellen Position als Lagerist bei der Filiale XY bin ich für alle logistischen Prozesse und u. a. auch für die Organisation des Lagers zuständig.
Da du dich beruflich verändern willst: Ist das dann überhaupt relevant? Weil sonst ist das eine überflüssige INfo.
In der Stellenanzeige sind Eigenschaften, wie Organisationstalent, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein gefragt. Dachte man sollte gefragte Eigenschaften mit Beispielen belegen.
zelda2016 hat geschrieben:
18.12.2019, 12:07
Durch die eigenverantwortlichen und vielfältigen Tätigkeiten verfüge ich über eine strukturierte Arbeitsweise und über ein gutes Organisationsvermögen. Meine Team- und Kommunikationsfähigkeit konnte ich bereits sehr gut während der Unterstützung meiner Kollegen im Verkauf unter Beweis stellen.
Das klingt ha so, als sei deine strukturierte Arbeitsweise und dein Organisationsvermögen das Resultat aus den Tätigkeiten. Sind sie aber nicht, da das in der Nähe von Charakteriegenschaften steht und die sind nur sehr schwer zu verändern. Rot markierte Worte bitte in Bewerbungen nicht verwenden!
Gefragt sind Team- und Kommunukationsfähigkeit, die ich wieder mit Beispielen aufzeigen wollte.
zelda2016 hat geschrieben:
18.12.2019, 12:07
Während meines Studiums im Studiengang XY habe ich ein Grundwissen u. a. über Buchhaltung und Wirtschaft aufbauen können, welches eine gute Grundlage für den Berufseinstieg für die ausgeschriebenE Stelle bildet.
Während eines Studiums der BWL... (z.B.)
Der Ausbau des Grundwissens: War das nicht sowieso der Studiumsinhalt? Ist das wirklich eine Besonderheit, die dich aus der Gruppe deiner Kommilitonen hervorhebt?
Da hast du Recht. Das ganze Studium handelt ja in erster Linie um Wirtschaft. Gefragt sind Zahlenaffinität und Datenanalyse. Das wollte ich hervorheben.
[/quote]
zelda2016 hat geschrieben:
18.12.2019, 12:07
Das Arbeiten mit Zahlen und Daten in Bezug auf das Gewerbe interessiert mich sehr.
Echt? Klingt wie ein Kippenbekenntnis.
:D ok..

zelda2016 hat geschrieben:
18.12.2019, 12:07
Sehr gerne möchte ich Ihr Team durch meine Mitarbeit und Erfahrung mit vollem Engagement unterstützen. Ich befinde mich derzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis und stehe Ihnen mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende zur Verfügung.
Zahlen bis zwanzig ausschreiben, wenn du nicht faul wirken möchtest, Wiederholungen vermeiden.
Ok.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11934
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Sachbearbeiter (Analyse von Daten)

Beitrag von TheGuide » 18.12.2019, 19:41

zelda2016 hat geschrieben:
18.12.2019, 19:15
Wieso ich mich auf die Stelle bewerbe: Habe einen Abschluss in Wirtschaft und der Job als Lagerist war nur eine Notlösung. Habe ja nicht studiert um mein Leben lang in diesem Bereich zu arbeiten. Und da ich seit den letzten Jahre in diesem Bereich arbeite und auch ein Abschluss habe, denke ich, dass ich für diese Stelle geeignet sein könnte. Wie formuliere ich denn sowas am besten?
Zäum den Gaul anders auf: Was begeistert dich an der Stelle, auf die du dich bewirbst?
zelda2016 hat geschrieben:
18.12.2019, 12:07
In meiner aktuellen Position als Lagerist bei der Filiale XY bin ich für alle logistischen Prozesse und u. a. auch für die Organisation des Lagers zuständig.
Da du dich beruflich verändern willst: Ist das dann überhaupt relevant? Weil sonst ist das eine überflüssige INfo.
In der Stellenanzeige sind Eigenschaften, wie Organisationstalent, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein gefragt. Dachte man sollte gefragte Eigenschaften mit Beispielen belegen.
Prinzipiell in Ordnung, aber noch nicht wirklich gelungen. Es muss klar werden, dass der Adressat etwas von deinen Erfahrungen hat und dass du nict einfach irgendwas schreibst, sondern Dinge gezielt nennst, die dein Arbeitgeber sucht.

Antworten