Anschreiben Sachbearbeiter Logistik

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
cengo21
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2015, 11:03

Anschreiben Sachbearbeiter Logistik

Beitrag von cengo21 » 27.01.2015, 15:27

Hallo zusammen,

habe mal ein neues Anschreiben erstellt....würde mich freuen wenn wenn ihr euch dazu äusserst.

Bin momentan noch arbeitsuchend (seit mai 2014) und hoffe mit dieser Bewerbung mal zu punkten.... im Prinizip fänft es mit einem kleinen Motivationschreiben an und setzt dann "gewohnt" fort....hoffe kein grosser stilbruch...

vorweg...ist die erste version...ich denk ich kann evtl einiges rausnehmen oder anders formulieren...



Danke für eure Tipps und konstruktive Kritik!!

TEXT:

Sehr geehrte Frau XXX,

Sie suchen einen Mitarbeiter für den die Logistik und der Transport ein 2tes Zuhause sind…
…für den FOB, EXW, LLP, B/L, ECB, FCL, FEU, LCL, TEU, CSC, ETA, ETD, CFS, JIT, AWB und Containermanagement keine unbekannten Kürzel sind?

…der eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung in Bereich Wirtschaft sowie praktische Erfahrung in Disposition, Lagerlogistik und Transport vorweisen kann?

… der sich sehr gut in den Microsoft Office Paketen auskennt und sein Wissen ständig auffrischt

…der über eine schnelle Auffassungsgabe, ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit verfügt?

Dann bin ich genau der Richtige für Sie…

über ihre Stellenausschreibung habe ich von Ihrer Suche nach einem erfahrenen und zuverlässigen Mitarbeiter für die vakante Position als „Sachbearbeiter (w/m) für den Bereich Importsteuerung“ erfahren. Da das von Ihnen genannte Anforderungsprofil genau meinen Fähigkeiten und Interessen entspricht, möchte ich mich hiermit bewerben.
Seit dem erfolgreichen Abschluss zum Speditionskaufmann im Jahre 2001 habe ich umfangreiches Hintergrundwissen in den Bereichen Logistik, Transport und Lagerhaltung in der Industrie- und Handelsbranche gesammelt.
Zu meinem Tätigkeitsbereich als „Sachbearbeiter Transportabwicklung und Disposition/ stellv. Administrator“ mit den Aufgaben: Abwicklung und Abfertigung aller ausgehenden Sendungen national / Europäische Union, Auftragsbearbeitung, Auftragsvorbereitung und Buchungen im Warenwirtschaftssystem (IBM AS 400), gehören neben der Reklamationsverantwortung auch die Überwachung aller Liefertermine für Ein – und Ausgehender Sendungen sowie die Schnittstellenfunktion für nach- und vorgelagerte Logistikabteilungen, Frachtführern, Dienstleistern, Kunden und der Geschäftsleitung.
Bei der XXXXXX habe ich im Bereich klassischer Speditionsabwicklung und LKW Disposition meine Erfahrungen vertiefen können. Neben der Reklamationsbearbeitung und LKW Disposition war ich für die Rechnungsprüfung und Preisverhandlungen von zugekauften Transport und Lagerkapazitäten sowie deren Verbuchung verantwortlich.
Im Rahmen meiner Tätigkeit bei der XXX Gruppe als XXXX Administrator war ich für Verantwortlich für die die Serienlieferungen der Fa. xxx in Genk, Belgien, Ersatzteillieferungen für Fa. xxx, Köln und Fa. xxx, Southhampton, UK. Ebenso war ich verantwortlich für sämtliche Transporthilfsmittel / Transportbehälter des Unternehmens und deren Verbuchung und Verfügbarkeit gemäß Produktionsplanung.
In meiner Tätigkeit als „Kaufmännischer Angestellter“ bei der XXXXXX war ich im Bereich „Umschlagsspedition“ tätig. Zu meinem Tätigkeitsbereich gehörten: Überwachung Aus- und Eingangssendungen und deren Verbuchung, Einkauf / Verkauf von Frachten, Erstellen von Frachtdokumenten, Abfertigen von Containeranlieferung, Auftragsvorbereitung und Betreuung der Schnittstellen Lager / Frachtführer / Kaufmännische Abteilung.
Ich bin es gewohnt durch den regelmäßigen Austausch internationaler Kunden, Frachtführer und Gesellschaften in Englischer Sprache zu korrespondieren und somit auch komplexe Sachverhalte zu verstehen.
Durch den langjährigen Kontakt mit internen sowie externen Kunden, Dienstleistern und Kollegen kann ich sehr gut mit Menschen umgehen. Darüber hinaus möchte ich gerne meine Eigeninitiative, meine Kommunikationsfähigkeit sowie meine verlässliche Einsatzbereitschaft hervorheben.
Ich bin mir sicher – meine persönlichen Stärken – auch in Ihrem Unternehmen gewinnbringend einsetzen zu können.
Gerne würde ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch mehr über die Dinge berichten, die mich auszeichnen
und freue mich deshalb sehr über eine positive Rückmeldung

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12177
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Sachbearbeiter Logistik

Beitrag von TheGuide » 27.01.2015, 16:32

cengo21 hat geschrieben:Sie suchen einen Mitarbeiter für den die Logistik und der Transport ein 2tes Zuhause sind…
Zahlen ausschreiben!

... der sich sehr gut in den Microsoft Office Paketen auskennt und sein Wissen ständig auffrischt?
über ihre Stellenausschreibung habe ich von Ihrer Suche nach einem erfahrenen und zuverlässigen Mitarbeiter für die vakante Position als „Sachbearbeiter (w/m) für den Bereich Importsteuerung“ erfahren.
a) dein Geschlecht solltest du schon kennen
b) das gehört in den Betreff und hat im Anschreiben nichts mehr zu suchen

Da das von Ihnen genannte Anforderungsprofil genau meinen Fähigkeiten und Interessen entspricht, möchte ich mich hiermit bewerben.
Steht schon im Betreff.

Zu meinem Tätigkeitsbereich als „Sachbearbeiter Transportabwicklung und Disposition/ stellv. Administrator“_ _mit den Aufgaben: Abwicklung und Abfertigung aller ausgehenden Sendungen national_/_Europäische Union, Auftragsbearbeitung, Auftragsvorbereitung und Buchungen im Warenwirtschaftssystem (IBM AS 400), gehören neben der Reklamationsverantwortung _auch die Überwachung aller Liefertermine für Ein_– und Ausgehender Sendungen sowie die Schnittstellenfunktion für nach- und vorgelagerte Logistikabteilungen, Frachtführern, Dienstleistern, Kunden und der Geschäftsleitung.
Meinst du diesen Satz wirklich ernst?!
Die rot eingefärbten Unterstriche sind Leerzeichen zuviel.
Bei der XXXXXX habe ich im Bereich klassischer Speditionsabwicklung und LKW Disposition meine _Erfahrungen vertiefen können.Neben der Reklamationsbearbeitung und LKW-Disposition _war ich für die Rechnungsprüfung und Preisverhandlungen von zugekauften Transport- und Lagerkapazitäten sowie deren Verbuchung verantwortlich.
Im Rahmen meiner Tätigkeit bei der XXX Gruppe als XXXX Administrator war ich für Verantwortlich für die die Serienlieferungen der Fa. xxx in Genk, Belgien, Ersatzteillieferungen für Fa. xxx, Köln und Fa. xxx, Southhampton, UK. _Ebenso war ich verantwortlich für sämtliche Transporthilfsmittel_/_Transportbehälter des Unternehmens und deren Verbuchung und Verfügbarkeit gemäß Produktionsplanung.
In meiner Tätigkeit als „Kaufmännischer Angestellter“ bei der XXXXXX war ich im Bereich „Umschlagsspedition“ tätig. Zu meinem Tätigkeitsbereich gehörten:
Überwachung DER Aus- und Eingangssendungen und deren Verbuchung, _Einkauf_/_Verkauf von Frachten, Erstellen von Frachtdokumenten, Abfertigen von Containeranlieferung, Auftragsvorbereitung und Betreuung der Schnittstellen Lager_/_Frachtführer_/_Kaufmännische Abteilung.


Ich bin es gewohnt durch den regelmäßigen Austausch internationaler Kunden, Frachtführer und Gesellschaften in Englischer Sprache zu korrespondieren und somit auch komplexe Sachverhalte zu verstehen.
Ich bin mir sicher – meine persönlichen Stärken – auch in Ihrem Unternehmen gewinnbringend einsetzen zu können.
Ich bin mir sicher ist eine Formulierung die paradoxerweise das Gegenteil von Sicherheit ausdrückt. Außerdem ist die Parenthese "- meine persönlichen Stärken -" grammatikalisch nicht zu rechtfertigen.

Zu lang, sowohl das Anschreiben als auch Einzelsätze, z.T. diffus und unstrukturiert, viel zu sehr am Lebenslauf orientiert. Ich muss dich auch in deiner Auffassung enttäuschen, was die Andersartigkeit deines Anschreibens angeht. Es hebt sich nur insoweit von den standardisierten Anschreiben ab, dass du nicht mit einer Frage einsteigst sondern mit fünf.

cengo21
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2015, 11:03

Beitrag von cengo21 » 27.01.2015, 17:03

vielen Dank für die Tipps und Anregung. Muss ich jetzt erstmal Sacken lassen um dann das ganze nochmals zu überarbeiten.

Was für Ansätze/Alternativen gibt es generell, außer sich an den Lebenslauf zu halten?




Es ist mir Selber zu lange vorgekommen, wenn ich ehrlich bin...

Nochmals vielen Dank für den Hinweise!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12177
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 27.01.2015, 20:01

cengo21 hat geschrieben:Was für Ansätze/Alternativen gibt es generell, außer sich an den Lebenslauf zu halten?
Du sollst dich gerade nicht an den Lebenslauf halten!

Wichtig ist, dass du deine Motivation nennst und deine Kenntnisse/Kompetenzen bzw. deine hilfreichen Charakterstärken nennst. Hierzu darfst du dich aus Stationen deines Lebenslaufes bedienen.

Sinnvoll ist es, eine Analyse der Stellenausschreibung anzufertigen:
Welches sind die Aufgaben, welches die Anforderungen die an mich gestellt werden? Was davon kann ich bieten? Kann ich die Soll- und v.a. Muss-Kriterien erfüllen?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8973
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 27.01.2015, 20:58

:shock:

Eindeutig zu lang, und auch ein Bruch zwischen den Stilen.
für den FOB, EXW, LLP, B/L, ECB, FCL, FEU, LCL, TEU, CSC, ETA, ETD, CFS, JIT, AWB und Containermanagement keine unbekannten Kürzel sind?

:shock: Versuche mal mit positiver Wortwahl zu formulieren, nicht "keine unbekannte", sondern du beherrschst alles aus dem Effeff. Und die Beherrschung bringt dir hinsichtlich der Arbeit was?

MNJNN
Beiträge: 7
Registriert: 09.09.2016, 21:29

Bewerbung Logistiksachbearbeiter globale Qualitätssicherung

Beitrag von MNJNN » 09.03.2019, 12:12

Hallo,

bin zurzeit im Lager Tätig und möchte wegen Umzug den Arbeitgeber wechseln...
könnt ihr mir eure Meinungen zu meiner Bewerbung äußern?

Danke schon mal!


Sachbearbeiter globale Qualitätssicherung

Sehr geehrter Damen und Herren ,

ihre Stellenanzeige hat mich sehr angesprochen, weil ich überzeugt bin, dass meine Mitarbeit bei der XXX der folgerichtige Schritt für meine berufliche Laufbahn ist. Das Zusammentreffen von organisatorischen und kaufmännischen Tätigkeiten spricht mich sehr an, da ich meine Fähigkeiten in der Disposition sehe und mich für Sachbearbeitung sowie Datenpflege interessiere. Erforderliche Grundkenntnisse darüber konnte ich mir während meinem Besuch der Kaufmännischen Handelsschule aneignen.

Zurzeit befinde ich mich in einer ungekündigten Stellung bei der Firma XXX am Standort XXX. Seit erfolgreicher Beendigung meiner Berufsausbildung arbeite ich in einem kleinen Logistik-Team in der Prototypenmontage. Zu meinem Aufgabenbereich zählt das selbstständige Erfassen der internen Warenein- und -ausgänge sowie die sehr sorgfältige Verwaltung der Lagerbestände und Bestandskontrollen mittels SAP. Auf diese Weise habe ich das strukturierte und lösungsorientierte Arbeiten schätzen gelernt und möchte aus diesem Grund meinen beruflichen Werdegang in diesem Bereich fortsetzen. In meinem Praktikum beim Personalbüro der XXX sind mir bereits meine Freude im Umgang mit Menschen in Verbindung mit meiner Aufgeschlossenheit zu gute gekommen.

Mit meiner Einsatzbereitschaft und meiner zuverlässigen Arbeitsweise möchte ich die XXX bei ihren Anliegen unterstützen. Durch meine sozialen Kompetenzen als Mutter bringe ich dafür Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen mit. Ihre Firma sehe ich für mich als zukunftssicheren und abwechslungsreichen Arbeitgeber.

Aufgrund meiner Kündigungsfrist stehe ich Ihnen gerne, aber frühestens ab dem 01.05.2019 zur Verfügung.

Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12177
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 09.03.2019, 20:18

MNJNN hat geschrieben: Sehr geehrter Damen und Herren_,

ihre Stellenanzeige hat mich sehr angesprochen, weil ich überzeugt bin, dass meine Mitarbeit bei der XXX der folgerichtige Schritt für meine berufliche Laufbahn ist.
Anreden groß.
Dass die Stellenanzeige dich angesprochen hat, ergibt sich daraus, dass du auf sie reagierst.
Dass du überzeugt bist, markiert Subjektivität. Woher rührt diese Überzeugung?
Das Zusammentreffen von organisatorischen und kaufmännischen Tätigkeiten spricht mich sehr an, da ich meine Fähigkeiten in der Disposition sehe und mich für Sachbearbeitung sowie Datenpflege interessiere.
Dass du deine Fähigkeit siehst, markiert wiederum Subjektivität.
Erforderliche Grundkenntnisse darüber konnte ich mir während meinem Besuch der Kaufmännischen Handelsschule aneignen.
Die erforderlichen Kenntnisse im Bereich xy eignete ich mir... an.
Zurzeit befinde ich mich in einer ungekündigten Stellung bei der Firma XXX am Standort XXX. Seit erfolgreicher Beendigung meiner Berufsausbildung arbeite ich in einem kleinen Logistik-Team in der Prototypenmontage.
Steht im Lebenslauf.
Auf diese Weise habe ich das strukturierte und lösungsorientierte Arbeiten schätzen gelernt

???

Antworten