Anschreiben Sekretärin nach Elternzeit

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Isiana
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.2012, 13:07

Anschreiben Sekretärin nach Elternzeit

Beitrag von Isiana » 22.10.2012, 13:24

Hallo zusammen!

Ich möchte nach meiner Elternzeit jetzt wieder ins Berufsleben und habe gesehen, dass meine Traumstelle als Schulsekretärin zufällig gerade frei ist. Jetzt habe ich fleißig ein Anschreiben erstellt, allerdings weiß ich nicht so recht, wie ich einige Dinge verpacken soll. Hier erstmal das Anschreiben:

---------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mit großem Interesse Ihre Stellenanzeige gelesen.
Schon während meiner eigenen Schulzeit kam mir der Beruf der Sekretärin in einer Schule interessant und abwechslungsreich vor. Eine perfekte Verbindung zwischen dem Umgang mit den verschiedensten Menschen und der organisatorischen Büroarbeit. Eine Stelle, die sehr viele persönliche Fähigkeiten abverlangt. Organisation, Konzentration, Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Diskretion. Aber auch Zusammenarbeit, Fürsorge, Verständnis und Geduld. Und, vielleicht am wichtigsten: Flexibilität und Belastbarkeit.

Ich sehe in Ihrer Stelle genau die Anforderungen, die mich schon immer gereizt haben. Die fachlichen Kompetenzen konnte ich mir in meiner Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation sowie bei der Arbeit als Sekretärin/Sachbearbeiterin einer Maschinenbaufirma bestens aneignen. Sichere Kenntnisse im Umgang mit den MS-Office Programmen Word, Excel und Powerpoint sowie Outlook und Internetrecherche können Sie voraussetzen.

Persönlich weiterentwickelt habe ich mich besonders durch meine Elternzeit. Mutter zweier Kinder zu sein bedeutet auch, alle oben genannten Fähigkeiten zu verinnerlichen. Unterbrechungen oder Ablenkungen von einer Tätigkeit hindern mich genauso wenig daran, meine Aufgaben vollständig und gewissenhaft zu erledigen, wie hohe Anforderungen oder Zeitdruck.

Während der Arbeitszeit sind meine Kinder sicher im Kindergarten und bei einer Tagesmutter aufgehoben.

Lernen Sie mich einfach kennen! Ich freue mich auf ein Vorstellungsgespräch.

----------------------------

Ich habe vor allem Probleme mit dem letzten Satz, über die Betreuung meiner Kinder während der Arbeit. Ich kann ihn schlecht irgendwo einbinden, andererseits steht er so ziemlich zusammenhanglos da. Habt ihr vielleicht eine Idee?
Außerdem fehlt, meiner Meinung nach, noch, dass ich gerne mit Schülern zu tun hab, also gezielt mit jungen Menschen. Ich will aber den ersten Absatz nicht noch größer machen und... tja da wären wir wieder ;)

Ich danke euch schonmal für eure Hilfe!!

Grüße,
Isiana

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8973
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 22.10.2012, 17:02

Schon während meiner eigenen Schulzeit kam mir der Beruf der Sekretärin in einer Schule interessant und abwechslungsreich vor. Eine perfekte Verbindung zwischen dem Umgang mit den verschiedensten Menschen und der organisatorischen Büroarbeit. Eine Stelle, die sehr viele persönliche Fähigkeiten abverlangt. Organisation, Konzentration, Sorgfalt, Zuverlässigkeit, Diskretion. Aber auch Zusammenarbeit, Fürsorge, Verständnis und Geduld. Und, vielleicht am wichtigsten: Flexibilität und Belastbarkeit.

Inhaltlich finde ich das super, aber das sind alles keine vollständigen und damit keine richtigen Sätze.
Ich habe vor allem Probleme mit dem letzten Satz, über die Betreuung meiner Kinder während der Arbeit. Ich kann ihn schlecht irgendwo einbinden, andererseits steht er so ziemlich zusammenhanglos da. Habt ihr vielleicht eine Idee?

Dann schreibe den Satz doch mit dem vorherigen Absatz zusammen, dann fällt es nicht so auf.

Isiana
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.2012, 13:07

Beitrag von Isiana » 22.10.2012, 20:25

Ok, du hast recht. Wenn mans so oft liest, fällt das gar nicht wirklich auf. Habs jetzt geändert in:

Eine Stelle, die sehr viele persönliche Fähigkeiten fordert. Organisation, Konzentration, Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Diskretion sind genauso gefragt wie Zusammenarbeit, Fürsorge, Verständnis und Geduld. Und mitunter am wichtigsten sind sicherlich Flexibilität und Belastbarkeit.


Kann man das so schreiben oder setz ich mich damit selbst in die Nesseln? Ich habe das Gefühl, dass Speziell das mit den hohen Anforderungen komisch rüberkommen könnte.

Unterbrechungen oder Ablenkungen von einer Tätigkeit hindern mich genauso wenig daran, meine Aufgaben vollständig und gewissenhaft zu erledigen, wie hohe Anforderungen oder Zeitdruck.



Danke nochmal!

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8973
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 23.10.2012, 20:48

Kann man das so schreiben oder setz ich mich damit selbst in die Nesseln? Ich habe das Gefühl, dass Speziell das mit den hohen Anforderungen komisch rüberkommen könnte.

Das Problem ist, dass es zu viele Stärken sind. Ein bisschen abgespeckt:

Schon während meiner eigenen Schulzeit kam mir der Beruf der Sekretärin in einer Schule interessant und abwechslungsreich vor. Er ist eine für mich perfekte Verbindung zwischen dem Umgang mit den verschiedensten Menschen und der organisatorischen Büroarbeit. In diese Stelle bringe ich gerne meine persönlichen Fähigkeiten ein: Flexibilität, Belastbarkeit, Sorgfalt, Fürsorge, Verständnis und Geduld.

Isiana
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.2012, 13:07

Beitrag von Isiana » 24.10.2012, 07:18

Stimmt... ich habe jetzt aber den oberen Absatz gelassen und dafür im unteren die Stärken rausgenommen. War ja irgendwie auch nur ne Wiederholung. Das hab ich noch ein bisschen anders formuliert und oben noch die Kinder reingebracht:

---------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mit großem Interesse Ihre Stellenanzeige gelesen.
Schon während meiner eigenen Schulzeit kam mir der Beruf der Sekretärin in einer Schule interessant und abwechslungsreich vor. Eine perfekte Verbindung zwischen dem Umgang mit den verschiedensten Kindern und Erwachsenen und der organisatorischen Büroarbeit. Eine Stelle, die sehr viele persönliche Fähigkeiten fordert. Organisation, Konzentration, Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Diskretion sind genauso gefragt wie Zusammenarbeit, Fürsorge, Verständnis und Geduld. Und mitunter am wichtigsten sind sicherlich Flexibilität und Belastbarkeit.

Ich sehe in Ihrer Stelle genau die Anforderungen, die mich schon immer gereizt haben. Die fachlichen Kompetenzen konnte ich mir in meiner Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation sowie bei der Arbeit als Sekretärin/Sachbearbeiterin einer Maschinenbaufirma bestens aneignen. Sichere Kenntnisse im Umgang mit den MS-Office Programmen Word, Excel und Powerpoint sowie Outlook und Internetrecherche können Sie voraussetzen.

Persönlich weiterentwickelt habe ich mich besonders durch meine Elternzeit. Mutter zweier Kinder zu sein bedeutet auch, alle oben genannten Fähigkeiten zu verinnerlichen. Da ich meine Söhne während der Arbeitszeit sicher im Kindergarten und bei einer Tagesmutter aufgehoben weiß, freue ich mich jetzt auf neue berufliche Herausforderungen.

Lernen Sie mich einfach kennen! Ich freue mich auf ein Vorstellungsgespräch.

----------------------------------


Ich finde, jetzt klingt es ein bisschen runder. Vielen Dank für deine Anmerkungen und deine Hilfe Romanum! :)

Antworten