Anschreiben Simulations/RobCAD Spezialist

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Bobbe
Beiträge: 3
Registriert: 05.07.2009, 23:14

Anschreiben Simulations/RobCAD Spezialist

Beitrag von Bobbe » 05.07.2009, 23:22

Bewerbung als Simulations/RobCAD Spezialist, Kennziffer: ...



Sehr geehrter Herr ...,

Sie suchen einen neuen Mitarbeiter für die 3D-Simulation und Erstellung von Offline-Programmen in Roboteranlagen. Aufgrund meiner bisherigen Tätigkeit bei ... erfülle ich mit Ausnahme der 3D-CAD-Kenntnisse, all Ihre geforderten Voraussetzungen.

Da ich gerne für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Simulations/RobCAD Spezialist.

Ich bin seit ca. vier Jahren bei der Firma ... in ... als Servicetechniker mit dem Schwerpunkt Inbetriebnahme Messtechnik bei Automobilherstellern beschäftigt. In dieser Zeit konnte ich viele Erfahrungen und Fertigkeiten bei der Roboterprogrammierung erwerben. Zu meinen Hauptaufgaben gehört der Aufbau der Anlagen, die Inbetriebnahme sowie Online-Programmierung der Roboter, und das Einrichten und Optimieren verschiedener Sensorsysteme (Sensor XYZ,...,...) und des Auswertesystems (Auswerte..) direkt beim Kunden vor Ort.

Bisher habe ich Inlinemesszellen bei den Automobilherstellern ABC (Düsseldorf, Frankfurt, Bremen, Südafrika), CDE (München), FFF (Stuttgart), SSS (Dortmund), XYZ (Indien) und ERT (Indien) in Betrieb genommen. Dabei habe ich einige Anlagen vom Aufbau der Roboter, über die SPS-Inbetriebnahme bis hin zur Endabnahme vom Kunden direkt vor Ort begleitet. Durch meine Auslandserfahrung, insgesamt sechs Monate Südafrika und sechs Monate Indien, konnte ich auch meine Englischkenntnisse unter Beweis stellen und Stärken.

An der neuen Aufgabe als Simulations/RobCAD Spezialist sehe ich eine große Chance mein Wissen im Bereich der Robotertechnik zu erweitern. Durch meine Praxiserfahrung und meine erworbenen Kenntnisse auf den Baustellen und in den Schulungen, bin ich mir sicher der Richtige für Ihre Aufgaben zu sein. Teamwork und außerordentlich hohes Engagement runden mein Profil ab.

Gern würde ich zum weiteren Erfolg Ihres Unternehmens beitragen.
Ich freue mich deshalb auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen


Hallo hier findet Ihr das von mir erstellte Anschreiben.

Meine konkreten Fragen dazu:

- Wie seht Ihr es mit der Angabe der Firmennamen, bei denen ich schon eingesetzt wurde.
- Findet Ihr Rechtschreib oder Grammatikfehler? Satzstellung.
- über alle weiteren Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich auch dankbar.

Vielen Dank

MFG Robert

ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1962
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Re: Anschreiben Simulations/RobCAD Spezialist

Beitrag von ice_and_fire » 06.07.2009, 05:23

Bobbe hat geschrieben: Sie suchen einen neuen Mitarbeiter für die 3D-Simulation und Erstellung von Offline-Programmen in Roboteranlagen. Aufgrund meiner bisherigen Tätigkeit bei ... erfülle ich mit Ausnahme der 3D-CAD-Kenntnisse, all Ihre geforderten Voraussetzungen.
Dass die einen neuen MA suchen ist für die Firma ja nicht neu. Schon eher, wo du das gelesen hast.
Auch ist es nicht so clever, gleich am Anfang aufzuführen was man nicht kann. Lass die das rausbekommen ;-)
Bobbe hat geschrieben:Da ich gerne für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Simulations/RobCAD Spezialist.
Der Satz ist richtig schlecht. Unbegründetes Motiv + Offensichtliches Wiederholtes ... raus damit
Bobbe hat geschrieben:Ich bin seit ca. vier Jahren bei der Firma ... in ... als Servicetechniker mit dem Schwerpunkt Inbetriebnahme Messtechnik bei Automobilherstellern beschäftigt. In dieser Zeit konnte ich viele Erfahrungen und Fertigkeiten bei der Roboterprogrammierung erwerben. Zu meinen Hauptaufgaben gehört der Aufbau der Anlagen, die Inbetriebnahme sowie Online-Programmierung der Roboter, und das Einrichten und Optimieren verschiedener Sensorsysteme (Sensor XYZ,...,...) und des Auswertesystems (Auswerte..) direkt beim Kunden vor Ort.
würde ich so stehen lassen
Bobbe hat geschrieben:Bisher habe ich Inlinemesszellen bei den Automobilherstellern ABC (Düsseldorf, Frankfurt, Bremen, Südafrika), CDE (München), FFF (Stuttgart), SSS (Dortmund), XYZ (Indien) und ERT (Indien) in Betrieb genommen. Dabei habe ich einige Anlagen vom Aufbau der Roboter, über die SPS-Inbetriebnahme bis hin zur Endabnahme vom Kunden direkt vor Ort begleitet. Durch meine Auslandserfahrung, insgesamt sechs Monate Südafrika und sechs Monate Indien, konnte ich auch meine Englischkenntnisse unter Beweis stellen und Stärken.
gute Fortsetzung des guten vorangegangenen Absatzes. Nur die Aufzählung würde ich mir schenken. Ist zu lang und dann weißt du ja auch gar nicht, dass die Kunden das wünschen. Lieber in der Art "bei vielen großen Unternehmen in Deutschland, Indien und Südafrika". Der Satz wird sich angenehmer lesen und passt besser zu deiner Fortsetzung mit der Auslandserfahrung
Bobbe hat geschrieben:An der neuen Aufgabe als Simulations/RobCAD Spezialist sehe ich eine große Chance mein Wissen im Bereich der Robotertechnik zu erweitern. Durch meine Praxiserfahrung und meine erworbenen Kenntnisse auf den Baustellen und in den Schulungen, bin ich mir sicher der Richtige für Ihre Aufgaben zu sein. Teamwork und außerordentlich hohes Engagement runden mein Profil ab.
evtl. sollten wir nochmal über das Motiv reden. Du hast immerhin weltweite Erfahrung mit diesem Thema. Sicherlich wirst du dazu lernen, aber du kennst dich ja bereits aus. Ansonsten ist auch das in der Summe ein recht runder Absatz

Bobbe
Beiträge: 3
Registriert: 05.07.2009, 23:14

Beitrag von Bobbe » 06.07.2009, 13:15

Bewerbung als Simulations/RobCAD Spezialist, Kennziffer: ...



Sehr geehrter Herr ...,

Sie suchen einen neuen Mitarbeiter für die 3D-Simulation und Erstellung von Offline-Programmen in Roboteranlagen. Aufgrund meiner bisherigen Tätigkeit bei ... erfülle ich Ihre geforderten Voraussetzungen.

Ich bin seit ca. vier Jahren bei der Firma ... in ... als Servicetechniker mit dem Schwerpunkt Inbetriebnahme Messtechnik bei Automobilherstellern beschäftigt. In dieser Zeit konnte ich viele Erfahrungen und Fertigkeiten bei der Roboterprogrammierung erwerben. Zu meinen Hauptaufgaben gehört der Aufbau der Anlagen, die Inbetriebnahme sowie Online-Programmierung der Roboter, und das Einrichten und Optimieren verschiedener Sensorsysteme (Sensor XYZ,...,...) und des Auswertesystems (Auswerte..) direkt beim Kunden vor Ort.

Bisher habe ich Inlinemesszellen bei einigen großen Automobilherstellern in Deutschland, Indien und Südafrika in Betrieb genommen. Dabei habe ich einige Anlagen vom Aufbau der Roboter, über die SPS-Inbetriebnahme bis hin zur Endabnahme vom Kunden direkt vor Ort begleitet. Durch meine Auslandserfahrung, insgesamt sechs Monate Südafrika und sechs Monate Indien, konnte ich auch meine Englischkenntnisse unter Beweis stellen und Stärken.

An der neuen Aufgabe als Simulations/RobCAD Spezialist sehe ich eine große Chance mein Wissen im Bereich der Robotertechnik zu erweitern. Durch meine Praxiserfahrung und meine erworbenen Kenntnisse auf den Baustellen und in den Schulungen, bin ich mir sicher der Richtige für Ihre Aufgaben zu sein. Teamwork und außerordentlich hohes Engagement runden mein Profil ab.

Gern würde ich zum weiteren Erfolg Ihres Unternehmens beitragen.
Ich freue mich deshalb auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen



So erst mal danke für die schnelle Antwort:

ich habe jetzt mit Deinen Tipps mein Anschreiben nochmals angepasst.

Den Punkt mit den großen Unternehmen habe ich bei Automobilherstellern belassen, da dies eine Anforderung in der Stellenbeschreibung ist.

Deinen Hinweis zum letzten Abschnitt habe ich nicht ganz verstanden, soll ich da jetzt was ändern oder kann ich den so lassen?

Danke.

ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1962
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Beitrag von ice_and_fire » 07.07.2009, 05:46

schon mal einen guten Schritt gemacht. Der nächste Schritt ist m.E. "die Sau rauszulassen" ;-)
ich mach es mal so, dass ich alles ändere, wo du mir zu zurückhalten bist
Bobbe hat geschrieben: Bisher habe ich Inlinemesszellen bei vielerlei großen Automobilherstellern in Deutschland, Indien und Südafrika in Betrieb genommen. Dabei habe ich ___ Anlagen vom Aufbau der Roboter, über die SPS-Inbetriebnahme bis hin zur Endabnahme vom Kunden direkt vor Ort begleitet. Während meiner Auslandserfahrung, insgesamt sechs Monate Südafrika und sechs Monate Indien, war Englisch die Arbeitssprache.


In der neuen Aufgabe als Simulations/RobCAD Spezialist sehe ich eine große Chance mein Wissen im Bereich der Robotertechnik einzubringen. Durch meine Praxiserfahrung und meine erworbenen Kenntnisse auf den Baustellen und in den Schulungen, bin ich mir sicher der Richtige für Ihre Aufgaben zu sein. Teamwork und außerordentlich hohes Engagement runden mein Profil ab.
was mir noch unklar ist, ist die Bezeichnung Baustelle? Was hast du da wo gemacht und inwiefern qualifiziert dich das?

Bobbe
Beiträge: 3
Registriert: 05.07.2009, 23:14

Beitrag von Bobbe » 07.07.2009, 07:16

die Bezeichnung Baustelle beschreibt den Aubauort der Anlagen beim Kunden.

Ansonsten muss ich die Bewerbung jetzt losschicken sonst wars für die Katz. Danke vielmals.

ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1962
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Beitrag von ice_and_fire » 07.07.2009, 20:57

Dann mal los
Viel Erfolg!

Antworten