Anschreiben studentische Aushilfe Uni Bibliothek

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
student3121
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2017, 15:42

Anschreiben studentische Aushilfe Uni Bibliothek

Beitrag von student3121 » 13.08.2017, 15:49

Hallo,

die Bibo in meiner Uni sucht nach ein paar studentischen Helfern, es gibt da eigentlich keine großen Anforderungen da man bei der Tätigkeit nur Bücher sortiert

in der Anzeige wird gesagt, dass du das Formular und ein Lebenslauf nötig sind, aber ich möchte noch ein Anschreiben anfertigen zudem füge ich noch ein Praktikumszeugnis an, hier ist meine erste Idee
ich bin mir einfach nicht sicher wie ich mich hier von anderen bewerbern differenzieren kann

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin schon seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Studentenjob. Trotz
einiger Vorstellungsgespräche, wie z. B. an dem Lehrstuhl für
xy, bin ich bisher nicht fündig geworden.
Durch Ihre Stellenanzeige kam meine Hoffnung zurück, doch noch eine passende
Stelle in der Nähe der Universität zu finden.

Ich befinde mich momentan am Ende meines Bachelorstudiums. Da ich im
kommenden Semester neben der Bachelorarbeit nur noch ein weiteres Modul belegen
werde, bin ich bezüglich der Arbeitszeiten sehr flexibel.
Danach strebe ich einen Master-Abschluss in yxc an, weshalb ich auch an
einer längeren Zusammenarbeit interessiert bin.

Über bibliothekarische Erfahrung verfüge ich nicht, aber durch die Hunderten
Stunden, die ich in der Universitätsbibliothek verbracht habe und durch eine
Bekanntschaft, die bei Ihnen tätig war, sind mir die Aufgaben der studentischen Helfer
durchaus bekannt.
Zudem kann ich diese fehlende Erfahrung mit großer Zuverlässigkeit und
Eigeninitiative ausgleichen. // diese eigenschaften werden unter anderem verlangt und werden von mir laut dem Praktikumszeugnis erfüllt

Die Stelle würde ich auch gerne nutzen, um mich persönlich weiterzuentwickeln.

Mit freundlichen Grüßen

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1973
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 13.08.2017, 16:23

Was studierst Du denn, wenn ich fragen darf? Welche Praktika im welchen Bereichen hast Du absolviert und willst Du mit Zeugnissen belegen?

Grundsätzlich ist der Tonfall in Deinem Anschreiben viel zu negativ - lies noch mal Deinen Einleitungssatz: 'Keiner will mich, aber hoffentlich Du?'

So präsentiert man kein attraktives 'Produkt'. Du bist doch ein wertvoller Mitarbeiter (Deine Arbeit ist Geld wert!!!), also stelle Dich nicht als Ladenhüter dar.

Je konkreter Du Deine Pluspunkte, Erfahrungen, Kenntnisse und Stärken beschreibst, umso individueller, authentischer und damit überzeugender wird Dein Anschreiben automatisch.

Vielleicht magst Du mal die Anforderungen aus der Ausschreibung posten?

student3121
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2017, 15:42

Beitrag von student3121 » 13.08.2017, 16:57

BWL
in einer WP Gesellschaft

ja der einleitungssatz gefällt mir irgendwie auch nicht
in meinen anderen anschreiben war die tatsache, dass ich eine tätigkeit neben der BA und dem bevorstehenden master suche in der einleitung

hier bin mir ich mir unsiche
gibt es einen vorschlag ?

student3121
Beiträge: 3
Registriert: 13.08.2017, 15:42

Beitrag von student3121 » 13.08.2017, 20:11

neue idee
der einleitungssatz ist zwar sehr unoriginell aber ich finde es besser.. habe auch ein paar weitere sachen verändert


Da ich momentan auf der Suche nach einem passenden Studentenjob bin, hat mich die von Ihnen ausgeschriebene Stelle sofort angesprochen.

Ich befinde mich momentan am Ende meines Bachelorstudiums, wo ich im kommenden Semester neben der Bachelorarbeit nur noch ein weiteres Modul belegen werde, somit bin ich bezüglich der Arbeitszeiten sehr flexibel.
Danach strebe ich einen Master-Abschluss in xy an, weshalb ich auch an einer längeren Zusammenarbeit interessiert bin.

Über bibliothekarische Erfahrung verfüge zwar ich nicht, aber durch die Hunderten Stunden, die ich in der Universitätsbibliothek verbracht habe und durch eine Bekanntschaft, die bei Ihnen tätig war, sind mir die Aufgaben der studentischen Helfer durchaus bekannt.
Zudem kann ich diese fehlende Erfahrung mit großer Zuverlässigkeit und Eigeninitiative ausgleichen.
Dass ich unterschiedliche Aufgaben schnell und sorgfältig erledigen kann, habe ich zu Beginn dieses Jahres bei einem Praktikum bewiesen.

Die Stelle würde ich auch gerne nutzen, um mich persönlich weiterzuentwickeln.
Ich freue mich sehr, wenn Sie mir Gelegenheit geben, Ihren ersten Eindruck von mir bei einem Vorstellungsgespräch zu vervollständigen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12186
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben studentische Aushilfe Uni Bibliothek

Beitrag von TheGuide » 13.08.2017, 22:16

student3121 hat geschrieben:ich bin schon seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Studentenjob. Trotz
einiger Vorstellungsgespräche, wie z. B. an dem Lehrstuhl für
xy, bin ich bisher nicht fündig geworden.
Durch Ihre Stellenanzeige kam meine Hoffnung zurück, doch noch eine passende
Stelle in der Nähe der Universität zu finden.
Kannst du ersatzlos streichen.
Über bibliothekarische Erfahrung verfüge ich nicht, aber durch die Hunderten
Stunden,
die ich in der Universitätsbibliothek verbracht habe und durch eine
Bekanntschaft,
die bei Ihnen tätig war, sind mir die Aufgaben der studentischen Helfer
durchaus bekannt.
- mit etwas, was du nicht hast, kannst du nicht für dich werben.
- dass mit den hunderten Stunden klingt eher genervt, also kein wirkliches Argument, dich einzustellen
- die Bekanntschaft (Bekanntschaft ist im allgemeinen Sprachgebrauch eher ein Fischpartner (wenn du den Witz mit der fischenden Tochter von Frau Fischer, die eigentlich Vogel heißt, kennst) tut nichts zur Sache. Das ist kein Argument.

Zudem kann ich diese fehlende Erfahrung mit großer Zuverlässigkeit und
Eigeninitiative ausgleichen. // diese eigenschaften werden unter anderem verlangt und werden von mir laut dem Praktikumszeugnis erfüllt
S.o.
Die Stelle würde ich auch gerne nutzen, um mich persönlich weiterzuentwickeln.
Blabla.

Du wirst einen relativ niederschwelligen Aushilfsjob machen. Also mach keine Wissenschaft draus. Wenn du etwas in der Richtung Weiterentwicklung schreiben möchtest, dann nur dann, wenn du wirklich später in Richtung des (wissenschaftlichen) Bibliothekswesen gehen möchtest und nach deinem Studium ein Bibliothesreferendariat anstrebst. Dann (aber nur dann) solltest du das konkret schreiben und nicht solche nebulösen Lippenbekenntnisse.
Authentisch bleiben!

Antworten