Anschreiben Tiermedizinische Fachangestellte

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
Nadine V.
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2008, 21:44

Anschreiben Tiermedizinische Fachangestellte

Beitrag von Nadine V. » 07.02.2008, 21:48

Bräuchte dringend eure Meinung zu dem Anschreiben!! ich danke euch schonmal im Voraus

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund des freundlichen Gespräches vom 06.02.2008 mit Ihnen schicke ich meine Bewerbung um eine Ausbildung als Tiermedizinische Fachangestellte mit der Gewissheit, viele der von Ihnen genannten Anforderungen für diese Ausbildung positiv zu beantworten.

Mein Interesse für Tiere wurde schon in meiner Kindheit geweckt. Da ich von Kind auf schon mich für den Hundesport begeisterte, wuchs mein Interesse am Umgang mit Tieren. Welches meiner Wesensart sehr entgegen kommt. Nicht nur der Hundesport sondern auch die Zucht des Deutschen Schäferhundes interessieren mich und nun mehr züchte ich seit mehr als 4 Jahren erfolgreich über meinen Zwinger vom Hause Veronese.

Zu meinen persönlichen Fähigkeiten gehören Teamfähigkeit, Flexibilität und soziale Kompetenzen. Diese Fähigkeiten in Ihrem Praxis unter Beweis zu stellen ist eine Herausforderung der ich mich gerne stellen würde.

In mir finden Sie eine Auszubildenden, die die modernen Kommunikationstechniken gut beherrscht und Spaß am Umgang mit Tieren hat.

Nach meinem erfolgreichen Abschluss der Hauptschule habe ich mich aus freien Stücken zu dem Besuch einer weiterführenden Schule entschlossen, die ich im Sommer 2005 mit der Fachoberschulreife in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung beendet habe.

Ich hoffe mit dieser Bewerbung Ihren Vorstellungen zu entsprechen und einen Einblick in meine schulischen und persönlichen Kenntnissen gegeben zu haben.

Über ein Vorstellungsgespräch mit Ihnen würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen

Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13504
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 08.02.2008, 16:17

Beachte auch noch diesen wichtigen Artikel, dann kannst du schon viele Fehler vermeiden: https://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html
Da ich mich schon von Kind auf für den Hundesport begeisterte, wuchs mein Interesse am Umgang mit Tieren.
Welches meiner Wesensart sehr entgegen kommt.
Unnötiger Satz.
Nicht nur der Hundesport sondern auch die Zucht des Deutschen Schäferhundes interessieren mich und nun mehr züchte ich seit mehr als 4 Jahren erfolgreich über meinen Zwinger vom Hause Veronese.
Zu umgangssprachlich formuliert.
Diese Fähigkeiten in Ihrer Praxis unter Beweis zu stellenKomma ist eine HerausforderungKomma der ich mich gerne stellen würde.

Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13504
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 10.02.2008, 21:23

Hast du noch was geändert?

Nadine V.
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2008, 21:44

Beitrag von Nadine V. » 12.02.2008, 10:58

Habs jetzt nochmal en bissle umgeschrieben und deine vorschläge mit einbezogen, hört sich jetzt besser an oder?

aufgrund des freundlichen Gespräches vom 06.02.2008 mit Ihnen schicke ich meine Bewerbung um eine Ausbildung als Tiermedizinische Fachangestellte mit der Gewissheit, viele der von Ihnen genannten Anforderungen für diese Ausbildung positiv zu beantworten.

Mein Interesse für Tiere wurde schon in meiner Kindheit geweckt. Durch den Hundesport und auch das züchten des Deutschen Schäferhundes wuchs in mir das Interesse an der Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellte.

Zu meinen persönlichen Fähigkeiten gehören Teamfähigkeit, Flexibilität und soziale Kompetenzen. Diese Fähigkeiten in Ihrem Praxis unter Beweis zu stellen, ist eine Herausforderung, der ich mich gerne stellen würde. Gerne würde ich dies durch ein Praktikum bei Ihnen zeigen.

In mir finden Sie eine Auszubildenden, die die modernen Kommunikationstechniken gut beherrscht und Spaß am Umgang mit Tieren hat.

Nach meinem erfolgreichen Abschluss der Hauptschule habe ich mich aus freien Stücken zu dem Besuch einer weiterführenden Schule entschlossen, die ich im Sommer 2005 mit der Fachoberschulreife in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung beendet habe.

Ich hoffe mit dieser Bewerbung Ihren Vorstellungen zu entsprechen und einen Einblick in meine schulischen und persönlichen Kenntnissen gegeben zu haben.

Über ein Vorstellungsgespräch mit Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Nadine V.
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2008, 21:44

Beitrag von Nadine V. » 12.02.2008, 11:06

Zu meinen persönlichen Fähigkeiten gehören Teamfähigkeit, Flexibilität und soziale Kompetenzen. Diese Fähigkeiten in Ihrem Praxis unter Beweis zu stellen, ist eine Herausforderung, der ich mich gerne stellen würde.
Sehr gerne möchte ich Ihre Praxis kennenlernen und Sie während eines Praktikums von meinen Stärken überzeugen.

wäre glaube ich eine bessere möglichkeit oder?

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2101
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 12.02.2008, 12:02

Hallo,



aufgrund des freundlichen Gespräches vom 06.02.2008 lasse ich Ihnen meine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Tiermedizinischen Fachangestellten mit der Gewissheit zukommen, viele der erwarteten Anforderungen für dieses Berufsfeld aufzuweisen.

Mein großes Interesse für Tiere wurde schon in der Kindheit geweckt. Durch die aktive Teilnahmen am Hundesport und die erfolgreiche Zucht des Deutschen Schäferhundes vom Hause Veronese wuchs in mir die Begeisterung an der Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten.

Zu meinen persönlichen Fähigkeiten gehören Teamfähigkeit, Flexibilität und soziale Kompetenzen. Diese Fähigkeiten in Ihrer Praxis unter Beweis zu stellen, ist eine Herausforderung, der ich mich bereitwillig stelle. Sehr gerne möchte ich Ihre Praxis kennen lernen und Sie während eines Praktikums von meinen Stärken überzeugen.

In mir finden Sie eine Auszubildenden, die die modernen Kommunikationstechniken gut beherrscht und Freude am Umgang mit Tieren hat.

Nach meinem erfolgreichen Abschluss der Hauptschule entschloss ich mich zum Besuch einer weiterführenden Schule, die ich im Sommer 2005 mit der Fachoberschulreife in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung beendete.

Ich hoffe, mit dieser Bewerbung Ihren Vorstellungen zu entsprechen und einen Einblick in meine schulischen und persönlichen Kenntnissen gegeben zu haben.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Habe deinen Text geändert, um bzw. Wortwiederholungen zu vermeiden.
LG

Nadine V.
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2008, 21:44

Beitrag von Nadine V. » 12.02.2008, 18:31

Super lieben Dank
ist wirklich super geworden!!!

KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2481
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 13.02.2008, 11:27

ich finde den Absatz mit den Fähigkeiten noch etwas zu allgemein und wiederholend... zb stelle(n), Praxis und die letzen beiden sätze sagen fast das gleiche aus! gibts für deine fähigkeiten schon irgendwelche beispiele um diese behauptung zu belegen?

außerdem finde ich das wiederholen des ausbildungsnamen übertrieben! der kommt doch 3 mal vor... wobei er in der Betreffzeile doch schon reicht. der arzt wird sich sicher eine seite lang merken können worum es geht :wink:

Gesperrt