Anschreiben Veranstaltungsmanagement (Studentenjob)

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
YurKO
Beiträge: 5
Registriert: 04.03.2014, 14:28

Anschreiben Veranstaltungsmanagement (Studentenjob)

Beitrag von YurKO » 04.03.2014, 14:41

Sehr geehrte Kollegen, benötige ihre Hilfe. Dies ist mein Traumjob) Versuchen sie es so gut wie möglich zu gestallten. Danke im Voraus!

Seh geehrte Frau xxx,

Kontakt zu HDI-Mitarbeiterin auf dem Campus gewann ich Einblicke in die einzigartige Unternehmenskultur und war überzeugt. Gegeben der stetig steigenden Komplexität von Prozessen bin ich vom Potenzial der Versicherungsbranche zutiefst überzeugt und möchte mich deshalb beruflich in diesem Bereich weiterentwickeln. Meine bereits gesammelten Erfahrungen und Qualifikationen, sowie ein ausgeprägtes Organisationsvermögen und Leidenschaft für Ihre Produktlinien werden mir helfen der Herausforderung die Arbeitsstelle bei HDI gerecht zu werden.

Eventmanagement: Im Rahmen meiner Ausbildung als kaufmännischer Assistent Informationsverarbeitung, entwarf ich selbstständig und in Team mehrere Veranstaltungen. Zurzeit bei meiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei DK Occidense e.V gelingen mir mit Erfolg diverse Events zu planen und durchzuführen. Zu meinen Aufgaben gehören Hotelbuchungen, Routenplanungen, Organisation der Aktivitäten vor Ort.
Eigene Projekte: Auch während meiner selbstständigen Arbeit habe ich Erfahrungen im Bereich Projektmanagement gesammelt. Insbesondere beim Launch der Seminar Doing Business in Germany durfte ich von der Planungs- über die Realisierungsphase beim Projekt mitwirken. Brandmanagement in Online- und Printmedien war in meinem Verantwortungsbereich, so war ich u.a. für die Abstimmung und Freigabe der Inhalte zuständig. Desweiterem präsentierte ich meine Arbeit wöchentlich anhand einer PowerPoint Präsentation.
Teamarbeit: Neben relevanter Praxiserfahrung konnte ich bei der Ausbildung meine Team- und ergebnisorientierte Arbeitsweise im Rahmen mehrerer Projektarbeiten unter Beweis stellen. Darüber hinaus unterstützte ich die studentische Marketing-Initiative der CIBCO mit Organisation des Seminars zum Thema Umwelt.

Auch die Anforderungen einer Selbstständigen, effizienten und gut strukturierten Arbeit von HDI sehe ich mich gewachsen. Genau diese drei Punkte wurden von meinen früheren Arbeitgebern am meisten geschätzt und konnten von mir umgesetzt werden. Ich bin offen, um neues zu lernen und Ihrem Unternehmen positiv beizutragen.

Über eine Möglichkeit mich persönlich bei Ihnen vorzustellen, freuich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen,

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12225
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Veranstaltungsmanagement (Studentenjob)

Beitrag von TheGuide » 04.03.2014, 17:46

YurKO hat geschrieben:Kontakt zu HDI-Mitarbeiterin auf dem Campus gewann ich Einblicke in die einzigartige Unternehmenskultur und war überzeugt.
Hier würde etwas fehlen: "durch Kontakt zu einer Mitarbeiterin...". Diese hat allerdings keinerlei Relevanz für deine Eignung. Außerdem sollst du nicht überzeugt vom Unternehmen sein, sondern umgekehrt das Unternehmen von deiner Eignung überzeugen.
Gegeben der stetig steigenden Komplexität von Prozessen bin ich vom Potenzial der Versicherungsbranche zutiefst überzeugt und möchte mich deshalb beruflich in diesem Bereich weiterentwickeln.

- Gegeben = Aufgrund? So recht bin ich mir überhaupt nicht sicher, was du da sagen möchtest. Hört sich aber toll an.
- Wieder überzeugt. Neben dem Umstand, dass du überzeugen und nicht überzeugt sein sollst, ist es im Deutschen stilistisch unschön, zweimal das gleiche Wort so nah hintereinander zu verwenden. Es sei denn als Stilmittel der Wiederholung.
- beruflich weiterentwickeln und Annahme eines Studentenjobs? Da müsste dann schon die fachliche Qualifikation passen!!!
Meine bereits gesammelten Erfahrungen und Qualifikationen,
Die da wären?
und Leidenschaft für Ihre Produktlinien werden mir helfen der Herausforderung die Arbeitsstelle bei HDI gerecht zu werden.
- Leidenschaft für Produktlinien klingt eher nach Kosmetik als nach Versicherungsbereich. Möglicherweise liegt das an meiner mangelnden Vorstellungskraft, aber die Behauptung Leidenschaft für diverse Versicherungsprdoukte aufzubringen erscheint mir eine, wenn auch freundliche, strategische Lüge zu sein. Ich halte das persönlich für unglaubwürdig. Sollte ich mich hier irren?
Eventmanagement: Im Rahmen meiner Ausbildung als kaufmännischer Assistent Informationsverarbeitung, entwarf ich selbstständig und in Team mehrere Veranstaltungen.

entwarf - organisierte?
Zurzeit bei meiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei DK Occidense e.V gelingen mir mit Erfolg diverse Events zu planen und durchzuführen.

Zurzeit
ist eine Art 'dauerhaftes Jetzt'. Du meinst, denke ich, eher während: "Während meiner ehrenamtlichen Tätigkeit ... gelang es mir..."
Oder aber, solltest du dort tatsächlich noch beschäftigt sein: "Zurzeit plane ich ehrenamtlich für den DK Occidense e.V. erfolgreich diverse Events, wie z.B. ..."
Brandmanagement in Online- und Printmedien war in meinem Verantwortungsbereich, so war ich u.a. für die Abstimmung und Freigabe der Inhalte zuständig.

- lag
Desweiterem präsentierte ich meine Arbeit wöchentlich anhand einer PowerPoint Präsentation.
- Des Weiteren.
- Wem?
Auch die Anforderungen einer Selbstständigen, effizienten und gut strukturierten Arbeit von HDI sehe ich mich gewachsen.
- Wem oder was siehst du dich gewachsen? Den Anforderungen.
Ich bin offen, um neues zu lernen und ZU Ihrem Unternehmen positiv beizutragen.
Über eine Möglichkeit mich persönlich bei Ihnen vorzustellen, freuich mich sehr.
Für meinen persönlichen Geschmack stellenweise zuviel Idioten-Denglish (Launch, Doing Business in Germany, Brandmanagment [warum nicht Start, Wirtschaften in Dtld. oder Markenmanagment?!]), aber in Versicherungskreisen und im Fachbereich BWL kommt das möglicherweise gut an. Nicht dass ich missverstanden werde: Ich habe nichts gegen Entlehnungen und verwende sie auch selber, etwa sorry, Managment etc. Was mich nervt ist diese Blendersprache.

YurKO
Beiträge: 5
Registriert: 04.03.2014, 14:28

Beitrag von YurKO » 04.03.2014, 18:12

Herzlichen Dank! Super Ausführlich und sachlich, was sehr wichtih ist
Du hast mir wirklich geholfen.

Antworten