Anschreiben Verwaltungsfachangestellte

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Gesperrt
steph.314
Beiträge: 6
Registriert: 12.09.2007, 09:04

Anschreiben Verwaltungsfachangestellte

Beitrag von steph.314 » 12.09.2007, 09:23

Ich würde mich gern auf diese Stelle bewerben. Vielleicht könnt ihr mir einen Tip zu meinem Anschreiben geben.

Für das Bürgermeisteramt XXX suchen wir ab 01.12.2007 befristet auf voraussichtlich 03.04.2011 (Elternzeitvertretung) eine/einen Verwaltungsangestellte/n.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören:
* Kassen- und Mahnwesen
* Veranlagung von gemeindlichen Steuern
* Gebühren und Abrechnung von Feuerwehreinsätzen

Für diese vielseitige Tätigkeit suchen wir eine/n einsatzfreudige/n, belastbare/n und verantwortungsbewusste/n Mitarbeiter/in mit abgeschlossener Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r und guten PC-Kenntnissen in den MS-Office-Anwendungen. Von Vorteil wären Kenntnisse in der Kameralistik sowie im landeseinheitlichen Verfahren hierzu.
Die Stelle erfordert Sorgfalt, Zuverlässigkeit und die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten.

Wir bieten Ihnen:
* Leistungsgerechte Bezahlung nach TVöD
* Einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz
* Geregelte Arbeitszeiten mit Gleitzeit
* Angenehmes Arbeitsklima
* Betriebliche Altersvorsorge

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann überzeugen Sie uns mit Ihrer schriftlichen Bewerbung. Nennen Sie bitte den frühestmöglichen Eintrittstermin sowie Ihre Gehaltsvorstellungen. Für tel. Auskünfte steht Ihnen gerne der Leiter der Kämmerei, Herr XXX, Tel: XXX zur Verfügung.

hier mein Anschreiben:


Anschrift



Bürgermeisteramt XXX
z. Hd. XXX
XXX
XXX



Bewerbung als Verwaltungsfachangestellte
Ihr Stellenangebot bei der Bundesagentur für Arbeit



Sehr geehrte Frau XXX,

Sie suchen zur Verstärkung Ihres Teams eine Verwaltungsfachangestellte in der Kämmerei. Da ich beruflich eine neue Herausforderung suche, bewerbe ich mich bei Ihnen.

Im Juli 2006 habe ich meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen. Daraufhin wurde ich von meinem Ausbildungsbetrieb übernommen. Zu meinem jetzigen Aufgabengebiet gehört vor allem die Auftragserfassung, die Rechnungskontrolle- und Anweisung.

Meine Behinderung stellt keine Beeinträchtigung dar, um den von Ihnen gestellten Anforderungen gerecht zu werden.

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich meine schnelle Auffassungsgabe, gute MS-Office-Kenntnisse und eine selbstständige Arbeitsweise.

Meine Gehaltsvorstellungen belaufen sich auf 25.000,- Euro. Ein möglicher Eintrittstermin wäre für mich der 03.12.2007.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich schon heute über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

XXX

Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13507
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 12.09.2007, 16:57

Die Bewerbung ist nicht gut. Bitte informiere dich erst mal über die grundlegenden Regeln: https://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html damit deine Bewerbung individuell wird.

Sind die Gehaltsvorstellungen denn überhaupt notwendig, wenn die Bezahlung sowieso nach TVöD erfolgt?

steph.314
Beiträge: 6
Registriert: 12.09.2007, 09:04

Beitrag von steph.314 » 12.09.2007, 17:11

Bei der Bezahlung kommt es darauf an, in welche Entgeltgruppe man eingruppiert wird. Außerdem haben sie in Ihrem Stellenangebot extra darum gebeten, dass ich meine Gehaltsvorstellungen angeben.

Gesperrt