Anschreiben wegen zweiter Ausbildung?

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
Lasse
Beiträge: 2
Registriert: 12.07.2004, 22:14

Anschreiben wegen zweiter Ausbildung?

Beitrag von Lasse » 12.07.2004, 22:47

Bin vor wenigen Wochen über die Seite und das Forum hier gestolpert und bin angenehm überrascht. Gute Qualität kostenlos, wo gibt's das noch? Weiter so!

Doch wäre ich hierauf wohl nie aufmerksam geworden, wenn ich nicht selbst ein größeres Problem mit Bewerbungen hätte. Hier mal eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker/Systemintegration. Mir geht es hauptsächlich darum, verständlich darzulegen, weshalb ich eine zweite Ausbildung machen will. Ich hoffe auf Eure tatkräftige Unterstützung beim Aufdecken von Schwachstellen und / oder Problemen.
Sehr geehrte Frau XY, sehr geehrter Herr XY,*

mit Interesse habe ich im XY Ihr Angebot zur Ausbildung vom 00.00.0000 gelesen.

Ich verfüge über eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. Aufgrund der langen Verzögerung durch das Kreiswehrersatzamt** und den Zivildienst konnte ich in dieser Branche nicht mehr arbeiten. Deshalb will ich jetzt die Gelegenheit ergreifen und mein Hobby zum Beruf machen.

Nach dem Ende des Zivildienstes nahm ich an einem Weiterbildungsseminar bei der Firma XY GmbH teil. Ziel dieses Seminars war der ECDL, den ich in den normalen als auch in den advanced Modulen bestanden habe.

Bei XY fand ich auch eine auf ein Jahr befristete Anstellung als System- und Netzwerkadministrator. Während dieser Zeit konnte ich mein Wissen über PC Hard- und Software erweitern und vertiefen.

Meine Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift sind gut, ebenso wie meine Mathematikkenntnisse. Meine ausführlichen Bewerbungsunterlagen habe ich beigefügt. Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem Gespräch.




Mit freundlichen Grüßen
* bei dieser Firma machen das tatsächlich zwei Leute

** die haben mich glatt zwei Jahre lang von einem Facharzt zum nächsten geschickt, ohne daß irgendwer auch nur das Geringste finden konnte. Steht in Kurzform im Lebenslauf dabei.

Bin von der Ausbildungsfirma aus wirtschaftlichen Gründen nicht übernommen worden. Anderswo fand ich auch keine Anstellung, Zivildienst stand ja noch aus. Dann der Mist mit dem Kreiswehrersatzamt, schon waren insgesamt drei Jare futsch. Tja, und jetzt bin ich raus aus dem Beruf des Kaufmanns. Letzteres war übrigens die einzige ehrliche Antwort, die ich durch Nachhaken nach Erhalt einer Ablehnung erhalten habe. Der große Rest bestand aus "Stelle schon vergeben".

Thea
Beiträge: 97
Registriert: 31.05.2004, 17:54

Beitrag von Thea » 13.07.2004, 17:22

Hallo Lasse,

herzlich willkommen im Forum!!!!

Insgesamt gefällt mir dein Anschreiben sehr gut. Es bringt Motivation und echtes Interesse herüber.
Deine Erklärung für deine zweite Ausbildung gefällt mir jedoch nicht so richtig. Ich stell mir grad vor, dass viele Personaler nur das Anschreiben lesen und dann schon entscheiden, ob derjenige in Frage kommt. Es hilft dir also nicht, dass dieser Umstand mit dem Kreiswehrersatzamt im Lebenslauf erst näher erläutert wird.
Mag sein, dass ich hier ein wenig zu kleinlich bin. Ich bin jedenfalls über diesen Satz gestolpert und sofort kreisten Fragezeichen über meinem Kopf! :D
Ich weiß nicht, ob es tatsächlich günstig ist, das an dieser Stelle ausführlicher zu beschreiben. Andererseits ist dein Anschreiben auch noch nicht soooooo lang. Wenn du irgedwie eine kurze, aber perfekte Erklärung für diese Zeitverzögerung finden könntest, würde ich am Anschluss gleich auch nochmel tiefer auf dein Hobby eingehen. Dann hättest du auch noch einen schöneren Übergang zu dem Rest des Schreibens.

Was meinen denn die Anderen ???????


Nur noch als Anmerkung:
"Ziel dieses Seminars war der ECDL, den ich in den normalen als auch in den advanced Modulen bestanden habe."
....ich hoffe die können mit diesem Satz was anfangen!?!?! Ich könnte es nicht! :lol:



Liebe Grüße
Thea

Lasse
Beiträge: 2
Registriert: 12.07.2004, 22:14

Beitrag von Lasse » 17.07.2004, 00:47

Hallo und vielen Dank.

Bei Punkt 1, der Sache mit dem Kreiswehrersatzamt, hatte ich mir gedacht, daß es nix bringt, sowohl im Anschreiben als auch im Lebenslauf drauf einzugehen. Auch ging ich davon aus, daß sowas ungewöhnliches beim Personalleiter besser im Gedächtnis bleibt.
"Kurze, aber perfekte Erklärung." Hmm, da muß ich mir was einfallen lassen, ist 'ne Herausforderung ;)

Der "ECDL" ist der europäische Computerführerschein (oder auch European Computer Driving License, woraus sich "ECDL" ableitet). Neben den fünf Grundmodulen IT-Grundlagen, Windows, Internet, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation und Datenbank gibt es noch zwei Advanced-Module, die bei Tabellenkalkulation und Textverarbeitung nochmal extra in die Tiefe gehen. Da ich das Ganze an ein IT Unternehmen schicken werde nahm ich an, daß der dortige Personalleiter mit der Bezeichnung ECDL etwas anfangen kann.

Herzlichen Dank nochmals!

Gruß,
Lasse, der auf noch mehr Tips und Einsichten hofft.

Gesperrt