Anschreiben Werkzeugmechaniker Ausbildung bewerten

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Daniel19893

Anschreiben Werkzeugmechaniker Ausbildung bewerten

Beitrag von Daniel19893 » 25.10.2006, 17:24

Hallo,
ich möchte mich für das nächste Jahr um eine Azubistelle als Werkzeugmechaniker bewerben. Könnt Ihr bitte mein Anschreiben bewerten bzw. korrigieren??
Danke!!


Sehr geehrter Herr ....

wie telefonisch vereinbart, übersende ich Ihnen heute meine Bewerbungsunterlagen.

Zurzeit besuche ich die Berufsfachschule in ..... mit der Fachrichtung Metall, dich ich voraussichtlich im Sommer 2007 mit der Mittleren Reife verlassen werde. Dort werde ich für den metallverarbeiteten Beruf geschult.

2004 absolvierte ich ein Praktikum bei der Firma.... als Industriemechaniker, sowie 2005 ein Praktikum bei der Firma .... als Verfahrensmechaniker für Kunststoff. Seidem ist mein Interesse an einen metallverarbeiteten Beruf geweckt. Deshalb würde ich mich gerne für einen entsprechenden Ausbildungsplatz als Werkzeugmechaniker bei Ihnen bewerben.

Der Beruf des Werkzeugsmechanikers interessiert mich besonders, weil er sowohl handwerkliche und technische Tätigkeiten beinhaltet. Für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung bringe ich Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit mit.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgepräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen


xxxxxx


Anlagen
Lichtbildfoto
Lebenslauf
Zeugnisse



so das wäre es gewesen. Bitte um Kritik, hoffe nicht zu heftige

LG Daniel

Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1249
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Re: Anschreiben Werkzeugmechaniker Ausbildung bewerten

Beitrag von Verena » 25.10.2006, 20:52

Daniel1989 hat geschrieben:
Sehr geehrter Herr ....

wie telefonisch vereinbart, übersende ich Ihnen heute meine Bewerbungsunterlagen. mit wem hast du gesprochen? Bedanke dich für das Gespräch

Zurzeit besuche ich die Berufsfachschule in ..... mit der Fachrichtung Metall, dich ich voraussichtlich "voraussichtlich" klingt zu unsicher! Weglassen!im Sommer 2007 mit der Mittleren Reife verlassen werde. Dort werde ich für den metallverarbeiteten Beruf geschult.

Bereits im Jahr 2004 absolvierte ich ein Praktikum bei der Firma.... als Industriemechaniker, sowie 2005 ein Praktikum bei der Firma .... als Verfahrensmechaniker für Kunststoff. Seidem ist mein Interesse an einen metallverarbeiteten Beruf geweckt. Deshalb würde ich mich gerne für einen entsprechenden Ausbildungsplatz als Werkzeugmechaniker bei Ihnen bewerben. der Satz ist überflüssig. weglassen. Schreib lieber mehr zu den Praktika! Was waren deine aufgaben? Was hat dich besonders in deinem Berufswunsch gestärkt?

Der Beruf des Werkzeugsmechanikers interessiert mich besonders, weil er sowohl handwerkliche als auch technische Tätigkeiten beinhaltet. Für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung bringe ich Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit mit. nicht nur auflisten! Wo schon unter Beweis stellen können?

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgepräch würde ich mich sehr freuen. nicht im Konjunktiv. Du würdest dich nicht freuen sondern du freust dich!!

Mit freundlichen Grüßen


xxxxxx


Anlagen
Lebenslauf mit Lichtbild
Zeugnisse welche?


Gast

Beitrag von Gast » 25.10.2006, 23:21

Hallo danke für Deine schnelle Antwort, nun habe ich so ein bißchen Schwierigkeiten wie ich das formulieren soll was in dem Praktikum gemacht habe, also in dem Praktikum das dann auch zu meinem Berufswunsch führte habe ich in der 1 Woche an Metallteile gefeilt, diese dann gebohrt und dann zu einem Hubschrauber zusammengebaut.(was auch unter anderem Aufgabe vom 1. Lehrjahr ist) Die Arbeit hauptsächlich was das Feilen anbelangt musste man sehr genau arbeiten, damit die versch. Teile auch sauber zusammen passten. Mir gefällt ganz einfach an dem Beruf die Vielseitigkeit, man kann was zum Laufen bringen, Formteile herstellen, usw, das alles aufzuzählen wäre doch für eine Bewerbung viiiel zu lang??
das mit dem Verfahrensmechaniker Praktikum brauche ich ja nicht so beschreiben, da ich ja den Beruf nicht erlernen will.

Wie meinst du auflisten wegen Flexib. Teamfähigkei usw.?? In der Schule bzw in unserem Werkstattunterricht lernen wir das.

Wäre supernett wenn Ihr mit dabei helfen könnt es ist meine 1. Bewerbung und die sollte einfach perfekt sein.
Vielen, lieben Dank
Daniel

Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1249
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 25.10.2006, 23:37

Anonymous hat geschrieben:Hallo danke für Deine schnelle Antwort, nun habe ich so ein bißchen Schwierigkeiten wie ich das formulieren soll was in dem Praktikum gemacht habe, also in dem Praktikum das dann auch zu meinem Berufswunsch führte habe ich in der 1 Woche an Metallteile gefeilt, diese dann gebohrt und dann zu einem Hubschrauber zusammengebaut.(was auch unter anderem Aufgabe vom 1. Lehrjahr ist) Die Arbeit hauptsächlich was das Feilen anbelangt musste man sehr genau arbeiten, damit die versch. Teile auch sauber zusammen passten.
genau sowas slltest du schreiben. "Durch meine Aufgaben...verfüge ich über sehr gute Konzentrationsfähigkeit und..."(Du kannst, ich ich angeduetet habe nicht einfach deine Stärken auflisten, sondern musst es belegen.
Mir gefällt ganz einfach an dem Beruf die Vielseitigkeit, man kann was zum Laufen bringen, Formteile herstellen, usw, das alles aufzuzählen wäre doch für eine Bewerbung viiiel zu lang??
das mit dem Verfahrensmechaniker Praktikum brauche ich ja nicht so beschreiben, da ich ja den Beruf nicht erlernen will.

Wie meinst du auflisten wegen Flexib. Teamfähigkei usw.?? In der Schule bzw in unserem Werkstattunterricht lernen wir das. siehe Anmerkung oben

Wäre supernett wenn Ihr mit dabei helfen könnt es ist meine 1. Bewerbung und die sollte einfach perfekt sein.
Vielen, lieben Dank
Daniel

Daniel1989

Beitrag von Daniel1989 » 26.10.2006, 11:37

So habe ich es etwas überarbeitet


Bwerbung um einen Ausbildungsplatz als Werkzeugmechaniker
Unser Telefongespräch vom 25. Oktober 2006


Sehr geehrter Herr xxx

bezug nehmend auf das freundliche Telefonat mit Ihnen möchte ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz als Werkzeugmechaniker bewerben.

Zurzeit besuche ich die 2-jährige Berufsfachschule Metall in xxx, die im Sommer 2007 mit der Mittleren Reife verlassen werde.

Duch mein Schülerpraktikum 2005 bei der Firma xxx in xxx konnte ich einen sehr guten Einblick in die Tätigkeiten des Industriemechanikers werfen. Dieses Praktikum zeigte mich, das mir das Arbeiten mit Maschien und Metallen, sowie das Fertigen von Teilen liegt und Freude macht. Die erforderliche Genauigkeit mit Maschinen, sowie die vielfältigen Arbeitsbereiche des Ausbildungsberufes gefallen mir.

Die Ausbildung als Werkzeugmechaniker entspricht meinen Interessen und Fähigkeiten, die ich an der Berufsfachschule Metall weiter ausbaue.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich

Mit freundlichen Grüßen


Daniel


Anlagen


Soooo??? Was meint Ihr so besser??man es ist ein Kampf und Zeitaufreibend das richtige Anschreiben zu finden

LG Daniel

Daniel1989

Beitrag von Daniel1989 » 26.10.2006, 23:47

Bitte, bitte!!!!!!! vergesst mich nicht!!!! Möchte mich so schnell wie möglich bewerben und damit keine Fehler machen


LG Daniel

Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2346
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 27.10.2006, 19:23

Bezug nehmend auf das freundliche Telefonat mit Ihnen bewerbe ich mich bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz als Werkzeugmechaniker.
Berufsfachschule Metall in xxx, die ich im Sommer 2007 mit der Mittleren Reife verlassen werde.
Auf die Inhalte der Berufsfachschule METALL noch näher eingehen, denn alles was du dort lernst, dürfte in deiner angestrebten Ausbildung doch verwertbar sein.
Tätigkeiten des Industriemechanikers gewinnen.

Dieses Praktikum zeigte mir, dass mir das Arbeiten mit Maschinen und Metallen[Kein Komma.] sowie
Die erforderliche Genauigkeit mit Maschinen[Kein Komma.] sowie die vielfältigen Arbeitsbereiche des Ausbildungsberufes gefallen mir.
"erfoderliche Genauigkeit von wem?
Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich michPUNKT

Daniel1989

Beitrag von Daniel1989 » 29.10.2006, 14:38

nun isse weg die Bewerbung,

Danke für die liebe Hilfe

LG Daniel

fed

Beitrag von fed » 29.10.2006, 17:22

Viel Glück! :D

Daniel1989

Beitrag von Daniel1989 » 31.10.2006, 17:47

Ihr werdet es nicht glauben, habe heute Einladung zum Eignungstest am Donnerstag bekommen. Puuuhhh hoffentlich schaffe ich das, weiss von Euch da näheres was da gefragt wird für Werkzeugmechaniker?? Ich denke da kommt Grundrechnen, allgem. Fragen??? Habe schon die wichtigsten Politiker auswendig gelernt wie Kanzler usw. wieviel Länder Deutschland hat usw. hoffentlich hilfts weiter.

LG Daniel

Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2346
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 31.10.2006, 21:52

Das hört sich gut an.

Vorbereiten hilft immer. Räumliches Denken könnte noch geprüft werden, oder technisches Verständnis.

Viel Erfolg.

Antworten