Anschreiben zum Fahrzeuglackierer - Bewerbungsschreiben OK

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
sonic17
Beiträge: 30
Registriert: 27.04.2007, 22:57

Anschreiben zum Fahrzeuglackierer - Bewerbungsschreiben OK

Beitrag von sonic17 » 09.05.2008, 10:18

Hallo

Würde mich freuen wenn sich jemand um meine Bewerbung Kümmern könnte.
Fehler werden von mir Sofort verbessert !
___________________________________

Name
Strasse Nummer
Plz Ort
Tel: xxxxxxx


Name Firma
Strasse Nummer
Plz Ort


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fahrzeuglackierer
Ihre Stellenausschreibung auf der Internetpräsenz der Arbeitsagentur.de


Sehr geehrte Frau Ansprechpartner

durch eine persönliche Recherche habe ich von einer fundierten Ausbildung zum
fahrzeuglackierer in Ihrem Unternehmen erfahren. Aus diesem Grund
sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu.

Im Jahre 2007 Habe ich die Zwei Jährige Berufsfachschule für Elektrotechnik auf dem
Berufskollege Kxxx mit Erfolg Beendet.
Seitdem Arbeite ich im Evangelischen Krankenhaus Mxxx als Aushilfe,
und Suche Nebenbei nach einem Ausbildungsplatz.

Ich Möchte denn Beruf des Fahrzeuglackierers erlernen,
Weil ich ein sehr Kreativer Mensch bin und gerne mit Farben und Lacken Arbeite.
Das Vorbereiten einer zu Lackierenden Oberfläche durch Schleifen und anschließendes
Grundieren machen mir genau soviel Spaß wie das spätere Lackieren Selbst.

Ich bin ein Sehr Zuverlässiger Mensch, Auf den man sich Verlassen kann.
Aufgaben die mir zugeteilt werden, werden innerhalb der Vorgegebenen Zeit Erledigt,
Pünktlich, Ordentlich und zu Ihrer Zufriedenheit.
Arbeiten in Team stellen für mich Keinerlei Probleme da.

Ich bin überzeugt, dass ich für Ihre Firma ein hoch motivierter und zuverlässiger Auszubildender sein werde, der zupacken kann, körperlichen Einsatz zeigt und Freude an der Arbeit haben wird.

Für ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung,
und freue mich über eine Einladung.


Mit Freundlichen Grüßen



Anlagen

Lebenslauf
Zeugnisse
Praktikumsbeurteilungen
____________________

KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2481
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 09.05.2008, 10:22

Hauptproblem: Schon mal was von Groß- und Kleinschreibung gehört und wie man Substantive erkennt?

Die Einleitung kannst du weglassen, dass du dich bewirbst ist klar und warum sollte etwas konkreter gesagt werden!
Keine bloßen Ich-Aussagen!

sonic17
Beiträge: 30
Registriert: 27.04.2007, 22:57

Re: Anschreiben zum Fahrzeuglackierer - Bewerbungsschreiben

Beitrag von sonic17 » 09.05.2008, 11:20

sonic17 hat geschrieben: ___________________________________

NameStrasse Nummer
Plz Ort
Tel: xxxxxxx


Name Firma
Strasse Nummer
Plz Ort


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fahrzeuglackierer
Ihre Stellenausschreibung auf der Internetpräsenz der Arbeitsagentur.de


Sehr geehrte Frau Ansprechpartner


Der Beruf des Fahrzeuglackierers ist genau das Richtige für mich.
Das vorbereiten einer Oberfläche die Lackiert werden soll,
durch Schleifen und Grundieren machen mir genau soviel Spaß
wie das Anschließende Lackieren Selbst.

Tatkräftig habe ich schon mal beim Lackieren eines Garagentores mitgewirkt,
Aber auch Lackierarbeiten an Kleineren Metallflächen habe ich erledigt.

Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit Zeichnen mich aus,
zudem verfüge ich über Großes Handwerkliches Geschick und Durchhaltevermögen.
Arbeiten die mir zugeteilt wurden, werden umgehend ordentlich und Pünktlich Erledigt.


Ich bin überzeugt, dass ich für Ihre Firma ein hoch motivierter und zuverlässiger Auszubildender sein werde,
der zupacken kann, körperlichen Einsatz zeigt und Freude an der Arbeit haben wird.

Für ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung,
und freue mich über eine Einladung.


Mit Freundlichen Grüßen



Anlagen

Lebenslauf
Zeugnisse
Praktikumsbeurteilungen
____________________
Ist diese Version im Vergleich mit der Vorherigen Besser ?
Ps. Sorry für meine Schwäche bei der Groß & Klein Schreibung.

Gruß

KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2481
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Re: Anschreiben zum Fahrzeuglackierer - Bewerbungsschreiben

Beitrag von KillrAngel » 09.05.2008, 12:38

sonic17 hat geschrieben: Ausbildungsplatz zum Fahrzeuglackierer
Ihre Anzeige auf Arbeitsagentur.de



Sehr geehrte Frau Ansprechpartner,

tatkräftig
habe ich schon beim Lackieren eines Garagentores mitgewirkt sowie Lackierarbeiten an kleineren Metallflächen erledigt. Das Vorbereiten einer Oberfläche, die lackiert werden soll, durch schleifen und grundieren bereiten mir genau soviel Freude wie das anschließende Lackieren selbst.

Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit zeichnen mich aus,
zudem verfüge ich über großes handwerkliches Geschick und Durchhaltevermögen.Arbeiten die mir zugeteilt wurden, werden umgehend ordentlich und pünktlich erledigt. (Wo hast du das bereits bewiesen? Gibt es dafür Beispiele? Es ist immer besser sich mit Eigenschaften auf Fakten zu beziehen!)

Ich bin überzeugt, dass ich für Ihre Firma ein hochmotivierter und zuverlässiger Auszubildender sein werde, der zupacken kann, körperlichen Einsatz zeigt und Freude an der Arbeit haben wird.

Für ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung,
und freue mich über eine Einladung.


Mit Freundlichen Grüßen



Anlagen

Lebenslauf
Zeugnisse
Praktikumsbeurteilungen
Du legst eine Praktikumsbeurteilung bei, aber erwähnst dieses Praktikum überhaupt nicht!

sonic17
Beiträge: 30
Registriert: 27.04.2007, 22:57

Beitrag von sonic17 » 09.05.2008, 13:38

Ausbildungsplatz zum fahrzeuglackierer
Ihre Anzeige auf Arbeitsagentur.de


...



Anlagen

Lebenslauf
Zeugnisse
Praktikumsbeurteilungen
Die Beiden Praktika habe ich nicht in einem Maler & Lackierer Betrieb Gemacht, deswegen kann ich da nicht genau drauf eingehen !
Aber reicht ja das ich schreibe

" Meine Fähigkeiten konnte ich früher schon unter Beweis stellen, im betrieb
Elektro C. Fxxxx, sowie bei der Firma Mxxxx Energie Systems.
Wo ich jeweils ein Langzeitpraktikum absolviert habe. "

Oder ?
Von den Firmen sind auch die Praktikumsbeurteilungen !

Gruß

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2101
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 09.05.2008, 20:47

Beispiel für ein Anschreiben mit den Infos aus den vorherigen Anschreiben.

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fahrzeuglackierer
Ihre Stellenausschreibung auf Arbeitsagentur.de


Sehr geehrte Frau Ansprechpartner,

tatkräftig habe ich schon bei der Beschichtung der Oberfläche eines Garagentores mitgewirkt sowie Lackierarbeiten an kleineren Metallflächen erledigt. Dabei sammelte ich erste Erfahrungen über die Vorbehandlung des Untergrundes durch Schleifen und Grundieren, Schutzmaßnahmen der nicht zu behandelnden Flächen und das anschließende Lackieren, was mir sehr viel Freude bereitete.

Im Jahr 2007 beendete ich die zweijährige Berufsfachschule für Elektrotechnik mit Erfolg. Bei der praktischen Tätigkeit in einer Werkstatt sowie in Langzeitpraktika bei der Fa. Elektro C. Fxxx und Mxxx Energie Systems konnte ich mein technisches und handwerkliches Können erweitern. Auszuführende Arbeiten erledigte ich gewissenhaft und sorgfältig.

Derzeit bin ich als Aushilfe im Evangelischen Krankenhaus in XY beschäftigt.
Bei den anfallenden Transportarbeiten stelle ich hier täglich meine körperliche Fitness und Belastbarkeit unter Beweis.

Weil mir eine umfassende Ausbildung in Ihrem Unternehmen sehr wichtig ist, bin ich überzeugt, dass ich ein hoch motivierter und zuverlässiger Auszubildender sein werde, der zupacken kann, körperlichen Einsatz zeigt und gern arbeitet.

Für ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung und freue mich über eine Einladung.

Mit freundlichen Grüßen





Anlagen


LG

sonic17
Beiträge: 30
Registriert: 27.04.2007, 22:57

Beitrag von sonic17 » 10.05.2008, 11:25

*Sprachlos* Danke !!
Echt, hier wird einem Geholfen :D
Werde die Version von Schnee-Wittchen Los Schicken.

Vielen Dank Nochmal an euch Zwei !

Gruß

Antworten