Anschreibenmuster Bürokauffrau, bitte Kritik für Anschreiben

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Taschi
Beiträge: 53
Registriert: 13.02.2005, 13:41

Anschreibenmuster Bürokauffrau, bitte Kritik für Anschreiben

Beitrag von Taschi » 22.10.2006, 15:57

Hallo,

ich muss mal wieder mein Anschreiben reinsetzen. Es kann nicht sein dass ich NUR Absagen bekomme. Wer kann mir helfen? Irgend etwas stimmt hier nicht Traurig

Ausserdem mal ne andere Frage, habe gehört es gibt eine neue DIN? Also ist mein Anschreiben rein formattechnisch so noch okay oder net??

Danke schonmal an alle!


Mein Name
Str
PLZ Ort
Email Adresse






Firma
Ansprechpartner
Str

PLZ Ort




Bewerbung als Bürokauffrau (fett)


Sehr geehrter Herr XX,

auf der Seite MeineStadt.de bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden. Da ich eine neue berufliche Herausforderung anstrebe, möche ich mich Ihnen gerne vorstellen.

Als Verkaufsberaterin bin ich verhandlungssicher im direkten Umgang mit Kunden und selbstständig in der Organisation für die Beschaffung von Waren, sowie der Disposition von Spediteuren. Darüber hinaus gehören administrative Tätigkeiten und die Korrespondenz zu meinem weiteren Aufgabengebiet.

Im Laufe meiner bisherigen Tätigkeit habe ich festgestellt, dass meine Fähigkeiten deutlich in der Administration und Organisation liegen als im Vertrieb, und möchte mich daher gerne beruflich in diesem Bereich weiterentwickeln. Die ausgeschriebene Position in Ihrem Hause, stellt für mich eine besonders reizvolle, neue berufliche Herausforderung dar.

Aufgrund meiner hohen Auffassungsgabe und Lernbereitschaft, die ich bereits in meinem derzeitigen Beruf unter Beweis stellen konnte, bin ich in der Lage mich schnell in neue Tätigkeitsgebiete einzuarbeiten und nach kurzer Zeit eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten. Sie können von mir sehr hohen Arbeitseinsatz, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit erwarten.

Zur Zeit bin ich in ungekündigter Stellung bei einem namhaften Unternehmen tätig und aufgrund einer vierwöchigen Kündigungsfrist schnell einsatzbereit. Daher bitte ich diese Bewerbung vertraulich zu behandeln.

Falls ich Ihr Interesse an meiner Mitarbeit geweckt habe, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Mein Name




So, bewerbe ich mich auf Anzeigen wo Englisch gefordert ist, ist es so, ich habe Schulenglisch und das nie wieder gebraucht!!! Mein Absatz sieht also so aus:

Ich verfüge über gute Englischkenntnisse. Da es mir bisher leider nicht möglich war diese beruflich zu nutzen, schätze ich ein Unternehmen, wo ich diese vertiefen und sehr gerne ausbauen kann.



Und mal ganz nebenbei, arbeite ich im Vertrieb und möchte nun lieber in die Buchhaltung/Sekretariat und ähnliches. Deshalb möchte ich so wenig wie möglich auf die Dinge eingehen, die ich kann, weil es mit der neuen Position ja weniger zu tun hat. Ist es falsch, also sozusagen den 2ten Absatz so kurz zu machen?

Bin über für Tip dankbar!!!

Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1249
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Re: Anschreibenmuster Bürokauffrau, bitte Kritik für Anschre

Beitrag von Verena » 22.10.2006, 21:20

Taschi hat geschrieben: Mein Name Datum rechts
Str
PLZ Ort
Email Adresse






Firma
Ansprechpartner
Str
nach neuer DIN hier keine Leerzeile mehr
PLZ Ort




Bewerbung als Bürokauffrau (fett)


Sehr geehrter Herr XX,

auf der Seite www.meinestadt.de bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden. Da ich eine neue berufliche Herausforderung anstrebe, möche ich mich Ihnen gerne vorstellen.

Als Verkaufsberaterin bin ich verhandlungssicher im direkten Umgang mit Kunden und selbstständig in der Organisation für die Beschaffung von Waren, kein Komma sowie der Disposition von Spediteuren. Darüber hinaus gehören administrative Tätigkeiten und die Korrespondenz zu meinem weiteren Aufgabengebiet.

Im Laufe meiner bisherigen Tätigkeit habe ich festgestellt, dass meine Fähigkeiten deutlicher in der Administration und Organisation liegen als im Vertrieb, kein Komma und möchte mich daher gerne beruflich in diesem Bereich weiterentwickeln. Die ausgeschriebene Position in Ihrem Hause, kein Komma stellt für mich eine besonders reizvolle, neue berufliche Herausforderung dar.

Aufgrund meiner hohen Auffassungsgabe und Lernbereitschaft, die ich bereits in meinem derzeitigen Beruf unter Beweis stellen konnte, bin ich in der Lage Komma mich schnell in neue Tätigkeitsgebiete einzuarbeiten und nach kurzer Zeit eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten. Sie können von mir sehr hohen Arbeitseinsatz, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit erwarten.

Zurzeit
bin ich in ungekündigter Stellung bei einem namhaften Unternehmen tätig und aufgrund einer vierwöchigen Kündigungsfrist schnell einsatzbereit. Daher bitte ich diese Bewerbung vertraulich zu behandeln.

Falls ich Ihr Interesse an meiner Mitarbeit geweckt habe, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Mein Name




So, bewerbe ich mich auf Anzeigen wo Englisch gefordert ist, ist es so, ich habe Schulenglisch und das nie wieder gebraucht!!! Mein Absatz sieht also so aus:

Ich verfüge über gute Englischkenntnisse, doch im Vertrieb war es mir bisher leider nicht möglich, diese beruflich zu nutzen. Darum schätze ich Ihr Unternehmen, in dem ich diese Fähigkeiten als Bürokauffrau einsetzen und vertiefen kann.



Und mal ganz nebenbei, arbeite ich im Vertrieb und möchte nun lieber in die Buchhaltung/Sekretariat und ähnliches. Deshalb möchte ich so wenig wie möglich auf die Dinge eingehen, die ich kann, weil es mit der neuen Position ja weniger zu tun hat. Ist es falsch, also sozusagen den 2ten Absatz so kurz zu machen? begründe lieber, warum du nicht mehr im Vertrieb arbeiten willst. Zum Beispiel auf die die Nutzung der Englischkenntnisse eingehen

Taschi
Beiträge: 53
Registriert: 13.02.2005, 13:41

Beitrag von Taschi » 22.10.2006, 21:45

Das ging ja schnell!!! Vielen Dank!!!

Habe allerdings noch einige Fragen :)

Also gilt nun doch die neue DIN, sind denn die Leerzeilen zwischen den Adressen und Betreff gleich geblieben? Also 6, 4, 2, 1? Oder gibt es dort auch Änderungen?

Zum Thema, ich soll sagen warum ich aus dem Vertrieb wechseln will, bin ich der Meinung das habe ich schon, indem ich geschrieben habe, dass ich stärker in der Administration und Organisation bin. Findet ihr das nicht aussagekräftig genug??? Welche Möglichkeiten hätte ich sonst noch das zu umschreiben?

Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1249
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 22.10.2006, 22:07

Zum Thema, ich soll sagen warum ich aus dem Vertrieb wechseln will, bin ich der Meinung das habe ich schon, indem ich geschrieben habe, dass ich stärker in der Administration und Organisation bin. Findet ihr das nicht aussagekräftig genug??? Welche Möglichkeiten hätte ich sonst noch das zu umschreiben?
wie gesagt würde ich das mit den Englischkenntnissn verbinden, die du gerne beruflich nutzen willst.

Taschi
Beiträge: 53
Registriert: 13.02.2005, 13:41

Beitrag von Taschi » 23.10.2006, 21:55

Bevor ich das aber mache, noch eine Frage an euch.

Die Interpunktion ist alles was ich falsch gemacht habe? Kann irgendwie nicht sein, oder? Bei den ganzen Absagen (bin seit Anfang des Jahres dran mit Bewerbungen, dieses Jahr noch KEIN EINZIGES Vorstellungsgespräch!!!!) wundert mich das aber schon :( Irgendwas ist nicht überzeugend genug :(

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12152
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 26.10.2006, 13:47

Najaaaa... es ist halt genau der Wechsel, an dem es nach wie vor hakt. Es wird nicht deutlich, warum Du Dich nun auf das, was Du bisher "nebenbei" machst (und bisher auf mit betont blassen Worten umschreibst), konzentrieren willst...

Verenas Idee mit den Englisch-Kenntnissen finde ich an für sich sehr elegant. Funktioniert natürlich nur, wenn die tatsächlich so gut sind (bzw. durch private Auffrischung werden können), dass sie für jemanden, der da besonderen Wert drauf legt, interessant werden...

Ansonsten müsstest Du in Deinem Anschreiben alles tun, um Dein grösseres Interesse (+ im Idealfall die grössere Eignung) in Bezug auf die Administration darzulegen. Was genau liegt Dir daran denn mehr als der Vertrieb? DEN bringst Du momentan ja vergleichsweise kernig rüber... ;-)

Taschi
Beiträge: 53
Registriert: 13.02.2005, 13:41

Beitrag von Taschi » 26.10.2006, 22:42

Ehrlich gesagt, ich weiß nicht wie ich das sonst formulieren soll! :(

Es ist so, daß ich am besten gestern aus dem Vertrieb raus will, weil das einfach nicht mein Ding ist. Lieber mache ich was administratives!!! Meine Fähigkeiten liegen wirklich mehr in der Organisation.

Wie gesagt, meine Englischkenntnisse habe ich nie wieder gebraucht und bisher auch nicht aufgefrischt. Mir geht es auch nicht unbedingt um einen Job wo ich Englisch brauche, sondern für mich ist ein kaufmännischer Job ohne Vertrieb entscheidend!!! So kann das ja aber nun nicht schreiben, ich habe keine Idee :(

Taschi
Beiträge: 53
Registriert: 13.02.2005, 13:41

Hmmm

Beitrag von Taschi » 02.11.2006, 10:45

Habe soeben noch ein paar kleine Fehler gefunden, also hier die überarbeitete Version (ich nehme jetzt nur den Text) :)


Bewerbung um die Stelle als Bürokauffrau


Sehr geehrter Herr X,

zu einer erfolgreichen Mitarbeit in Ihrer kaufmännischen Abteilung befähigen mich meine fundierte Ausbildung sowie mehrjährige kaufmännische Berufserfahrung. Als Verkaufsberaterin bin ich vorwiegend für den Verkauf zuständig und daher verhandlungssicher im direkten Umgang mit Kunden. Darüber hinaus bin ich für die Warenbeschaffung, Disposition von Spediteuren als auch für administrativen Aufgaben sowie die Korrespondenz verantwortlich.

Ohne Englisch:
Ich verfüge über sehr gute Kenntnisse in allen Office-Anwendungen. Im Laufe meiner bisherigen Tätigkeit habe ich festgestellt, dass meine nachweislichen Fähigkeiten deutlicher in der Administration und Organisation liegen als im Vertrieb. Daher schätze ich Ihr Unternehmen, in dem ich diese Fähigkeiten als Bürokauffrau, gerne zukünftig ein einem größeren Verantwortungsbereich, einsetzen und gerne vertiefen kann.

Mit Englisch:
Ich bin mit allen Office-Anwendungen bestens vertraut. Darüber hinaus verfüge ich über gute Englischkenntnisse, doch im Vertrieb war es mir bisher leider nicht möglich, diese beruflich zu nutzen. Darum schätze ich Ihr Unternehmen, in dem ich diese Fähigkeiten als Bürokauffrau einsetzen und gerne vertiefen kann.

Aufgrund meiner hohen Auffassungsgabe und Lernbereitschaft, die ich bereits in meinem derzeitigen Beruf unter Beweis stellen konnte bin ich in der Lage, mich schnell in neue Tätigkeitsgebiete einzuarbeiten und nach kurzer Zeit eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten. Sie können von mir sehr hohen Arbeitseinsatz, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit erwarten.

Aufgrund einer vierwöchigen Kündigungsfrist bin ich schnell einsatzbereit. Da ich mich aus ungekündigter Position an Sie wende, bitte ich mein Schreiben vertraulich zu behandeln.

Falls ich Ihr Interesse an meiner Mitarbeit geweckt habe, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Name

Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1249
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 02.11.2006, 12:08

Hi!

Du hast gar keine Einleitung! Da gehört rein wie du auf die Stelle und den Betrieb aufmerksam geworden bist und dass du dich bewirbst!
Ohne Englisch:
Ich verfüge über sehr gute Kenntnisse in allen Office-Anwendungen. Im Laufe meiner bisherigen Tätigkeit habe ich festgestellt, dass meine nachweislichen Fähigkeiten deutlicher in der Administration und Organisation liegen als im Vertrieb. Daher schätze ich Ihr Unternehmen, in dem ich diese Fähigkeiten als Bürokauffrau, gerne zukünftig ein einem größeren Verantwortungsbereich, einsetzen und gerne vertiefen kann.

Mit Englisch:
Ich bin mit allen Office-Anwendungen bestens vertraut. Darüber hinaus verfüge ich über gute Englischkenntnisse, doch im Vertrieb war es mir bisher leider nicht möglich, diese beruflich zu nutzen. Darum schätze ich Ihr Unternehmen, in dem ich diese Fähigkeiten als Bürokauffrau einsetzen und gerne vertiefen kann.
Verbinde die Absätze doch:

Ich bin mit allen gängigen Office-Anwendungen bestens vertraut. Darüber hinaus verfüge ich über gute Englischkenntnisse, doch im Vertrieb ist es mir leider nicht möglich, diese beruflich zu nutzen. Im Laufe meiner bisherigen Tätigkeit habe ich zudem immer mehr festgestellt, dass meine nachweislichen Fähigkeiten deutlicher in der Administration und Organisation liegen als im Vertrieb. Darum schätze ich Ihr Unternehmen, in dem ich diese Fähigkeiten als Bürokauffrau einsetzen und vertiefen kann.

Taschi
Beiträge: 53
Registriert: 13.02.2005, 13:41

Beitrag von Taschi » 02.11.2006, 15:42

Hier muss ich jetzt mal meinen Protest aussprechen.

In der Bezugzeile Steht BEWERBUNG UM EINE STELLE

Heißt also, ich muss mich in der Einleitung nicht wiederholen!!!

Ich muss sagen, mir gefällt die Version wesentlich besser. Außerdem hebt man sich so vielleicht etwas mehr von der Konkurrenz ab. Ist bestimmt Diskussionsstoff :)

Vielen Dank für den Absatz, stimmt, es wäre besser ich würde das verbinden! Sehr gute Idee!!!

Gruß
Taschi

Blade208
Beiträge: 126
Registriert: 27.08.2006, 16:42

Beitrag von Blade208 » 02.11.2006, 16:59

auf der seite steht aber auch man sollte 2 bezugszeilen machen

Bewerbung als Bürokaufmann
Quelle angeben mit Datum

Solche einleitungen sind halt geschmacksache! Mein Chef meine zu mir er findet solche 0815 einleitungssätze besser.. und der bekommt auch fast jeden monat 2-3 bewerbungen.. Aber kA vielleicht siehts nen richtiger personaler die sache anders :P


Das selbe gild auch für die PLZ der firma.. laut neuer DIN ohnne leerzeichen aber ich werd trotzdem eins reinmachen btw tu ich schon :) ich find es sieht einfach schöner aus

Taschi
Beiträge: 53
Registriert: 13.02.2005, 13:41

Beitrag von Taschi » 02.11.2006, 19:09

Okay, einigen wir uns auf 2 Zeilen im Betreff :wink:

Jedenfalls habe ich versucht nen Absatz hinzukriegen, wo deutlich wird dass ich aus dem Vertrieb wechseln will. Ist mir das wenigstens gelungen??? Irgendwie krieg ich das besser nicht hin :(

Antworten