Anti-Counterfeiting Mitarbeiterin Bewerbung für Modebranche

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
MariesMama
Beiträge: 1
Registriert: 18.07.2011, 13:38

Anti-Counterfeiting Mitarbeiterin Bewerbung für Modebranche

Beitrag von MariesMama » 18.07.2011, 13:47

Hallo zusammen,

ich habe eine Stellenanzeige gefunden die ausgeschriebene Stelle ist mein Traumjob er passt zu mir wie die Faußt aufs Auge. Ich habe mir noch nie so viele Gedanken um das Anschreiben gemacht deswegen möchte ich gerne von euch wissen ob es so gut ist oder ob ich etwas ändern soll.


Bewerbung als Mitarbeiterin im Bereich Anti-Counterfeiting


Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie suchen eine Mitarbeiterin im Kampf gegen Fälschungen – hier bin ich, 27 Jahre jung, engagiert und zielstrebig!

Kurz zu meiner Person:

Nach meiner Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten war ich als Sekretärin und kfm. Angestellte beschäftigt. Zu meinen Tätigkeitsschwerpunkten zählten die allgemeinen Sekretariats- und Kanzleitätigkeiten, selbstständige Erledigung der gesamten Korrespondenz, Übernahme der Terminkoordination und Reiseplanung. Daneben war ich während meiner Tätigkeit bei der XXX Rechtsanwaltsgesellschaft mbH als Büroleiterin verantwortlich.

Ich sammle seit über 2 Jahren mit Begeisterung Jeans von XXX, dies gilt für Damen, Herren und Kinderjeans. Nachdem ich zwei Mal an Fälschungen geraten bin habe ich mich intensiv mit der Materie beschäftigt und kann mittlerweile sehr gut ein Original von einer Fälschung Unterscheiden. Die Schnitte wie xx, xx, xx, xx und co. kenne ich sehr gut. Die Echtheitsmerkmale wie das Microstiching, die xxform, die Außenetiketten und die Innenetiketten sind mir bestens bekannt.
Ich möchte gerne durch meine Mitarbeit in Ihrem Unternehmen die Verkäufe von Plagiaten mindern und auch die Verbraucher, die stolz eine XXX tragen weil sie denken sie haben ein Original gekauft, dabei haben sie eine Fälschung an, ein Stück weit schützen.

Meine persönlichen Stärken sehe ich in meiner Kreativität, meiner schnellen Auffassungsgabe, meinem Blick fürs Wesentliche, meiner Leistungsbereitschaft und meiner Gewissenhaftigkeit. Im Laufe meiner beruflichen Laufbahn konnte ich immer wieder meine Team- und Anpassungsfähigkeit, gepaart mit Flexibilität, unter Beweis stellen.
Meine Gehaltsvorstellungen liegen dabei bei etwa XX.000 bis XX.000 € pro Jahr.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch von meinem beruflichen Engagement und meiner Motivation.

Mit freundlichen Grüßen

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8973
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 19.07.2011, 18:23

Ich sammele seit über 2 Jahren mit Begeisterung Jeans von XXX, dies gilt für Damen-, Herren- und Kinderjeans. Nachdem ich zwei Mal an Fälschungen geraten bin, habe ich mich intensiv mit der Materie beschäftigt und kann mittlerweile sehr gut ein Original von einer Fälschung unterscheiden.
Ich möchte gerne durch meine Mitarbeit in Ihrem Unternehmen die Verkäufe von Plagiaten mindern und auch die Verbraucher, die stolz eine XXX tragen weil sie denken sie haben ein Original gekauft, dabei haben sie eine Fälschung an Komplizierte Formulierung., ein Stück weit schützen.

therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1943
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 19.07.2011, 18:52

Zeig uns doch mal die Stellenanzeige.

Versuche Sätze nicht mit Ich zu beginnen.
Das Anschreiben klingt noch recht umgangssprachlich. Natürlich sollte es nicht zu hochtrabend sein, aber ein wenig mehr Eleganz schadet sicher nicht.
Sie suchen eine Mitarbeiterin im Kampf gegen Fälschungen – hier bin ich, 27 Jahre jung, engagiert und zielstrebig!
Den Einstieg finde ich sehr gewagt. Kann prima ankommen, genauso aber auch ins Gegenteil schlagen.

Wichtiger wär mir grad die Stellenanzeige. Dann kann dein Anschreiben sinnvoller eingeordnet werden.

Antworten