Ausbilder im Metallbereich Bewerbung - Bitte um Hilfe

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
cemaver
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2010, 20:26

Ausbilder im Metallbereich Bewerbung - Bitte um Hilfe

Beitrag von cemaver » 16.02.2010, 11:05

Hallo liebe Leute

voarab muss ich sagen das sich diese Bewerbung aus keinen Stellenaushang bezieht sondern einfach nur ein versuch ist aus meiner Jetztigen Firma zu entkommen Smilie

Ich bitte euch eure Kritik zu äußern!
Danke schon maldafür

nun mal meine Bewerbung:


Bewerbung als Ausbilder im Metallbereich


Sehr geehrter Herr xyz,

hiermit bewerbe ich mich als Ausbilder im Metallbereich im Berufsbildungswerk....

Aufgrund meiner Aus- und Weiterbildung bin ich davon überzeugt, für diese Tätigkeit geeignet zu sein.

Als Vorbildung für diese Stelle kann ich meine Ausbildung als Industriemechaniker Fachrichtung Produktionstechnik vorweisen.

Als berufsbegleitende Weiterbildung habe ich die Industriemeisterschule Fachrichtung Metall besucht, die ich erfolgreich im Mai 2009 abgeschlossen habe.

Zurzeit bin ich bei der Firma xxxxx in xxxxxxx beschäftigt, wo ich in der Serienfertig, Bereich Beschichtungstechnik, als Produktionsfacharbeiter eingesetzt bin.
Als Erfahrung kann ich den erfolgreichen Abschluss der Ausbildereignung gemäß AEVO, und das einarbeiten von Auszubildenden und neuen Mitarbeitern vorweisen. Aufgrund dessen kann ich die erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten umsetzten und anwenden, somit ist mir der Umgang mit Auszubildenden nicht fremd.

Um diese Tätigkeit erfolgreich ausüben zu können, ist es unumgänglich, geschickt im Team zusammen zu arbeiten. Diese Eigenschaften waren auch bisher unabdingbare Voraussetzung. Sicheres Auftreten können Sie voraussetzen. Gute Umgangsformen sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild kann ich vorweisen. Eigenverantwortung bringe ich mit. Zuverlässigkeit ist für mich selbstverständlich, Flexibilität und Fachwissen kann ich Ihnen zusichern.

Als Grund für meine Bewerbung möchte ich angeben, dass ich einen neuen Wirkungskreis suche, bei dem ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten unter Beweis stellen kann.

Nach einer 3 Monatigen Kündigungsfrist kann ich die Arbeit im Berufsbildungswerk... aufnehmen.
Über eine positive Antwort würde ich mich freuen und stehe zu einem persönlichen Gespräch jederzeit gerne zur Verfügung

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 16.02.2010, 21:09

Für die ersten vier Sätze musst du nicht jeweils einen Absatz machen. Die Qualifikationen gehören ja alle irgendwie zusammen.
Als Erfahrung kann ich den erfolgreichen Abschluss der Ausbildereignung gemäß AEVO, und das einarbeiten von Auszubildenden und neuen Mitarbeitern vorweisen.
Hierauf solltest du noch mehr eingehen, besonders auch hinsichtlich des Ziels der Ausbilder.
ist es unumgänglich, geschickt im Team zusammen zu arbeiten. Diese Eigenschaften waren auch bisher unabdingbare Voraussetzung. Sicheres Auftreten können Sie voraussetzen. Gute Umgangsformen sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild kann ich vorweisen. Eigenverantwortung bringe ich mit. Zuverlässigkeit ist für mich selbstverständlich, Flexibilität und Fachwissen kann ich Ihnen zusichern.
Leider alles viel zu lieblos und zu wenig aussagekräftig aufgezählt. Im Grunde sind das ja alles Eigenschaften, die selbstverständlich sind, und über die sich der Arbeitgeber durch das Anschreiben kein genaues Bild machen kann.

Antworten