Ausbildung Wechseln Bewerbung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
damon395
Beiträge: 2
Registriert: 13.01.2021, 15:28

Ausbildung Wechseln Bewerbung

Beitrag von damon395 » 13.01.2021, 16:12

Hallo Liebe Com,

Ich mache derzeit eine Ausbildung und bin in meinem Betrieb und mit dem Beruf an sich nach knapp 5 Monaten doch nicht zufrieden und möchte gerne wieder in die Pflege. Hier habe ich mal mein Anschreiben formuliert, ich würde mich freuen wenn Ihr mir euer Feedback da lassen könntet bevor ich es abschicke.

Kleine Infos welche ich aus Datenschutzrechtlichen Gründen entfernt habe: Name des Krankenhauses, Name des Betriebes bei dem ich derzeit angestellt bin, mein eigener Name sowie der Name meiner Schwester welche im gleichen KH ihre Ausbildung absolviert hat.





Sehr geehrte Damen und Herren,

durch Eigenrecherche bin ich darauf aufmerksam geworden, das Sie noch freie Ausbildungsplätze für die Ausbildung zum Pflegefachmann zu vergeben haben. Hiermit Bewerbe ich mich um solch einen Ausbildungsplatz.

Derzeit absolviere ich eine Ausbildung zum Chemikanten im Industriepark-BLALALA. Jedoch musste ich gerade in der Zeit der aktuellen herrschenden Pandemie feststellen, dass mir die Arbeit mit Menschen und das Helfen in fehlt. Mir fehlt der Sinn in meiner Tätigkeit. Ich lese Zeitungsberichte oder sehe Berichte darüber wie das Pflegepersonal auf Hochtouren arbeitet, und alles dafür tut das es den Patienten physisch und psychisch wieder gut geht. Dazu möchte ich auch gern gehören und meinen Teil dazu beitragen,etwas bewirken. Das monotone Arbeiten in der Produktion gibt mir einfach nicht das erhoffte Glücksgefühl, welches mich während meiner Arbeit im sozialen Bereich und vor allem in der Pflege begleitet hat.

Das erste Mal in Berührung mit der Pflege kam ich durch meine Familie. Meine ältere Schwester „xyz“ hat bereits erfolgreich bei Ihnen ihre Ausbildung zur Gesundheit und Krankenpflegerin absolviert. Meine Mutter und meine Tante sind ebenfalls in der Pflege tätig. Somit sind mir Tätigkeiten und soziales Engagement schon im frühen Kindesalter näher gebracht worden. Ich besitze ein hohes Maß an sozialen Kompetenzen, Vorkenntnisse durch meine Familie, Praktika (bei Ihnen im Krankenhaus) und Nebenjobs in der Pflege. Außerdem unterstütze ich seit Beginn der Pandemie meine pflegebedürftigen Nachbarn und Verwandte welche zur Risikogruppe zählen.
Zudem kristallisierten sich während meiner Nebentätigkeit in der Mobilen pflege meine Stärken in Kommunikation und Beratung mit und von Patienten sowie Angehörigen heraus. Teamfähigkeit ist ebenfalls einer meiner Stärken, welche ich im Teamsport immer wieder unter Beweis stellen konnte.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Freundliche Grüße : Bliblabluub

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12078
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Ausbildung Wechseln Bewerbung

Beitrag von TheGuide » 13.01.2021, 20:10

damon395 hat geschrieben:
13.01.2021, 16:12
durch Eigenrecherche bin ich darauf aufmerksam geworden, das Sie noch freie Ausbildungsplätze für die Ausbildung zum Pflegefachmann zu vergeben haben. Hiermit Bewerbe ich mich um solch einen Ausbildungsplatz.
Den Sermon kannst du streichen(!!!). Du schriebst, du willst wieder in die Pflege, hier bewirbst du dich aber um einen Ausbildungsplatz?
Derzeit absolviere ich eine Ausbildung zum Chemikanten im Industriepark-BLALALA.

Steht im Lebenslauf.

1. Satz: warum bewerbe ich mich?
2. was bringe ich an Vorkenntnissen mit? Wann/wo/wie erworben?
3. was bringe ich an Stärken (positive Charakterzüge) mit? Wann/wo/wie belegt?

Alles andere ist schischi.
Jedoch musste ich gerade in der Zeit der aktuellen herrschenden Pandemie feststellen, dass mir die Arbeit mit Menschen und das Helfen in fehlt. Mir fehlt der Sinn in meiner Tätigkeit. Ich lese Zeitungsberichte oder sehe Berichte darüber wie das Pflegepersonal auf Hochtouren arbeitet, und alles dafür tut das es den Patienten _physisch und psychisch wieder gut geht.
Dazu möchte ich auch gern gehören und meinen Teil dazu beitragen,_etwas bewirken.
Das monotone Arbeiten in der Produktion gibt mir einfach nicht das erhoffte Glücksgefühl, welches mich während meiner Arbeit im sozialen Bereich und vor allem in der Pflege begleitet hat.
Das ist eine negative Motivation, deine Motivation sollte aber positiv sein. Vor allem aber wird noch einmal die Diskrepanz deutlich, dass du dich zwar einerseits auf eine Ausbildungsstelle bewirbst, andererseits aber diffus mitteilst, dass du schon mal als Pfleger gearbeitet hast.
Das erste Mal in Berührung mit der Pflege kam ich durch meine Familie. Meine ältere Schwester „xyz“ hat bereits erfolgreich bei Ihnen ihre Ausbildung zur Gesundheit und Krankenpflegerin absolviert. Meine Mutter und meine Tante sind ebenfalls in der Pflege tätig.
Das wird niemanden von deiner Eignung überzeugen.
Somit sind mir Tätigkeiten und soziales Engagement schon im frühen Kindesalter näher gebracht worden.
Passivformulierung.
Ich besitze ein hohes Maß an sozialen Kompetenzen, Vorkenntnisse durch meine Familie, Praktika (bei Ihnen im Krankenhaus) und Nebenjobs in der Pflege. Außerdem unterstütze ich seit Beginn der Pandemie meine pflegebedürftigen Nachbarn und Verwandte welche zur Risikogruppe zählen.
Das wäre doch mal geeignet für den Einstieg in die Bewerbung. Wobei du hier noch ein bisschen umbauen müsstest. Aber das sind die Dinge, die im ersten Satz interessiert hätten.
Zudem kristallisierten sich

Nö. Sei du das Subjekt in einem aktiven Satz!
während meiner Nebentätigkeit in der Mobilen pflege
meine Stärken in Kommunikation und Beratung mit und von Patienten sowie Angehörigen heraus. Teamfähigkeit ist ebenfalls einer meiner Stärken, welche ich im Teamsport immer wieder unter Beweis stellen konnte.
.... unter Beweis stellte.
Bei mobiler Pflege ist mobil das Adjektiv. Es wäre hier okay, mobil groß zu schreiben.

Ich habe die ein paar Wiederholungen markiert. Wiederholungen gelten im Deutschen als schlechter Stil.

damon395
Beiträge: 2
Registriert: 13.01.2021, 15:28

Re: Ausbildung Wechseln Bewerbung

Beitrag von damon395 » 14.01.2021, 05:31

Haben Sie vllt Formulierungshilfen ? Ich muss das spätestens heute abschicken ..... ;/

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12078
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Ausbildung Wechseln Bewerbung

Beitrag von TheGuide » 14.01.2021, 16:52

damon395 hat geschrieben:
14.01.2021, 05:31
Haben Sie vllt Formulierungshilfen ? Ich muss das spätestens heute abschicken ..... ;/
Dat ist ein wenig spät. Nächstes Mal rechtzeitig die Bewerbung zur Diskussion stellen, dass auch Überarbeitungszeit da ist.

Antworten