Berwerbung bei einem Modegeschäft // Brauche Tipps

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Kathy22529
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2010, 15:35

Berwerbung bei einem Modegeschäft // Brauche Tipps

Beitrag von Kathy22529 » 15.02.2010, 15:40

Hallo ihr Lieben ,

ich möchte mich gerne bei einem Modegeschäft bewerben und frage mich nun ob mein Anschreiben so in Ordnung wäre ?

Oder ob ich vllt. zu viel geschrieben habe?

wäre über Tipps dankbar ,

lg Kathy






-----------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich mich auf Ihrer Webpräsenz im Internet über ihr Unternehmen informiert und bin dabei auf ihre Stellenausschreibung 1240 gestoßen. Auf diese möchte ich mich nun bewerben.

Zur Zeit mache ich eine schulische Ausbildung zur Heilerzieherin. Im Kontakt und Umgang mit Menschen fühle ich mich wohl. Durch eine 2 Jährige Anstellung bei einer Baumarktkette im Bereich Verkauf , Warenpräsenz und Beratung konnte ich Erfahrungen im Einzelhandel sammeln. Am liebsten arbeite ich hier im engen Kundenkontakt z.b. an der Kundeninformation.

Ich bin Mode interessiert und liebe es nach dem neusten Trend Ausschau zu halten. Durch eine Anstellung bei Ihnen hoffe ich meine eigene Modebegeisterung in meine Arbeit einbringen zu können.

Ich arbeite gerne im Team, bin aber auch in der Lage Aufgaben selbstständig auszuführen.
Pünktlichkeit, Freundlichkeit sowie Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlich.

Gerne bin ich bereit einige Tage bei Ihnen auf Probe zu arbeiten.

Für alle weiteren Auskünfte stehe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Esprit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 443
Registriert: 25.09.2009, 13:35

Beitrag von Esprit » 15.02.2010, 16:33

Warum bewirbst Du Dich als Verkäuferin in einem Modegeschäft, wenn Du gerade eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin machst?
Willst Du abbrechen oder das nebenher machen?

So wie sie jetzt ist, ergibt die Bewerbung keinen Sinn.

Kathy22529
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2010, 15:35

Beitrag von Kathy22529 » 15.02.2010, 16:47

Ich mache meine Ausbildung auf einer Privatschule weil es in Hamburg nicht anders möglich ist. Und bezahle somit Schulgeld. Deshalb möchte ich mir etwas dazu verdienen. Das tue ich ja jetzt auch im Baumarkt. Nach nun aber 2 Jahren suche ich etwas neues was mit mehr entspricht.
Ich bin mir aber nicht sicher ob ich das in die Bewerbung schreiben soll ( weil ich etwas dazu verdienen möchte bewerbe ich mich bei ihnen? )

lg Kathy

Esprit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 443
Registriert: 25.09.2009, 13:35

Beitrag von Esprit » 15.02.2010, 16:56

Ich würde das dazuschreiben. Sonst könnte vielleicht jemand denken, dass Du vorhast die Schule abzubrechen (aus welchen Gründen auch immer) oder so etwas.

Ich würde in etwa so formulieren

Um meine Ausbildung an einer Privatschule finanzieren zu können, möchte ich bei Ihnen als Aushilfe arbeiten. Da ich mich sehr für Mode interessiere...

Ich bin mit dieser Formulierung bis jetzt immer ganz gut gefahren.
Für eine Bewerbung als Aushilfe finde ich das Anschreiben auch lang genug. Ich habe da jedenfalls nie mehr geschrieben.

Kathy22529
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2010, 15:35

Beitrag von Kathy22529 » 15.02.2010, 17:13

An welcher Stelle würdest du das denn schreiben?

Wie findest du das Anschreiben denn sonst? sollte ich noch etwas ändern?

Esprit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 443
Registriert: 25.09.2009, 13:35

Beitrag von Esprit » 15.02.2010, 18:15

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich mich auf Ihrer Webpräsenz im Internet über ihr Unternehmen informiert und bin dabei auf ihre Stellenausschreibung 1240 (Zahl weg lassen, kommt in den Betreff) gestoßen. Auf diese möchte ich mich nun bewerben.
Die Einleitung ist etwas umständlich und abgedroschen, aber für einen Aushilfsjob noch okay.

Zur Zeit mache ich eine schulische Ausbildung zur Heilerzieherin. Hier würde ich den Satz rein schreiben.
Im Kontakt und Umgang mit Menschen fühle ich mich wohl. Durch eine 2 Jährige Anstellung bei einer Baumarktkette im Bereich Verkauf , Warenpräsenz und Beratung konnte ich Erfahrungen im Einzelhandel sammeln. Am liebsten arbeite ich hier im engen Kundenkontakt z.b. an der Kundeninformation.

Ich bin Mode interessiert und liebe es nach dem neusten Trend Ausschau zu halten. (Den Satz könnte man etwas neutraler formulieren und im vorhergehenden Absatz platzieren.) Durch eine Anstellung bei Ihnen hoffe ich meine eigene Modebegeisterung in meine Arbeit einbringen zu können. (Diesen Satz würde ich weg lassen. Das ist mir für einen Aushilfsjob schon etwas zu viel Euphorie.)

Ich arbeite gerne im Team, bin aber auch in der Lage Aufgaben selbstständig auszuführen.
Pünktlichkeit, Freundlichkeit sowie Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlich.

Gerne bin ich bereit einige Tage bei Ihnen auf Probe zu arbeiten.

Für alle weiteren Auskünfte stehe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen





Das Anschreiben ist vielleicht nicht optimal, aber alles in allem schon okay. Ich denke, es ist wichtiger, dass Du die Bewerbung schnell abschickt, als noch lange an Details rum zu feilen. Sonst ist der Job weg. Wahrscheinlich schauen die eh mehr auf Dein Foto.

Kathy22529
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2010, 15:35

Beitrag von Kathy22529 » 16.02.2010, 17:31

Was meinst du denn zu dieser Version?
naja ein gutes Foto habe ich aber das wird doch sicher nicht so ausschlag gebend sein oder?






Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich mich auf Ihrer Webpräsenz im Internet über ihr Unternehmen informiert und bin dabei auf ihre Stellenausschreibung gestoßen. Auf diese möchte ich mich nun bewerben.

Zur Zeit mache ich auf einer Privatschule eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin. Diese werde ich im Juli 2011 abschließen. Da sich diese überwiegend über den Vormittag erstreckt , bin dennoch in der Lage flexibel arbeiten zu können.

Im Kontakt und Umgang mit Menschen fühle ich mich wohl. Durch eine 2 Jährige Anstellung bei einer Baumarktkette im Bereich Verkauf , Warenpräsenz und Beratung konnte ich Erfahrungen im Einzelhandel sammeln. Am liebsten arbeite ich hier im engen Kundenkontakt z.b. an der Kundeninformation.
Ich bin Mode interessiert und liebe es nach dem neusten Trend Ausschau zu halten.

Ich arbeite gerne im Team, bin aber auch in der Lage Aufgaben selbstständig auszuführen.
Pünktlichkeit, Freundlichkeit sowie Zuverlässigkeit sind für mich selbstverständlich.

Gerne bin ich bereit einige Tage bei Ihnen auf Probe zu arbeiten.

Für alle weiteren Auskünfte stehe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Esprit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 443
Registriert: 25.09.2009, 13:35

Beitrag von Esprit » 16.02.2010, 19:02

Ich finde das okay.

Antworten