Bewerbung als Aushilfe

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
JK

Bewerbung als Aushilfe

Beitrag von JK » 16.10.2006, 16:40

Ich war heute bei uns in der stadt in verschiedenen geschäften und habe nach Aushilfsjobs gefragt

bei den meisten muss ich eine berwerbung schreiben! jetzt habe ich aber keine ahnung was ich da genau rein schreiben soll!

Da es auch kein genaues gebiet gibt auf dem ich mich bewerbe

Es sind z.b Bäcker, Einzelhandel (Dorgerie, Penny, Lidl, Vodavon,Ep-lus, kik) und auch ne Aral dabei! ICh denke mir das die schon so ne richtige bewerbung mit

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich um einen Aushilfsjob als ... bei ihnen in Ihrer Filiale

wollen oder? Aber was könnte ich danach weiter schreiben... da ich ja keinen besondern grund habe mich da zu bewerben sondern eigentlich nur das geld brauche :roll:

Habt ihr vill. ne Idee... ich bin auch noch schülerin und das müsste ich da auch irgendwie reinschreiben! Also das ich z.b nur Nachmittags nach der schule und am Wochenende könnte!

Wäre sehr nett wenn mir jemand hier weiter helfen könnte!

Und noch ne frage ^^ meint ihr... ich muss da immer ein zeugniss bei legen? Weil es is ja nur ein Aushilfsjob?! :?

Lg Jenny

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2352
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 16.10.2006, 16:46

Hallo Jenny,

deine Eigeninitiative bezüglich eines Nebensjobs finde ich sehr gut.

Hast du schon einmal ein Praktikum gemacht? Dann könntest du das erwähnen.

Gut macht es sich auch immer, wenn du angibst, dass du dir in der Branche deine berufliche Zukunft vorstellst. Also hier im Einzelhandel. Ob das nun stimmt oder nicht, spielt dabei ja keine Rolle. Aber solche Jobs kann man ruhig auch zur Gewinnung von Berufserfahrung nehmen => zum Beispiel Betreuung von Kunden etc.

Wenn du mal die Suche mit "Aushilfe" benutzt, dann findest du ein paar gelungene Beispielanschreiben und Beispielformulierungen, die du gut für deine Bewerbung als Aushilfe nutzen kannst.

JK

Beitrag von JK » 17.10.2006, 10:23

Danke Carolien für die schnelle antwort!

Ich hab eben bei der SF geguckt habe aber leider nichts gefunden was mir jetzt weiterhelfen könnte! den die meisten bewerbungen die dort stehen sind ja fürn New Yorker oder H&M und sowas hab ich ja z.b garnicht!

Ich bin echt am Verzeweifeln weil ich garnicht weis was ich dahin schreiben soll!!!! :(

Also ich habe schonma ein praktikum gemacht im Einzelhandel in der Pafümerie! aber am schwierigsten finde ich ist in den text reinzubekommen das man schüler is und dadurch nur nachmittags und am WE kann!

hat jemand ne Idea wie ich das schreiben könnte?

Also ich werde jetzt ma weiter probieren eine zu schreiben und sie dann hier rein stellen! Wäre lieb wenn ihr sie dann ma beurteilen könntet und vill. verbesserungs voschläge habt!

Nur leider is dieses Forum irgendwie nicht so Aktive oder täusche ich mich da? :?

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 17.10.2006, 12:06

Doch, ich denke das Forum ist schon sehr aktiv. Aber es ist eben ein Forum und kein Chat, da muss man schonmal nen Tag auf die Antwort waren. Und man muss auch selbst aktiv sein und kann nicht erwarten, dass andere einem die Bewerbung schreiben. Also versuch doch mal mit den Beispielen hier was zu formulieren und dann bekommen wir das zusammen schon hin. Dein Praktikum ist doch schonmal ein guter Ansatz. Zudem warst du ja überall persönlich, dass kannst du für die Einleitung nutzen:

Sehr geehrte...,

vielen Dank für das freundliche Gespräch am...

JK

Beitrag von JK » 17.10.2006, 12:20

Bis jetzt habe ich das geschrieben! wie findest ihr den Anfang? was könnte ich noch dazu schreiben? Vill. noch was zu meiner Person aber was? Also lebenslauf kommt ja auch noch dazu mit Alter usw.!

Bewerbung um einen Aushilfejob

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin immoment auf der Suche nach einen Nebenjob. Ich war am 17.10.2006 bei Ihnen in Ihrer Filiale in Dreieich/Sprendligen und habe mich darüber Informiert ob sie Aushilfsplätze zu vergeben haben.

Immoment Besuche ich die 11 Klasse der Max eyht Schule in Dreieich. Deswegen bin ich leider nicht vormittags in Ihrem Betrieb einsetzbar. Könnte aber Nachmittags und am Wochenende bei Ihnen Arbeiten.

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 17.10.2006, 14:48

Hier mal ein paar Ansätze von mir:
JK hat geschrieben: Bewerbung um einen Aushilfsjob

Sehr geehrte Damen und Herren, konkreter Ansprechpartner

vielen Dank für das freundliche Gespräch am 17.10.2006. Da Sie mir bestätigt haben, dass Sie in Ihrer Filiale in Dreieich/Sprendligen Aushilfskräfte suchen, bewerbe ich mich um eine Stelle.

Momentan besuche ich die 11. Klasse der Max Eyht Schule in Dreieich.

Als regelmäßiger Kunde Ihres Geschäftes bin ich mit den Produkten bereits vertrau. Besonders gefällt das gute Klima und die kompetente Beratung...

Durch (Sportverein? Sonstiges) bin ich sehr belastbar und kann gut mit Menschen umgehen.

Als Schüler bin ich in den Nachmittagsstunden und am Wochenende zeitlich sehr flexibel einsetzbar.

Gast

Beitrag von Gast » 18.10.2006, 13:16

Danke Verna das hört sich doch schonma sehr gut an :D

Leider habe ich dort in keinem geschäft einen Konkreten ansprechpatner! Was auch das problem mit den Adressen is! Da von keinem geschäft genaue adressen habe! ich werde nachher einmal im Telefonbuch gucken ob ich dort adressen finde!!!

Über dieses belastbar was du dort hingeschrieben hast muss ich mir noch was einfallen lassen... da ich eigentlich wie du in deinem Beispiel gesagt hast sportverein habe... ma gucken :)

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4184
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 18.10.2006, 23:20

Anonymous hat geschrieben:Da von keinem geschäft genaue adressen habe! ich werde nachher einmal im Telefonbuch gucken ob ich dort adressen finde!!!
Oder im Branchenbuch.

Antworten