Bewerbung als Automobilkauffrau...helft mir bitte schnelle

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Gesperrt
Gagalove
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2006, 13:48

Bewerbung als Automobilkauffrau...helft mir bitte schnelle

Beitrag von Gagalove » 14.07.2006, 13:56

HI auch, ich möchte mich gerne als Automobilkauffrau bewerben was ist für die Bewerbung wichtig und kann mir jemand bei einer Formulierung behilflich sein ? Bitte *g*. Und zwar möchte ich formulieren das mein Dad in der Automobilbranche tätig ist und seit ich Kind bin mit Autos aufgewachsen bin und das ich mich für Autos sehr interessiere.

Kann mir jemand bei der Formulierung helfen????????

Ansonsten würde meine Bewerbung so aussehen,kann da mal einer drübergucken, ich finde die Bewerbung nämlich nicht so toll. :(



Sehr geehrter Herr Mauer,

von Bekannten erfuhr ich, dass Sie einen Arbeitsplatz als Servicekraft zu besetzen haben, hiermit bewerbe ich mich um diesen Arbeitsplatz.

Derzeit bin ich als Telefonistin in einem Call- Center tätig. Zu meinen Hauptaufgaben zählen die telefonische Kundenbetreuung und Kundenberatung. Ich bin in der Lage auf die Wünsche der Kunden so einzugehen, dass Sie mit der Serviceleistung des Unternehmens sehr zufrieden sind.

Mein ausgeprägtes Interesse und die Faszination an Autos sind bedeutende Gründe, weshalb ich in diesem Bereich arbeiten möchte

Ich bin engagiert, arbeite gern im Team und lerne schnell. Neue Herausforderungen sehe ich als Chance, die man nutzen sollte.


Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen.




Mit freundlichen Grüßen

Gagalove
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2006, 13:48

Hier noch eine Bewerbung von mir

Beitrag von Gagalove » 14.07.2006, 17:00

Derzeit bin ich als Telefonistin in einem Call- Center tätig. Zu meinen Hauptaufgaben zählen die telefonische Kundenbetreuung und Kundenberatung. Ich bin in der Lage auf die Wünsche der Kunden so einzugehen, dass Sie mit der Serviceleistung des Unternehmens sehr zufrieden sind.


Kann ich den Satz so lassen???? :cry:
Ich meine der Satz würde doch auch meine jetzige Abreit (CAll Center)mit meiner neuen Arbeit (Automobilbranche)verbinden, oder???
Zuletzt geändert von Gagalove am 16.07.2006, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2353
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 14.07.2006, 22:17

Also zu "Automobilkauffrau" und "Automobilkaufmann" findest du hier eigentlich sehr viele Beispiele, die auch gut die Faszination für Autos rüberbringen. Deshalb einfach mal die Forumssuche oben benutzen, um passende Bewerbungsschreiben zu finden.

Gagalove
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2006, 13:48

Ich habe aber leider keine Ausbildung als Automobilkauffrau

Beitrag von Gagalove » 15.07.2006, 11:22

Ja ist richtig, man findet hier viele Vorlagen, blöd ist nur das ich keine Ausbildung zur Automobilkauffrau habe.
Ich habe eine Ausbildung als Mediengestalterin absolviert (bis 08.2004) dann war ich eine Zeitlang arbeitssuchend (bis 07.2005)ab Juli 2005 habe ich als Call-Center-Agent gearbeitet, das kann ich nun nicht mehr, bin für den Beruf nicht geschaffen, komm mit den Beruf nicht klar. Und nun möchte ich in der Automobilbranche arbeiten. Deshalb fällt es mir schwer eine überzeugende Bewerbung zu verfassen, da ich leider nur Erfahrungen von meinen Vater sammeln konnte (da er ja in der Automobilbranche tätig ist).

Ich möchte es aber trotzdem probieren in die Branche reinzukommen.... :wink:

Wäre also wirklich toll wenn jemand hier mal über meine Bewerbung schaut...Danke :P

Gagalove
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2006, 13:48

Beitrag von Gagalove » 15.07.2006, 11:24

Danke für den Hinweis...habe auch schon schöne Formulierungen gefunden. 8)

Ich komm nur nicht mit den Aufbau meines Anschreibens weiter.
(also ob ich meine Ausbildung erwähnen soll, soll ich meinen jetzige Arbeit erwähnen usw.) :?:

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2353
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 15.07.2006, 23:41

Naja, ich denke mal, du musst dich auch gegen Bewerber durchsetzen, die schon Erfahrungen in der Automobilbranche haben oder dort sogar eine Ausbildung absolviert haben. Von daher ist dein Anschreiben noch sehr verbesserungswürdig, vor allem inhaltlich.

Hier findest du schon ein gutes Anschreiben als Automobilkauffrau - auch wenn es für eine Ausbildung ist.

Und hier ist eine einigermaßen gute Formulierung:
Des Weiteren ist mein Vater Gebrauchtwagenhändler, somit konnte ich in meiner Freizeit Einblicke in das Berufsfeld des Automobilkaufmanns gewinnen. Zu meinen bereits erworbenen Kenntnissen zählen Verkauf von Autos, Beratung und Betreuung von Kunden und alles was das Auto selbst betrifft. Schon immer war ich mir sicher, dass Autos einen Teil meiner beruflichen Zukunft sein werden.
Aus: Bewerbung als Automobilkaufmann
also ob ich meine Ausbildung erwähnen soll, soll ich meinen jetzige Arbeit erwähnen usw.
Ja, aber indem du dann eine Verbindung zur gewünschten Stelle herstellst. Zum Beispiel: Call-Center => Kundenkontakt (Freundlichkeit, Serviceorientierung) => Automobilkauffrau

Gagalove
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2006, 13:48

HELP

Beitrag von Gagalove » 16.07.2006, 13:19

So habe nun ewig lang an meiner Bewerbung gebastelt und von anderen bißchen was abgeschaut ( :oops: SORRY DESWEGEN :oops: ).
Könnt ihr bitte nochmal drüber schauen und mir Tips und Kritik geben (und viell. Kommas setzen)?
Hier erstmal das Anschreiben:



Bewerbung um einen Arbeitsplatz als Servicekraft



Sehr geehrter Herr xxx,

mit großer Freude erfuhr ich von einem Bekannten, dass Sie einen Arbeitsplatz als Servicekraft in Ihrem Autohaus zu besetzen haben. Da ich durch die Homepage Ihres Unternehmens einen guten Eindruck gewonnen habe, bewerbe ich mich um diese Stelle.

Derzeit bin ich als Telefonistin in einem Call- Center tätig. Da dieser Beruf leider nicht meinen Berufsvorstellungen entspricht, habe ich mich entschlossen in einen Beruf der Automobilbranche zu arbeiten.

Da mein Vater Automechaniker ist konnte ich schon seit meiner Kindheit Einblicke in der Automobilbranche gewinnen. Zu meinen bereits erworbenen Kenntnissen zählen Beratung und Betreuung von Kunden. Durch meine Ausbildung als Mediengestalterin die ich 2004 erfolgreich abgeschlossen habe, sammelte ich Kenntnisse in den Programmen von Windows/ Office.

Ich bin offen, aufgeschlossen und gehe gerne auf Menschen zu um sie zu begeistern und zu überzeugen. Diese Eigenschaften geben mir das sichere Gefühl, im Beruf der Automobilbranche gut mit Kunden umgehen zu können. Arbeit im Team bereitet mir große Freude.

Mein ausgeprägtes Interesse und die Faszination für Autos sind bedeutende Gründe, weshalb ich als Servicekraft in Ihrem Unternehmen arbeiten möchte. Ich bin überzeugt davon, in diesem Beruf meine Stärken und Interessen vereinen zu können und somit genau den richtigen beruflichen Weg für mich zu wählen.

Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen



-->mir ist auch aufgefallen das ich sehr oft "Automobilbranche" verwende, könnt ihr mir da mal helfen???Mir fällt da keine Alternative ein.

Da mein Vater Automechaniker ist konnte ich schon seit meiner Kindheit Einblicke in der Automobilbranche gewinnen. Zu meinen bereits erworbenen Kenntnissen zählen Beratung und Betreuung von Kunden. Durch meine Ausbildung als Mediengestalterin die ich 2004 erfolgreich abgeschlossen habe, sammelte ich Kenntnisse in den Programmen von Windows/ Office.


Mhhhh find den Satz noch nicht so gut gelungen...bitte auch hier um Hilfe


Also ihr seht schon ich brauch dringend HILFE....also helft mir!!!!!!
Ich möchte Morgen die Bewerbung rausschicken.......
Ich bin voll der Loser in Sache Bewerbung :?

TEMproMens
Bewerbungshelfer
Beiträge: 278
Registriert: 03.07.2006, 10:45

Beitrag von TEMproMens » 16.07.2006, 17:58

Mach doch noch eine dritte Seite, die sich gewaschen hat.

Also irgendwas, wo man so richtig merkt, dass Du ein Autonarr und -kenner bist. Da Du Dich ja mit Design etc, auskennst, sollte das ja kein Problem sein ;)

Auf jeden Fall finde ich das Anschreiben jetzt schon viiiiiel besser. Das mit der Kindheit kommt immer gut.

Wobei wenn Du die Chance dazu hast, dann versuche das Anschreiben doch persönlich vorbeizubringen. Vielleicht kannst Du gleich einen guten Eindruck machen?

lg

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2353
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 17.07.2006, 02:05

Warum musst du die Bewerbung denn unbedingt heute abgeben?

Ich habe mal etwas zusammengebastelt, wobei einzelne Stellen noch ergänzt, gekürzt (da zu lang) oder verbessert werden müssen, aber vom Prinzip geht das sicher in die richtige Richtung:
Sehr geehrter Herr xxx,

mit großer Freude erfuhr ich von einem Bekannten, dass Sie einen Arbeitsplatz als Servicekraft in Ihrem Autohaus zu besetzen haben. Als berufserfahrene 21-jährige ausgebildete Mediengestalterin bin ich auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive, deren neue Aufgaben mich herausfordern. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen, um meine Kenntnisse im Bereich ... zu erweitern und Ihr Team mit meiner Kommunikationsstärke, meinem Organisationstalent und meiner großen Leistungsbereitschaft zu ergänzen.

Schon während meiner Ausbildung zur Mediengestalterin und in der folgenden Berufspraxis erlernte ich den sicheren und freundlichen Umgang mit Kunden. So zählen bei meiner derzeitigen Tätigkeit als Telefonistin in einem Call-Center die telefonische Kundenbetreuung und Kundenberatung zu meinen Hauptaufgaben. Durch meine sehr guten kommunikativen Fähigkeiten bin ich in der Lage, auch komplexe Zusammenhänge verständlich darzustellen und auf die Wünsche der Kunden so einzugehen, dass Sie mit der Serviceleistung des Unternehmens sehr zufrieden sind. Da mir die Tätigkeit als Telefonistin aber keine weiteren Entwicklungsmöglichkeiten bietet, habe ich mich entschlossen, in der Automobilbranche zu arbeiten, in die ich schon seit meiner Kindheit Einblicke gewinnen konnte, weil mein Vater als Kfz-Mechaniker tätig ist.

Durch meine Ausbildung als Mediengestalterin, die ich 2004 erfolgreich abgeschlossen habe, ist mir das Microsoft-Office-Paket umfassend vertraut, wobei ich in Ihrem Unternehmen die Chance sehe, meine Kenntnisse in diesem Bereich noch eigenständig zu vertiefen. Zudem war die Anwendung von IT-Systemen über meine gesamte schulische und berufliche Ausbildung hinweg unerlässlich, so dass ich mich in notwendige Arbeitsprozesse am Computer schnell einarbeiten werde.

Flexibilität und Freude am Umgang mit anderen Menschen sowie mein ehrliches und selbstbewusstes Auftreten machen mir die Arbeit im Team leicht. Diese Eigenschaften geben mir das sichere Gefühl, als Servicekraft in Ihrem Autohaus gut mit Kunden und Kollegen umgehen zu können. Denn die Bearbeitung von Aufgaben im Team stellt für mich eine besondere Herausforderung dar. Deswegen bevorzuge ich ein Arbeitsumfeld, bei dem dies gegeben ist, weil ich dann meine Stärken - Flexibilität, Motivation und Engagement - am besten einbringen kann. Zudem erledige ich Arbeiten immer zuverlässig und mit größter Sorgfalt, auch in Zeiten hoher Arbeitsbelastung.

Mein ausgeprägtes Interesse und die Faszination für Autos sind bedeutende Gründe, weshalb ich als Servicekraft in Ihrem Autohaus arbeiten möchte. Ich bin überzeugt davon, in diesem Beruf meine Stärken und Interessen vereinen zu können und somit genau den richtigen beruflichen Weg für mich zu wählen.

Gerne bin ich bereit, Sie bei einem Vorstellungsgespräch davon zu überzeugen, dass ich für die Stelle die geeignete Bewerberin bin.

Mit freundlichen Grüßen

Gagalove
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2006, 13:48

Beitrag von Gagalove » 17.07.2006, 09:16

Ohhhhh vielen Dank erstma :shock: l...hört sich supi an. :P ..aber ist noch bißchen lang wah! Ich bastel noch ein bißchen dran rum.

Sollte eigentlich die Bewerbung schon am Freitag rausschicken...naja mal sehen wie weit ich heute komme.....


....werd nun mal weiter basteln :lol:

Gagalove
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2006, 13:48

Beitrag von Gagalove » 17.07.2006, 09:39

So habe nun bißchen an der Bewerbung rumgebastelt und bißchen was verkürzt.
Was soll ich noch ergänzen? Ich meine es steht doch alles drin oder meinste nicht ..... dickes Lob an Dich Caro. :lol:


Hier nun nochmal die gekürzte Version:


Sehr geehrter Herr xxxxx,

mit großer Freude erfuhr ich von einem Bekannten, dass Sie einen Arbeitsplatz als Servicekraft in Ihrem Autohaus zu besetzen haben. Als berufserfahrene 21-jährige ausgebildete Mediengestalterin bin ich auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive, deren neue Aufgaben mich herausfordern. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen, um meine Kenntnisse in der Automobilbranche zu erweitern und Ihr Team mit meiner großen Leistungsbereitschaft zu ergänzen.

Schon während meiner Ausbildung zur Mediengestalterin und in der folgenden Berufspraxis erlernte ich den sicheren und freundlichen Umgang mit Kunden. So zählen bei meiner derzeitigen Tätigkeit als Telefonistin in einem Call- Center die telefonische Kundenbetreuung und Kundenberatung zu meinen Hauptaufgaben. Durch meine sehr guten kommunikativen Fähigkeiten bin ich in der Lage, auf die Wünsche der Kunden so einzugehen, dass Sie mit der Serviceleistung des Unternehmens sehr zufrieden sind. Da mir die Tätigkeit als Telefonistin aber keine weiteren Entwicklungsmöglichkeiten bietet, habe ich mich entschlossen, in der Automobilbranche zu arbeiten, in die ich schon seit meiner Kindheit Einblicke gewinnen konnte, weil mein Vater als Kfz-Mechaniker tätig ist.


Flexibilität und Freude am Umgang mit anderen Menschen sowie mein ehrliches und selbstbewusstes Auftreten machen mir die Arbeit im Team leicht. Diese Eigenschaften geben mir das sichere Gefühl, als Servicekraft in Ihrem Autohaus gut mit Kunden und Kollegen umgehen zu können.

Mein ausgeprägtes Interesse und die Faszination für Autos sind bedeutende Gründe, weshalb ich als Servicekraft in Ihrem Autohaus arbeiten möchte. Ich bin überzeugt davon, in diesem Beruf meine Stärken und Interessen vereinen zu können und somit genau den richtigen beruflichen Weg für mich zu wählen.

Gerne bin ich bereit, Sie bei einem Vorstellungsgespräch davon zu überzeugen, dass ich für die Stelle die geeignete Bewerberin bin.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2353
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 17.07.2006, 13:53

Passt doch insgesamt.

Dass mit Microsoft-Office kannst du ja auch im Lebenslauf erwähnen.

Viel Erfolg.

Gagalove
Beiträge: 8
Registriert: 14.07.2006, 13:48

Beitrag von Gagalove » 18.07.2006, 10:36

Danke für die Hilfe...bin Euch sehr dankbar....jetzt heißt es nur Daumen drücken . :lol: Geb Euch bescheid was bei der Bewerbung rauskam....!!!!!

Wünsch Euch einen schönen Tag 8)

MFG Gaga (Jessika) :D

Also nochmal DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE DANKE.....

TEMproMens
Bewerbungshelfer
Beiträge: 278
Registriert: 03.07.2006, 10:45

Beitrag von TEMproMens » 18.07.2006, 11:37

Du, ich drück Dir ganz fest die Daumen!

Bitte sag nachher noch bescheid (eventuell auch per pn, falls Dir lieber).

Alles Gute *drück drück drück* :D

Gesperrt