Bewerbung als Sales Manager

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 259
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Bewerbung als Sales Manager

Beitrag von theodor111 » 19.08.2016, 21:59

Hallo,

bitte um ein paar Tipps für meinen Text:

Gesucht wird ein Sales-Manager. Ich musste einige Details x-en, da ich in einer sehr speziellen, kleinen Branche tätig bin.

Sehr geehrte Frau,

für die von Ihnen ausgeschriebene Stelle bringe ich eine fundierte, xxxx Ausbildung mit und mittlerweile fast 19 Jahre Vertriebserfahrung im Bereich xxxxx, vorwiegend im Segment XXXXX und technische Anwendungen mit.

Meine Leidenschaft ist es, in der XXXXX Kette Entscheider zu identifizieren, sehr gute Kontakte zu diesen aufzubauen um diese mittelfristig durch bestehende Produkte oder durch die Generierung neuer Bedarfe in gewinnbringende Geschäfte umzusetzen. Marktentwicklungen zu beobachten, neue Wege erkennen und diese in enger Zusammenarbeit mit der Produktentwicklung als innovative Neuentwicklungen zur Marktreife zu bringen um damit dem Wettbewerb immer eine Nasenlänge voraus zu sein, sind meine Motivation für meinen Beruf.

Dies habe ich über viele Jahre mir großem Erfolg im XXXXX Konzern so gelebt und dort XXXXXX für die XXXXXbranche und für technische Anwendungen (Automotiv/Medizintechnik) verkauft, wobei ein wichtiger Aspekt die technische Beratung verschiedener Schlüsselpersonen über die richtige Auswahl der Produkte und der bestmöglichen Verarbeitungstechnologie war.

Momentan verantworte ich für die Firma XXXXX in XXXXXX den Vertrieb der XXXXXXXX in Deutschland und Österreich. Meine Aufgabenbereich erstreckt sich über die Betreuung der gesamten XXXXX Kette (vom XXXXX über den XXXXXXX bis zum XXXXXX und dessen Endkunden) und die gezielte Akquise der Endnutzer wie Behörden (XXXXX), XXXXX und Industrieunternehmen.

Bei XXXXX wie auch vorher bei XXXXX ist die interne Kommunikation (Berichtswesen/Meetings) in englischer Sprache gehalten, welche ich fließend spreche. Meine Gehaltsvorstellungen liegen bei 84.000 EUR. Wie sich dies in Fixum und variablen Anteil aufteilen lässt würde ich gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen besprechen.


Danke schon mal für Anregungen und Verbesserungen.....

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12157
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 20.08.2016, 10:06

Guten Morgen, theodor111!

Das, was Du beschreibst, beschreibst Du m. E. gut... auch wenn Du offenbar einen Hang zu ausgesprochen langen Sätzen hast. Du hältst die zwar grammatisch komplett im Griff... aber bei diesen langen Bögen lässt es sich kaum vermeiden, dass der einzelne angesprochene Aspekt ein bisschen untergeht. M. E. wäre es für das kommunikative Endergebnis in fast allen Fällen günstiger, die superlangen Sätze in mehrere Sinneinheiten zu teilen.

Daneben fällt mir auf, dass Du im Grunde ausschliesslich Dein Tätigkeitsgebiet vorstellst. Die gesamte Zukunft (einschliesslich Zielfirma und insbesondere Wechselgründe) klammert Du auffallend aus. Ich erkenne in dem, was Du (für sich genommen, wie gesagt, gut) schreibst, keinerlei plausiblen Wechselgrund - im Gegenteil. Für mich klingt es so, als müsste Deine derzeitige Situation perfekt sein... und jegliche Änderung daran schon fast das Schicksal herausfordern. Wie es so schön bei Janosch heisst:

"Es muss in diesem Leben
doch mehr als alles geben..."... ;-)

Die Frage aus Sicht das Adressaten wäre somit: "Was sucht dieser Mensch?"... und daraus folgend: "Kann und will ich ihm das geben?"... und daraus folgend: "Wie lange wäre er möglicherweise hier... und nach welcher Zeit aus welchen Gründen wieder weg?"

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 259
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 20.08.2016, 10:26

Danke erstmal für die positive Rückmeldung.

Ja, das ist tatsächlich so, ich neige dazu, möglichst viel Information in einen Satz zu packen.....

Mein Problem gerade ist, dass ich nach langjähriger Tätigkeit bei meinem vorherigen AG Anfang diesen Jahres gewechselt habe. Kurz nach meinem Wechsel gab es eine gravierende Veränderung in der neuen Firma, die jetzt nicht die Sicherheit meines Arbeitsplatzes betrifft, aber grundlegende Veränderungen ergab, welche meiner Meinung nach falsch sind und die meiner Arbeitsweise total widersprechen. Auch mein direkter Vorgesetzter wird sichtbar Stück für Stück demontiert (ich arbeite mit ihm super zusammen !).

Daher orientiere ich mich nochmals um.

Nun soll man aber doch in der Bewerbung mehr schreiben, warum man zu der Stelle passt und nicht "schlecht" über die jetzige Tätigkeit ?

Da der Zielarbeitgeber quasi das selber macht wie meine jetzigen Kunden, kann er aus dem Anschreiben meiner Meinung nach erkennen, dass ich genau das tue, was er von seinem neuen Sales-Manager erwartet.

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 658
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 20.08.2016, 12:12

Generell gesehen finde ich deine Bewerbung wirklich sehr gut. Du hast überzeugend dargelegt, warum du ein perfekter Sales Manager bist. Ich persönlich finde die Formulierung "Generierung von Bedarfen" irgendwie sperrig, vielleicht auch falsch, jedenfalls hab ich da ein Störgefühl. Das ist aber echt Jammern auf hohem Niveau. Vielleicht magst du das trotzdem ändern, "Bedarfsgenerierung" finde ich schon etwas besser. Ich bin aber sowieso auch der Ansicht, dass man einen Bedarf nicht schaffen kann, höchstens einen latent vorhandenen ans Tageslicht holen, aber kann gut sein, dass ich da zu spitzfindig bin.

Ich würde auch noch in der Bewerbung etwas von deiner menschlichen Seite zeigen. So kommt sie fast schon zu perfekt rüber. Du weißt bestimmt, was ich meine, man sucht automatisch nach dem Haken und da du deine Wechselmotivation nicht begründest, vermutet man dort uU mehr, als tatsächlich vorhanden ist. Da die Branche aber klein ist und deine Bewerbung an sich gut, wirst du eh eingeladen werden und kannst das da sicher überzeugend begründen. Sonst rate ich immer davon ab, auf das Bewerbungsgespräch zu vertrauen, um evtl. Unstimmigkeiten aufzuklären, denn was ist, wenn man nicht eingeladen wird? Dann ist die aufgesparte Munition verschwendet. Bei dir sehe ich das, wie gesagt, anders.

Bewirbst du dich initiativ oder auf ein Stellenangebot?

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 259
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 20.08.2016, 13:41

Kurz mal vorweg:
Den Schreibstil habe ich hier im Forum gelernt -> Danke für Eure gute Arbeit hier !!

Es ist eine Stellenanzeige, welche aber schon lange immer wieder in den Jobbörsen auftaucht (mind. seit 3 Monaten). Daher bin ich mir auch relativ sicher, dass ich zu einem Gespräch eingeladen werde, einziger Knackpunkt könnte das Gehalt sein, aber die zahlen, soweit ich in Erfahrung gebrcaht habe relativ gut.

Meint Ihr es kommt besser an, wenn ich schreibe:

Aufgrund eines Wechsels in der Geschäftsleitung un den damit verbundenen Strukturveränderungen.....blablabla....

Denke halt, das kommt dann so rüber wie "der kann mit so was nicht umgehen...."

Ich überlege auch, 2 Referenzkontakte, die über mich berichten könnten, anzugeben in der Bewerbung.

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 658
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 20.08.2016, 15:49

Seit 3 Monaten? Ja, kann's geben, richtig gute Salesleute, speziell im B2B Bereich mit entsprechenden Kontakten gibt's selten. Schade, dass die Sales Jobs bei vielen nicht als attraktive Jobs gelten, dabei ist das ein superspannendes Aufgabengebiet, sehr abwechslungsreich und herausfordernd und man kann gutes Geld verdienen.

Das musst du letztendlich entscheiden, ob du was zur Wechselmotivation sagen willst. Eigentlich kann das jeder erfahrene Personaler / Entscheider nachvollziehen, dass es Situationen gibt, die man einfach nicht mittragen will, ganz besonders, wenn man noch nicht lange dabei ist und noch keine emotionale Bindung zum neuen AG besteht.

Referenzen kannst du angeben, auch erstmal mit dem Hinweis, dass du ihnen die Kontaktdaten gerne auf Anfrage gibst. Dann sollten es einfach gute Referenzen sein. Also ehemalige Chefs wären am besten.

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 259
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 20.08.2016, 16:30

Ja, gerade in meiner Branche ist es glücklicherweise extrem schwer momentan für Unternehmen jemanden vom Fach zu finden.

Als Referenz habe ich einen ehemaligen Vorgesetzten (der stand auch schon für den jetzigen AG als Referenz zur Verfügung und wurde von diesem kontaktiert) und ein jetziger Kunde, der meine Situation kennt und auch Bescheid weis.

Schicke das jetzt mal ab und bin gespannt. Halte Euch auf dem Laufenden....

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 259
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 26.08.2016, 14:56

Tja,
was soll ich sagen, am Wochenende verschickt, am Montag die EIngangsbestätigung und am Dienstag die Absager per Mail erhalten.... :cry:

Positiv:
Mittwoch noch eine andere Bewerbung weggeschickt und heute schon zum VG (ein sehr gutes) gewesen.

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 658
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 26.08.2016, 15:48

Die suchen anscheinend jemand mit sehr speziellen Fähigkeiten, kann man nur vermuten. Wenigstens sind sie schnell.

Schön, dass du heute so ein gutes VG hattest. Vielleicht wird's ja was! :d:

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 259
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 16.09.2016, 20:41

Update:

Hatte heut noch ein VG + eine Mail im Postfach mit einer Einladung zum 2. Gespräch von dem Termin vor 2 Wochen.......

Läuft bei mir......... :D

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 658
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 16.09.2016, 22:04

Jup, läuft! Freut mich für dich. Bin mal gespannt, was raus kommt.

theodor111
Bewerbungshelfer
Beiträge: 259
Registriert: 22.09.2009, 14:10

Beitrag von theodor111 » 05.10.2016, 13:56

Update:

Neue Stelle ab 01.01.2017..... :D

Danke für Eure Unterstützung !

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1976
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 05.10.2016, 14:47

Glückwunsch! Meld Dich mal, wie's Dir da gefällt...

Antworten