Bewerbung als Schülerausfhilfe

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
und3r_pressure
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2010, 15:45

Bewerbung als Schülerausfhilfe

Beitrag von und3r_pressure » 22.02.2010, 15:59

Hallo liebe User,


Ich möchte mich nun für P&C bewerben und habe hier eine bewerbung, wäre nett wenn ihr mal ein Auge darauf werfen könntet und mir eventuell verbesserungsvorschläge etc gebt :)
Durch ein Telefonat habe ich erfahren das die Filiale eine Schüler aushilfe sucht, wobei man das vielleicht auch intregieren könnte...naja :)
Einen Teil habe ich mit ANführungsstrichen makiert, da dieser meiner Meinung nach nicht sehr von Bedeutung ist, vielleicht fällt euch etwas besseres ein :)

Bewerbung als Schüler Aushilfe

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich als Aushilfskraft in Ihrer Filiale Peak & Cloppenburg. Ich bin ein zuverlässiger Schüler und werde mein Abitur voraussichtlich im Sommer 2011 an der Heinrich-Böll-Gesamtschule erlangen.


Ich bewerbe mich bei Ihnen, da ich einen Nebenjob suche, bei dem ich vor allem mein freundliches Wesen im Umgang mit anderen Menschen einsetzen kann. Zudem kenne ich durch unzählige Besuche die angenehme Atmosphäre in Ihrer Filiale. ""Durch die Besuche konnte ich mir auch schon einen Überblick über die Arbeitsweise einer Aushilfe verschaffen.""
Ich bin flexibel einsetzbar und werde die Aufgaben einer Aushilfe gern übernehmen.


Über Ihre Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen








Liebe Grüße euer User :)

und3r_pressure
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2010, 15:45

Beitrag von und3r_pressure » 23.02.2010, 22:42

kann mir keiner helfen ?:S

Benutzeravatar
TWend
Bewerbungshelfer
Beiträge: 319
Registriert: 31.07.2009, 15:44

Beitrag von TWend » 24.02.2010, 00:28

Hallo und3r_pressure,

ich denke schon, dass ich dir helfen kann...

Du möchtest also gern einen Schüler-Aushilfsjob bei Peak & Cloppenburg ergattern.

In deinem Entwurf des Bewerbungsschreibens machst du eine sehr wichtige und auch für das Unternehmen sehr angenehme Aussage:

Du schreibst, dass du bereits oft in der Filiale gewesen bist und die so angenehme Atmosphäre sehr schätzt. Und weiterhin, dass du dir einen Überblick über die Arbeitsweise verschaffen konntest.

So etwas stößt immer auf sehr offene Ohren. Und leider vergessen viele Bewerber, solche "Schmeicheleien" dem Unternehmen mitzuteilen. Aber das ist für jedes Unternehmen äußerst wichtig. Denn erst damit macht sich ein Bewerber wirklich glaubhaft, weil er es ernst meint, mit seiner Bewerbung auf den entsprechenden Job. Dann erkennt der Personaler, dass sich der Bewerber bereits sehr gut über sein Unternehmen erkundigt hat. Und diesem Bewerber wird dann immer besondere Beachtung zuteil.

Nun zu deinem Bewerbungsschreiben:

Der erste Satz ist allerdings überflüssig. Denn dem Personaler ist ja klar, dass es sich bei diesem Brief um eine Bewerbung handelt.

Ich würde in etwa so schreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn Sie einem zuverlässigen Schüler gern einmal die Möglichkeit geben möchten, in Ihrer Filiale sein freundliches Wesen und seine ausgeprägte, kundenorientierte Kontaktfähigkeit unter Beweis zu stellen, dann wird Sie meine Bewerbung für einen Aushilfsjob sicher interessieren.

Ich war schon sehr oft in Ihrer Filiale, weil ich Ihr tolles Warenangebot so schätze. Und so konnte ich auch einen guten Einblick in die verantwortungsvollen Aufgaben Ihrer Aushilfskräfte erhalten.

Ihr guter Ruf und die so angenehme Arbeitsatmosphäre in Ihrer Filiale haben mich deshalb zu dieser Bewerbung äußerst motiviert.

Im Sommer 2011 werde ich mein Abitur machen. Danach möchte ich gern [dies] studieren. [Oder einen anderen Berufsweg einschlagen.]

Deshalb bin ich sehr daran interessiert, eben in Ihrer Filiale, erste berufliche Erfahrungen zu sammeln.

Bitte überzeugen Sie sich von meiner Persönlichkeit und von meiner großen Motivation in einem Vorstellungsgespräch. Ich freue mich sehr auf Ihre Einladung.

Mit freundlichen Grüßen



Weil es sich eben um einen Aushilfsjob für einen Schüler handelt und du deswegen keine Berufserfahrungen und dementsprechende Qualifikationen vorweisen kannst, ist es von immenser Bedeutung, dem Unternehmen sehr viel Sympathie entgegen zu bringen. Und damit wirst du dann bestimmt auch Erfolg haben.

Bewirb-dich-erfolgreich!

Tilo


Antworten