Bewerbung Deutsche Bahn, Dualstudium Wirtschaftsinformatik

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
KemalC
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019, 20:04

Bewerbung Deutsche Bahn, Dualstudium Wirtschaftsinformatik

Beitrag von KemalC » 20.01.2019, 20:11

Hiermit präsentiere ich mich um in Ihrem Konzern dual studieren zu können. Eine Richtung die mich schon seit der Wirtschaftsschule verfolgt und mich nun auf das Karriere Portal der Deutschen Bahn geführt hat um genau das richtige Studium mit Hilfe des richtigen Konzerns zu meistern. Nach dem Sammeln von Erfahrungen, während Praktikas oder Ferienjobs in den verschiedensten Berufen, waren meine Hauptgedanken jedoch immer hinter meiner jeweiligen Tätigkeit. Ob nun in der Produktion am Band, im Supermarkt an der Kasse oder im Autohaus neben Verkäufern und auch egal ob in Deutschland oder in Neuseeland. Während der Arbeit war das interessanteste immer zu sehen und zu überlegen wer lenkt das ganze , wer steckt hinter dem System mit dem wir arbeiten , verkaufen , Personal einstellen oder uns vermarkten. Durch den Studiengang erhoffe ich die Wirtschaftsinformatik zu beherrschen und zudem in eine Berufswelt einzutauchen die mich weiterentwickelt und glücklich macht. Vorteilhaft sind vor allem die Skills, welche ich mir durch meine ständigen kurz Zeit Jobs angeeignet habe. Am wertvollsten für mich ist das in der Dauernachtdienst angeeignete durchhalte Vermögen und die Sympatie, welche ich durch das Arbeiten in einem Autohaus oder sogar mit zusätzlicher Auslands Erfahrung in Neuseeland, während der Arbeit in Hostel und Supermarkt, gegenüber Kunden erhalten habe. Bemehrbar wurde auch , dass ich mir das schnelle erlernen von neuem angeeignet habe durch die Vielfalt von Jobs und das in verschiedenen Kulturen sowie auf zwei Sprachen. Dadurch dass ich mir auch eine gewisse Zeit für mich genommen habe um mich selbst zu finden strotze ich vor Motivation und Zielstrebigkeit. Ich bin eine gute Wahl, wenn es darum geht einen ehrgeizigen , erfahrenen und wissbegierigen Menschen zu fördern der es liebt zu kommunizieren und aus jeder Situation das meiste raus zu holen.
Ein weiterer Grund der mich zu ihrem Vertrieb hinzieht, das Reisen. Ich bin der typische Schütze der ständig neues entdecken und lernen will, dabei eignet es sich hervorragend für die Deutsche Bahn zu arbeiten und aus diesem Grund freue ich mich schon drauf Ihnen meine Begeisterung bei einem Vorstellungsgespräch spürbar zu machen sobald sie mich einladen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11939
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Deutsche Bahn, Dualstudium Wirtschaftsinformat

Beitrag von TheGuide » 20.01.2019, 23:04

KemalC hat geschrieben:Hiermit präsentiere ich mich um in Ihrem Konzern dual studieren zu können.
Irgendeine Form der Anrede?
Dass du dich "hiermit präsentierst" werden die Adressaten wohl mitbekommen, ohne dass du das thematisieren musst.
Vor einem Finalsatz kommt ein Komma: "..., um ... zu ..."
Eine RichtungKOMMA die mich schon seit der Wirtschaftsschule verfolgtKOMMA und mich nun auf das Karriere Portal der Deutschen Bahn geführt hatKOMMA um genau das richtige Studium mit Hilfe des richtigen Konzerns zu meistern.

Erste zwei Kommata: Es handelt sich um einen Einschub, letztes Kommata wieder der Finalsatz (du arbeitest überhaupt sehr viel mit Finasätzen.
Dass es dich "verfolgt" macht dich zum "Getriebenen", ich würde mir noch mal überlegen, ob das psychologisch die geschickteste Wortwahl ist...
Karriereportal
Nach dem Sammeln von Erfahrungen, während Praktikas oder Ferienjobs in den verschiedensten Berufen, waren meine Hauptgedanken jedoch immer hinter meiner jeweiligen Tätigkeit.
Praktika ist schon der Plural von Praktikum
Den Satzsinn insgesamt verstehe ich nicht. Aber das jedoch gibt dem Satz einen negativen Touch.
Ob nun in der Produktion am Band, im Supermarkt an der Kasse oder im Autohaus neben Verkäufern _und auch egal ob in Deutschland oder in Neuseeland.
Dieser Satz ist unvollständig.
Während der Arbeit war das interessanteste immer zu sehen und zu überlegen wer lenkt das ganze_, wer steckt hinter dem System mit dem wir arbeiten_, verkaufen_, Personal einstellen oder uns vermarkten.
Mal setzt du gar keine Kommata, dann typographisch konsequent richtig, wenn auch teilweise orthographisch falsch, dann wieder typographisch konsequent falsch. Das erweckt den Eindruck, als habest du dir deine Bewerbung aus fremden Texten zusammengestückelt.
wer das Ganze lenkt
Durch den Studiengang erhoffe ich die Wirtschaftsinformatik zu beherrschen und zudem in eine Berufswelt einzutauchenKOMMA die mich weiterentwickelt und glücklich macht. Vorteilhaft sind vor allem die Skills, welche ich mir durch meine ständigen kurz Zeit Jobs angeeignet habe.
meine ständigen Kurzzeitjobs
ständig habe ich mit in die Rotmarkierung übernommen, weil es den Eindruck von Jobhopping erweckt, von Rast- und Ruhelosigkeit oder, schlimmer noch, dass du deine Jobs ständig verlierst. Was da wohl im Einzelfall vorgefallen ist?!
Am wertvollsten für mich ist das in der Dauernachtdienst angeeignete durchhalte Vermögen
Durchhaltevermögen

und die SympatHie, welche ich durch das Arbeiten in einem Autohaus oder sogar mit zusätzlicher Auslands Erfahrung in Neuseeland, während der Arbeit in Hostel und Supermarkt, gegenüber Kunden erhalten habe.
HÄ?! Wie spielt Sympathie hier mit hinein?
Auslandserfahrung
Bemehrbar

Bemerkbar
wurde auch_, dass ich mir das schnelle erlernen von neuem angeeignet habe durch die Vielfalt von Jobs und das in verschiedenen Kulturen sowie auf zwei Sprachen.
DadurchKOMMA dass ich mir auch eine gewisse Zeit für mich genommen habeKOMMA um mich selbst zu findenKOMMA strotze ich vor Motivation und Zielstrebigkeit.
Ich bin eine gute Wahl, wenn es darum gehtKOMMA einen ehrgeizigen_, erfahrenen und wissbegierigen Menschen zu fördernKOMMA der es liebt zu kommunizieren und aus jeder Situation das meiste raus_zu_holen.[/quote]

Ein weiterer Grund der mich zu ihrem Vertrieb hinzieht, das Reisen. Ich bin der typische SchützeKOMMA der ständig neues entdecken und lernen will, dabei eignet es sich hervorragend für die Deutsche Bahn zu arbeiten und aus diesem Grund freue ich mich schon dArauf Ihnen meine Begeisterung bei einem Vorstellungsgespräch spürbar zu machenKOMMA sobald sie mich einladen.
Astrologie lass mal raus. Damit wird dich niemand außerhalb eines Ashrams mit ernst nehmen, schon mal dreimal nicht, wenn due Wirtschaftsinformatiker werden willst. Im Übrigen: Wirtschaftsinformatik findet in deiner Bewerbung praktisch fast nicht statt.

KemalC
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019, 20:04

Beitrag von KemalC » 21.01.2019, 03:15

Vielen dank für die Mühe ich habe mir die Kritik soweit ich sie verstehen konnte zu herzen genommen und es nochmal umgeschrieben, ich wäre dankbar falls ich ein weiteres Feedback bekommen könnte!


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Kemal Celik und ich habe im Juni 2017 mein Wirtschaftsabitur in der HLA Rastatt absolviert. Bevor ich mich für das Duale Studium Wirtschaftsinformatik entschied, beschloss ich mich selbst weiter zu entwickeln. Mein erstes Ziel war es Auslandserfahrung zu sammeln und meine Englischkenntnisse zu perfektionieren. Somit entschied ich mich für ein sechs monatiges Work and Travel in Neuseeland, welches ich mir erst durch meine Ferienarbeit bei einer Automobilindustrie finanzieren konnte.
Die Telekom AG ist Europas größtes Telekommunikationsunternehmen. Ihre Dienste sind aus meinem Haushalt schon lange nicht mehr wegzudenken. Ihre Stellenanzeige im Wegweiser hat mich auch sehr angesprochen. Ich bin sehr stolz darauf mich bei Ihnen für ein duales Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik zum 01.10.2019 bewerben zu dürfen.
Ich habe durch diverse Praktikas und Ferienjobs viele Erfahrungen für meine berufliche Zukunftsgestaltung gesammelt.Ob nun in der Produktion am Band, im Supermarkt an der Kasse oder im Autohaus neben Verkäufern und auch egal ob in Deutschland oder in Neuseeland. Während der Arbeit war das interessanteste immer zu sehen und zu überlegen was lenkt das ganze , wer steckt hinter dem System mit dem wir arbeiten , verkaufen , Personal einstellen oder uns vermarkten. Durch den Studiengang erhoffe ich die Wirtschaftsinformatik zu beherrschen und zudem in eine Berufswelt einzutauchen die mich weiterentwickelt und glücklich macht. Vorteilhaft sind vor allem die skills, welche ich mir durch meine ständigen kurz Zeit Jobs angeeignet habe. Am Wertvollsten für mich ist das in der Dauernachtschicht angeeignete Durchhaltevermögen und die Sympathie, welche ich durch das Arbeiten in einem Autohaus oder sogar mit zusätzlicher Auslandserfahrung in Neuseeland, während der Arbeit in Hostel und Supermarkt, gegenüber Kunden erhalten habe. Bemerkbar wurde auch , dass ich mir das schnelle Erlernen von neuem angeeignet habe; durch die Vielfalt von Jobs und das in verschiedenen Kulturen sowie auf zwei Sprachen. Dadurch dass ich mir auch eine gewisse Zeit für mich genommen habe um mich selbst zu finden strotze ich vor Motivation und Zielstrebigkeit. Ich bin eine gute Wahl, wenn es darum geht einen ehrgeizigen , erfahrenen und wissbegierigen Menschen zu fördern, der es liebt zu kommunizieren und aus jeder Situation das Meiste raus zu holen.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir die Chance geben, mich bei Ihnen persönlich vorstellen zu dürfen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11939
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 21.01.2019, 17:49

KemalC hat geschrieben:mein Name ist _Kemal CXXXX
Dein Name ist dem Briefkopf und deiner Unterschrift zu entnehmen,
und ich habe im Juni 2017 mein Wirtschaftsabitur in der HLA Rastatt absolviert.

Steht im Lebenslauf.
Bevor ich mich für das Duale Studium Wirtschaftsinformatik entschied, beschloss ich mich selbst weiter zu entwickeln.
Istd as relevant?

Mein erstes Ziel war es Auslandserfahrung zu sammeln und meine Englischkenntnisse zu perfektionieren. Somit entschied ich mich für ein sechs_monatiges Work and Travel in Neuseeland, welches ich mir erst durch meine Ferienarbeit bei einer Automobilindustrie finanzieren konnte.

sechsmonatiges
Um mir einen sechsmonatigen Work and Travel-Aufenthalt zu finanzieren, arbeitete ich über die Ferien in der Automobilindustrie.
Die Telekom AG ist Europas größtes Telekommunikationsunternehmen. Ihre Dienste sind aus meinem Haushalt schon lange nicht mehr wegzudenken.

Kannst du streichen. Die wissen, dass die Telekom Europas größtes Telekommunikationsunternehmen ist, ob du Kunde bist, kann die Personalabteilung kaum überprüfen und interessiert sie wahrscheinlich auch nicht.
Ihre Stellenanzeige im Wegweiser hat mich auch sehr angesprochen.
Fundort in den Betreff, das reicht!
Ich bin sehr stolz darauf mich bei Ihnen für ein duales Studium im Bereich Wirtschaftsinformatik zum 01.10.2019 bewerben zu dürfen.
Stolz kann man auf eigene Leistungen sein. Oder vielleicht noch auf die Leistungen eines Familienmitglieds. Dürfen ist ein Verb für kleine Kinder.
Ich habe durch diverse Praktikas
Praktika ist bereits der Plural! Praktikas existiert nicht!
und Ferienjobs viele Erfahrungen für meine berufliche Zukunftsgestaltung gesammelt._Ob nun in der Produktion am Band, im Supermarkt an der Kasse oder im Autohaus neben Verkäufern _und auch egal ob in Deutschland oder in Neuseeland.

Hier hat du erst einmal zwei Sätze auseinandergerissen, vor das ob gehört kein Punkt sondern ein Komma. Aber: Der Satz ist viel zu lang und am Ende kein Schriftdeutsch sondern mündliches Deutsch. die gesprochene Sprache ist gegenüber Irrungen und Wirringen toleranter als die geschriebene.
Während der Arbeit war das interessanteste immer zu sehen und zu überlegen was lenkt das ganze , wer steckt hinter dem System mit dem wir arbeiten , verkaufen , Personal einstellen oder uns vermarkten.
Hier hast du keinen einzigen der oben angestrichenen Fehler(!!!) korrigiert. Roter Unterstrich heißt falsches Leerzeichen, schwarzer fehlendes Leerzeichen. Roter Buchstabe heißt Buchstabe zuviel, oder falsche Groß- oder Kleinbuchstabe. Andere Farben markieren Wiederholungen.
Durch den Studiengang erhoffe ich die Wirtschaftsinformatik zu beherrschen und zudem in eine Berufswelt einzutauchenKOMMA die mich weiterentwickelt und glücklich macht. Vorteilhaft sind vor allem die skills, welche ich mir durch meine ständigen kurz Zeit Jobs angeeignet habe. Am Wertvollsten für mich ist das in der Dauernachtschicht angeeignete Durchhaltevermögen und die Sympathie, welche ich durch das Arbeiten in einem Autohaus oder sogar mit zusätzlicher Auslandserfahrung in Neuseeland, während der Arbeit in Hostel und Supermarkt, gegenüber Kunden erhalten habe.
Ich verstehe einfach nicht, was das mit der Sympathie hier soll. Auch hier: Markierte und tw. sogar korrigierte Fehler hast du nicht korrigiert.
Bemerkbar wurde auch_, dass ich mir das schnelle Erlernen von neuem angeeignet habe;
????
DadurchKOMMA dass ich mir auch eine gewisse Zeit für mich genommen habeKOMMA um mich selbst zu findenKOMMA strotze ich vor Motivation und Zielstrebigkeit.
Die Logik erschließt sich mir nicht. Zwischen Satzteil 1+2 und Satzteil 3 sehe ich keinen logischen Zusammenhang.
Ich bin eine gute Wahl, wenn es darum geht einen ehrgeizigen , erfahrenen und wissbegierigen Menschen _zu fördern, der es liebt zu kommunizieren und aus jeder Situation das Meiste raus zu holen.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir die Chance geben, mich bei Ihnen persönlich vorstellen zu dürfen.
Nicht betteln!

Wirtschaftsinformatik findet immer noch nicht statt. Wenn nicht die Bewerbung mit Wirtschaftsinformatik überschrieben wäre, könnte man dem Text nicht entnehmen, was du eigentlich bei der Telekom willst.

Vorschlag: Lösch den ganzen Text! Schreib ihn nicht um, lösch ihn! Ja, löschen! Den ganzen Text! Wirklich!

So...

Jetzt beantworte folgende drei Fragen:

1.) Warum willst du Wirtschaftstinformatiker werden? Was versprichst du dir von dieser Ausbildung und wo siehst du dich in zehn Jahren?

2.) Was bringst du an Vorkenntnissen/Vorerfahurngen mit? Hast du schon mal programmiert? Welche Erfahrungen hast du in der Betriebswirtschaft?
Wann/wo/wie hast du die Kenntnisse oder Erfahrungen erworben?

3.) Welche deiner persönlichen Stärken setzt du bei der Arbeit ein? Wann/wo/wie hast du sie belegt? Dein Durchhaltevermögen, entnehme ich deinem Anschreiben, hast du in der Dauernachtschicht bewiesen. Aber das ist ja kein Durchhaltevermögen im Sinne von Geduld, die du vielleicht als Wirtschaftsinformatiker benötigst, sondern eine andere Art von Durchhaltevermögen.

KemalC
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019, 20:04

Beitrag von KemalC » 22.01.2019, 03:24

Vielen dank nochmals für Ihren Aufwand, ich habe mir versucht Ihre Punkte diesmal besser zu Herzen zu nehmen . Ich hoffe ich konnte es diesmal besser Umsetzen, ich freue mich über weitere Hilfe!

Sehr geehrte Damen und Herren

seit längerer Zeit beschäftige ich mich schon mit dualen Studiengängen im Bereich Wirtschaftsinformatik. Ich war durch die Stellenanzeige auf Ihrer Internet-Seite sofort begeister. Das gewünschte Anforderungsprofil, sowie die Studienschwerpunkte IT-Secuirity und Programmieren reichten schon Sie als mein favorisierten Betrieb zu wählen.


Ich bin überzeugt, dass als Absolvent eines Wirtschaftsgymnasium und Liebhaber der IT-Welt ich genau den richtigen Studiengang gewählt habe. In den zwei Jahren zwischen Abschluss und meinem Entschluss zur Bewerbung, vertiefte ich meine Englisch Kenntnisse und sammelte viel Berufserfahrung während meines Work and Travel Aufenthaltes in Neuseeland. Meine freie Zeit nutze ich damit das Programmieren kennen zu lernen und entwickelte zudem ein Interesse für die It-Sicherheit. Um mich selber kennenzulernen und weiterzuentwickeln arbeitete ich in verschiedenen Jobs, erlernte dadurch flexibel zu sein, schneller neues aufzufassen und mit neuen Menschen im Team zu arbeiten. Nun bin ich engagiert, motiviert und sehe Probleme als Herausforderung, und möchte dass Ihr Konzern von meinen Fähigkeiten profitiert.
Durch den Studiengang bei der Telekom AG verspreche ich mir ein tolles arbeits-Klima und ich freue mich in diesem It-Projekte leiten zu können nach erfolgreichem absolvieren der Wirtschaftsinformatik!

Sollte diese Bewerbung Ihr Interesse geweckt haben freue ich mich über eine positive Rückmeldung und Sie bald persönlich von mir überzeugen zu können.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11939
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 22.01.2019, 10:48

KemalC hat geschrieben:Ich war durch die Stellenanzeige auf Ihrer Internet-Seite sofort begeister. Das gewünschte Anforderungsprofil, sowie die Studienschwerpunkte IT-Secuirity und Programmieren reichten schon Sie als mein favorisierten Betrieb zu wählen.
Überflüssig und z.T. Schleimerei. Magst du Schleimer?
Ich bin überzeugt, dass als Absolvent eines WirtschaftsgymnasiumS und Liebhaber der IT-Welt ich genau den richtigen Studiengang gewählt habe.
Naja, man kann auch auf einem Wirtschaftsgymnasium Abitur machen, ohne deshalb ein Wirtschaftscrack zu sein. Das heißt nicht, dass du das Wirtschftsgymnasium streichen sollst, aber du solltest nicht mit Pseudoautomatismen arbeiten und sinnvoller argumentieren.
In den zwei Jahren zwischen Abschluss und meinem Entschluss zur Bewerbung, vertiefte ich meine Englisch Kenntnisse und sammelte viel Berufserfahrung während meines Work and Travel Aufenthaltes in Neuseeland.
Warum korrigiere ich eigentlich, wenn du die Korrekturen nicht verwertest?
Englischkenntnisse
Work and Travel-Aufenthalt mit Bindestrich!
Wenn du solche Rectschreibfehler in einem solchen Staz drin lässt, wird man nicht deine Englischkenntnisse honorieren, sondern denken, dass du dich zunächst besser um deine Deutschkenntnisse hättest kümmern sollen.
Meine freie Zeit nutze ich damitKOMMA das Programmieren kennen_zu_lernen und entwickelte zudem ein Interesse für die ItT-Sicherheit.
Um mich selber kennenzulernen
Das ist lustig. Im Satz zuvor schreibst du kennenzulernen falsch, hier plötzlich richtig. Aber: Dopplung kennenzulernen.
und weiterzuentwickeln arbeitete ich in verschiedenen Jobs, erlernte dadurch flexibel zu sein, schneller neues aufzufassen und mit neuen Menschen im Team zu arbeiten.

Flexibilität und Auffassungsgabe erlernt man nicht.
Nun bin ich engagiert, motiviert und sehe Probleme als Herausforderung,

Phrasenalarm!
und möchte dass Ihr Konzern von meinen Fähigkeiten profitiert.
Warum?
Durch den Studiengang bei der Telekom AG verspreche ich mir ein tolles arbeits-Klima
Hä? Logik???
Arbeitsklima
und ich freue mich in diesem ItT-Projekte leiten zu können nach erfolgreichem absolvieren der Wirtschaftsinformatik!
Nur Substantive haben Adjektive! Absolvieren daher groß! Abgesehen davon ist der Satz holprig.
Sollte diese Bewerbung Ihr Interesse geweckt haben

MIt der Formulierung stellst du gewissermaßen in Frage, dass deine Bewerbung Interesse geweckt hast. Wenn du aber selber schon Zweifel daran hast, dass du Interesse weckst, dann denkt doch der Adressat, dass da etwas im Argen liegt. Werbung ist Psychologie! Trittst du selbstbewusst auf, dann hat das eine Wirkung auf den Adressaten, trittst du selbstzweifelnd auf, natürlich auch.

Ich sehe Fortschritte, aber es ist immer noch verdammt viel Luft nach oben. Rechtschreibung, Argumentation, Stringenz, daran musst du arbeiten. Und du musst mehr redigieren. Du schriebst so, wie dir die Schnauze gewachsen ist. Aber Schriftdeutsch ist eben nicht so elliptisch wie Sprachdeutsch.

KemalC
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019, 20:04

Beitrag von KemalC » 22.01.2019, 16:17

Hier meine Überarbeitung :

Sehr geehrte Damen und Herren

seit längerer Zeit beschäftige ich mich schon mit dualen Studiengängen im Bereich Wirtschaftsinformatik. Das gewünschte Anforderungsprofil, sowie die Studienschwerpunkte IT-Security und Programmieren entsprechen meiner Vorstellung einer Wertvollen Ausbildung


Seit Absolvierung der Wirtschaftsschule bin ich überzeugt, dass die Wirtschaft die richtige Richtung für mich ist. Um meine Vorliebe für das Programmieren und die IT-Sichert mit unter einen Hut zu bringen, ist die Wirtschaftsinformatik für mich wie geschaffen. In den zwei Jahren zwischen Abschluss und meiner Entscheidung zur Bewerbung, vertiefte ich meine Englisch Kenntnisse und sammelte viel Berufserfahrung während meines Work and Travel-Aufenthaltes in Neuseeland. Meine freie Zeit nutze ich damit, das Programmieren kennenzulernen und entwickelte zudem ein Interesse für die IT-Sicherheit. Um mich selber zu finden und weiterzuentwickeln arbeitete ich in verschiedenen Jobs, erprobte dadurch meine Fähigkeiten flexibel zu sein, schneller neues aufzufassen und mit neuen Menschen im Team zu arbeiten. Ich bin bemüht mich Ihrem Konzern so profitabel wie möglich zu bieten und mit vollem Engagement jegliche Probleme mit Begeisterung zu lösen.
Durch den Studiengang bei der Telekom AG verspreche ich mir einen positiv vielversprechenden Zukunftsweg und freue mich die Wirtschaftsinformatik erfolgreich zu Meistern, sowie unter Ihrem Namen auszuüben.

Nachdem meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich auf positive Rückmeldung und schaue voraus mich Ihnen Persönlich vorstellen zu können.

kann man kennenzulernen nicht auch kennen zulernen schreiben ?

KemalC
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019, 20:04

Beitrag von KemalC » 22.01.2019, 16:23

Ich werde es nochmals neu schreiben ..

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11939
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 22.01.2019, 20:09

KemalC hat geschrieben:Das gewünschte Anforderungsprofil, sowie die Studienschwerpunkte IT-Security und Programmieren entsprechen meiner Vorstellung einer Wertvollen AusbildungPUNKT
Seit Absolvierung der Wirtschaftsschule bin ich überzeugt, dass die Wirtschaft die richtige Richtung für mich ist.
Woher rührt diese Überzeugung?
die IT-Sichert
In den zwei Jahren zwischen Abschluss und meiner Entscheidung zur Bewerbung, vertiefte ich meine Englisch Kenntnisse und sammelte viel Berufserfahrung während meines Work and Travel-Aufenthaltes in Neuseeland.
Langsam fühle ich mich echt verarscht! Willst du mal endlich Englischkenntnisse korrekt schreiben?!?

Ich bin bemüht mich Ihrem Konzern so profitabel wie möglich zu bieten und mit vollem Engagement jegliche Probleme mit Begeisterung zu lösen.
Warum?
Nebenbei: Er bemühte sich heißt in der Zeugnissprache, dass er rein gar nichts gebacken bekam. Ich würde daher diese Vokabel eh nicht verwenden.
Durch den Studiengang bei der Telekom AG verspreche ich mir einen positiv vielversprechenden Zukunftsweg und freue mich die Wirtschaftsinformatik erfolgreich zu Meistern, sowie unter Ihrem Namen auszuüben.
Du schleimst ja schon wieder.
Nachdem meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich auf positive Rückmeldung und schaue voraus mich Ihnen Persönlich vorstellen zu können.
...freue ich mich auf Ihre positive Rückmeldung und darauf, mich Ihnen bald persönlich vorzustellen.
kann man kennenzulernen nicht auch kennen zulernen schreiben ?
Nein.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11939
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 22.01.2019, 20:10

KemalC hat geschrieben:Das gewünschte Anforderungsprofil, sowie die Studienschwerpunkte IT-Security und Programmieren entsprechen meiner Vorstellung einer Wertvollen AusbildungPUNKT
Seit Absolvierung der Wirtschaftsschule bin ich überzeugt, dass die Wirtschaft die richtige Richtung für mich ist.
Woher rührt diese Überzeugung?
die IT-Sichert
In den zwei Jahren zwischen Abschluss und meiner Entscheidung zur Bewerbung, vertiefte ich meine Englisch Kenntnisse und sammelte viel Berufserfahrung während meines Work and Travel-Aufenthaltes in Neuseeland.
Langsam fühle ich mich echt verarscht! Willst du mal endlich Englischkenntnisse korrekt schreiben?!?

Ich bin bemüht mich Ihrem Konzern so profitabel wie möglich zu bieten und mit vollem Engagement jegliche Probleme mit Begeisterung zu lösen.
Warum?
Nebenbei: Er bemühte sich heißt in der Zeugnissprache, dass er rein gar nichts gebacken bekam. Ich würde daher diese Vokabel eh nicht verwenden.
Durch den Studiengang bei der Telekom AG verspreche ich mir einen positiv vielversprechenden Zukunftsweg und freue mich die Wirtschaftsinformatik erfolgreich zu Meistern, sowie unter Ihrem Namen auszuüben.
Du schleimst ja schon wieder.
Nachdem meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich auf positive Rückmeldung und schaue voraus mich Ihnen Persönlich vorstellen zu können.
...freue ich mich auf Ihre positive Rückmeldung und darauf, mich Ihnen bald persönlich vorzustellen.
[quote)
kann man kennenzulernen nicht auch kennen zulernen schreiben ?[/quote]
Nein.

KemalC
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019, 20:04

Beitrag von KemalC » 22.01.2019, 23:42

deswegen habe ich es neu versucht!

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Ausschreibung auf www....de gelesen. Gerne sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen für die Stelle als xxx zu.

Aufgrund meiner Interesse an wirtschaftlichen Themen habe ich mich für die Wirtschaftsschule entschieden, welche ich auch erfolgreich abgeschlossen habe. Weiterhin gilt mein Interesse an Informatik, insbesondere für das Programmieren sowie für den Bereich IT-Security. Diese beiden Fachrichtungen haben mich bestärkt einen Studiengang zu wählen, in welchem ich beides gut kombinieren kann.

Um Auslandserfahrungen zu sammeln und meine Englischkenntnisse zu vertiefen, habe ich ein work and travel Visa besorgt, welches mir ermöglichte für mehrere Monate in Neuseeland zu leben und zu arbeiten. Dort konnte ich wichtige internationale und interkulturelle Erfahrungen sammeln, welche mir persönlich und geschäftlich einen großen Nutzen bringen werden.

Erste praktische Einblicke in die Berufswelt hatte ich auch schon während der Schulzeit , sei es in einem Gesundheitszentrum, in der Fabrik oder in einem Autohaus. Mein Fokus lag darauf so viele Richtungen wie nur möglich zu testen, bevor ich eine endgültige Entscheidung traf. .

Ihren Anforderungen entsprechend verfüge ich über ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Lernbereitschaft, Flexibilität sowie Teamarbeit. Ich kann mich schnell in neue Themen einarbeiten und bin auch unter Stresssituationen belastbar. Meine bisherigen Kenntnisse im Bereich IT runden mein Profil ab.

Die Telekom AG kenne ich als ein führendes und international tätiges Unternehmen. Ich bin überzeugt, dass all meine bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse Ihrem Unternehmen einen großen Nutzen bringen werden und freue mich über eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit in Ihrem Hause.

Gerne überzeuge ich Sie bei einem persönlichen Gespräch und freue mich über eine Einladung.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11939
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 23.01.2019, 17:04

Es wäre mir ganz lieb, wenn du dies hier mal beherzigen würdest:
TheGuide hat geschrieben:beantworte folgende drei Fragen:

1.) Warum willst du Wirtschaftstinformatiker werden? Was versprichst du dir von dieser Ausbildung und wo siehst du dich in zehn Jahren?

2.) Was bringst du an Vorkenntnissen/Vorerfahurngen mit? Hast du schon mal programmiert? Welche Erfahrungen hast du in der Betriebswirtschaft?
Wann/wo/wie hast du die Kenntnisse oder Erfahrungen erworben?

3.) Welche deiner persönlichen Stärken setzt du bei der Arbeit ein? Wann/wo/wie hast du sie belegt? Dein Durchhaltevermögen, entnehme ich deinem Anschreiben, hast du in der Dauernachtschicht bewiesen. Aber das ist ja kein Durchhaltevermögen im Sinne von Geduld, die du vielleicht als Wirtschaftsinformatiker benötigst, sondern eine andere Art von Durchhaltevermögen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11939
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 23.01.2019, 17:24

KemalC hat geschrieben:mit großem Interesse habe ich Ihre Ausschreibung auf www....de gelesen. Gerne sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen für die Stelle als xxx zu.
Lass diesen Killefit doch endlich weg! Hatten wir nicht schon durchgesprochen, dass der Fundort im Betreff langt? Dass ebenda schon steht, dass du dich bewirbst? Langweile deinen Adressaten doch nicht mit dem Offensichtlichen! Nutze den ersten Satz für deine wichtigste Botschaft, für deine Motivation und dein bestes Argument, nicht mit so einem nichtssagenden Unsinn, den jeder Bewerber benutzt, der sich Null Gedanken über seine Bewerbung gemacht hat.
Aufgrund meiner Interesse an wirtschaftlichen Themen habe ich mich für die Wirtschaftsschule entschieden, welche ich auch erfolgreich abgeschlossen habe.
Wiederholung und Lebenslaufnacherzählung. Entscheidungsfindungen musst du sowieso nicht erzählen, es geht um die Ergebnisse.
Aufgrund meines Interesses oder aufgrund meiner Interessen.
Weiterhin gilt mein Interesse an Informatik
...gilt der Informatik...
insbesondere für das Programmieren
...gilt... dem Programmieren...
sowie für den Bereich DER IT-Security.

Um Auslandserfahrungen zu sammeln und meine Englischkenntnisse zu vertiefen, habe ich ein work and travel Visa besorgt,
-Visum
welches mir ermöglichte für mehrere Monate in Neuseeland zu leben und zu arbeiten.
Um Auslandserfahrung zu sammeln... habe ich über Work and Travel [sieben] in Neeseeland gearbeitet.
Dort konnte ich wichtige internationale und interkulturelle Erfahrungen sammeln, welche mir persönlich und geschäftlich einen großen Nutzen bringen werden.
Dort sammelte ich...
Erste praktische Einblicke in die Berufswelt hatte ERWARB ich auch schon während der Schulzeit_, sei es in einem Gesundheitszentrum, in der Fabrik oder in einem Autohaus. Mein Fokus lag daraufKOMMA so viele Richtungen wie nur möglich zu testen, bevor ich eine endgültige Entscheidung traf.
Entscheidung wofür?
Ihren Anforderungen entsprechend verfüge ich über ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Lernbereitschaft, Flexibilität sowie Teamarbeit. Ich kann mich schnell in neue Themen einarbeiten und bin auch unter Stresssituationen belastbar.
Meine bisherigen Kenntnisse im Bereich IT runden mein Profil ab.
Was sind denn das für Kenntnisse?
Die Telekom AG kenne ich als ein führendes und international tätiges Unternehmen.
Ja und? Bewirbst du dich oder musst du dir die Telekom schönreden?
Ich bin überzeugt, dass all meine bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse Ihrem Unternehmen einen großen Nutzen bringen werden
Das funktioniert nicht: ich werde x tun ist ein Versprechen. Ich bin überzeugt leitet dagegen eine Mutmaßung ein.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11939
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 23.01.2019, 17:25

Es wäre mir ganz lieb, wenn du dies hier mal beherzigen würdest:
TheGuide hat geschrieben:beantworte folgende drei Fragen:

1.) Warum willst du Wirtschaftstinformatiker werden? Was versprichst du dir von dieser Ausbildung und wo siehst du dich in zehn Jahren?

2.) Was bringst du an Vorkenntnissen/Vorerfahurngen mit? Hast du schon mal programmiert? Welche Erfahrungen hast du in der Betriebswirtschaft?
Wann/wo/wie hast du die Kenntnisse oder Erfahrungen erworben?

3.) Welche deiner persönlichen Stärken setzt du bei der Arbeit ein? Wann/wo/wie hast du sie belegt? Dein Durchhaltevermögen, entnehme ich deinem Anschreiben, hast du in der Dauernachtschicht bewiesen. Aber das ist ja kein Durchhaltevermögen im Sinne von Geduld, die du vielleicht als Wirtschaftsinformatiker benötigst, sondern eine andere Art von Durchhaltevermögen.

KemalC
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2019, 20:04

Beitrag von KemalC » 26.01.2019, 00:31

Sehr geehrte Damen und Herren, 

mit großer Zuversicht mich in der Wirtschaftsinformatik zu verwirklichen und unsere Zukunft im stehts wachsenden Zeitalter der Computertechnik mitgestalten zu können, bewerbe ich mich hiermit um bei Ihnen studieren zu können.. 

Meine freie Zeit verbringe ich gerne mit Wirtschaftlichen Themen, wie vorallem ihr ständiger Wandel und ihre vorranschreitende Entwicklung hinsichtlich der völligen Selbständigkeit.Weiterhin gilt mein Interesse der Informatik, insbesondere dem Programmieren sowie für den Bereich der IT-Security. Diese beiden Fachrichtungen haben mich bestärkt einen Studiengang zu wählen, in welchem ich beides gut kombinieren kann. 

Um Auslandserfahrungen zu sammeln und meine Englischkenntnisse zu vertiefen, habe ich ein Work and Travel Visum besorgt, welches mir ermöglichte für mehrere Monate in Neuseeland zu leben und zu arbeiten. Dort sammelte ich wichtige internationale und interkulturelle Erfahrungen , welche mir persönlich und geschäftlich einen großen Nutzen bringen werden. 

Erste praktische Einblicke in die Berufswelt erwarb ich auch schon während der Schulzeit , sei es in einem Gesundheitszentrum, in der Fabrik oder in einem Autohaus. Mein Fokus lag darauf so viele Richtungen wie nur möglich zu testen, bevor ich eine endgültige Entscheidung im Bezug auf mein Studium traf. . 

Ihren Anforderungen entsprechend verfüge ich über ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Lernbereitschaft, Flexibilität sowie Teamarbeit. Ich finde mich schnell in neue Themen rein und bin auch unter Stresssituationen belastbar. Meine bisherigen Kenntnisse im Bereich IT mit Java runden mein Profil ab. 

Ich bin überzeugt, dass all meine bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse Ihrem Unternehmen einen großen Nutzen bringen und freue mich über eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit in Ihrem Hause. 

Gerne überzeuge ich Sie bei einem persönlichen Gespräch und freue mich über eine Einladung.




Ich hab es jetzt mal angepasst aber ich bin mir nicht ganz Sicher , wie genau ich alles Ihrer genannten Punkte umsetzen soll bzw. hab ich es zwar versucht aber es ist mir nicht zu 100% gelungen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11939
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 26.01.2019, 07:02

KemalC hat geschrieben:mit großer Zuversicht mich in der Wirtschaftsinformatik zu verwirklichen _und unsere Zukunft im stehts wachsenden Zeitalter der Computertechnik mitgestalten zu können, bewerbe ich mich hiermit um bei Ihnen studieren zu können.
Die Frage war, warum du Wirtschaftsinformatiker werden willst.
Dass du dich bewirbst, steht im Betreff.
Und warum wächst das Zeitalter?
Attribute spare dir für dich und deine Leistungen auf.
Du hast zwar Interesse durch Zuversicht ersetzt, aber den Killefit gelöscht hast du nicht. Ich kann dir nicht helfen, wenn du meine Tipps nicht beherzigst.
Meine freie Zeit verbringe ich gerne mit Wirtschaftlichen Themen, wie vorallem ihr ständiger Wandel und ihre vorranschreitende Entwicklung hinsichtlich der völligen Selbständigkeit._Weiterhin gilt mein Interesse der Informatik, insbesondere dem Programmieren sowie für den DEM Bereich der IT-Security.

Ich kann mir das immer nur ganz schwer vorstellen, dass jemand sich in seiner Freizeit gerne mit Wirtschaft befasst. Kann ja sein, aber ich kenne eigentlich keinen - obwohl ich Betriebs- und Volkswirte sowie Wirtschtschaftsingenieure und -informtiker kenne - die ihre freie Zeit mit wirtschaftlichen Themen verbringen. Bist du da ehrlich?
Was st das für ein esoterisches Geschwätz von völligen Selbständigkeit der Wirtschaft? So etwas ginge ja vielleicht bei der Informatik, in Bezug auf KI, aber auf Wirtschaft bezogen?
Um Auslandserfahrungen zu sammeln und meine Englischkenntnisse zu vertiefen, habe ich ein Work and Travel Visum besorgt, welches mir ermöglichte für mehrere Monate in Neuseeland zu leben und zu arbeiten. Dort sammelte ich wichtige internationale und interkulturelle Erfahrungen_, welche mir persönlich und geschäftlich einen großen Nutzen bringen werden. 
Ich hatte Visa nur zu Visum korrigiert, um dich auf den Fehler aufmerksam zu machen. Im Übrgen mit Bindestrich, der hier wieder fehlt. Dass du dir ein Visum besorgt hast, interessiert keinen. Es interessiert, dass du die Erfahrungen vor Ort gemacht hast.

Erste praktische Einblicke in die Berufswelt erwarb ich auch schon BEREITS während der Schulzeit_, sei es in einem Gesundheitszentrum, in der Fabrik oder in einem Autohaus.
Mein Fokus lag daraufKOMMA so viele Richtungen wie nur möglich zu testen, bevor ich eine endgültige Entscheidung im Bezug auf mein Studium traf.
Ihren Anforderungen entsprechend verfüge ich über ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Lernbereitschaft, Flexibilität sowie Teamarbeit.
Lernbereitschaft sehe ich nicht. Ich mache dich immer wieder auf die gleichen Dinge aufmerksam und sie werden einfach nicht angegangen.
Ein hohes Maß an Teamarbeit geht nicht. Teamfähigkeit würde gehen. Wohe weißt du, dass du über Selbständigkeit und Teamfähigkeit verfügst? Wann hast du Eigeninitiative belegt und wann Lenrbereitschaft gezeigt? Ohne das, sind das nur Behauptungen.
Ich bin überzeugt, dass all meine bisherigen Erfahrungen und Kenntnisse Ihrem Unternehmen einen großen Nutzen bringen _und freue mich über eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit in Ihrem Hause. 
Hier hast du zielsicher genau das Falsche wegkorrigiert. Das Versprechen gestrichen und die Mutmaßung beibehalten.

Antworten