Bewerbung Flüchtlingshelfer

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
NadorSin
Beiträge: 1
Registriert: 01.07.2015, 11:32

Bewerbung Flüchtlingshelfer

Beitrag von NadorSin » 01.07.2015, 11:39

Hallo liebes Forum, ich möchte mich als Flüchtlingsbetreuer bewerben und habe ein Anschreiben verfasst. Da ich Migrant bin habe ich mit Satzstellung und manchen formulierungen ein bisschen Probleme. Wäre seht lieb wenn das Anschreiben jemand korrigieren könnte und um Tipps bin ich natürlich auch Dankbar.

Sehr geehrte Herr ....

ich habe vor kurzem den Studiengang soziale Arbeit erfolgreich an der ‎Hochschule Fulda mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Jetzt suche ich ‎eine Möglichkeit meine Erfahrungen und meinen beruflichen Horizont im ‎Bereich der Flüchtlingsbetreuung zu erweitern. Auf der Internetseite des .... erfuhr ich das Sie eine Stelle als ‎Flüchtlingsbetreuer-in anbieten. Im Bereich der interkulturellen Arbeit und ‎Betreuung von Migrant-innen, konnte ich im Praxissemester beim ‎Mehrgenerationenhaus Gallus viele Erfahrungen sammeln. Zudem war das ‎Thema meiner Bachelorthesis „ Diskriminierung von Migrant-innen in ‎Deutschland und dessen Folgen“. Meine Aufgabenbereiche im ‎Praxissemester umfassten, die Dokumentation von Veranstaltungen, ‎Internetrecherchen, administrative Tätigkeiten in der EDV sowie das ‎Schreiben von Artikeln für die Homepage des Vereins. Des Weiteren war ich ‎zuständig für die Kontaktaufnahme zu anderen Vereinen, die Migrant-innen ‎betreuten. Eine niederschwellige Betreuung von Migranten-innen war ‎zusätzlich einer meiner weiteren Aufgaben. Auch privat hatte ich die Chance ‎einen Flüchtling aus dem syrischen Al Yarmouk Camp bei der Suche nach ‎Aufenthalt in Frankfurt zu unterstützen. Ich freue mich sehr auf neue ‎interessante Aufgaben und bewerbe mich somit bei Ihnen.
‎
Ich verfüge zusätzlich über gute Kenntnisse im Umgang mit Computern und ‎Bürosoftware wie, z. B. Word, Outlook sowie Gestaltungsprogrammen für ‎Layout und Design. Die Einarbeitung in neue Aufgabengebiete fällt mir nicht ‎schwer. Ich bin zuverlässig, teamfähig und Loyalität sowie Schweigepflicht ‎sind kein Fremdwort für mich. Da ich wie oben erwähnt für die ‎Dokumentation und Aufbereitung von Daten verantwortlich war, sind mir ‎Sorgfältigkeit, strukturiertes und verantwortungsbewusstes Arbeiten wichtig. ‎

Ich besitze gute englisch Kenntnisse, verstehe spanisch und bin aufgrund ‎einer dreimonatigen Sprachreise nach Marokko, mit der arabischen oder ‎Berber Sprache vertraut. Zudem absolvierte ich 2001 bereits ein Praktikum ‎beim ..... Ich würde mich über die Chance eines ‎Vorstellungsgespräches sehr freuen.‎

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11972
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung Flüchtlingshelfer

Beitrag von TheGuide » 01.07.2015, 14:21

Ich würde das ganz anders aufziehen: Die Dinge, die im Lebenslauf stehen, stehen dort bereits, du kannst sie einfach als bekannt voraussetzen.

An deiner Stelle würde ich mit den Sprachkenntnissen anfangen. Beispielsweise:
Sehr geehrte/r...

als Sozialarbeiter mit Sprachkenntnisse des Englischen, Spanischen, Arabischen und [deine eigene Herkunftssprache, wenn du sie kannst] und Erfahrungen in der Betreuung von Migranten möchte ich mein Engagement...
Du schreibst, du seist mit dem Arabischen oder Berber vertraut... Das sind ja nun mal zwei allenfalls entfernt miteinander verwandte Sprachen. Sprichst du beide oder sprichst du evtl. Hocharabisch und magribinisches Arabisch (was kein Berber ist)?

Im Anschreiben geht es nicht so sehr darum, deine Stationen aufzuführen, sondern darum, deine Motivation, Kenntnisse und Stärken darzulegen. Die Stationen dienen im Anschreiben nur dazu, deine Kenntnisse und Stärken plausibel zu begründen.

Als letztes noch: Du hast, wenigstens im Normalfall, ein Geschlecht. Dementsprechend bewirbst du dich nicht als "Flüchtlingsbetreuer/in" sondern als Flüchtlingsbetreuer wenn du ein Mann, als Flüchtlingsbetreuerin, wenn du eine Frau bist. Dass du dich bewirbst, reicht im Übrigen im Betreff zu schreiben.

Antworten