Bewerbungsanschreiben Muster für Service-Berater

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Capone
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2011, 17:33

Bewerbungsanschreiben Muster für Service-Berater

Beitrag von Capone » 08.02.2011, 09:58

Hallo zusammen,

ich habe schon lange keine Bewerbungen mehr geschrieben, kann sich jemand mit Fachwissen mein Anschreiben mal anschauen?



Bewerbung um einen Arbeitsplatz als Service-Berater


Sehr geehrter Herr XXXX,

mit großem Interesse habe ich Ihr Stellenangebot im Wochenblatt gelesen und möchte mich auf Grund dessen bei Ihnen als Service-Berater bewerben.

Nach meiner erfolgreichen Ausbildung bei der XXXX AG zum Bürokaufmann war ich im indirekten Vertrieb beschäftigt. Am 01.04.2008 bin ich in die Rechnungs- und Mahnstelle gewechselt um meine Fähigkeiten weiter auszubauen und mich persönlich weiter zu entwickeln. In meiner Tätigkeit als Sachbearbeiter bei der XXXX AG konnte ich in den vergangenen Jahren bereits sehr viel Erfahrung im Umgang mit Kunden sammeln. Die persönliche und telefonische Zusammenarbeit mit Kunden begeistert mich sehr und stellt auch aktuell mein Aufgabenfeld dar.

Als meine persönlichen und beruflichen Stärken empfinde ich Teamfähigkeit, selbstständiges und effizientes Arbeiten sowie eine hohe Einsatzbereitschaft. Ich möchte meine erworbenen Kenntnisse und das angeeignete Fachwissen gerne in Ihrem Unternehmen einbringen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen



Geht die Bewerbung so, oder würdet ihr diese anders formulieren? By the way noch ein paar andere Fragen.

Ist die Schriftgröße mit 11 und Arial geschrieben okay? Muss ich unter "Mit freundlichen Grüßen" noch meinen Namen schreiben oder reicht es wenn ich das Anschreiben unterschreibe? Muss der Lebenslauf auch unterschrieben werden? Wenn ja wo? Gehört das Lichtbild auf das Deckblatt?

Viele Fragen, aber ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke und Gruß
Capone

Sweetie_EF
Beiträge: 111
Registriert: 07.02.2011, 15:50

Beitrag von Sweetie_EF » 08.02.2011, 12:57

Schriftgröße Arial 11 ist okay. Unter die Grußformel muss noch dein Name

also ungefähr so:

Mit freundlichen Grüßen
x (frei)
x (frei)
x (frei)
Vor- und Zuname.

Verschickst Du Deine Bewerbung per Post, kommt zwischen der Grußformel und Deinem Namen Deine Unterschrift. Bei Email-Bewerbungen habe ich mir eine digitale Unterschrift zugelegt, die ich dann einfüge.

Ansonsten würde es helfen, wenn Du etwas mehr auf die Stellenanzeige eingehst. Warum bewirbst Du Dich ausgerechnet dort? Welche Stellenanforderungen sind gewünscht?

Konntest Du bereits Berufserfahrungen in den gewünschten Bereichen sammeln? Dann gehe darauf ein. :wink:

Capone
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2011, 17:33

Beitrag von Capone » 08.02.2011, 13:09

Hallo Sweetie_EF,

vielen Dank für deine Antwort.

Gut, dann werde ich es so lassen von der Schriftgröße und die Formatierung wie von Dir genannt anpassen! Bei online Bewerbungen habe ich meine Unterschrift ebenfalls eingescannt und unter die Bewerbung gesetzt. Haltet ihr was von Online Bewerbungen oder ist der schriftliche herkömmliche Weg viel besser?

Der Lebenslauf wird nicht unterschrieben? Das Anschreiben sonst okay?

Danke und Gruß

Capone

Sweetie_EF
Beiträge: 111
Registriert: 07.02.2011, 15:50

Beitrag von Sweetie_EF » 08.02.2011, 13:26

Verbesserungsvorschläge zum Anschreiben stehen oben drin. Ich würde noch ein wenig mehr auf die Stelle an sich eingehen und warum Du Dich ausgerechnet bei dem Unternehmen bewirbst.

Zum Lebenslauf:
Den Lebenslauf habe ich nicht unterschrieben, verschicke ich ihn aber immer mit aktuellem Datum - auch per Email und passe ihn auf die jeweilige Stelle immer ein wenig an.

Generell verschicke ich fast nur noch Emailbewerbungen, es sei denn, es ist ausdrücklich erwünscht, die Unterlagen per Post einzuschicken. Allerdings rufe ich momentan auch immer erst bei den Unternehmen an und stelle einen ersten persönlichen Bezug im Hinblick auf die Stelle her. Also erfrage für mich wichtige Fakten, um besser auf die Anforderungen einzugehen, AP herauszufinden, usw.

Capone
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2011, 17:33

Beitrag von Capone » 08.02.2011, 13:53

Hallo,

danke für den Tipp!

Hier noch ein zweites Anschreiben, ist das so besser?




Bewerbung um einen Arbeitsplatz als Fachhandelsberater


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihr Stellenangebot auf Ihrer Internetseite für die Filiale in XXXX gelesen und bewerbe mich auf Grund dessen bei Ihnen als Fachhandelsberater.

Nach meiner erfolgreichen Ausbildung bei der XXX AG zum Bürokaufmann war ich im indirekten Vertrieb beschäftigt. Am 01.04.2008 bin ich in die Rechnungs- und Mahnstelle gewechselt um meine Fähigkeiten weiter auszubauen und mich persönlich weiter zu entwickeln. In meiner Tätigkeit als Sachbearbeiter bei der XXXX AG konnte ich in den vergangenen Jahren bereits sehr viel Erfahrung im Umgang mit Kunden sammeln. Die persönliche und telefonische Zusammenarbeit mit Kunden begeistert mich sehr und stellt aktuell mein Aufgabenfeld dar.

Ich bewerbe mich bei Ihnen, da mich der Aufgabenbereich rund um die Tierwelt sehr interessiert. Bereits als Kind bin ich mit Hund und Katze groß geworden und konnte auch im jugendlichen Alter Erfahrungen in der Hundehaltung sammeln. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich zusätzlich mit der Süßwasser-Aquaristik.

Als meine persönlichen und beruflichen Stärken empfinde ich Teamfähigkeit, selbstständiges und effizientes Arbeiten sowie eine hohe Einsatzbereitschaft. Ich möchte meine erworbenen Kenntnisse gerne in Ihrem Unternehmen einbringen. Meine Gehaltsvorstellungen liegen bei XX XXX,- Euro brutto im Jahr.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen



Mustermann

Anlagen


Passt die Gehaltsvorstellung da in den Absatz rein? Das Unternehmen wünscht eine Vorstellung.

Danke und Gruß
Capone

Sweetie_EF
Beiträge: 111
Registriert: 07.02.2011, 15:50

Beitrag von Sweetie_EF » 08.02.2011, 14:22

Bei Gehaltsvorstellungen bin ich mir auch nie so sicher. Aber es scheint bei Dir in diesem Zusammenhang zu passen. :)

Gehe noch ein wenig mehr auf Deine Arbeit in der Kundenbetreuung ein und warum Dir direkter Kundenkontakt jetzt so wichtig wird (abwechslungreich, etc. pp). So wie ich das lese, wechselst Du ja quasi komplett von Büro auf Laden, oder?

Ansonsten liest es sich echt super. :)

Capone
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2011, 17:33

Beitrag von Capone » 08.02.2011, 14:40

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Wäre schön, wenn sich sonst noch jemand beteiligen würde!

Werde die Änderungen noch versuchen umzusetzen! Ja komme vom Büro und will jetzt was neues! In dem Fall, ein Laden :)

Gruß
Capone

donut
Beiträge: 49
Registriert: 11.01.2011, 11:02

Beitrag von donut » 08.02.2011, 15:14

Gehaltsvorstellungen nur nennen, wenn in der Ausschreibung danach gefragt wurde.

Könntest du diese Ausschreibung mal hier posten? Sonst ist es immer schwer, jemanden konkrete Tips zu geben.

Capone
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2011, 17:33

Beitrag von Capone » 08.02.2011, 15:19

Hallo,

ja es wird ausdrücklich danach gefragt, wurde von mir oben aber aufgeführt. Wie ist die Schreibweise der Bewerbung, so okay oder liege ich damit voll daneben?

Danke und Gruß
Capone

Capone
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2011, 17:33

Beitrag von Capone » 08.02.2011, 17:15

Hallo,

keiner ein Feedback wie die Bewerbung so rüber kommt?

Gruß
Capone

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2027
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 08.02.2011, 17:55

donut hat geschrieben:Gehaltsvorstellungen nur nennen, wenn in der Ausschreibung danach gefragt wurde.

Könntest du diese Ausschreibung mal hier posten? Sonst ist es immer schwer, jemanden konkrete Tips zu geben.
sehe ich genau wie donut, ohne Ausschreibung tappen wir einfach im Dunkeln :wink:

Capone
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2011, 17:33

Beitrag von Capone » 08.02.2011, 17:58

Hallo,

wenn es euch was bringt bitte!

Für unseren Markt in XXXXX suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt flexible

Fachhandelsberater (m/w) für die Bereiche Hund und Katze

Ihre Aufgaben:

* Freundliche und kompetente Beratung unserer Kunden

* Gewährleistung einer hohen Kundenzufriedenheit und -bindung unter Berücksichtigung verkaufsfördernde Maßnahmen



Ihr Profil:

* Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Verkäufer/ -in; Einzelhandelskaufmann/ -kauffrau;Zootierpfleger/ -in; Tierarzthelfer/ -in oder idealerweise Zoofachverkäufer/ -in sowie Erfahrung im Einzelhandel

* ausgeprägte Tierliebe und Freude am Umgang mit Menschen


Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen eine sichere, attraktive und vielseitige Tätigkeit mit entsprechender Verantwortung in einem professionellen und expandierenden Unternehmen sowie leistungsgerechte Bezahlung.

Sind Sie dabei?: Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des möglichen Eintrittstermins zu.

Gruß
Capone

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2027
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 08.02.2011, 18:27

Und ob uns das weiterhilft :wink:

also deine derzeitige Tätigkeit rückt dadurch gleichmal in den unteren Bereich des Anschreibens. Stattdessen eine Motivation für den Branchenwechsel unterstreichen und nachvollziehbar machen.

Deine Kenntnisse über Hund und Katz müssen viel besser herausgestellt werden.
Und deine Kenntnisse im indirekten Vertrieb kann man die denn mit dem Verkauf vergleichen?

Du musst vielmehr dein Verkaufstalent und deine Eignung deutlich machen, da du ja aus einem völlig anderen Bereich kommst.

Capone
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2011, 17:33

Beitrag von Capone » 08.02.2011, 18:56

Hallo,

leider wurden meine Frage noch nicht vollständig beantwortet.

Ist den die Formulierung grundsätzlich korrekt gewählt, die Absätze etc?

Wenn die Grundlegende Bewerbung nicht passt sollte ich erstmal damit anfagen.

Danke udn Gruß
Capone

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2027
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 08.02.2011, 20:36

Hab dir mal ein paar Punkte hier https://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html rauskopiert würde aber empfehlen den kompletten Inhalt zu lesen.

* Weshalb bewerben Sie sich? - Hier können Sie beispielsweise auf Ihre gegenwärtige Situation eingehen (Arbeitslosigkeit, Ausbildungsende, Erziehungszeit, Branchenwechsel, Berufswechsel, Umorientierung, Umzug, beruflicher Aufstieg), ohne sie einfach nur zu nennen - auch einer subjektiv sehr negativen Situationen müssen Sie noch etwas Gutes abgewinnen, denn Sie wollen ja für sich werben.
* Was interessiert Sie an der ausgeschriebenen Stelle? - Stellen Sie Verbindungen zwischen Ihrer Ausbildung und Ihrer Berufserfahrung und den Anforderungen der Stelle her. So zeigen Sie, dass Sie fachlich geeignet sind.
* Über welche fachlichen Qualifikationen und Fähigkeiten verfügen Sie? - Heben Sie Ihre Stärken deutlich hervor und belegen Sie Ihre Behauptungen mit Fakten. Es reicht also nicht aus, wenn Sie behaupten, dass Sie teamfähig seien, sondern Sie müssen diese Behauptung mit Fakten stützen.
* Was machen Sie derzeit?
* Welche beruflichen Erwartungen, Ziele und Wünsche haben Sie?

Capone
Beiträge: 10
Registriert: 07.02.2011, 17:33

Beitrag von Capone » 09.02.2011, 09:26

Hallo zusammen,

sorry, dass ich mich wiederhole aber ist der Stil und die Absätze richtig gewählt?

Arial Größe 11 finden auch die anderen okay?

Danke und Gruß
Capone

Antworten