▶ Bewerbungsschreiben für ein Jahrespraktikum an der FOS 11.K ✔

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Arkania
Beiträge: 1
Registriert: 15.01.2009, 11:35

▶ Bewerbungsschreiben für ein Jahrespraktikum an der FOS 11.K ✔

Beitrag von Arkania »

Hallo zusammen,

ich werde im August mein FOS Gestaltung anfangen und mich nun bei 3 Werbeagenturen für ein Jahrespraktikum bewerben. Habe auch schon nachgefragt, ob sie FOS-Praktika anbieten und bekam die Antwort meine Bewerbungsunterlagen zuzusenden.


Bewerbung um ein einjähriges Praktikum im Rahmen der FOS Gestaltung


Sehr geehrter Herr xxx,


Bezug nehmend auf Ihre E-Mail möchte mich nun um ein einjähriges Praktikum vom xxx bis zum xxx bei Ihnen bewerben.

Nach meiner Ausbildung, die ich im Juni xxx abschließe, werde ich die Fachoberschule des Berufskollegs xxx mit Schwerpunkt Gestaltung besuchen. Der Unterricht findet drei Tage pro Woche statt, so dass ich Ihnen an zwei Tagen zur Verfügung stehe.

Durch ein Praktikum bei der Werbeagentur xxx konnte ich Erfahrungen in den Bereichen Messe- und Werbegrafik, Kommunikationsdesign und der Ausstattung von Displaysystemen sammeln.

Gestaltung, sei es klassisch handwerklicher oder digitaler Art, gehörte schon immer zu meinen großen Leidenschaften und durch meine Kreativität, Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit hoffe ich, meine Kenntnisse und Fähigkeiten gut in ihr Unternehmen einbringen zu können.

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie einer flexiblen und lernbereiten Praktikantin die Chance geben, sich bei Ihnen zu bewähren


Mit freundlichen Grüßen
tupi57
Beiträge: 1
Registriert: 22.06.2009, 19:12

Wie Bewerbung für Jahrespraktikum für FOS schreiben?

Beitrag von tupi57 »

Hallo brauche dringend hilfe, bitte gibt mir Verbesserungsmöglichkeiten.

Ich werde dieses Jahr die Fachoberschule besuchen und bräuchte deswegen ein Jahrenpraktikum, nur weiß ich nicht wie ich es in meine Bewerbung einbauen sollte ?

Ich habe schon weitgehend meine Bewerbung geschrieben, wäre echt lieb:

----------------------------------------------------------
Vorname, Nachname
Straße
PLZ Stadt



Finanzamt
Straßee..
Stadt PLZ





Bewerbung um ein Jahrespraktikum zur Steuerfachangestellten

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich schon immer Interesse an Wirtschaft und Steuern hatte, bewerbe ich mich in Ihrem Unternehmen für einen Jahrespraktikumsplatz als Steuerfachangestellte.

Zurzeit besuche ich die 10. Klasse der xxx, einer integrierten Gesamtschule, die ich im xxx mit der Mittleren Reife verlassen werde. Meine bevorzugten Fächer sind Mathe und Deutsch, in denen ich auch gute Noten nachweisen kann.

Durch meine zwei Schulpraktika im xxx als Fachangestellte für Bürokommunikation habe ich einen Einblick in das Berufsleben bekommen. Dort habe ich zum einen die Postbearbeitung und zum anderen das Abstimmen der Endkontostände der Haushaltsüberwachungsliste (HÜL) der jeweiligen Vorjahre mit den Kontoauszügen der xxx, jedoch habe ich während des Praktikums festgestellt, dass ich gerne einen Beruf mit einem anderen Schwerpunkt erlernen möchte und mich daher für die Steuerfachangestellte entschieden, vor allem weil ich auch privat Einkommenserklärungen erledige und viel Spaß daran habe.

Mein Interesse an diesem Beruf bestätigt sich darin, dass ich sehr viel Freude am Umgang mit Daten und Zahlen, sowie am Umgang mit Menschen habe. Die Bedienung von modernen Bürokommunikationsmitteln fällt mir nicht schwer, da ich gute EDV-Kenntnisse besitze und ich mich auch privat mit dem Computer beschäftige. Ich arbeite selbstständig, bin lernbereit und Stress gewohnt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir Gelegenheit zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch geben würden.


Mit freundlichen Grüßen




Anlagen
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4176
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Re: Wie Bewerbung für Jahrespraktikum für FOS schreiben?

Beitrag von Marlenchen »

nur weiß ich nicht wie ich es in meine Bewerbung einbauen sollte ?
Welcher Einbau bereitet Schwierigkeiten?
Dort habe ich zum einen die Postbearbeitung und zum anderen das Abstimmen der Endkontostände der Haushaltsüberwachungsliste (HÜL) der jeweiligen Vorjahre mit den Kontoauszügen der xxx Hier fehlt ein Teil, jedoch habe ich während des Praktikums festgestellt, dass ich gerne einen Beruf mit einem anderen Schwerpunkt erlernen möchte und mich daher für die Steuerfachangestellte entschieden, vor allem weil ich auch privat Einkommenserklärungen erledige und viel Spaß daran habe.
Der Satz ist zudem zu lang. Erledigung von Einkommenserklärungen? Als Zehntklässler?
jojo1993
Beiträge: 2
Registriert: 04.06.2010, 20:51

Praktikum für Fachoberschule Bewerbungsschreiben

Beitrag von jojo1993 »

Hallo,
Ich besuche gerade die 10 Klasse einer Realschule.
Im ersten Halbjahr waren meine Noten wirklich nicht gut, ich hatte einen Durchschnitt von 3,4. Mittlerweile habe ich wieder einen Durchschnitt von 2,3.
Nun wurde ich auf den letzten Drücker doch noch an der Fachoberschule angenommen und muss bis zum 15. August ein einjähriges Praktikum finden. Aber da ich noch nicht mein Abschlusszeugnis habe, bin ich gezwungen mich mit meinen Halbjahreszeugnis zu bewerben.
Mit so einem schlechten Zeugniss nimmt mich doch kein Betrieb.
Nun zu meiner Frage, soll ich im Bewerbungsschreiben darauf hinweisen das meine Noten nicht mehr so sind, oder lieber nicht. Und wenn ja, wie soll ich das genau schreiben.

Bitte hilft mir dabei, ich bin regelrecht verzweifelt. :(
seven
Bewerbungshelfer
Beiträge: 329
Registriert: 02.03.2009, 00:42

Beitrag von seven »

Du solltest im Anschreiben kein Wort über deine Noten verlieren. Das Anschreiben ist nicht dazu da sich für "Fehler" zu rechtfertigen, sondern es ist dafür da die eigenen Stärken hervorzuheben und damit Interesse beim Gegenüber zu wecken.

Ich denke auch dass es bei der Vergabe von einem Praktikum nicht so sehr auf die Noten ankommt, sondern mehr auf die persönliche Eignung als auf die fachliche, denn das Praktikum dient ja in erster Linie dazu neue Erfahrungen zu machen.

Für ein Praktikum kann ich mir ausserdem vorstellen eine Dritte Seite zu erstellen, auch Motivationsschreiben genannt. Darin könntest du, nur wenn du magst, noch mal erwähnen wie sehr sich deine Schulische-Leistungsbereitschaft im Vergelcih zum vergangenen Halbjahr gesteigert hat und dass du dieses ausgeprägte Engagement mit ins Praktikum nehmen willst.
jojo1993
Beiträge: 2
Registriert: 04.06.2010, 20:51

Wie Bewerbung für Jahrespraktikum formulieren?

Beitrag von jojo1993 »

Ich wollte mich bei einer Bank bewerben, ich hab da auch eine Bewerbung schon geschrieben. Ist das ok so?


Bewerbung um ein Jahrespraktikum als Bankkaufmann


Sehr geehrter Herr xxxx,

bei meiner telefonischen Nachfrage bei der xxxxbank habe ich erfahren, dass Sie Praktika anbieten und bewerbe mich hiermit um einen Praktikumsplatz als Bankkauffrau.
Zurzeit besuche ich die 10. Realschulklasse der xxxxSchule in xxxx.
Ab dem Jahr xxx werde ich die Fachoberschule an der xxxx Schule für Wirtschaft und Verwaltung besuchen. Für den Einstieg in die 11. Klasse wird ein Jahrespraktikum, was drei Tage in der Woche abläuft, benötigt.
Im Jahr xxx werde ich voraussichtlich die Fachhochschulreife erfolgreich erwerben.
Für meine berufliche Zukunft stelle ich mir eine Tätigkeit vor, in der sich meine verschiedenen Interessen widerspiegeln und ich meine Fähigkeiten mit der größten Effektivität umsetzen kann. Ich bin sehr kontaktfreudig, arbeite gerne im Team, und kann Verantwortung übernehmen.
Da sich das Geld zu einem der wichtigsten Lebensfaktoren entwickelt hat, spricht mich das Berufsfeld Finanzen stark an. Am meisten hat das Marketing und Electronic Banking mein besonderes Interesse geweckt. Aus diesen Gründen sagt mir ein Praktikum als Bankkauffrau sehr zu.
Außerdem bin ich überzeugt davon, dass ich durch ein Praktikum einen optimalen Einblick in die vielschichtigen Vorgänge des Bankwesens gewinne.
Da mein letztes aktuelles Zeugnis um einiges schlechter ist als mein Abschlusszeugnis, würde ich so schnell wie möglich mein Abschlusszeugnis nachreichen. Oder ein Probepraktikum absolvieren, um Ihnen mein können unter Beweis zustellen.

Ich hoffe, ich habe Ihr Interesse wecken können und freue mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen
Tokon
Beiträge: 15
Registriert: 28.05.2010, 22:01

Beitrag von Tokon »

So liebe jojo1993! Ich habe mir deinen Bewerbungstext angeschaut und einige textliche Dinge ausgebessert bzw. alles ein wenig umgeschrieben sowie aufgepeppt! ;-)
Ich denke so in etwa sollte es jetzt passen! Vergiss nie, dass wenn du eine Bewerbung schreibst, es eine Werbung über dich sein sollte! Das heißt schreibe daher kaum bis garnichts schlechtes über dich! Denn die Schwächen kannst du später sowieso dem Personaler erzählen! Aber auch nur dann wenn er danach fragt! ;-)

Darum würde ich an deiner Stelle überlegen ob du das mit dem Zeugnis überhaupt erwähnst! Ich würde sagen wenn dein Zeugnis sehr schlecht ist, dann erwähne den Satz! Wenn dein Zeugnis durchschnittlich ist dann lass den Satz {}*weg!

Es ist auch gut wenn man das Unternehmen namentlich erwähnt, damit es nicht nach einem Serienbrief ausschaut! Das Unternehmen loben kommt auch immer gut an! Personaler sind ja auch nur Menschen ;-)!

Ansonsten habe ich dir die Sätze thematisch sortiert, das Format angepasst und versucht den Text etwas mehr auf den Punkt zu bringen! So, hier ist mein Vorschlag, für dein neues Anschreiben (ich hoffe ich hab alles richtig verstanden)...


------------

Sehr geehrter Herr xxxx,

Nach dem freundlichen Telefongespräch mit Fr.xxxxxx, übersende ich Ihnen hiermit meine Bewerbungsunterlagen für einen Praktikumsplatz als Bankkauffrau. Zurzeit besuche ich die 10. Realschulklasse der xxxxSchule in xxxx. Ab [Exaktes Datum wann die Schule beginnt] wechsle ich die Fachoberschule xxxx für Wirtschaft und benötige ein Jahrespraktikum für je drei Tagen pro Woche.

Ich bin kontaktfreudig, besonders motiviert und übernehme gerne Verantwortung. Meine größten Interessen liegen im Marketing und Electronic Banking. Aus diesen Gründen sagt mir ein Praktikum in Ihrem Betreib exakt zu. Ich bin überzeugt, dass ich in der [Name der Bankfiliale] einen optimalen Einblick in die vielschichtigen Vorgänge des Bankwesens gewinne. Ich sehe die Position in Ihrem Unternehmen als konsequenten Schritt im Hinblick auf meine beruflichen Ziele.

{Nachdem mein Abschlusszeugnis wesentlich besser ausfällt als das Beigelegte, reiche ich Ihnen dieses so bald als möglich nach! }* Ich bin bereit mein Können, bei einem Probepraktikum, unter Beweis zu stellen!

Anbei meine Unterlagen. Für alle weiteren Auskünfte stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung und freue mich auf ein persönliches Gespräch!


Mit freundlichen Grüßen
----------------
montel
Beiträge: 3
Registriert: 14.07.2010, 00:26

Bewerbung um Jahrespraktikum für die FOS, Brauche Hilfe

Beitrag von montel »

Hallo

Ich hab ein Problem und zwar bin ich fast fertig mit der Bewerbung fürs Jahrespraktikum!

Ich soll ein Jahrespraktikum machen und muss dazu hinzufügen, dass ich 3 Tage im Betrieb und 2 Tage Schule machen muss!

Das Problem: Ich weiß nicht wie und wo ich das einfügen soll mit den 3 Tagen im Betrieb und 2 Tage Schule! Bitte helft mir!

Hier ist die FOS-Bewerbung für ein Jahrespraktikum:


Bewerbung um einen Praktikumsplatz als Motoren und Anlagentechniker


Sehr geehrter Herr xxxxxx xxxxxx,

da Sie einer der wenigen Betriebe in xxxxxxx sind, die Praktikumsplätze
anbieten, würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir die Gelegenheit bieten, einen Einblick in Ihr Unternehmen zu bekommen.

Ich besuche ab den xxx die Fachoberschule Mechatronik in den xxxxxxx xxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxx. Voraussetzung für dieses Schuljahr ist es, eine einjährige Praktikumsstelle zu besitzen. Ich habe im Bereich Elektrotechnik in den xxxxxxxx xxxxxxxxx den mittleren Bildungsabschluss absolviert. An einem
Praktikum in ihrem Betrieb bin ich sehr interessiert, da ich überzeugt bin bei ihnen ein qualifiziertes und umfassendes Praktikum zu erhalten.

Ich bin ein kontaktfreudiger Mensch und arbeite gerne mit Menschen zusammen. Außerdem bin ich flexibel, zuverlässig und verantwortungsvoll und glaube dass ich im handwerklichen sehr begabt bin, diese Eigenschaften stellen für mich eine gute Basis da.
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8981
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum »

Ich sehe das nicht so, dass du schon fast fertig wärst.

Du musst noch auf deine Kenntnisse eingehen, was du dem Unternehmen so anbieten kannst. Außerdem fehlt auch noch die Motivation für diesen Berufszweig.

Hier kannst du die 3 Tage gut einfügen: "Voraussetzung für dieses Schuljahr ist es, eine einjährige Praktikumsstelle zu besitzen, um 3 Tage Praktikum pro Woche im Betrieb zu absolvieren."
montel
Beiträge: 3
Registriert: 14.07.2010, 00:26

Beitrag von montel »

Hallo
danke für die Unterstützung Romanum!!!

Ich mach sowas nicht oft und weiß nicht was ich bei den kenntnissen und bei der Motivation für diesen Berufszweig schreiben soll!
Könntest du mir Beispiele nennen und mir helfen ?
Ich muss das morgen Nachmittag abschicken das ist der haken an der sache :cry: Bitte Hilf mir!

MFG montel
Esprit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 442
Registriert: 25.09.2009, 13:35

Beitrag von Esprit »

Schreib halt was zu Deinen Lieblingsfächern, Kenntnissen aus Praktika etc. und stell eine Verbindung zu Deinen Hobby s her.
Es muss klar werden, warum Du ausgerechnet Motoren- und Anlagemechaniker in genau diesem Unternehmen machen willst.
VeXit
Beiträge: 2
Registriert: 14.12.2014, 13:34

▶ Bewerbungsschreiben für ein Jahrespraktikum an der FOS 11.K ✔

Beitrag von VeXit »

Bewerbung um eine Praktikantenstelle im Bereich Wirtschaft und Verwaltung ( FOS )


Sehr geehrte Damen und Herren,

Zurzeit besuche ich die zehnte Klasse der Gesamtschule... in... und werde dort Ende Julie xxx die mittlere Reife erlangen.

Ich habe mich für das Jahr xxx an der Fachoberschule ... für Wirtschaft und Verwaltung angemeldet. Für den Einstieg in die 11. Klasse wird ein Jahrespraktikum in dieser Fachrichtung benötigt.
Da mir die Muster GmbH als innovativ und kompetent empfohlen wurde, denke ich dass ich mir in Ihrem Unternehmen doch einiges an Fertigkeiten und Erfahrung aneignen kann.
Der Unterricht findet an 2 Tagen pro Woche statt, so dass ich Ihnen an 3 Tagen zur Verfügung stehen würde.

Ich bin engagiert und sehr belastbar und habe in einem Ferien Job bei der Firma ... GmbH zum Teil Einblicke in den Büroalltag bekommen können und habe dabei festgestellt, dass mir die Arbeit in einem Büro sehr viel Spaß macht.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, freue ich mich, wenn Sie mir die Gelegenheit geben, mich Ihnen persönlich vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen


Kann man das so schreiben oder könnt ihr mir Verbesserungsvorschläge geben.
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12401
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: ▶ Bewerbungsschreiben für ein Jahrespraktikum an der FOS 11.K ✔

Beitrag von TheGuide »

Wenn du in der Firma schon deinen Ferienjob geleistet hast, solltest du mehr daraus machen. Du kennst die Firma doch bereits.

Nach der Anrede geht es klein weiter! (Es sei denn du beginnnst mit einer Anrede oder einem Substantiv.)
Überhaupt könntest du den Einstieg noch optimieren, d.h. schneller zum Punkt zu kommen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

für den gelungenen Einstieg in die elfte Klasse der FOS Wirtschaft und Verwaltung möchte ich gerne in Ihrem Unternehmen ein Jahrespraktikum leisten...


Damit bist du direkt im ersten Satz auf den Punkt gekommen und kannst dich im Folgenden auf deine bereits erworbenen Kompetenzen und Stärken konzentrieren. Und du erweckst nicht so sehr den Eindruck, als würde es sich um eine Pflichtübung handeln.

Zahlen schreibst du aus, niemand möchte jemanden einstellen, der zu faul dafür ist, Zahlen auszuschreiben.

Beim Schlusssatz sei etwas optimistischer. Geh einfach davon aus, dass du das Interesse geweckt hast: Dieses "sollte ich Ihr Interesse geweckt haben" klingt einfach sehr defensiv und damit danach, als habest du daran Zweifel und wenn du schon selbst Zweifel daran hast, dass du das Interesse der Firma an dir wecken könntest, ist das für diese das Signal, dass der Zweifel vielleicht berechtigt sein könnte.
vairons
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2016, 22:07

Jahrespraktikum Bewerbung für FoS-Abschluss nach Ausbildung

Beitrag von vairons »

Hallo allerseits :D

Ich komme dann gleich mal zum Thema.
Also es geht darum, ich befinde mich gerade in einer Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer und möchte nach der Ausbildung mein FoS - Abschluss nachholen im Bereich Wirtschaft und Verwaltung und da ich gerade in der Branche der Metalltechnik arbeite muss ich mir auch ein Jahrespraktikum suchen, nur weiß ich nicht wie ich anfangen soll mit der Bewerbung.

Muss ich Angeben in welcher Firma ich gerade tätig bin?
Muss ich mich dazu äußern warum ich diesen wechsel wage?
Muss ich auch Angeben ich welcher Schule ich davor war?

All diese Fragen :?

Leider konnte ich nichts zu diesem Thema finden und würde mich sehr über Hilfe freuen :)

Ein kleines Muster für so eine Bewerbung wäre auch ganz toll :D
katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1971
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag »

vairons hat geschrieben:
Muss ich Angeben in welcher Firma ich gerade tätig bin?
Muss ich mich dazu äußern warum ich diesen wechsel wage?
Muss ich auch Angeben ich welcher Schule ich davor war?
Eigentlich steht Dein momentaner AG ja in Deinem LL. Aber Du solltest schon angeben, was Du gerade machst (Berufsbezeichnung, Beschreibung Deiner Aufgaben) - und da dann die Gemeinsamkeiten hervorheben, die zwischen dem jetzigen und dem zukünftigen Bereich und Dir bestehen.

In dem Kontext ist dann auch Deine POSITIVE Motivation interessant und wichtig für das Anschreiben. Also nicht: 'In meiner Ausbildung zum ABC fühle ich mich unterfordert und werde auch auf Grund der Arbeitsmarktlage keine Stelle als Geselle bekommen, daher bewerbe ich mich auf DEF...' Sondern eine zuversichtliche, zukunftsorientierte Argumentation FÜR Deine Einstellung.

Die Schule würde ich nur erwähnen, wenn da ein eindeutiger Zusammenhang besteht, beispielsweise bei einem angehenden Steuerberater, der ein Wiwi-Studium aufnehmen möchte und der vorher auf einem Wirtschaftsgymnasium war.

Lies Dir ein paar Bewerbungsanschreiben durch, auch und gerade die Kommentare und Kritiken dazu, dann bekommst Du schnell ein Gefühl dafür, was eine gute, weil ansprechende, Bewerbung ausmacht. Das können die sein, die gerade frisch ins Forum gestellt wurden oder auch ein paar alte Anschreiben. Für mich war es auch gut, mal bei berufsfremden Anschreiben reinzugucken, es muss nicht immer 1:1 der eigenen Situation entsprechen um Dir weiter zu helfen ;)

Du wirst aber hier kaum 'Muster' finden. Die meisten Foris sind sehr darauf bedacht, äußerst individuelle Bewerbungen zu erstellen. Fertige Vorlagen sind der Killer der Kreativität :)
vairons
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2016, 22:07

Beitrag von vairons »

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Zeit absolviere ich eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer bei der Fa. ... die ich voraussichtlich im Juni 2017 mit Erfolg beenden werde. Während der Ausbildung habe ich mein Ziel aufgenommen, den Abschluss der Fachoberschule im Bereich der Wirtschaft und Verwaltung nachzuholen. Der Bildungsabschluss der Fachhochschulreife setzt ein Praktikum voraus für das ich mich gut vorbereitet habe.

Es wäre mir daher eine große Freude, mich in Ihren Unternehmen einzubringen und Ihr Team zu unterstützen. Hierfür werde ich meine ganze Energie aufwenden, um diesen Teil der Schulung mit einem positiven Ergebnis abzuschließen.

Für das Praktikum bringe Teamfähigkeit, Freundlichkeit und Pünktlichkeit mit und habe mich intensiv mit der Wirtschaft und Verwaltung beschäftigt. Des Weiteren verfüge ich über einen qualifizierten Realschulabschluss.

Mit Lust und Freude sehe ich einer guten Zusammenarbeit mit der Fa. ... erwartungsfroh entgegen. Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch nehme ich gerne an und freue mich darauf.

Mit freundlichen Grüßen





Was könnte ich noch verbessern?
Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer
Beiträge: 350
Registriert: 25.02.2016, 09:55

Beitrag von Charlie Schmidt »

Hallo vairons,

so ganz steige ich da noch nicht durch. Was ist denn Dein langfristiger Plan? Also, warum soll es ausgerechnet die Fachoberschule im Bereich Wirtschaft und Verwaltung sein? Und wo möchtest Du das Praktikum machen? Interessant wäre auch wann, da Du ja aktuell eine Ausbildung machst.
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8981
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum »

zur Zeit absolviere ich eine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer bei der Fa. ... die ich voraussichtlich im Juni 2017 mit Erfolg beenden werde. Während der Ausbildung habe ich mein Ziel aufgenommen, den Abschluss der Fachoberschule im Bereich der Wirtschaft und Verwaltung nachzuholen.

Du konstruierst einen Zusammenhang zwischen dem 1. und 2. Satz, wo einfach keiner ist. Jedenfalls ist dieser für Dritte, die dich nicht kennen, nicht ersichtlich.

Das Wichtigste ist doch erst mal: deine bisherigen Kenntnisse und Erfahrungen für den Bereich Wirtschaft/Verwaltung. Darüber hinaus deine Motivation und deine berufliche Ziele, was willst du in diesem Praktikum erlernen?

Der Bildungsabschluss der Fachhochschulreife setzt ein Praktikum voraus für das ich mich gut vorbereitet habe.

Die meisten AG werden wohl wissen, was ein FOS-Jahrespraktikum ist. Die wichtigste Info, wann du dieses Jahrespraktikum machen möchtest, fehlt allerdings im Anschreiben.
Es wäre mir daher eine große Freude, mich in Ihren Unternehmen einzubringen und Ihr Team zu unterstützen. Hierfür werde ich meine ganze Energie aufwenden, um diesen Teil der Schulung mit einem positiven Ergebnis abzuschließen.

Diese ganzen Versprechungen und Absichten sind für ein Anschreiben unnötig.
Für das Praktikum bringe Teamfähigkeit, Freundlichkeit und Pünktlichkeit mit und habe mich intensiv mit der Wirtschaft und Verwaltung beschäftigt

Schreibe mehr dazu, wie diese "Beschäftigung" aussah und was du gelernt hast.

Hier findest du noch ein paar mehr Bewerbungen als Anregung:

https://www.bewerbung-forum.de/maschine ... ldung.html

maschinen--und-anlagenfuehrer-bewerbung ... 36197.html

bewerbung-zum-maschinenfuehrer-t38325.html

anschreiben-maschinen--und-anlagenfuehrer-t57746.html

maschinenfuehrer-bewerbung-nach-langer- ... 63351.html

bewerbung-maschinen-und-anlagenfuehrer-t9921.html

bewerbung-als-maschinen--und-anlagenfuehrer-t39753.html


vairons
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2016, 22:07

Beitrag von vairons »

hey charlie,

weil ich mir vorgenommen habe BWL zu studieren.

August 2017 - Juli 2017, habe ich vergessen dazu zu schreiben :?
vairons
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2016, 22:07

Beitrag von vairons »

Danke Romanum :D
Antworten