Bewertung meines Ausbildungszeugnisses

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
explora100
Beiträge: 1
Registriert: 27.09.2009, 12:38

Bewertung meines Ausbildungszeugnisses

Beitrag von explora100 » 27.09.2009, 12:40

Hallo,

ich habe mich hier registriert in der Hoffnung, dass man mir hier helfen kann. Ich habe meine Ausbildung im Juni beendet und folgendes Arbeitszeugnis bekommen. Ist das soweit in Ordnung?

Ausbildungszeugnis

Herr Xxx xxx, geboren am xxx in Xxx, hat bei uns vom xxx bis xxx die Ausbildung zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration absolviert.

Hierbei wurde Herr Xxx mit allen im Ausbildungsplan vorgeschriebenen Arbeiten vertraut gemacht. Dabei erwarb er sich alle im Berufsbild Fachinformatiker (Fachrichtung Systemintegration) festgelegten Fertigkeiten und Kenntnisse, so unter anderem:

- Die Einrichtung, Pflege und Wartung von Clientsystemen unter Windows NT 4.0, Windows 2000 und Windows XP Professional
- First-, Second- und Third-Level-Support für (Thin-)Clients,
Drucker/Multifunktionsgeräte, Handheld-Geräte, Officeanwendungen und branchenspezifischer Software
- Ausgabe von Druckermaterialien
- Tägliche Wartung und Administration des bestehenden Backupservers
- Integration eines weiteren Backupservers inklusive der Umstellung der bestehenden Backupstrategie
- Integration eines WSUS-Servers in die bestehende Server- und Clientarchitektur innerhalb seines Abschlußprojektes

Herr Xxx zeichnete sich durch eine jederzeit sehr hohe Arbeits- und Lernbereitschaft aus. Den Anforderungen und Belastungen welche sein Beruf mit sich bringen, war er jederzeit gut gewachsen. Durch seine Eigenverantwortung arbeitete Herr Xxx schon nach kurzer Einarbeitungszeit, wie eine ausgelernte Kraft. Mit gutem Erfolg eignete er sich alle Fertigkeiten und Kenntnisse eines Fachinformatikers (Fachrichtung: Systemintegration) an. Seine Arbeitsergebnisse waren stets von guter Qualität. Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets mit äußerster Sorgfalt und Genauigkeit. Nach kürzester Zeit war er in der Lage, seine Aufgaben vollkommen selbstständig auszuführen. Er hat stets zu unserer vollen Zufriedenheit gelernt und gearbeitet.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern aller Abteilungen war stets Vorbildlich und wurde wegen seiner Hilfsbereitschaft sehr geschätzt.

Die Ausbildung endete heute erfolgreich mit der Prüfung, die er vor der IHK Rheinhessen abgelegt hat. Wir bedauern, Herrn Xxx nach der Ausbildung nicht übernehmen zu können, da in absehbarer Zeit in unserem Hause kein geeigneter Arbeitsplatz zu besetzen ist.

Wir danken ihm für die stets gute Zusammenarbeit während der Ausbildung. Wir wünschen Herrn Xxx auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Xxx, den [Prüfungsdatum]

Globetrotter
Beiträge: 150
Registriert: 29.06.2008, 18:17

Beitrag von Globetrotter » 27.09.2009, 16:01

Nur kurz da ich leider wenig Zeit habe, aber insgesamt gibt es zu dem Zeugnis auch nicht viel zu sagen.

Mit dem Zeugnis kannst Du dich sehen lassen, das ist ein gutes Zeugnis!

Ein Ausbildungszeugnis unterscheidet sich i.d.R. von einem regulären Qualifizierten Arbeitszeugnis in dem es normalerweise keine Angaben zur Leistung enthält, bzw. dazu nur auf Wunsch des Auszubildenden angaben gemacht werden. Allerdings wird dem Auszubildenden i.d.R. ein reguläres Qualifiziertes Zeugnis ausgestellt, da ansonsten auf erhebliche Mängel in diesem Bereiche geschlossen wird, in der Zeugnissprache spricht man in diesem Zusammenhang auch vom so genannten "beredeten Schweigen".

In deinem Fall handelt es sich auch um ein Qualifiziertes Arbeitszeugnis, dass insgesamt mit der Note gut zu bewerten ist.

Amberlove
Beiträge: 140
Registriert: 18.09.2009, 16:50

Beitrag von Amberlove » 27.09.2009, 17:09

Das zeugnis klingt gut, kein Satz, den man anders verstehen könnte als er da steht, sehr gut! :)

Was ich nur komisch finde ist ja, dass da so viel wiederholt wird ;) Wir haben ja alle verstanden, dass du schnell selbständig warst *ggg* Aber ist doch alles gut :)
So solltest du schnell nen neuen Job finden, wenn du noch ne perfekte Bewerbung dazutust :)

Antworten