Chemikant Bewerbung nach Zeitvertrag und Umstrukturierung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Norko
Beiträge: 4
Registriert: 20.01.2017, 16:07

Chemikant Bewerbung nach Zeitvertrag und Umstrukturierung

Beitrag von Norko »

Hallo zusammen,
Ich habe im letzten Jahr eine Ausbildung als Chemikant beendet, wurde dann mit einem Zeitvertrag mit dem Ziel der Festanstellung übernommen. Leider hat sich jetzt das Unternehmen umstrukturiert und eine Festanstellung für mich fällt leider aus.
Da ich mich jetzt neu orientieren muss bitte ich euch einen Blick auf meinen ersten "Bewerbungsschreibenversuch" zu werfen. Ich wollte mich im Moment auf Stellengesuche aus der Jobbörse bewerben.





Absender
Adresse

Bewerbung als Chemikant- Ihre Ausschreibung auf Arbeitsagentur.de

Sehr geehrter Herr xxxxx

Nach meiner Ausbildung zum Chemikant in einem Kunststoff produzierenden Unternehmen wurde ich in eine befristete Anstellung mit dem Ziel der Festanstellung übernommen. Zu meinen Aufgaben gehört das sichere Absperren von Anlagenteilen um deren Wartung und Instandsetzung eigenverantwortlich durchzuführen sowie das anschließende Freischalten. Anlagenrundgänge zur Produktionssicherung und Störungsminimierung. Des Weiteren umfasst meine derzeitige Tätigkeit das Verladen von Chemischen Produkten unter Einhaltung gültiger Regeln und Vorschriften.

Leider zeigt sich jetzt, dass aus wirtschaftlichen Gründen und eine damit verbundene Umstrukturierung des Unternehmens mit einer Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis doch nicht gerechnet werden kann. Auch meine Vorgesetzten, die mir mehrfach ihre Anerkennung für meine Arbeit aussprachen, sehen keine Chance mehr für die Fortführung der Beschäftigung. Das Unternehmen wird also die Möglichkeit nutzen, entsprechend befristete Verträge schlicht auslaufen zu lassen. Davon bin auch ich betroffen. Somit suche ich eine neue Herausforderung die ich in Ihrer Firma gefunden habe.

Ich bin hoch motiviert, arbeite selbstständig, verantwortungsbewusst, gehe auf technische Probleme ein, zudem füge ich mich schnell in ein Team ein um es tatkräftig zu unterstützen. Sie gewinnen mit mir einen zuverlässigen, fleißigen und belastbaren Mitarbeiter.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen würde ich mich daher besonders freuen.

mit freundlichen Grüßen
xxxxxxxx
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12775
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Chemikant Bewerbung nach Zeitvertrag und Umstrukturierun

Beitrag von TheGuide »

Norko hat geschrieben:Bewerbung als Chemikant_- Ihre Ausschreibung auf Arbeitsagentur.de

Sehr geehrter Herr xxxxxKOMMA

Nach meiner Ausbildung...
Nach der Anrede - mit dem Komma beenden! - klein weiter.
Ausbildung zum ChemikantEN
nach meiner Ausbildung in einem Kunststoff produzierenden Unternehmen wurde ich in eine befristete Anstellung mit dem Ziel der Festanstellung übernommen.
Das ist doch eigentlich hier nicht relevant, oder? Zumal das eine Passivkonstruktion ist und du hier nicht aktiv auftrittst.
Zu meinen Aufgaben gehört das sichere Absperren von AnlagenteilenKOMMA um deren Wartung und Instandsetzung eigenverantwortlich durchzuführen sowie das anschließende FreischaltenKOMMA Anlagenrundgänge zur Produktionssicherung und Störungsminimierung. Des Weiteren umfasst meine derzeitige Tätigkeit das Verladen von Chemischen Produkten unter Einhaltung _gültiger Regeln und Vorschriften.
Leider zeigt sich jetzt, dass aus wirtschaftlichen Gründen und eine damit verbundene Umstrukturierung des Unternehmens mit einer Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis doch nicht gerechnet werden kann. Auch meine Vorgesetzten, die mir mehrfach ihre Anerkennung für meine Arbeit aussprachen, sehen keine Chance mehr für die Fortführung der Beschäftigung. Das Unternehmen wird also die Möglichkeit nutzen, entsprechend befristete Verträge schlicht auslaufen zu lassen. Davon bin auch ich betroffen. Somit suche ich eine neue Herausforderung die ich in Ihrer Firma gefunden habe.
Diesen ganzen Absatz streichen. Stell dir vor, die angeschriebene Firma sei ein Mädchen. Nennen wir sie Beate. Du schreibst Beate einen Brief:

Liebe Beate,

Trude, die ich sehr geliebt habe, hat mit mir Schluss gemacht. willst du mit mir gehen?

Dein Norko


Wie wird Beate darauf reagieren?
Nichts anderes als der Brief an Beate ist dieser Absatz.
Ich bin hoch motiviert, arbeite selbstständig, verantwortungsbewusst, gehe _auf technische Probleme ein, zudem füge ich mich schnell in ein Team einKOMMA um es tatkräftig zu unterstützen. Sie gewinnen mit mir einen zuverlässigen, fleißigen und belastbaren Mitarbeiter.
Norko
Beiträge: 4
Registriert: 20.01.2017, 16:07

Beitrag von Norko »

Danke für die ersten Hinweise

Ich den angesprochenen "Liebesbrief an Beate" ersatzlos gestrichen.

Ein wenig schwer tue ich mich mit dem Eingangssatz.

Vielleicht so ?

Absender
Adresse

Bewerbung als Chemikant- Ihre Ausschreibung auf Arbeitsagentur.de

Sehr geehrter Herr xxxxx,

nach meiner Ausbildung zum Chemikanten in einem Kunststoff produzierenden Unternehmen wird es Zeit für eine neue Herausforderung im Beruf.

Zu meinen bisherigen Aufgaben gehörte das sichere Absperren von Anlagenteilen, um deren Wartung und Instandsetzung eigenverantwortlich durchzuführen sowie das anschließende Freischalten, Anlagenrundgänge zur Produktionssicherung und Störungsminimierung. Des Weiteren umfasste meine bisherige Tätigkeit das Verladen von Chemischen Produkten unter Einhaltung gültiger Regeln und Vorschriften.

Ich bin hoch motiviert, arbeite selbstständig, verantwortungsbewusst, gehe auf technische Probleme ein, zudem füge ich mich schnell in ein Team ein, um es tatkräftig zu unterstützen. Sie gewinnen mit mir einen zuverlässigen, fleißigen und belastbaren Mitarbeiter.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen würde ich mich daher besonders freuen.
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12775
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide »

Beantworte mir mal zwei Fragen:

1.) Warum hast du damals die Ausbildung zm Chemikanten gemacht? Was begeistert dich an deinenm Beruf?

2.) Was macht die Firma, bei der du dich bewirbst, besonders? Was macht die Arbeit bei dieser für dich interessant?
Norko
Beiträge: 4
Registriert: 20.01.2017, 16:07

Beitrag von Norko »

@TheGuide

zu deinen Fragen

Ich habe mich in der Schule schon für Chemie und Physik interessiert und habe daraufhin ein Praktikum in einem Chemie labor gemacht aber da ich nicht nur den ganzen tag im Labor stehen wollte habe ich mich für den Beruf des Chemikanten entschieden.

Interessant an der "neuen" Firma ist das das Anforderungsprofil in etwa dem entspricht was ich bisher gemacht habe und auch gerne weitermachen würde.
Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer
Beiträge: 346
Registriert: 25.02.2016, 09:55

Beitrag von Charlie Schmidt »

Versuch mal, Deine Bewerbung mit individuellen Informationen zu füllen. Zum einen mit Blick auf TheGuides Fragen und zum anderen auch mit Blick auf Deine bisherige Berufserfahrung.
nach meiner Ausbildung zum Chemikanten in einem Kunststoff produzierenden Unternehmen wird es Zeit für eine neue Herausforderung im Beruf.
Gab es hier beispielsweise irgendwelche Schwerpunkte in Bezug auf die Art der Kunststoffe oder die Produkte, für deren Herstellung sie verwendet werden? Falls ja, kannst Du einen Bogen zum neuen Arbeitgeber spannen und wenn möglich sogar auf passende Erfahrungen verweisen?
Zu meinen bisherigen Aufgaben gehörte das sichere Absperren von Anlagenteilen (Was für welche?), um deren Wartung und Instandsetzung (In welchem Umfang?) eigenverantwortlich durchzuführen sowie das anschließende Freischalten, Anlagenrundgänge zur Produktionssicherung und Störungsminimierung (Wie hast Du das jeweils umgesetzt?). Des Weiteren umfasste meine bisherige Tätigkeit das Verladen von Chemischen Produkten unter Einhaltung gültiger Regeln und Vorschriften (Welcher Regeln und Vorschriften?).
Werde konkreter und signalisiere so oft wie möglich, dass Du Dein Wissen im neuen Unternehmen gut einsetzen kannst. Ich habe Dir ein paar Fragen als Anregungen in den Text geschrieben, vielleicht hilft das ja ein bisschen.
Norko
Beiträge: 4
Registriert: 20.01.2017, 16:07

Beitrag von Norko »

Hallo alle zusammen,
Ich habe die Berwerbung nochmal etwas umgeschrieben.
Bitte um Stellungnahme

Absender

Adresse


Bewerbung als Chemikant- Ihre Ausschreibung auf Arbeitsagentur.de

Sehr geehrter Herr xxxxx,

nach meiner Ausbildung zum Chemikanten und einer einjähriger Berufserfahrung in einem produzierenden Unternehmen zur Herstellung von Suspensions PVC wird es Zeit für eine neue Herausforderung im erlernten Beruf. Zu meinen Aufgaben gehört, dass Freistellen von Anlagenteilen, durch Absperren, spülen der Leitungen und das setzten von Steckscheiben. Des weiteren gehören Anlagenrundgänge zur Produktionssicherung und Störungsminimierung dazu. Hinzu kommt das verladen von Chemischen Produkten unter Einhaltung gültiger Regeln und Vorschriften.
Außerdem gehört die Abwasserreinigung zu meinen Aufgaben, wodurch ich die dort erworbenen Kenntnisse in ihrer Firma zielführend einbringen kann.
Ich bin hoch motiviert, arbeite selbstständig und verantwortungsbewusst. zudem füge ich mich schnell in ein Team ein, um es tatkräftig zu unterstützen. Sie gewinnen mit mir einen zuverlässigen, fleißigen und belastbaren Mitarbeiter.
Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen würde ich mich daher besonders freuen.
Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12775
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide »

Norko hat geschrieben:nach meiner Ausbildung zum Chemikanten und einer einjähriger Berufserfahrung in einem produzierenden Unternehmen zur Herstellung von SuspensionsBINDESTRICHPVC wird es Zeit für eine neue Herausforderung im erlernten Beruf.
Korrekt würde es heißen ...und einer einjährigen Berufserfahrung... Wobei ich - ganz ehrlich - von deinem Argument nicht überzeugt bin. Klar, ich hatte dich auf die Parallelität zu Liebensbriefen aufmerksam germacht. Aber ein Jahr ist natürlich im Berufsleben nichts und du wirst bei einer solchen Aussage wohl Misstrauen säen, nach dem Motto: Was ist dass denn für jemand, der nach einem Jahr meint, er sei schon lange dort gewesen? Hier musst du ein anderes Argument finden, welches weder "Beate" verprellt noch auf die Kürze deiner Tätigkeit in der Firma A herumreitet.

Zu meinen Aufgaben gehört, dass Freistellen von Anlagenteilen, durch Absperren, spülen der Leitungen und das setzten von Steckscheiben.
Zu meinen Aufgaben gehört das Freistellen von Anlageteilen, Spülen der Leitungen und Setzen von Steckscheiben.
Des weiteren

Hinzu kommt das verladen von Chemischen Produkten unter Einhaltung gültiger Regeln und Vorschriften.
Außerdem gehört die Abwasserreinigung zu meinen Aufgaben, wodurch ich die dort erworbenen Kenntnisse in ihrer Firma zielführend einbringen kann.
Häh?
zudem füge ich mich schnell in ein Team ein, um es tatkräftig zu unterstützen.
Antworten