Fachkraft im Fahrbetrieb Bewerbung um eine Ausbildungsstelle

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
muhammed_60
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2012, 02:05

Fachkraft im Fahrbetrieb Bewerbung um eine Ausbildungsstelle

Beitrag von muhammed_60 » 29.09.2012, 18:29

Hallo ich habe ein Anschreiben für die Bvg Verfasst und möchte Unbedingt das diese Genial wird.
Deswegen brauche ich umbedingt euch Experten die mir Helfen meine grammatischen wie auch meine Rechtschreibfehler in dem Anschreiben zu korriegiren .
Einige Tipps oder verbesserungen währen auch super Hilfreich.
vielen vielen Dank im vorraus für alle Hilfe


...




Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
Bewerbermanagement
PM-PD2 / 52120
Holzmarktstraße 15-17
10179 Berlin Berlin der 21.09.2012




Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Fachkraft im Fahrbetrieb


Sehr geehrte Damen und Herren,
auf der Suche nach einer Ausbildung bin ich durch meinem Vater, der auch zurzeit bei der BVG tätig ist, zur Kenntnis gekommen das Sie noch freie Stellen zur Verfügung Stellen.
Schon von klein aus interessiere und bewundere ich diesen Beruf und strebe daher diese Stelle an wie keine Andere.
Daher bewerbe ich mich in Ihrem zukunftorientieren Unternehmen.

Die benötigten Vorraussetzungen als Fachkraft im Fahrbetrieb habe ich zur Kenntnis genommen und würde jede von Ihnen mir zutrauen.

Ich habe 2010 in der Otto-Hahn-Schule den mittleren Schulabschluss erworben.

Meine Stärken liegen in der zuverlässigkeit, dem Ehrgeiz und der Teamfähigkeit.
Belastbarkeit und körperliche Fitness zeichnen mich ebenfalls für den Beruf aus.
Zudem bringe ich fleiß und geduld mit in die Arbeit.

Über ein persönliches Bewerbungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen grüßen:

...







Anlagen:
- 2 letzten Schulzeugnisse
- tabellarischer Lebenslauf

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8950
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 01.10.2012, 12:40

Was hast du zum vorherigen Anschreiben geändert: https://www.bewerbung-forum.de/forum/hil ... 52884.html :?:

Tipps zum Beruf und worauf es ankommt: https://www.bewerbung-forum.de/fachkraft ... ldung.html

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4192
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 01.10.2012, 17:40

Hallo muhammed_60,

ich frage mich, welchen sinn es macht, Tipps zu geben, wenn kurz darauf das Anschreiben mit dem alten text noch einmal gepostet wird.

Was hälst du davon, die Tipps zuerst einmal anzunehmen und umzusetzen.

Mit diesem Anschreiben dürftest du nicht wirklich viel erfolg haben.

Viele Grüße aus Duisburg

muhammed_60
Beiträge: 3
Registriert: 21.09.2012, 02:05

Beitrag von muhammed_60 » 06.10.2012, 01:29

Ja das istso ich bräuchte schnell eine total korrektur auch wenn das eventuell ein bischen zu viel gewollt ist habe ich die hoffnung gehabt jemand rettet noch schnell meine bewerbung be vor ich sie los schicke .
leider habe ich von bewerbungschreiben keine Ahnung... :?

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4192
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 07.10.2012, 12:58

Hallo muhammed_60,

"schnell" ist bei Bewerbungen fast schon tödlich. Denn Personalverantwortliche sehen so etwas einer Bewerbung an. Folge: sie landet direkt bei den anderen Absagen.

Eine gute Bewerbung braucht Zeit. Personalverantwortliche gehen davon aus, dass ein Bewerber für eine erstklassige Bewerbung MEHRERE Stunden aufbringen MUSS.

Und wenn Du dann doch noch kurzfristig Erfolg haben willst, wirst du wohl nicht umhin kommen, dafür etwas Geld aufzuwenden und die Unterlagen von einem professionellen Bewerbungscoach überarbeiten zu lassen.

Viele Grüße aus Duisburg

dkr87
Beiträge: 13
Registriert: 28.09.2012, 12:14

Beitrag von dkr87 » 08.10.2012, 15:21

Hallo muhammed_60,
muhammed_60 hat geschrieben:

...




Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
Bewerbermanagement
PM-PD2 / 52120
Holzmarktstraße 15-17
10179 Berlin Berlin der 21.09.2012




Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Fachkraft im Fahrbetrieb
Bewerbung um eine Ausbildungsstelle zur Fachkraft im Fahrbetrieb


Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Suche nach einer Ausbildung bin ich durch meinem Vater, der auch zurzeit bei der BVG tätig ist, zur Kenntnis gekommen das Sie noch freie Stellen zur Verfügung Stellen.

wie ich von meinem Vater Herrn [Vorname, Nachname], der für Sie als [Berufsbezeichnung] tätig ist, erfahren habe, stellen Sie noch Auszubildende zur Fachkraft im Fahrbetrieb ein. Gerne möchte ich mich um diese Stelle bewerben.

Schon von klein aus interessiere und bewundere ich diesen Beruf und strebe daher diese Stelle an wie keine Andere.
Daher bewerbe ich mich in Ihrem zukunftorientieren Unternehmen.

Schon von klein auf interessiere ich mich für diesen Beruf und strebe daher eine Berufsausbildung in Ihrem zukunftsorientierten Unternehmen an wie keine andere.

(Der Satz ist total doof, wenn ich ehrlich sein soll. Aber wenigstens ist er jetzt grammatikalisch und orthographisch korrekt... :wink: )


Die benötigten Vorraussetzungen als Fachkraft im Fahrbetrieb habe ich zur Kenntnis genommen und würde jede von Ihnen mir zutrauen.

Mit dem Berufsbild der Fachkraft im Fahrbetrieb habe ich mich eingehend auseinandergesetzt und traue mir die gestellten Anforderungen zu.

Ich habe 2010 in der Otto-Hahn-Schule den mittleren Schulabschluss erworben.
Ich habe 2010 in der Otto-Hahn-Schule in [Ort-Stadtteil] den mittleren Bildungsabschluss mit der Note [Note einfügen] erworben.

(Was hast du denn seit 2010 gemacht? Das solltest du hier definitiv einfügen!)


Meine Stärken liegen in der zuverlässigkeit, dem Ehrgeiz und der Teamfähigkeit.
Belastbarkeit und körperliche Fitness zeichnen mich ebenfalls für den Beruf aus.
Zudem bringe ich fleiß und geduld mit in die Arbeit.

Meine Stärken liegen in der Zuverlässigkeit, dem Ehrgeiz und der Teamfähigkeit. Belastbarkeit und körperliche Fitness zeichnen mich ebenfalls für den Beruf aus. Zudem bringe ich Fleiß und Geduld mit.

(Eine Aufzählung genügt nicht - du musst schon belegen können, warum du zuverlässig/ehrgeizig/teamfähig bist. Wo hast du das bisher gezeigt? Was hast du besonderes gemacht? So sind das Standardflosklen, die das gewisse Nichts aussagen...)


Über ein persönliches Bewerbungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch und die Möglichkeit, Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen, freue ich mich sehr.

Mit freundlichen grüßen:

...

Mit freundlichen Grüßen,

...










Anlagen:
- 2 letzten Schulzeugnisse
- tabellarischer Lebenslauf[/color]

Anlagen:
- tabellarischer Lebenslauf
- Schulzeugnisse
So, jetzt ist es wenigstens korrigiert. Inhaltlich ist deine Bewerbung leider ziemlicher Murks - tut mir leid! Da solltest du die Hinweise und Tipps aus dem ursprünglichen Thread nochmal beherzigen und deine Bewerbung entsprechend umformulieren und überarbeiten!

Es hilft übrigens enorm, in Word einfach mal die Rechtschreibprüfung drüber laufen zu lassen! :wink:


LG, dkr87

Antworten