Fachkraft – Schutz und Sicherheit Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Slade
Beiträge: 4
Registriert: 17.05.2007, 15:11

Fachkraft – Schutz und Sicherheit Ausbildung

Beitrag von Slade » 30.05.2007, 19:09

Joa bei diesem Beruf hab ich mich ziemlich schwer getan was man denn da so schreiben könnte. Kann ich das in etwa so lassen? Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar.


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Fachkraft – Schutz und Sicherheit



Sehr geehrte Frau xxx,

mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige im Online-Stellenmarkt der Webseite der Bundesagentur für Arbeit gelesen und ihr entnommen, dass Sie zum 01.08.2007 einen Ausbildungsplatz zur Fachkraft – Schutz und Sicherheit anbieten.

Zurzeit bin ich Ausbildungssuchend und besitze den Sekundarabschluss I den ich im Juli 2005 an der Werner-Von-Siemens Schule in xxx erreicht habe.

Ich interessiere mich sehr für die Arbeit am Computer, habe Kenntnisse in der Text- und Datenverarbeitung, wie etwa mit MS Office Anwendungen. Ihr Unternehmen bietet mir die Möglichkeit mein bisher erworbenes einzusetzen und auch noch weiter zu vertiefen.

Ich bin freundlich, engagiert und in der Lage im Team, so wie auch selbständig erfolgreich zu arbeiten. Der Umgang mit Menschen und abwechslungsreiche Arbeitsabläufe sind mir sehr wichtig bei meiner Berufswahl.

Zu meinen Stärken zähle ich Belastbarkeit, Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Lernbereitschaft und ein gutes Engagement. Diese Stärken möchte ich nun gerne in die Ausbildung einbringen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen


Anlagen:
Lebenslauf
Lichtbild
Kopie des letzten Zeugnisses

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 31.05.2007, 15:14

Zurzeit bin ich Ausbildungssuchend und besitze den Sekundarabschluss IKomma den ich im Juli 2005 an der Werner-Von-Siemens Schule in xxx erreicht habe.
"ausbildungssuchend" schreibt man eigentlich klein.
Ihr Unternehmen bietet mir die Möglichkeit mein bisher erworbenes WAS? einzusetzen und auch noch weiter zu vertiefen.
Auf die eigentliche Ausbildung gehst du nur recht vage ein. Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit muss man doch auch körperlich fit sein und einige andere wichtige Eigenschaften mitbringen.

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Hallo.

Beitrag von Any » 04.06.2007, 14:57

Ich würde im Anschreiben nicht reinschreiben, dass du zur Zeit ausbildungssuchend bist. Da du dich um eine Ausbildung bewibst, ist das klar und im Lebenslauf wirds dann auch nochmal deutlich.

Ich würde zuerst schreiben, dass du 2005 deinen Abschluß xxx an der Schule xxx gemacht hast. Hast du danach gar nichts mehr gemacht? Oder hast du mal gejobbt, n Praktikum gemacht, o. ä.? Wenn nicht, würde ich dann auch nicht merh dazu schreiben. Die merken eh selber, wenn du zur Zeit daheim bist, da brauchst es nicht extra groß reinschreiben ;)

Außerdem machst du viel zu viele, viel zu kurze Absätze. Versuche doch 2,3 große Absätze die aussagekräftiger sind, daraus zu machen.

Viel Glück.

Antworten