Hilfe bei Ausbildung Altenpflegehelferin Bewerbung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Blümli
Beiträge: 9
Registriert: 26.03.2007, 14:17

Hilfe bei Ausbildung Altenpflegehelferin Bewerbung

Beitrag von Blümli » 29.05.2007, 08:42

Da ich nach den Sommerferien 2007 eine einjährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin absolviere, muss ich jetzt noch Bewerbungen für den praktischen Teil der Ausbildung schreiben. Nur leider fällt mir nich sehr viel ein für ein vollständiges Anschreiben. Ich werde nun meinen ersten Teil der Bewerbung zur Schau stellen, damit ihr mir vielleicht ein paar Tips geben könnt, wie ich mit dem Anschreiben fortfahren kann. Vielen Dank schonmal im Voraus!



Bewerbung um einen praktischen Ausbildungsplatz zur Altenpflegehelferin

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich nach den Somemrferien 2007 eine einjährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin im Diakonischen Bildungszentrum in XYZ-Town absolviere, benötige ich noch einen Ausbildungsplatz um den praktischen Teil meiner Ausbildung zu meistern. Somit bewerbe ich mich nun bei Ihnen um einen praktischen Ausbildungsplatz zur Altenpflegehelferin.

Im Jahr 2005 erwarb ich den Realschulabschluss auf der XYZ-Realschule in XYZ-Town. Zur Zeit besuche ich die Deutsche Angestellten-Akademie in XYZ-Town und nehme dort an einem berufsvorbereitenden Bildungsehrgang teil.

Zuverlässigkeit, Gründlichkeit, Teamfähigkeit, der Umgang mit Menschen und schnelle Lernfähigkeit stehen bei mir an oberster Stelle. Diese Fähigkeiten stellte ich bereits in einem Praktikum als Medizinische Fachangestellte unter Beweis. Auch den Patienten gegenüber hinterließ ich einen positiven Eindruck, weil ich ein aufgeschlossener, freundlicher und toleranter Mensch bin.


mautz
Beiträge: 58
Registriert: 03.05.2007, 09:20

Beitrag von mautz » 29.05.2007, 12:13

Hi Blümli, ich fange mal an.. kommen dann sicher noch ein paar andere Ratschläge..

Gucke dir auch noch unbedingt diese Bewerbungstipps an https://www.bewerbung-forum.de/anschreiben.html Dann verbesserst du dein Anschreiben schon ganz automatisch.



Bewerbung um einen praktischen Ausbildungsplatz zur Altenpflegehelferin

Sehr geehrte Damen und Herren,

<auf jeden Fall in der Bewerbung dann mit Ansprechpartner

da ich nach den Somemrferien 2007 eine einjährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin im Diakonischen Bildungszentrum in XYZ-Town absolviere, benötige ich noch einen Ausbildungsplatz um den praktischen Teil meiner Ausbildung zu meistern. Somit bewerbe ich mich nun bei Ihnen um einen praktischen Ausbildungsplatz zur Altenpflegehelferin.

Das hört sich so an als würdest du da nur hin wollen, weil du nun eben schon den schulischen Teil hast.. Ich würde es so formulieren, dass du, wenn du den schulischen Teil absolviert hast, mit deinem dort Erlernten in die Praxis einsteigen willst und dich bei diesem Unternehmen bewirbst, weil ... (du kennst die einrichtung schon länger/dort können dir vielfältige Arbeitsbereiche aufgezeigt werden/der Umgang mit Patienten ist für dich, was im beruf wichtig ist... du findest da wohl eine bessere Erklärung).. erwähne die schulische Ausbildung nicht gleich im ersten Satz, stell erstmal klar, warum du dich gerade dort bewirbst, sonst sieht das nicht so motiviert aus wie es soll..

Im Jahr 2005 erwarb ich den Realschulabschluss auf der XYZ-Realschule in XYZ-Town. Zur Zeit besuche ich die Deutsche Angestellten-Akademie in XYZ-Town und nehme dort an einem berufsvorbereitenden Bildungsehrgang teil.

wie heißt dieser Bildungslehrgang (rechtschreibfehler nur vom Abtippen)? würde die direkte Bezeichnung mit rein nehmen. Wirst du den Lehrgang mit einem Zertifikat o.ä. abschließen?

Zuverlässigkeit, Gründlichkeit, Teamfähigkeit, der Umgang mit Menschen und schnelle Lernfähigkeit stehen bei mir an oberster Stelle. Diese Fähigkeiten stellte ich bereits in einem Praktikum als Medizinische Fachangestellte unter Beweis. Auch den Patienten gegenüber hinterließ ich einen positiven Eindruck, weil ich ein aufgeschlossener, freundlicher und toleranter Mensch bin.

Klingt am ende sehr nach eigenlob, diese Aufzälung.. am besten wäre: Den Patienten trat ich stets offen und freundlich gegenüber. der zweite Satz klingt als müsstest du jemandem was 'beweisen'.. Am besten hier: In einem Praktikum als.... konnte ich diese Fähigkeiten noch ausbauen.. Das zeugt auch mehr von dem Willen, sich ständig weiterentwickeln zu wollen was in dem Beruf sicher gut ist.. ob ich den ersten Satz mit einer solchen Aufzählung beginnen würde weiß ich nicht.. Vielleicht kannst du deine guten Eigenschaften noch etwas ausbauen, zumindest den satz etwas umstellen, dass nicht gleich so eine Wucht Eigenschaften auf einen einfallen :wink:

Blümli
Beiträge: 9
Registriert: 26.03.2007, 14:17

Beitrag von Blümli » 29.05.2007, 13:24

Hey, cool, danke für die Tips. Ich werde es mal umschreiben und mein Bestes versuchen! ;-)

Blümli
Beiträge: 9
Registriert: 26.03.2007, 14:17

Beitrag von Blümli » 29.05.2007, 13:34

was ich noch sagen wollte: für das praktikum habe ich auch ein zeugnis bekommen, wo das alles drin steht und ich muss sagen da steht noch einiges positives mehr drin. ich werde das zeugnis der bewerbung beilegen und dann können die sich selbst überzeugen. wäre das dann trotzdem alles zu hochgeschnürt wenn ich es schreibe?

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Hallo.

Beitrag von Any » 29.05.2007, 14:43

Ich finde auch, dass dein erster Absatz danach klingt, als würdest du nur einen praktischen Arbeitsplatz suchen, da du eine praktische Ausbildung machen musst. Ich würde es auch irgendwie so schreiben:

Sehr geehrter Herr Ansprechpartner,

Ihrem Inserat in der XYZ-Zeitung vom XYZ-Datum habe ich mit großem Interesse entnommen, dass Sie eine Ausbildungsstelle zur Altenpflegerhelferin anbieten. Im September 2007 fange ich eine einjährige Ausbildung im Diakonischen Bildungszentrum in XYZ-Town an. (Ist es dem Betrieb klar, dass du die Ausbildung die im Sommer losgeht, eine theoretische Ausbildung ist und du gleichzeitig auch eine praktische Ausbildung absolvieren musst?). Da ich durch persönliche Besuche schon erste positiven Eindrücke von dem Altenheim XYZ sammeln konnte, bewerbe ich mich bei Ihnen um diese Ausbildungsstelle (musst halt schreiben, wieso du dich genau dort bewirbst).

Im zweiten Absatz würde ich nicht schreiben, "Im Jahr 2005 erwarb ich...", sondern ich würde schreiben:

Im Jahr 2005 habe ich meine Mittlere Reife an der XYZ-Realschule in XYZ-Town erworben. Zurzeit besuche ich einen verufsvorbereitenden Bildungslehrgang an der Deutsche Angsetellten Akademie in XYZ-Town.

Natürlich muss man viele positive Eigenschaften in die Bewerbung miteinbringen um damit von der eigenen Person zu überwzeugen, allerdings sollte es nicht, wie schon gesagt, zu sehr nach Eigenlob ausschauen.

Du kannst deinen dritten Absatz damit anfangen, dass du dich sehr für den sozialen Bereich interessierst, da du sehr gut mit alten Menschen umgehen kannst, weil du deine Oma auch immer pflegst und du privat im Altenheim in deiner Nähe aushilfst bla bla, also nur als Beispiel, was du alles einbringen könntest als Einleitungssatz. Und dann schreibst halt rein, dass es in diesem Beruf sehr wichtig ist, dass man gut mit Menschen umgehen kann, Gedult hat, zuverlässig ist, Teamfähig, aber auch selbststädig und sowas. Und das du durch dein Praktikum als Medizinische Fachangestellte in der XYZ-Praxis bereits erste praktische Erfahrungen in einem sozialen Beruf sammeln konntest. Und zwar hast du dort das, das und das gelernt und du bist dir sicher, dass du diese Erfahrung in der Ausbildung zur Altenpflegehelferin gut umsetzten könntest. Und das du immer offen bist um neue Sachen zu lernen. Und sowas halt.

Und dann natürlich, dass du dich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freust. Nicht: Ich würde mich sehr freuen, .... - sondern, ich freue mich sehr (kommt immer besser).

:)

Blümli
Beiträge: 9
Registriert: 26.03.2007, 14:17

Beitrag von Blümli » 29.05.2007, 21:08

ohhh dankeschön! voll lieb von euch, dass ihr mir weiterhelft, ich kann`s gut gebrauchen -lach-
danke!

Any
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1523
Registriert: 28.02.2007, 12:55

Hallo.

Beitrag von Any » 30.05.2007, 10:44

Kannst ja gerne dein bearbeitetes Bewerbungsschreiben hier reinschreiben, dann können wir ja nochmal schauen :)

Claudia89
Beiträge: 4
Registriert: 18.08.2010, 12:48

Beitrag von Claudia89 » 19.08.2010, 12:41

Hallo,
ich bin zeit heute neu hier und kenn mich gerade garnicht aus.
Also ich bin die Claudia bin 20 Jahre bin Dominikanerin,und bin auf der suche nach einen Ausbildungsplatz als Altenpflegehelferin(habe schon 4 Monate in Burger King telzeit gearbeite,5 Monate in Fitnesstudio teil zeit gearbeite,und habe einen Hauptschulabschluss,und war 1 jahr in eine BVB bildungsmaßnhme),ich habe schon mit meiner Bewerbung angefangen kommen aber gerade nicht weiter,und weiß auch nicht ob das was ich gerade geschrieben habe,gut ist und ob da villt ein paar vieler sind,währe ganz ganz nett wen ihr mir helfen würde.

headwayhealthcare Landshut
Hofmark-Aich-Str. 28
84030 Landshut



Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Altenpflegehelferin



Sehr geehrte Frau Martin Braun,

mit großem Interesse habe ich Ihre Ausbildungsangebote auf der Internetseite headway gelesen. Sehr gerne möchte ich meine Ausbildung zur Altenpflegehelferin in Ihrer Einrichtung in Altötting absolvieren und bewerbe mich hiermit um Ausbildungsplatz.

Die Ausbildung gäbe mir die Möglichkeit in Pflegeheimen oder privaten Bereichen alte und kranke Menschen zu begleiten und zu betreuen, und mit Ihnen eine schöne Zeit zu verbringen. Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Nächstenliebe sind selbstverständlich. Ich arbeite gerne im Team aber auch jederzeit Selbstständig und Eigenverantwortlich.

Außerdem gehe ich ohne Vorurteile auf die Menschen zu und bin der Meinung, dass ich mit meiner offenen und freundlichen Art für die Pflege geeignet bin. Da ich für ein Jahr lang in einer Berufsvorbereitungsmaßnahme Mitglied war, verfüge ich zudem über hohe Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit.

Nach meinem Hauptschulabschluss im Sommer 2007, konnte ich durch mehrere Praktika für die Berufe Fitnesskauffrau, Einzelhandelskauffrau, Hotelkauffrau und Restaurantkauffrau, Pflegehelferin viele Erfahrungen sammeln.


wie finde ihr es?
ich bedanke mich schon mal in vorraus.

Benutzeravatar
Lucky Luke
Bewerbungshelfer
Beiträge: 295
Registriert: 22.11.2009, 12:29

Beitrag von Lucky Luke » 19.08.2010, 14:10

Hi Claudia,

es wäre besser, wenn du einen ganz eigenen Thread eröffnest, einen nur für dein Anschreiben allein. Wenn du mal ganz ob links schaust, dann siehst du einen Button, auf dem neues Thema steht. Dann klickts du darauf und dann kopierst deinen Text noch einmal dahinein.

Sonst sehen die erfahrenen Bewerbungshelfer nur: 'Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Altenhelferin' und dass eben schon sieben oder acht Antworten gekommen sind und denken, dir wird schon geholfen. Also sei nicht so bescheiden und eröffne einen Thread nur für dich allein. Dann wird dir auch geholfen!

Gruß Lucky

Antworten