Hobbys im Lebenslauf für Ausbildung angeben?

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
Antworten
PasiB
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2011, 19:29

Hobbys im Lebenslauf für Ausbildung angeben?

Beitrag von PasiB » 28.12.2011, 20:51

Hallo zusammen,

kann man diese Hobbys ohne Bedenken in einen Lebenslauf für eine Ausbildung schreiben?
Schwimmen, Musik hören, mit Freunden treffen, Programmieren

Benutzeravatar
Summer Mici
Beiträge: 105
Registriert: 16.11.2011, 18:08

Beitrag von Summer Mici » 28.12.2011, 22:17

Ich bin keine Beraterin oder Ähnliches, doch Hobbies sind so viel ich weiß heutzutage nicht mehr in einem Lebenslauf aufzuführen, ausser sie haben etwas mit dem Beruf zu tun bzw. sind sehr speziell auf den Beruf, die Tätigkeiten fixiert, dass man sie als "Qualifikation" mit angeben kann.

Freunde treffen und Musik hören sollte man so gut es geht vermeiden. Programmieren ginge noch, sofern es in die Richtung eines IT-Berufs/kaufmännisches geht.

Doch halte dich nicht an meine Meinung fest. Warte auf noch weitere Argumente. Hoffe trotzdem dir damit schon ein wenig geholfen zu haben.

Schönen Abend noch
Summer Mici

PBms
Beiträge: 89
Registriert: 27.10.2011, 11:47

Beitrag von PBms » 28.12.2011, 23:17

Mir hat man geraten das ganze in "Interessen" umzuwandeln und da passt Programmieren ganz gut rein, vielleicht würde ich es noch näher definieren also: Programmieren von Anwendungssoftware (oder was auch immer)

Und dann musst du mal gucken wofür du dich noch interessierst und was mit den Berufsbild im Einklang steht.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8942
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 29.12.2011, 14:02

Die berufsrelevanten Interessen sollten aber an erster Stelle stehen. Denn was bringt das Freizeitverhalten wie Musik und Freunde für den Beruf?

Lies auch: https://www.bewerbung-forum.de/lebenslau ... obbys.html

https://www.bewerbung-forum.de/bewerbung ... obbys.html

PasiB
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2011, 19:29

Beitrag von PasiB » 31.12.2011, 01:08

Ok, erstmal danke.
Aber für eine Bewerbung um eine Ausbildung sollten Hobbys schon in den Lebenslauf oder?

malox
Bewerbungshelfer
Beiträge: 459
Registriert: 07.09.2011, 00:53

Beitrag von malox » 05.01.2012, 05:28

schwierige Frage, die man im Einzelfall entscheiden muss.

Jemand, der frisch von der Schule kommt und noch nicht viel vorzuweisen hat, bei dem macht die Angabe der Hobbys am ehesten Sinn.

Es kommt zudem auf den Job an (je mehr man von der Persönlichkeit mit hereinbringen muss, desto eher kann man - meiner Meinung nach - auch Hobbys angeben) und auf die Art der Hobbys (Berufsrelevanz, Außergewöhnlichkeit).

Mal etwas krass:
Einem 40jährigem Bauingenieur, der sich samstags zum Pokerspielen trifft und ab und gerne Steven-King-Romane liest, würde ich von der Hobbyangabe abraten; eine 20jährige Erzieherin, die Gitarre spielt und sich im Sportverein engagiert, sollte das auf jeden Fall angeben.

benutzr
Beiträge: 3
Registriert: 10.07.2014, 11:29

Hobbys und Interessen im Lebenslauf: Sport im Fussballverein

Beitrag von benutzr » 10.07.2014, 14:21

Hallo!

Ich werde mich für ein duales Studium bewerben, ist es sinnvoll unter Sonstiges die aktive Mitgliedschaft in einem Fussballverein zu erwähnen?

Sonstiges ist bei mir schon sehr voll durch die Erwähnung meines Engagements in der Schule.

Ist der Begriff "Sport" unter Hobbys und Interessen zu allgemein?

Ich spiele Fussball im Verein und betreibe Kraftsport (könnte auf den Arbeitgeber negativ wirken oder?).

Viele Grüße

elsie
Beiträge: 5
Registriert: 02.08.2012, 22:36

Beitrag von elsie » 11.07.2014, 11:15

Also ich glaube das ist kein Problem, wenn du das reinschreibst. Denn Fußball und Kraftsport sind ja nicht wirklich Risikosportarten. Fallschirmspringen wäre da schon was anderes. Dem Arbeitgeber geht es sicher auch darum dich als Privatperson kennenzulernen. Und Mannschaftssportarten zeigen Teamfähigkeit, Kraftsport Ausdauer und hohe Motivation.

dicker Zeh
Bewerbungshelfer
Beiträge: 810
Registriert: 18.01.2014, 20:00

Beitrag von dicker Zeh » 11.07.2014, 17:35

ich würd es anders formulieren.

schreib einfach Mannschafts- und Ausdauersport

Fussball hat bei vielen personalern nicht gerade den besten ruf
und kraftsport hat immer noch sowas von "Bodybuilding" (so aufgeblasene typen vor dem spiegel mit reichlich chemie im getränkebecher)

ist nicht böse gemeint - aber da gibt es eben noch viele vorurteile

Nahemi
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2016, 16:24

Lebenslauf und Hobbies für Handelsfachwirt Lebenslauf

Beitrag von Nahemi » 23.05.2016, 17:30

Hallo

Ich Bewerbe mich gerade auf mehrere Ausbildungsstellen als Handelsfachwirt und wollte fragen:

- Ist es schlecht, wenn ich keine Festnetznummer angebe?
- Welche Hobbies machen Sinn?
- Gehören Auftragsarbeiten überhaupt zu Hobby?


Ich freue mich auf Feedback



Lebenslauf

Persönliche Daten

Name Txxx
Adresse xxx
xxx

Mobiltelefon xxxx
E-Mail xxx

geboren am xxx
Familienstand ledig, keine Kinder


Schul- und Ausbildung

3/2013 - 2/2016 Bachelor of Arts im Bereich zeitbasierte Medien (Note 1,6)
Hochschule Mainz
Mit Schwerpunkt auf 2D-Animation und Postproduktion

Thema der Bachelorarbeit :
Produktion des 2D-Shortfilms “Petri Heil!“ (Note 1,5)

9/2003 - 7/2012 Abitur (Note: 2,8)
xxx

9/1999 - 7/2003 xxx


Sprachen

Deutsch Muttersprache
Englisch erweiterte Kenntnisse


Hobbys

Lesen, Erstellen von Illustrationen und Animationen in Form von kleinen Auftragsarbeiten

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1980
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 23.05.2016, 19:42

Wichtig ist, dass Deine Kontaktdaten drauf sind. Bei einem Studenten wuerde ich heute keine Festnetznummer erwarten... Adresse, Handynr. und E-mail sollten reichen.
Ich würde das Erstellen von Illustrationen und Animationen eher unter Nebenjob oder weitere Fähigkeiten verorten.

Aber bestimmt haben hier noch andere Foris Ideen dazu :)

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8942
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 24.05.2016, 13:50

- Ist es schlecht, wenn ich keine Festnetznummer angebe?

Nein.

- Welche Hobbies machen Sinn?

Am besten Hobbys, die man schon länger regelmäßig ausübt und die eine eigene Leistung erfordern. Siehe hier.


- Gehören Auftragsarbeiten überhaupt zu Hobby?

Hast du ein Gewerbe angemeldet? Wenn nicht, dann solltest du auch nichts von Auftragsarbeiten schreiben.


Bachelor of Arts im Bereich zeitbasierte Medien

Das ist der korrekt benannte Abschluss, welcher auf deinem Abschlusszeugnis steht?

Antworten