Interne Initiativbewerbung Anschreiben

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Robstar23
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.2006, 19:03

Interne Initiativbewerbung Anschreiben

Beitrag von Robstar23 » 14.07.2006, 13:17

.... Berlin, 13.07.06
Straße Hausnummer
10315 Berlin
Tel: 030/ XXXXXXX

( 7 Zeilen)

...
Name
Straße
...

(4 Zeilen)

"Interne Initiativbewerbung"???


Sehr geehrte Frau B, sehr geehrte Frau S,

ich möchte in Hamburg arbeiten und leben und bewerbe mich deshalb um eine Tätigkeit bei Ihnen.

In meiner Ausbildung bei der VE-Berlin war ich im Vertrieb Groß- und Geschäftskunden tätig. Dort habe ich im Frontoffice Kundenanfragen telefonisch beantwortet. Die Mitarbeit bei der Gewinnung neuer Kunden gehörte zu meinen Aufgaben. Des Weiteren war ich für den Kundenempfang und die Vorbereitung von Teammeetings zuständig. Gute Kenntnisse von SAP IS-U gehörten dazu. Eine selbst programmierte organisationsunterstützende Software habe ich dort implementiert.

Auf der Hannover Messe sowie auf der E-World Messe habe ich neue Kunden akquiriert.

Seit dem 16.08.2005 arbeite ich im Fachgebiet Netzanlagen Wirtschaftliche Steuerung (L-ABW). Ich koordiniere Termine für Projekt- und Bauleiter, wähle Bezugsverfahren für die Beschaffung von Fremdleistungen und Fremdmaterialien in SAP aus, führe Aufgaben als Zeitwirtschaftsbeauftragter in SAP-HR aus und bearbeite Rechnungen mit der DMS-Software Invoice-Manager.

In diesem Jahr werde ich die Prüfung zum „Europäischen Sprachzertifikat für den Beruf“ ablegen, um meine guten Englischkenntnisse zu dokumentieren. Meine aktuelle Beurteilung belegt, dass ich mich schnell einarbeite, sowie reibungslos in das Team integriere.

Von meiner Kompetenz würde ich Ihnen gerne im Rahmen eine Probearbeit bei Ihnen aufzeigen.
Ich habe eine Kündigungsfrist von 4 Wochen, ich kann daher kurzfristig Arbeitsaufgaben übernehmen. Ich bin sehr flexibel und mobil. Ich kann mir eine Arbeit (auch befristet) im Service Center gut vorstellen.

Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch.


Mit freundlichem Gruß



Anlagen


Einige Dinge sind mir noch unklar:
- wie kann ich deutlich machen, dass es eine Initiativbewerbung ist?

- doppelte Infos aus Anschreiben und Lebenslauf rausnehmen? Wenn der Personaler nur Eines von Beiden ließt ergibt es kein vollständiges Bild, oder?

- wie kann ich überzeugend ausdrücken, dass jedes besuchte Seminar in der Praxis Erfolg gebracht hat, z.B.

- Kommunikationstraining,
- Telefontraining für das Service Center
- SAP IS-U

-> Kundenanliegen schneller klären ?
-> aus wütenden Kunden treue Kunden machen ?
-> nebenbei mehr Zusatzprodukte verkauft ?

Vielen,vielen Dank!

Robert

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2352
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 14.07.2006, 22:58

Willkommen im Forum,
( 7 Zeilen)
:shock: So viele?
Sehr geehrte Frau B, sehr geehrte Frau S,

ich möchte in Hamburg arbeiten und leben und bewerbe mich deshalb um eine Tätigkeit bei Ihnen.
"Ihnen" würde ich durch "Vattenfall Europe Hamburg" ersetzen.
In meiner Ausbildung Welche Ausbildung? Ansonsten müsste man erst zum Lebenslauf blättern. bei der VE-Berlin war ich im Vertrieb Groß- und Geschäftskunden tätig. Dort habe ich im Frontoffice Kundenanfragen telefonisch beantwortet. Die Mitarbeit bei der Gewinnung neuer Kunden gehörte zu meinen Aufgaben. Des Weiteren war ich für den Kundenempfang und die Vorbereitung von Teammeetings zuständig. Gute Kenntnisse von SAP IS-U gehörten dazu. Eine selbst programmierte organisationsunterstützende Software habe ich dort implementiert.

Auf der Hannover Messe sowie auf der E-World Messe habe ich neue Kunden akquiriert.
Die Sätze vom großen Absatz finde ich teilweise zu abgehackt. Du könntest daraus auch eine normale Aufzählung machen.

Und warum steht der Messe-Satz alleine? Das gehört doch inhaltlich zum vorherigen Absatz.
... aus und bearbeite Rechnungen mit der DMS-Software Invoice-Manager.
Ja, genau. der Absatz ist schon so, wie der erste auch sein könnte. Hier fehlt neben der Aufgabenbeschreibung dann aber noch etwas über deine Soft Skills. Also etwa in der Art: "Während dieser Tätigkeit habe ich gezeigt, dass mich neue Anforderungen motivieren, mich ständig weiterzubilden, um gute Arbeitsergebnisse zu liefern." Naja, so ähnlich jedenfalls. :roll:
Meine aktuelle Beurteilung belegt, dass ich mich schnell einarbeite Worin?, sowie reibungslos Also kritiklos? in das Team integriere.
Von meiner Kompetenz würde ich Ihnen gerne im Rahmen einer Probearbeit bei Ihnen aufzeigen.
Wobei der Satz auch nicht so gut formuliert ist. Edit: Habe mir den Satz noch einmal durchgelesen. Du würdest sie gerne von deiner Kompetenz überzeugen? "Aufzeigen" passt irgendwie nicht.
- wie kann ich deutlich machen, dass es eine Initiativbewerbung ist?


Mmmmhhh, du könntest im Einleitungssatz schreiben: "und bewerbe mich deshalb initiativ um..."
- doppelte Infos aus Anschreiben und Lebenslauf rausnehmen?


Nö, nicht unbedingt. Allerdings sollte das Anschreiben eben nicht nur die Daten aus dem Lebenslauf noch einmal aufzählen. Im Anschreiben ist auch Platz, um etwas zu erklären.
- wie kann ich überzeugend ausdrücken, dass jedes besuchte Seminar in der Praxis Erfolg gebracht hat, z.B.

- Kommunikationstraining,
- Telefontraining für das Service Center
- SAP IS-U
Vielleicht so:

"Die von mir besuchten firmeninternen Seminare waren sehr praxisnah, so dass ich den vermittelten Lernstoff unmittelbar im Arbeitsalltag umsetzen konnte. Daher stehe ich weiteren internen Weiterbildungsmaßnahmen sehr aufgeschlossen gegenüber."

Also, wieder so ähnlich jedenfalls. :roll: Aber du verstehst sicher die Richtung.

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2352
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 17.07.2006, 13:51

Hallo :?:

Robstar23
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.2006, 19:03

DANKE!

Beitrag von Robstar23 » 23.07.2006, 17:27

Hallo Caroline,

vielen Dank für Deine Unterstützung, ich habe alle Punkte umgesetzt.
Ich überlege nur wie ich meine Softskills "beweisen" kann. Ich denke mehr als durch meine Beurteilung- "kann Gelerntes sicher umsetzen" und mich "gut integrieren", kann ich nicht mehr beweisen. Oder wie beweist man soetwas?

Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag. Vielen Dank für deine Hilfe!

Robert.

TEMproMens
Bewerbungshelfer
Beiträge: 278
Registriert: 03.07.2006, 10:45

Beitrag von TEMproMens » 23.07.2006, 18:27

"beweisen" heißt hier angeben wo man das schon angewendet, gezeigt hat etc.
Da fällt Dir doch sicher etwas ein, oder?

lG

Antworten