➡ Lebenslauf in ENGLISCH ✔

Das Bewerbungsverfahren für Studienmöglichkeiten, Praktika und Jobs im Ausland unterscheidet sich von Land zu Land. Auf welche länderspezifischen Fallstricke besonders geachtet werden sollte, erfahrt ihr in dieser Rubrik.
volkerk
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.2006, 20:07

➡ Lebenslauf in ENGLISCH ✔

Beitrag von volkerk »

hallo,

wolltw mich auf eine stelle bewerben bei der ein lebenslauf in englischer form gewünscht wird. nun denke ich daß man den lebenslauf nicht einfach übersetzen kann (soviel gibt es da ja nicht zu übersetzen) sondern daß die englische form vielleicht etwas anders aufgebaut ist oder mehr angaben zur ausgeübten tätigkeit hat. weiß da jemand mehr?

gruß volker.
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith »

Also ich habe einen englischen Lebenslauf verfaßt und auch schon verschickt.

Vom Aufbau her ist es nicht anders als ein deutscher Lebenslauf, lediglich die Begriffe und Beschreibungen müssen geändert werden und die dazugehörende Übersetzung in Klammern:


Curriculum Vitae (Lebenslauf)

Personal Information (Persönliche Informationen)
Date of birth (Geburtsdatum)
Place of birth (Geburtsort)
Marital status (Familiensatnd)

Education (Schulausbildung und Berufsausbildung)

Development (Beruflicher Werdegang)

Certificates (Zertifikate)

Additional Training (Weiterbildung)

IT Knowledge (IT-Kenntnisse)

Additional information (Sonstiges)

Um bestimmte Begriffe vom deutschen ins englische zu übersetzen, ist die folgende Seite sehr hilfreich:
http://dict.leo.org/
Das ist ein Deutsch/Englisch online Wörterbuch.

Du mußt allerdings aufpassen, da einige Wörter im englischen einige unterschiedliche Bedeutungen haben können und das richtige zu finden ist manchmal nicht so ganz einfach.

Gruss
Ken
Nancy1984
Beiträge: 1
Registriert: 10.09.2006, 17:36

Wie Lebenslauf auf Englisch gestalten?

Beitrag von Nancy1984 »

hallo..
ich muss mich ab oktober bewerben und brauche unbedingt eine vorlage (CV) auf englisch. kann mir jemand da weiterhelfen?
wäre echt lieb von euch..
ganz liebe grüsse nancy
:)
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith »

Hi,

ich habe eine Vorlage:


Curriculum Vitae


Personal Information


Date of birth


Place of birth


Marital status


Education




Education



Development




Certificates



Additional Training



IT Knowledge



Additional information






Das wären die gängigen Begriffe.

Von der Optik her, im Großen und ganzen wie im deutschen.

Gruss
Ken
Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy »

Wichtig wäre noch... (jedenfalls hier in Australien)

Apitudes-Section

eine Goals-Section

und eine

Referee-Section
Chinamann
Beiträge: 2
Registriert: 18.03.2007, 14:41

Wie Lebenslauf auf Englisch schreiben?

Beitrag von Chinamann »

hi, habe noch nie einen lebenslauf auf englisch geschrieben. außerdem weiss ich nicht, wie ich das auf eine seite kriegen soll.

ich bin bwl- und chinesischstudent und will nun in china praktika machen. somit habe ich zwei adressen, eine in deutschland und dann eine recht lange chinesische, die ich sicherheitshalber auch in schriftzeichen angeben will. derzeit bin ich in china und wenn irgendwas bei mir ankommen soll dann muss es mir nach china geschickt werden. und da ich ja eh bei internationalen firmen in china direkt ein praktikum machen will. somit wird der ganze teil sehr lang und passt schlecht auf eine seite.

außerdem studiere ich auf bachelor, der regelstudiengang dauert 4 jahre aber ich möchte nun 2 urlaubssemester machen um die praktika zu absolvieren. da ist mir auch nciht ganz klar wie ich das darstellen soll, damit es a) auf eine seite passt und b) nicht so wirkt als würden sich meine studien stark verzögern.

dann noch was:
ich habe als tutor an der fh gearbeitet sowie als marktforscher (sprich telefoninterviewer). für beides habe ich aber keine belege. hatte ncit daran gedacht mir dafür arbeitszeugnisse ausstellen zu lassen. ist das schlimm oder glaubt ihr da fragt keiner nach den arbeitszeugnissen? im prinzip kann in den zeugnissen auch nicht sehr viel mehr drinstehen als dass ich es gemacht habe, da die das ja nicht bewerten können. keiner von den mitarbeitern saß in meinen übungsstunden und in so einem callcenter arbeiten ja zich studenten.
soll ich die zeugnisse noch besorgen, sofern das denn geht? was wenn nicht?

ich bin auch noch stipendiat (das eine ist nur teilstipendium des DAAD, ist das schlimm wenn ich nicht explizit darauf hinweise, dass es nur ein TEILstipendium ist?). ist ja sicher vorteilhaft das zu erwähnen, nur wo erwähne ich es?
von der hanielstiftung habe ich auch eine urkunde, vom daad aber nicht. die haben da gar nichts geschickt.

dann wegen den sprachen:
was wäre das äquivalent für "verhandlungssicher"(also das beste, was man als nicht muttersprachler erreichen kann) im englischen und übersetze ich "fließend" mit fluent? soll ich auch "in wort und schrift" erwähnen? im chinesischen muss man da nämlich differenzieren. reden kann ich wie ein wasserfall (auch wenn ich noch eine sehr einfache sprache habe), lesen und schreiben geht zwar schon gut, eine zeitung kann ich aber noch recht schlecht verstehen, romane kann ich grundsätzlich nicht lesen.
soll ich erwähnen, dass ich mal latein in der schule hatte (wenn auch kein latinum, ich war eh sauschlecht in latein)?

wa könnt ihr mir noch für ratschläge geben?
ich scheine echt total unfähig zu sein diesen scheiss lebenslauf zusammenzukriegen. *verzweiflung*

könnt ihr mir auch bei der einteilung helfen, wie ich das genau eingliedern soll. also was für überschriften etc.

soll ich den kompletten lebenslauf nur auf englisch halten oder soll ich immer auch alles daneben oder darunter ins chinesische übersetzen? dann passt ja der platz gar nicht mehr. im prinzip bewerbe ich mich ja bei int. firmen bei denen die unternehmenssprache englisch, deutsch oder französisch sein müsste, nicht aber chinesisch (außer für spezielle aufgaben natürlich, ich will ja mein chinesisch auch benutzen)

hier mal meine daten:

Personal

Name: mein name 柯林峰

Adress:
Germany: straße soundso 1a, D – 61348 Bad Homburg

China: 430079中国湖北武汉珞喻路100号
国际文化交流学院
College of International Cultural Exchange
P.R. China, Hubei Wuhan, Luoyulu 100, 430079

Email: name@gmx.de
Mobile: 0086 (27) 13100629347
Phone: 0086 27 87563422

Birthday: tag.monat (ausgeschrieben) 1985
Place of brith: Frankfurt/Main
Nationality: German and French
Family status: Unwed

Education:

1991-1995 Friedrich Ebert Schule (elementary school)
1995-2004 Kaiserin Friedrich School. Degree: Abitur (2,1) (general qualification for university entrance)

studies:

since 2004: East Asia Insitute of the university of aplied sciences in Ludwigshafen. Subject: International Business Management (East Asia) with specification in marketing and chinese.
Graduation according to standard curriculum: 2009, Bachelor of Science
2004-2006: studies in Ludwigshafen
2006-2007: chinese language studies at Central China Normal University in Wuhan
2007-2008: voluntary year of for achieving practical experiences in enterprises in china during internships
2008-2009: last year of studies in Ludwigshafen

Internships and seminars

21.07.2003 – 29.08.2003 and 03.05.2004- 30.06.2004
Internship at GAMESTORE in Frankfurt
Occupation: endcustomer marketing, customer relationship

20.07.2004 – 16.08.2004
Chinese Language school in Beijing

01.08.2005 – 09.09.2005
Internship at Feri Institutional Advisors in Bad Homburg
Occupation: research on bond indices

Several seminars about the work of student representation during schooltime

Work:
Winter semester 05/06: Tutor for Mathematics and Statistics at the university of applied sciences in Ludwigshafen and at the East Asia Institute

February-march 2006: market research projekt for Professor Homburg und Partner in Mannheim

Computer skills:
Microsoft Office (Word, Excel, Powerpoint, Access)
Adobe Photoshop 7.0
Investbase Plus
Internet

Languages:
German (native speaker)
French (native Speaker)
English (excellent)
Chinese (fluent)

Hobbies:
Formerly student representation at high school (main responsible for finance)(soll Kassenwart heissen)
Boy Scout (Chief of a group)
Judo (Brown belt)
Guitar

To mention:
Scholarship from the Haniel Stiftung for exceptional good academic grades
Scholarship from the German Academic Exchange Center for studies in china
Sira
Beiträge: 75
Registriert: 16.08.2006, 10:48

Beitrag von Sira »

Es wird unübersichtlich, wenn du den Lebenslauf mehrsprachig machst. Du könntest einen auf englisch und einen weiteren auf chinesisch verfassen.

Definitiv noch mal groß- und Kleinschreibung sowie auf Rechtschreibfehler lesen...das eine oder andere hat sich da eingeschlichen.
Chinamann
Beiträge: 2
Registriert: 18.03.2007, 14:41

Beitrag von Chinamann »

auf die rechtschreibung habe ich hier noch nicht acht gegeben. mir geht es derzeit überhaupt mehr um den aufbau des ganzen.
die idee des zweisprachigen habe ich bereits über bord geworfen, nur meinen chinesischen namen werde ich dazuschreiben, da ansonsten post an mich schlechter ankommt.
soll ich meine adresse in china überhaupt in schriftzeichen angeben? im prinzip kommt es auch an, wenn es nur in englisch geschrieben ist, wobei die schriftzeichenvariante sicherer ist.
derzeit bin ich eher der ansicht die adresse in schriftzeichen nicht zu benutzen, sondern nur die englische. wie seht ihr das?
ich weis ehrlich gesagt auch nicht, was groß an schriftverkehr anfallen könnte, die bewerbungen will ich im prinzip ausschließlich per mail verschicken.

wie stelle ich das mit meinem studiengang dar? soll ich die zukunft bereits beschreiben oder noch außen vor lassen. ich müsste doch schon angeben wann ich meinen abschluss erhalte und was das für ein abschluss werden soll, oder?

wie steht es mit den jobs, die ich hatte, brauche ich eine bestätigung, dass ich es gemacht habe? oder glaubt ihr, dass die mir das auch so glauben?

und wo bringe ich die stipendien unter?

was ist die englische übersetzung für "kassenwart"? hier habe ich leider kein anständiges wörterbuch mitnehmen können.

habe ich die überschriften richtig gewählt oder sollte ich es anderes gruppieren? zum beispiel praktika, seminare und auch die studentenjobs zusammen?

schonmal vielen dank im voraus :)
der chinamann
AgeF
Beiträge: 4
Registriert: 20.08.2007, 17:26

Wie ausführlichen Lebenslauf in Englisch schreiben?

Beitrag von AgeF »

Hi,
hab jetzt schon ein bisschen länger im netz gegoogled bzw. rumgestöbert (und bin öfters hier im forum gelandet ;) ) und wollte jetzt mal fragen, ob irgendwer beispiele für einen ausführlichen lebenslauf in englisch hat. beispiele für chronologische oder funktionale lebensläufe sind ja kein problem, ebenso beispiele für fortlaufende lebensläufe in deutsch. bin aber grade auf der suche nach nem beispiel, so dass ich mir die struktur und/oder redewendungen mal angucken kann.
diesen lebenslauf benötige ich für ein auslandsstudium, von daher wären auf dieses thema bezogene lebensläufe natürlich am liebsten gesehen, aber in der not frisst der teufel ja auch bekanntlich fliegen :)
hoffe auf feedback und vielen dank schon im voraus
cu
HF
Sharon
Beiträge: 96
Registriert: 14.08.2007, 15:59

Beitrag von Sharon »

Ich hab letztes jahr einen geschrieben, er ist von einer muttersprachlerin korrigiert. ich stell ihn dir mal ein.

Curriculum Vitae

Personal data

NAME: XX
ADRESS: XX
XX

MOBILE: XX
TELEPHONE: XX
E-Mail: XX

DATE OF BIRTH: 29.09.1985

PARENTS: XX
XX
EDUCATION

1992 – 1995 XX
1995 – 1996 XX
1996 – 1998 XX
1998 – 2003 secondary school
Holzminden
COLLEGE:

2003 – 2004 XX
In addition to an one-year lasting practical training at XX
2004 - 2005 college of education

2005 – 2006 XX

ADDITIONAL SKILLS:

2003 practical training at XX
2005 Assistant at XX
2002 and
2003 a ten days lasting journey to improve my skill in the english language

DRIVER LICENSE:

Klasse B

LEISURE INTERESTS:

so im groben, eigennamen bleiben, weisst du denk ich und ein paar bezeichnungen hab ich stehen lassen. ich hoffe es hilft dir weiter.
AgeF
Beiträge: 4
Registriert: 20.08.2007, 17:26

Beitrag von AgeF »

@eauvive: danke für den link, ich guck ma rein :)
@sharon: son tabellarischen lebenslauf hab ich auch schon, es ging ja jetzt speziell um die ausführliche (d.h. fließender text) form

€dit: Hab mich jetzt mal n bisschen da im forum umgeguckt, eauvive, aber genau son beispiel wie ichs suche (ausformuliert) hab ich da leider auch net gefudnen :(
Eauvive
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1292
Registriert: 06.08.2007, 15:01

Beitrag von Eauvive »

Dann hast du aber nicht im richtigen Forenteil geguckt. Die haben eine komplett eigene Abteilung für "englische CVs".
AgeF
Beiträge: 4
Registriert: 20.08.2007, 17:26

Beitrag von AgeF »

na klar haben die da beispiele für englische cvs, ich such aber beispiele für >>fortlaufende<< lebensläufe, d.h. lebensläufe, die aus einem fortgeschriebenen text bestehen und nicht tabellarisch sind, wie all die beispiele da.
Eauvive
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1292
Registriert: 06.08.2007, 15:01

Beitrag von Eauvive »

Da können die dir aber auch weitaus besser helfen als wir hier.

Musst das Ding halt einstellen und auf Hilfe hoffen.


Wobei ein Lebenslauf in dieser Form ja vermutlich auch dein sprachliches Können testen soll. Entsprechend würde ich mich hüten, das Ding von jemandem schreiben zu lassen oder Worte einzubauen, die du noch nie im Leben gehört hast.
AgeF
Beiträge: 4
Registriert: 20.08.2007, 17:26

Beitrag von AgeF »

naja eigentlich ist mein englisch recht gut, ich wollte halt nur mal n beispiel sehen, um mir vllt n paar redewendungen anzugucken etc - und vllt auch, um erstmal ein bisschen motivation zu sammeln ;) naja, wenn man erstmal angefangen hat, wirds hoffentlich besser
MajorKey
Beiträge: 3
Registriert: 25.08.2007, 12:15

Mein CV auf englisch

Beitrag von MajorKey »

Hallo!

Ich hab jetzt mal versucht, einen CV auf englisch zu schreiben. Könnte vielleicht mal jemand drüber sehen und mir sagen, was ich verbessern/verändern könnte? Wäre wirklich sehr wichtig! Vielen, vielen Dank! (Die Formatierung ist ja jetzt mal egal)





Cirriculum Vitae



Personal Details

Name Larissa Denker
Adress 53 Conway Road
Brislington
Bristol
BS4 3RE
Mobile blubb
Date of Birth 15th February 1988
Nationality German



Education

Franzikus Grundschule Wissen 1994-1998
(Elemantary School)

Realschule Wissen 1998-2004
(Secondary School for pupils up to
the age of 16)

Bodelschwingh Gymnasium Herchen 2004-2007 (A levels reached)
(Grammar School)


Practical Experience


5 weeks holiday work at Summer 2007
Montaplast GmbH in Morsbach

Sidejob at Bookshop 2003-2007
"Der Buchladen" in Wissen

3 weeks internship at a Zoo in January 2005
Niederfischbach

2 weeks internship at old February 2003
people's home "St. Hildegard"
in Wissen


Additional Skills

Language Skills

German Native Speaker
English fluent/excellent
French ?
Spanish Basics

Führerscheinklasse B


Outside Interests and Activities

Writing, riding, playing Volleyball, going to concerts (ist das schlau, sowas zu schreiben?), reading, singing



Meine Fragen:
- bin mir nicht sicher mit Groß- und Kleinschreibung
- der Beschreibung der Schulen und wo ich angeben soll, dass ich das Abitur bestanden habe
- bei language skills...ich habe bei Spanisch "basics" stehen. Französisch hatte ich 7 Jahre in der Schule, habe aber viel vergessen. Weiß nicht, was ich da jetzt hinschreiben soll. Und bei Englisch weiß ich auch nicht, ob ich besser fluent oder excellent schreiben soll. Wie spricht man denn, wenn man excellent schreibt?
- weiß jemand, wie ich am besten die Führerscheinklasse beschreibe?
- soll ich noch irgendwo aufführen, dass ich das cae habe?

Fragen über Fragen...vielen Dank
MB2007
Beiträge: 13
Registriert: 18.08.2007, 04:07

Beitrag von MB2007 »

Hi MajorKey,

Hoffentlich kann ich dir mit dem Englisch helfen:

"A levels reached" ... was meinst du damit?

"Holiday work" ... ist unklar, was damit gemeint wird. Was war dein Titel?

"3-weeks Internship" ... wenn "3" als Adjektiv benutzt wird, muss es auch mit "-" geschrieben: "3-week Internship"

"Sidejob" ... wie wäre es mit einem Titel statt "Sidejob" (e.g. cashier, stockroom associate, etc.)

"at a Zoo" ... gibt es mehrere Zoos in Niederfischbach? "at the Niederfischbach Zoo" wäre vl besser.

"old people's home" ... meinst du "retirement home" vl?

"Basic knowledge of French and Spanish"

"Füherschein Klasse B" übersetzt: "Class B driver's license" ... bedeutet die Klasse etwas in England?

"going to concerts" ... schlauer gesagt: "Enjoying live music"

Volleyball wird kleigeschrieben

Sonnst OK.
henbo79
Beiträge: 1
Registriert: 24.10.2007, 13:12

Was gehört den alles in ein CV hinein? Bitte um Hilfe...

Beitrag von henbo79 »

Hallo liebe Freunde der gepflegten Bewerbung!

nach einigen Absagen im deutschsprachigen Raum bemühe ich mich gerade um interessante Jobs im Ausland. Stellenanzeigen, die ich gefunden habe fordern dabei häufig am Ende:

"please send us your CV"

da ich mir nicht ganz sicher bin, was alles dazu gehört nun diese Frage.

Ich habe natürlich ein cover letter und einen Lebenslauf auf Englisch. Bei meinen deutschen Bewerbungen sende ich auch immer Anhänge wie z.B. Diplomzeugnis usw mit.

Ist dies bei englischen Bewerbungen mit der oben genannten Formulierung auch gewünscht?

Bin auch noch am überlegen ob ein Motivationsschreiben hinein gehört?!

Über eure Meinungen und Hilfe wäre ich sehr dankbar...

Henbo
BRS
Beiträge: 30
Registriert: 09.11.2007, 09:49

Beitrag von BRS »

Ich möchte noch ein paar Sachen anmerken:

1. Chronologischer Aufbau
Fang mit deiner "Work experiences" an! In Deutschland wird häufig zuerst die Schulbildung genannt, da jedoch die meisten Unternehmen die Berufserfahrung interessiert, sollte das auch auf der ersten Seite erscheinen. Wichtig ist zudem, dass der englische CV chronologisch rückwärts aufgebaut wird. D.h. man fängt mit der derzeitigen Tätigkeit an und arbeitet sich zurück.

2. Tätigkeiten kurz beschreiben
Personaler haben meist ein geringes Interesse sich ein Anschreiben genau durchzulesen. Sie schauen oft sofort den CV an und das beim ersten Mal vielleicht nur für wenige Sekunden. Von daher ist es ratsam, beim beruflichen Werdegang stichpunktartig einen Überblick über die Tätigkeiten / Erfolge bei den einzelnen Stationen zu machen. Diese sollten dann auch Punkte aus der Stellenbeschreibung enthalten. TIPP: 1 oder 2 interessante Sachen <b>fett</b> schreiben. Das sticht ins Auge und motiviert zum Lesen.

3. Keine Bilder!
Deutsche bewerben sich noch immer mit Bewerbungsfotos im Ausland. In den meisten europäischen Ländern ist das unüblich und manche Personaler könnten denken, dass sich ein Selbstdarsteller bewirbt.

Viel Spaß und Erfolg!

Sören
MadeInNL
Beiträge: 14
Registriert: 06.12.2007, 15:18

Beitrag von MadeInNL »

Die Bemerkungen von BRS brauchen einige Anmerkungen:
BRS hat geschrieben:1. Chronologischer Aufbau
Fang mit deiner "Work experiences" an!
Das ist leider nicht ganz richtig. Die meiste Engländer fangen ihren Lebenslauf an mit einer “Personal profile” oder “Career objective”. Das sind drei bis vier kurze Sätze in den mann seine Persönlichkeit oder beabsichtigte Karriere beschreibt. Nachdem sollt die Berufserfahrung (“Work experience”) oder die Ausbildung (“Education and training”) genannt werden. Wenn mann keine relevante Berufserfahrung hat (z.B. Wenn man rezent absolviert ist), dann soll die Ausbildung vor der Berufserfahrung genannt werden. Andernfalls soll die Berufserfahrung vor der Ausbildung genannt werden.
BRS hat geschrieben:3. Keine Bilder!
Deutsche bewerben sich noch immer mit Bewerbungsfotos im Ausland. In den meisten europäischen Ländern ist das unüblich und manche Personaler könnten denken, dass sich ein Selbstdarsteller bewirbt.
Genau! Aber ein bißschen abhängig vom Beruf, z.B. Modellenbüros möchten gerne ein Lebenslauf mit Bild.
BRS
Beiträge: 30
Registriert: 09.11.2007, 09:49

Beitrag von BRS »

@MadeInNL: Sorry, dass ich mich beim ersten Punkt falsch ausgedrückt habe. Natürlich muss mit den perönlichen Daten und am besten auch mit "Objectives" begonnen werden. Man will doch nicht mit der Tür ins Haus fallen.

Danke für den Hinweis.
gloischwandnere
Beiträge: 7
Registriert: 12.10.2006, 19:09

Übersetzung von deutschen Schulbezeichnungen im CV

Beitrag von gloischwandnere »

Hallo liebe Forumsmitglieder,
wie würdet ihr in einem amerikanischen Lebenslauf
-->Hauptschule
-->Berufsschule
übersetzen? Bzw. würdet ihr das überhaupt übersetzen oder einfach nur die deutschen Bezeichnungen lassen?
Bin dankbar für jede Antwort
:D
PLchica
Beiträge: 6
Registriert: 02.01.2008, 14:39

Beitrag von PLchica »

beruffschule ist einfach dafür gibt es 3 wörter: - trade school, training school, vocational school

im AE zählt "vocational school" ..


bei der hauptschule allerdings weiß ich nicht weiter,
ich würd es einfach im deutschen stehen lassen,
also so: "hauptschule"
FahrradTrekki
Beiträge: 6
Registriert: 04.02.2008, 19:37

Beitrag von FahrradTrekki »

Hallo,

die Übersetzung von Schul- und Berufsabschlüssen ist eine harte Nuss, da es unter Umständen schlechte bzw. keine Übersetzungen gibt. Für Berufsschule würde ich zu Trade School tendieren.

Kennst du eine Equivalent bzw. einen vergleichbaren Abschluss zur Hauptschule, der in dem Land üblich ist, in das du willst.

Ich habe dasselbe Problem mit Irland. Nur dass ich dort nicht weis, wie ich Iren die allgemeine Fachhochschulreife erklären soll und umgekehrt stehe ich da und frag mich, was bei Schul- und Ausbildung ein Third - Level ist.

FahrradTrekki
dario1909
Beiträge: 17
Registriert: 12.02.2008, 19:16

Lebenslauf in Englisch???

Beitrag von dario1909 »

Moin zusammen, habe eine kurze Frage!!!

Möchte mich gern bei einer internationalen Firma bewerben, die verlangen allerdings den Lebenslauf auf Englisch???

Ach du Sc****

Sowaas habe ich ja noch nie gemacht...muss man dort auf irgendwas achten???

Oder hat jemand ne ahnung wo man ein muster herbekommt???

Habt schon gegoogelt aber leider nur ksotenpflichte Anbieter gefunden, die 159,- für ein Lebenslauf verlangen...

Wäre euch sehr dankbar für einige Infos..
Antworten