Lebenslauf Verfahrensmechaniker - so stehen lassen?

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
Gesperrt
koed
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2011, 12:18

Lebenslauf Verfahrensmechaniker - so stehen lassen?

Beitrag von koed » 02.06.2011, 15:03

Guten Tag, hab jetzt mein Lebenslauf fertig - was sagt ihr dazu?

Liebe Grüsse...


Bild
Zuletzt geändert von koed am 03.06.2011, 03:03, insgesamt 3-mal geändert.

Chancen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 680
Registriert: 16.04.2010, 21:00

Beitrag von Chancen » 02.06.2011, 15:22

Angestrebter Schulabschluss, du hast doch bereits einen?!

koed
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2011, 12:18

Beitrag von koed » 02.06.2011, 15:31

ouhja stimmt^^ (: habs editiert. bild ist aktualisiert: wie siehts mit den sprachen aus?
kann ich es auch komplett weglassen mit muttersprache .. etc. ?

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 02.06.2011, 15:43

also die Schulbildung würde ich zusammenfassen Grund- und Hauptschule Gaggenau ( die Käffer sind ja eh eingemeindet in die große Kreisstadt :wink: ) Dann natürlich den erzielten Abschluss anfügen, du scheinst ja den Lebenslauf von deiner Ausbildungsbewerbung kopiert zu haben inzwischen dürfte der Schulabschluss ja nicht nur angestrebt sein :wink:

Welchen Abschluß hast du denn in der Carl Benz Schule gemacht? Berufskolleg oder was ? Genauso AAW was hast du dort gelernt ? Du hast doch keine 12 Jahre für den Hauptschulabschluss gebraucht oder?

Bei deiner Station beruflicher Werdgang Stichwortartig deine Aufgaben und Tätigkeiten aufführen in etwa so

Verfahrensmechaniker bei XXXX AG Karlsuhe
- Überwachung von Spritzgußmaschinen der Marke Spucki
- Einstellen der Extrusser mit Hammer und Zirkel
- Störungsbehebung bei Verstopfung
:wink: ich hab ja keinen Plan was ein Verfahrensmechaniker den lieben langen Tag macht, deshalb wundere dich nicht über die seltsamen Arbeiten die ich da hingeschrieben hab, du weißt ja selbst was du so alles machst. :wink:

koed
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2011, 12:18

Beitrag von koed » 02.06.2011, 15:54

aaah okay, danke ;)

lg
Zuletzt geändert von koed am 02.06.2011, 16:02, insgesamt 3-mal geändert.

daawuud
Bewerbungshelfer
Beiträge: 600
Registriert: 31.03.2011, 17:46

Beitrag von daawuud » 02.06.2011, 21:22

An folenden Dingen solltest du arbeiten


Schriftart:
Verdana, Arial oder sowas in die Richtung

Rubriküberschriften:
bspw. in Kapitälchen, Fett und Unterstrichen


Ansonsten siehe bitte hier
https://www.bewerbung-forum.de/forum/wie ... 44666.html


Mir sind noch folgende Dinge aufgefallen
1. Verfahrens- und Fertigungstechnik, lernt man das nicht sowieso während der Ausbildung zum Verfahrensmechaniker?

2. Würde ich hinter EDV-Kenntnisse (sehr gut) oder (gut) in Klammern schreiben - Die MS-Office-Anwendungen solltest du namentlich erwähnen. Andere Dinge welche du erwähnst, würde ich detaillieren, Linux ist ein großer Bereich, dass weißt du hoffe ich...

3. Statt Wohnort, Telefon, Mobil und eMail solltest du Kontaktdaten schreiben. Falls du über einen ausländischen Namen verfügst wäre -falls du über eine deutsche Staatsbürgerschaft verfügst- nicht ganz verkehrt, musst du aber nicht erwähnen. Das gilt auch für den Familienstand. Ich habe beides jedoch gemacht.

Übrigens solltest du Sprachkenntnisse als Teilüberschrift verwenden und falls du Zertifikate (A1/A2|B1/B2|C1/C2) hast, diese mit hineinschreiben und entsprechend eine Kopie von diesen als Anlage mit in die Bewerbungsmappe hineintun.

Bitte lade mal dein LL dann erneut hoch, die Orte musst du nicht unbedingt hier im Forum veröffentlichen ;)

Bitte berücksichtige auch alle Empfehlungen von Donnydonatha

koed
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2011, 12:18

Beitrag von koed » 03.06.2011, 03:06

vielen dank, hab des bild jetzt aktualisiert. werd jetzt auch dabei bleiben.
oder ist noch ergendwas was ich jetzt UMBEDINGT ändern sollte? :roll:

daawuud
Bewerbungshelfer
Beiträge: 600
Registriert: 31.03.2011, 17:46

Beitrag von daawuud » 03.06.2011, 11:25

Es gab noch weitere Verbesserungsvorschläge, die du nicht beachtet hast ^^, ansonsten schaut es schon mal von der Form sehr gut aus.



1. Der Werdegang erfolgt gegenchronologisch. Du beginnst mit Beruflicher Werdegang und fügst vor dem Datum ein "Seit" und machst "- heute" weg.

2. Beruflicher Werdegang und Lehrgänge irgendwie zusammenfassen

3. Schulbildung und Ausbildung zu Berufs- und Schulausbildung zusammenfassen

4. Persönliche Daten kannst du mit Angaben zur Person ersetzen, musst du aber nicht

5. Vorname, Name vor Kontaktdaten einfügen

6. Kontaktdaten, Geburtstadtum, Familienstand, EDV-Kenntnisse, Sprachen nicht unterstreichen

7. Die Strukturierung deiner Schule und Ausbildung auf der rechten Seite solltest du folglich strukturieren:

Berufsausbildung (fett, unterstrichen, evtl. schattiert)
Firmenname+Geschäftsform in Ort
=> Beruf (Abschluss gut oder sehr gut, dann auch in Klammern hinschreiben)

und

Schulausbildung
Schulname in Ort
Schulart
=> Abschluss (wie oben bei Berufsausbildung, bei einer eins oder zwei hinschreiben)

8. Keine Bindestriche verwenden, außer es ist wirklich erfordert, damit mein ich die bei den Lehrgängen, bei den EDV-Kenntnissen und Sprachen. Bei Schulbildung, Ausbildung solltest du Bindestriche ausschreiben

9. Lehrgänge würde ich anders strukturieren, denn auf die linke Seite kommen keine Details, die kommen alle auf die Rechte. Lehrgänge könntest du strukturieren wie die Schule oder Ausbildung.

10. "Schulabschluss" auf der linken Seite entfernen und "Hauptschulabschluss" unter "Grund- und Hauptschule, Gaggenau" schreiben

11. Sprachen mit Sprachkenntnisse ersetzen

12. Bei Sprachen "Deutsch" rauslassen, den Rest klein schreiben. Bei Englisch in Klammern (fließen in Wort und Schrift). Bei russisch müsste ich selber erst einmal recherchieren, aber evtl. wie bei englisch. Zwischen MS und Office ein Bindsetrich.

13. Überschriften würde ich persönlich größer machen und am Design kannst du ein Wenig rumspielen unter Zeichen mit Kapitälchen, Schriftgrad 15 usw.



Jetzt noch einige Fragen an dich, warum hast du soviele Schulen besucht? Welchen Zweck hast du damit erfüllen wollen?

koed
Beiträge: 6
Registriert: 01.06.2011, 12:18

Beitrag von koed » 03.06.2011, 12:35

daawuud hat geschrieben:Es gab noch weitere Verbesserungsvorschläge, die du nicht beachtet hast ^^, ansonsten schaut es schon mal von der Form sehr gut aus.



1. Der Werdegang erfolgt gegenchronologisch. Du beginnst mit Beruflicher Werdegang und fügst vor dem Datum ein "Seit" und machst "- heute" weg.

okay.

2. Beruflicher Werdegang und Lehrgänge irgendwie zusammenfassen

nein, diese lehrgänge fanden noch in der ausbildungszeit statt, diese werd ich unter
der ausbildung dann darstellen.


3. Schulbildung und Ausbildung zu Berufs- und Schulausbildung zusammenfassen

halte ich für nicht so schön, dann sieht der lebenslauf noch kleiner aus, außerdem
waren des alles schulen wo ich vor meiner ausbildung besuchte.


4. Persönliche Daten kannst du mit Angaben zur Person ersetzen, musst du aber nicht

stimmt, danke. dann kommt wenigstens "daten" nicht zweimal im text.

5. Vorname, Name vor Kontaktdaten einfügen

geändert

6. Kontaktdaten, Geburtstadtum, Familienstand, EDV-Kenntnisse, Sprachen nicht unterstreichen

alles klar (;

7. Die Strukturierung deiner Schule und Ausbildung auf der rechten Seite solltest du folglich strukturieren:

Berufsausbildung (fett, unterstrichen, evtl. schattiert)
Firmenname+Geschäftsform in Ort
=> Beruf (Abschluss gut oder sehr gut, dann auch in Klammern hinschreiben)

abschluss befriedrigend, möchte deshalb nicht schon in den lebenslauf reinbringen
sehen die ja dann an dem gesellenbrief was ich dazulege.


und

Schulausbildung
Schulname in Ort
Schulart
=> Abschluss (wie oben bei Berufsausbildung, bei einer eins oder zwei hinschreiben)

sieht schon besser aus.

8. Keine Bindestriche verwenden, außer es ist wirklich erfordert, damit mein ich die bei den Lehrgängen, bei den EDV-Kenntnissen und Sprachen. Bei Schulbildung, Ausbildung solltest du Bindestriche ausschreiben

entfernt

9. Lehrgänge würde ich anders strukturieren, denn auf die linke Seite kommen keine Details, die kommen alle auf die Rechte. Lehrgänge könntest du strukturieren wie die Schule oder Ausbildung.

okay stimmt auch wieder

10. "Schulabschluss" auf der linken Seite entfernen und "Hauptschulabschluss" unter "Grund- und Hauptschule, Gaggenau" schreiben

hmkay ja stimmt dann sehen die dass ich den hauptschulabschluss schon nach 9 jahren in der tasche hatte, sonst kann mans ja anders verstehen, richtig.

11. Sprachen mit Sprachkenntnisse ersetzen

überall kenntnisse, ist doch auch nich so wenns so oft vorkommt

12. Bei Sprachen "Deutsch" rauslassen, den Rest klein schreiben. Bei Englisch in Klammern (fließen in Wort und Schrift). Bei russisch müsste ich selber erst einmal recherchieren, aber evtl. wie bei englisch. Zwischen MS und Office ein Bindsetrich.

habe russisch als muttersprache eingetragen auch wenn ich deutsch schon fast besser reden kann, ist aber jetzt egal. deutsch komplett entfernt und des in wort und schrift hab ich auch dem fließend dazugehängt.

13. Überschriften würde ich persönlich größer machen und am Design kannst du ein Wenig rumspielen unter Zeichen mit Kapitälchen, Schriftgrad 15 usw.

alles klar chef, hast recht, hab von 10 auf 12 die überschriften geändert, sieht jetzt echt viel besser aus ;) danke

Jetzt noch einige Fragen an dich, warum hast du soviele Schulen besucht? Welchen Zweck hast du damit erfüllen wollen?

waren garnicht so viele, es waren vielleicht 2 schulen wo überflüssig waren, die 2 jahre direkt nach meinem hauptschulabschluss, konnte da keine ausbildung finden.
vielen dank, werd dran arbeiten. wünsche dir noch nen schönen tag, machsgut!

Edit: noch kurz eine frage.. kann ich die überschrift lebenslauf einfach weglassen?

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 03.06.2011, 15:39

Das Wort Lebenslauf kannst du weglassen
aber mir fehlt noch immer was du derzeit machst bei deinem Arbeitgeber also die einzelnen Tätigkeiten :wink: dann wird dein LL automatisch auch länger
3. Schulbildung und Ausbildung zu Berufs- und Schulausbildung zusammenfassen

halte ich für nicht so schön, dann sieht der lebenslauf noch kleiner aus, außerdem
waren des alles schulen wo ich vor meiner ausbildung besuchte.

daawuud
Bewerbungshelfer
Beiträge: 600
Registriert: 31.03.2011, 17:46

Beitrag von daawuud » 03.06.2011, 15:55

TE hat geschrieben:abschluss befriedrigend, möchte deshalb nicht schon in den lebenslauf reinbringen
sehen die ja dann an dem gesellenbrief was ich dazulege."
ok, dann rauslassen.

TE hat geschrieben:überall kenntnisse, ist doch auch nich so wenns so oft vorkommt
dann eben Rubriküberschrift "Kenntnisse" mit bspw. "Besondere Fähigkeiten" ersetzen.

# Hast du keinen anderen Schulabschluss?


Hast du dir auch diesen Beitrag angeschaut?
https://www.bewerbung-forum.de/forum/wie ... 44666.html

denn dann kannst du wie Donnydonatha sagte
aber mir fehlt noch immer was du derzeit machst bei deinem Arbeitgeber also die einzelnen Tätigkeiten dann wird dein LL automatisch auch länger
deinen Lebenslauf schöner füllen. Das mit der Überschrift "Lebenslauf" kannst du wie Donnydonatha schon sagte weglassen.


Bitte aktualisiere deinen Lebenslauf im ersten Beitrag, denn nur dann können wir dir gezielt weiterhelfen.

confucius
Beiträge: 162
Registriert: 06.06.2011, 23:14

Beitrag von confucius » 07.06.2011, 00:21

Ich würde die Schulzeiten ruhig nur in Jahren angeben, die Grundschule weglassen und die Hauptschulzeit zusammenfassen mit der Schule die im Abschlusszeugnis steht.


Hast du bei der einjährigen Berufsfachschule für Metall einen Abschluss oder ähnliches? Die Berufsfachschule kam ja auch nach dem Hauptschulabschluss, oder? Evt könntest du mal darüber nachdenken, abends das Abitur nachzuholen, wenn ich mir deine EDV Kenntnisse anschaue, könnte ich mir denken, dass du das draufhättest.

Deutsch als Muttersprache (hast du wohl eh schon entfernt) würd ich ebenfalls weglassen, und die Rubrik mit "Fremdsprachen" (ohne Kenntnisse ;-) ) beschriften.

Deine PC Kenntnisse würde ich besser strukturieren zB so:

Microsoft Windows, Linux (also die Betriebssysteme in einer Zeile) (evt bewerten "Anwenderkenntnisse", "gehobene" Anwenderkenntnisse",
Microsoft Office (.....) Access kannst du vllt auch, hattest du nicht aufgeführt... kannst auch "täglich in Anwendung" hinzufügen wenn du das möchtest....
html,php (Grundkenntnisse)
cad, cnc
Photoshop


DOS würde ich weglassen (wenn du gehobene Anwenderkenntnisse hast oder noch besser, würde ich annehmen dass du auch mit der Konsole/Eingabeaufforderung umgehen kannst), weil doch eher veraltet? Aber vielleicht in der Verfahrenstechnik auf Terminals üblich? Das musst du selbst beurteilen, wenn ja dann zur ersten Zeile Betriebssysteme dazu.

Black31
Beiträge: 7
Registriert: 30.06.2016, 09:44

Verfahrensmechanikerin Lebenslauf bitte um Hilfe

Beitrag von Black31 » 30.06.2016, 11:03

Nun hab ich meinen Lebenslauf neu geschrieben.
Möchte gern eure Meinung dazu haben.
Muss sagen er ist schon recht lang mit drei Seiten, aber man soll ja auch alles nennen was man kann? ( wenn es zum Beruf passt)

Einige Dinge sind auch schon länger her ist die Frage wo fängt man eigentlich an! Ich habe beim Realschulabschluss begonnen bzw. habe ihn so geschrieben, dass er mit dem letzen Arbeitsplatz beginnt.
Neu bewerben möchte oder muss ich mich dann, da mein Chef nun doch keine Stelle für mich mehr hat.

Elternzeit das ist so ein Thema wohin damit es sind ja immerhin 3 Jahre wo man auch einiges über sich und seine Fähigkeiten gelernt hat. Aber wie verpacke ich das am besten?!
In den Jahren habe ich viele Seminare besucht, nun hab ich letztes Jahr geheiratet und meinen Namen geändert schreib ich dann noch hinter verheiratet meinen Mädchennamen? Weil auf den Zertifikaten steht ja nur mein Mädchenname :)

Nun mal zum Lebenslauf .... seit bitte ehrlich





…..


Geburtsdatum/ -ort: ….
Familienstand: verheiratet
Staatsangehörigkeit: deutsch
Anschrift: ....

Telefonnummer:
E-Mail Adresse:


Schulischer und beruflicher Werdegang

09/2013 - heute
Elternzeit


01/08/2010 – 08/2013
Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik
• Firma …..
Herstellen von Formteilen durch Spritzgießen
• Rüsten unterschiedlicher Werkzeuge
Programmierung / Optimierung der Maschinen und Handlinge, Störungsbehebung


01/09/2009 – 30/07/2010
Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik
Schwerpunkt: Formteile
Abschluss mit 89 Punkten gut

12/2006 – 06/2007
Tierwirtschaftsmeister ……..
Mitarbeiterin Schafhaltung

05/2006 – 11/2006
stellensuchend

01/05/2006 – 31/05/2006
Müller LDT. & Co KG …..,
Einräumhilfe und Kundenbetreuung

10/2005 – 04/2006
Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme ABB e.V.
…… Grundbildung- und Arbeitstraining Grundkurs Farbe- / Innengestaltung

12/2004 – 09/2005
stellensuchend

11/2003 – 11/2004
CJD ……. Assistentin in einer Gärtnerei
Bereich Zierpflanzen-Gemüse- und Obstanbau

12/2002 – 10/2003
Stellensuchend

09/2002 – 11/2002
Hotel „………….“ Ausbildung zur Fachkraft Küche
Kündigung in der Probezeit fehlende Mittel

09/1996 – 06/2002
Regelschule „Franz-Kolbe“ Auma
bestandener Realschulabschluss


Seminare / Weiterbildung

07/05/2012 – 11/05/2012
Krauss Maffei München
Bedienen, Einrichten und Programmieren
der Linearroboter der LR-/LRX-Baureihe

12/03/2012 – 16/03/2012
ABB Robotics Friedberg
IRC 5 Programmiergrundlagenkurs 1

16/01/2012 – 17/01/2012
Krauss Maffei München
Bedienung MC5-gesteuerter Spritzgießmaschinen

24/02/2011 – 25/02/2011
Fanuc Roboshot
Grundlehrgang S2000i Serie

10/07/2009
Remak Hähn Automation
Auffrischungs-Seminar B&R RCP Bedienpanel

12/11/2008 – 13/11/2008
Remak Hähn Automation
Grundschulung B&R RCP Bedienpanel

29/06/2009 – 01/07/2009
ARBURG Loßburg
Bedienung und Handhabung der Arburg Allrounder mit
Selogica Bildschirmsteuerung

26/11/2008 – 28/11/2008
ARBURG Loßburg
Maschineneinstellkurs – M12


Praktika

05/2004 – 11/2004
Agrar- und Dienstleistungsgenossenschaft
………. Schafhaltung, Schwerpunkt Lämmermast,
Krankheitserkennung und Heilung

10/2005- 04/2006
Agrar- und Dienstleistungsgenossenschaft
……… Schafhaltung, Schwerpunkt Feldbau
Mitarbeit in der Werkstadt und Schafhaltung

10/2006 – 11/2006
Tierwitschaftsmeister ………….



Weitere Kenntnisse

Sprachen: Deutsch – Muttersprache

Software: MS Powerpoint, MS Word MS Excel
Adobe Photoshop – Grundkenntnisse

Sonstige: Führerscheinklasse B

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 659
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 30.06.2016, 11:39

Hallo,
drei Seiten ist wirklich zu lang, das kannst du aber leicht umgehen, indem du in eine linke Spalte die Zeiträume schreibst und rechts die Tätigkeiten. Dann sollte dein Lebenslauf nicht länger werden als zwei Seiten.

Beispiel:

12/2010 - 05/2013 - Assistentin des Bereichsleiters bei Musterfirma in Musterort
01/2008 - 11/2010 - Einkaufssachbearbeiterin bei Musterfirma2 in Musterhausen

Deutsch als Sprache würde ich bei einer Muttersprachlerin hier in D nicht angeben, das ist wirklich selbstverständlich. Edit: einzige Ausnahme wäre, wenn du einen Namen hast, der auf Migrationshintergrund schließen lässt und du betonen möchtest, dass du akzentfrei Deutsch sprichst, aber dann wäre ja eine andere Sprache ebenfalls angegeben.

Fehlt bei der Software Word? Außerdem solltest du angeben, wie gut deine Kenntnisse sind, jedenfalls dann, wenn sie für die angestrebte Stelle erforderlich sind.

Irgendwo steht "Witschaft" anstatt Wirtschaft. Den Begriff "Assistentin" in einer Gärtnerei finde ich nur dann angebracht, wenn es sich um eine Bürotätigkeit handelte.

Black31
Beiträge: 7
Registriert: 30.06.2016, 09:44

Beitrag von Black31 » 30.06.2016, 13:14

Danke für die Tipps und hab den Witschaft gefunden.

Ich hab den Lebenslauf in den normalen Textfeld kopiert,
dabei hat es die Ansicht/Gliederung verschoben.
Wie du als Beispiel gegeben hast

Datum- Tätigkeit
selbst dann sind es drei Seiten :shock:

Den Bereich Seminare würde ich nur für direkte Bewerbung Verfahrensmechaniker aufführen. Denk für andere ist es nicht
wirklich interessant. Dann wären es zwei Seiten.
Muttersprache lass ich weg , hast du recht erschließt sich
aus dem Namen.


Jemand noch eine Idee wegen dem Mädchenname wo ich den
unterbringen kann?

Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer
Beiträge: 352
Registriert: 25.02.2016, 09:55

Beitrag von Charlie Schmidt » 30.06.2016, 13:40

Hallo Black31,

so richtig gut aufgebaut finde ich Deinen Lebenslauf noch nicht. Dein Werdegang ist ja im Prinzip zweigeteilt: die "bunten" Jahre bis 2009 und anschließend die Karriere als Verfahrensmechanikerin. Dass das so nahtlos ineinander übergeht, gefällt mir nicht so recht. Auf jeden Fall solltest Du aber den schulischen und beruflichen Werdegang trennen. Außerdem sind noch ein paar formale Fehler drin, Du gibst das Datum beispielsweise nicht immer einheitlich an und die Tätigkeitsbeschreibungen sind teilweise auch etwas unübersichtlich. Was ich mich außerdem gefragt habe: Bist Du mit Beginn der Elternzeit aus dem Unternehmen ausgetreten? Häufig überschneiden sich ja der Anstellungszeitraum und die Elternzeit.

Dem Vorschlag von BlackDiamond zu den Zeiträumen würde ich folgen. Spart Platz und sorgt gleichzeitig für mehr Übersicht. Du könntest außerdem eine Kopfzeile mit Deinen Kontaktdaten einfügen, die Du auch im Anschreiben nutzt, so könntest Du vier Zeilen einsparen.
Geburtsdatum/ -ort
Entweder den Freiraum vor -ort löschen oder ggf. sogar Geburtsdatum und -ort schreiben
Staatsangehörigkeit: deutsch
Das muss meines Erachtens nicht rein, erwähnenswert wäre eigentlich nur, wenn Du eine andere hättest.
E-Mail-Adresse
Schulischer und beruflicher Werdegang
trennen
01/08/2010 – 08/2013
Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik
Firma ….. (Die Art der Hervorhebung durch das Aufzählungszeichen ist identisch mit der unten verwendeten Hervorhebung, das irritiert.) (Du könntest bis hierhin vielleicht alles fetten, um es hervorzuheben.)
Herstellen von Formteilen durch Spritzgießen
Rüsten unterschiedlicher Werkzeuge
Programmierung/Optimierung (Freiräume vor und nach dem Schrägstrich löschen) der Maschinen und Handlinge, Störungsbehebung (Ich verstehe nicht, wie Du hier priorisierst.)
01/09/2009 – 30/07/2010
Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik
WO?
Schwerpunkt: Formteile (das Herstellen?)
Abschluss mit 89 Punkten gut (besser: Abschluss: gut (89 Punkte)
Insgesamt unter einen Punkt, der Ausbildung und Schule oder ähnlich heißt.
01/09/2009 – 30/07/2010
07/2007 bis 08/2009 fehlt?
12/2006 – 06/2007
(Tätigkeitsbezeichnung fehlt)
Tierwirtschaftsmeister ……..
Mitarbeiterin Schafhaltung (was hast Du denn da gemacht?)
05/2006 – 11/2006
stellensuchend
01/05/2006 – 31/05/2006
(Tätigkeitsbezeichnung fehlt)
Müller LDT. & Co KG …..,
Einräumhilfe und Kundenbetreuung
Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme ABB e._V.
…… Grundbildung- und Arbeitstraining (hier wäre meiner Ansicht nach ein Absatz sinnvoll) Grundkurs Farbe-/Innengestaltung
Sollte mit zur Ausbildung
12/2004 – 09/2005
stellensuchend
CJD ……. Assistentin in einer Gärtnerei
Bereich Zierpflanzen-Gemüse- und Obstanbau
Der CJD war der Arbeitgeber? Als was warst Du denn angestellt? Reihenfolge wäre dann wie oben:
Tätigkeitsbezeichnung
CJD ...
Tätigkeitsbeschreibung
Hotel „………….“ Ausbildung zur Fachkraft Küche
Kündigung in der Probezeit fehlende Mittel
Auszubildende zur Fachkraft Küche
Hotel ...
(Kündigung in der Probezeit wegen fehlender Mittel)
09/1996 – 06/2002
Regelschule „Franz-Kolbe“ Auma
bestandener Realschulabschluss
besser:
Abschluss: Realschulabschluss
Seminare / Weiterbildung
Ich würde nur Weiterbildung schreiben. Falls Du es lässt, müssen die Freiräume vor und hinter dem Schrägstrich weg. Gibt auch hier die Daten nur mit Monat und Jahr an:
07/05/2012 – 11/05/2012 :arrow: 05/2012
12/03/2012 – 16/03/2012 :arrow: 03/2012
16/01/2012 – 17/01/2012 :arrow: 01/2012
24/02/2011 – 25/02/2011 :arrow: 02/2011
10/07/2009 :arrow: 07/2009
12/11/2008 – 13/11/2008 :arrow: 11/2008
29/06/2009 – 01/07/2009 :arrow: 06/2009 – 07/2009
26/11/2008 – 28/11/2008 :arrow: 11/2008

Praktika
Hier ist die Chronologie anders als im restlichen Lebenslauf.
05/2004 – 11/2004
Tätigkeitsbezeichnung fehlt
Agrar- und Dienstleistungsgenossenschaft
………. Schafhaltung, Schwerpunkt Lämmermast,
Krankheitserkennung und Heilung
War das parallel zur Tätigkeit beim CJD?
10/2005- 04/2006
Agrar- und Dienstleistungsgenossenschaft
……… Schafhaltung, Schwerpunkt Feldbau
Mitarbeit in der Werkstadt und Schafhaltung
Und das parallel zur berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme?
Tierwirtschaftsmeister ………….


Bei dem Tierwirtschaftsmeister hast Du ein Praktikum gemacht? Warum schreibst Du nicht, was Du dort gemacht hast?
Sprachen: Deutsch – Muttersprache
Würde ich auch rauslassen.
MS PowerPoint, MS Word, MS Excel
Ich würde PowerPoint als letztes nennen.
Sonstige: Führerscheinklasse B
Führerschein: Klasse B

Black31
Beiträge: 7
Registriert: 30.06.2016, 09:44

Beitrag von Black31 » 30.06.2016, 15:15

@ Charlie Schmidt das ist einiges, aber wirklich gut da kann ich noch viel lernen.

Werde ich mich schnellst möglich noch einmal ran setzen.

Die zeitliche Lücke 07/09 ist gar keine da hab ich mich voll
vertippt. Ausbildung war von 07/2010 😯

Wegen der Elternzeit, ich bin noch angestellt bei meinem Arbeitgeber
wird wohl auf eine Kündigung Raus laufen.

Mit dem Tätigkeitsbereich das hab ich verstanden.
Zum schulischen gehört dann ? Schulabschluss, Ausbildung

Beruflich alles andere?

CJD war ne Art Umschulung / berufliche Findung aber auch durch die damit verbundenen Praktika einen Arbeitsplatz zu finden.

Vllt klärt das einiges werde es aber nochmal komplett überarbeiten.

Charlie Schmidt
Bewerbungshelfer
Beiträge: 352
Registriert: 25.02.2016, 09:55

Beitrag von Charlie Schmidt » 30.06.2016, 17:16

Wegen der Elternzeit, ich bin noch angestellt bei meinem Arbeitgeber
wird wohl auf eine Kündigung Raus laufen.
Dennoch solltest Du angeben, dass Du dort noch arbeitest, das sieht doch auch viel besser aus.

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 659
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 30.06.2016, 18:43

Black31 hat geschrieben:Danke für die Tipps und hab den Witschaft gefunden.

Ich hab den Lebenslauf in den normalen Textfeld kopiert,
dabei hat es die Ansicht/Gliederung verschoben.
Wie du als Beispiel gegeben hast

Datum- Tätigkeit
selbst dann sind es drei Seiten :shock:
Kann ich mir gar nicht vorstellen. Hast du eine Tabelle mit zwei Spalten gemacht, in der du in die erste Spalte die Daten und in die zweite die Beschreibung machst? Dann kannst du bei der Beschreibung so viel machen, wie du willst, da verschiebt sich dann nichts.
Jemand noch eine Idee wegen dem Mädchenname wo ich den
unterbringen kann?
Das kommt ja nicht so selten vor. Ein einigermaßen intelligenter Personaler oder Entscheider wird sich das schon anhand desselben Vornamens denken können. Also wenn du keine gescheite andere Lösung findest, dann lass es einfach weg.

Gesperrt