Medizinisch-Technische Radiologieassistentin Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
jessi92
Beiträge: 2
Registriert: 16.07.2014, 12:55

Medizinisch-Technische Radiologieassistentin Ausbildung

Beitrag von jessi92 » 08.09.2014, 10:52

Hallo ihr Lieben,

ich brauche dringend Hilfe, da ich gerade am Bewerbungschreiben bin und einfach nicht voran komme. Kurz zu meinem Problem:
Ich bin medizinisch-technische Radiologieassisentin von Beruf und habe bisher immer in der Röntgendiagnostik gearbeitet, also Röntgen, CT, MRT, Mammographie und so etwas.
Nun würde ich gerne in die Strahlentherapie umsteigen, in der ich auch ausgebildet wurde und die somit quasi einen anderen Teilbereich meines Berufes darstellt.
Jetzt bin ich mir nicht sicher, wie ich das im Anschreiben der Bewerbung plausibel erklären kann, warum ich mich jetzt in einem anderen Bereich des Berufes sehe.
Hier schon mal die bisherige Bewerbung.
Über ein paar Antworten würde ich mich echt sehr freuen.



Sehr geehrte Frau xxx,

als engagierte und flexible medizinisch-technische Radiologieassistentin spricht mich das moderne Leistungsspektrum Ihres Hauses besonders an. Deshalb möchte ich die Chance annehmen, um in diesem interessanten Arbeitsfeld tätig zu werden und bewerbe mich hiermit um eine Vollzeitstelle in Ihrem Institut.

Im Juli 2012 habe ich die 3-jährige Ausbildung an der staatlich anerkannten Berufsfachschule für medizinisch-technische Radiologieassistenten xxx erfolgreich beendet.

Neben einiger Berufserfahrung bringe ich vor allem viel Lernmotivation und Freude am Beruf mit. In meiner bisherigen beruflichen Laufbahn gehörte das Anfertigen von konventionellen Röntgenaufnahmen und Mammographien sowie die Computertomographie zu meinem Aufgabenbereich. Nun möchte ich meine Fähigkeiten weiterentwickeln und in einem anderen Fachbereich meines Berufes neue Erfahrungen sammeln. Mein aufgeschlossener, rücksichtsvoller und empathischer Charakter ist für den Umgang mit Patienten meine größte Stärke. Ich habe gelernt, sowohl im Team als auch allein effizient, organisiert und einsatzorientiert zu arbeiten. In neue Aufgabengebiete finde ich mich schnell und konsequent ein.

Da ich bei Ihnen eine interessante, neue berufliche Herausforderung sehe, um meine Kenntnisse erweitern zu können, freue ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch von Ihnen ganz besonders.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8956
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 08.09.2014, 12:34


Antworten