Medizinische Dokumentarin Bewerbung OK?

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Ruth_26
Beiträge: 15
Registriert: 07.08.2016, 08:30

Medizinische Dokumentarin Bewerbung OK?

Beitrag von Ruth_26 » 25.01.2018, 20:41

Hier mal mein erster Versuch:


Bewerbung auf Ihr Stellenangebot als Medizinische Dokumentarin

Stellenanzeige auf www.md-stellenboerse.de vom 22.01.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit November 2016 arbeitete ich am Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik der Universitätsmedizin xxxx in der Abteilung ,,Projektmangement“. Um meine im Studium erlernten Kenntnisse der Kodierung zu erweitern und zu vertiefen, wechselte ich intern im Dezember 2017 in die Diagnosensachbearbeitung des Krebsregisters.
Durch diese Arbeit habe ich die Gelegenheit meine im Studium erlernten Kenntnisse der Kodierung anzuwenden und zu vertiefen. Mein Aufgabengebiet umfasst hierbei die Kodierung von Erstmeldungen und Statusmeldungen nach den ICD10 und ICDo3-Richtlinien sowie die Erfassung und Bearbeitung studienspezifischer Unterlagen anhand interner Richtlinien. Aufgrund meines Studiums und der Arbeit im KKR besitze ich gute Kenntnisse der medizinischen Nomenklatur, der Tumordokumentation und der Pflege von Krankenhausinformationssystemen.
Durch meine Arbeit im Projektmanagement habe ich sehr gute Kenntnisse in der Erstellung und Anwendung relationaler Datenbanken (MS Access, MYSQL). Zu meinen Aufgaben gehörte hierbei die Erstellung umfassender ACCESS-Datenbanken zur Erfassung und Verwaltung studienspezifischer Daten innerhalb des Projektes „ISIBELA“.
Zuverlässiges, effizientes und sauberes Arbeiten erachte ich als ebenso wichtig wie freundliches und höfliches Auftreten im Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen. Ich stehe Ihrem Unternehmen ab dem 01.05.2018 zur Verfügung.
Ich freue mich auf ein persönliches Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11860
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Medizinische Dokumentarin Bewerbung OK?

Beitrag von TheGuide » 25.01.2018, 22:23

Ruth_26 hat geschrieben: seit November 2016 arbeitete ich am Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik der Universitätsmedizin xxxx in der Abteilung ,,Projektmangement“. Um meine im Studium erlernten Kenntnisse der Kodierung zu erweitern und zu vertiefen, wechselte ich intern im Dezember 2017 in die Diagnosensachbearbeitung des Krebsregisters.
Durch diese Arbeit habe ich die Gelegenheit meine im Studium erlernten Kenntnisse der Kodierung anzuwenden und zu vertiefen. Mein Aufgabengebiet umfasst hierbei die Kodierung von Erstmeldungen und Statusmeldungen nach den ICD10 und ICDo3-Richtlinien sowie die Erfassung und Bearbeitung studienspezifischer Unterlagen anhand interner Richtlinien. Aufgrund meines Studiums und der Arbeit im KKR besitze ich gute Kenntnisse der medizinischen Nomenklatur, der Tumordokumentation und der Pflege von Krankenhausinformationssystemen.
Durch meine Arbeit im Projektmanagement habe ich sehr gute Kenntnisse in der Erstellung und Anwendung relationaler Datenbanken (MS Access, MYSQL). Zu meinen Aufgaben gehörte hierbei die Erstellung umfassender ACCESS-Datenbanken zur Erfassung und Verwaltung studienspezifischer Daten innerhalb des Projektes „ISIBELA“.
Zuverlässiges, effizientes und sauberes Arbeiten erachte ich als ebenso wichtig wie freundliches und höfliches Auftreten im Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen. Ich stehe Ihrem Unternehmen ab dem 01.05.2018 zur Verfügung.
Ich freue mich auf ein persönliches Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen
Vermeide Wiederholungen und weiche Formulierungen, durch verwende nur mit Verben der Bewegung. Dein Einstieg ist noch ein wenig lebenslauflastig, scheint mir aber in diesem Falle nicht ganz so schlimm zu sein.

Antworten