Minijob und Teilzeitjob im Lebenslauf angeben

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
Antworten
Fly0606
Beiträge: 2
Registriert: 21.02.2012, 11:23

Minijob als Minijob im Lebenslauf angeben?

Beitrag von Fly0606 » 02.04.2015, 20:09

Hallo,

hab da mal eine, für mich, wichtige Frage: Ich habe bei der Firma XY gearbeitet, bin schwanger geworden, habe mein Kind bekommen und der Zeitvertrag ist nicht verlängert worden, sondern einfach ausgelaufen...
Jetzt habe ich in der selben Firma nach dem Jahr Elternzeit, wieder angefangen, allerdings als befristete Aushilfe.
Schreibe ich im Lebenlauf das ich nur einen Minijob habe, oder schreibe ich einfach "tätig in Firma XY"???

Bitte um Antwort!
Danke im voraus....

nordlaender
Bewerbungshelfer
Beiträge: 293
Registriert: 04.12.2008, 22:16

Beitrag von nordlaender » 03.04.2015, 21:11

Als ... bei ... in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis.

Pebbles2015
Beiträge: 4
Registriert: 18.08.2015, 14:39

Lebenslauf für Minijob nach 12 Jahren Hausfrau

Beitrag von Pebbles2015 » 25.08.2015, 19:04

:roll:

Hallo,

so nach 12 Jahren zu Hause sein, möchte ich endlich wieder arbeiten gehen.
Ich habe mir unzählige Lebensläufe angeschaut usw. trotzdem bleiben Fragen....nicht aus :(

Kurz nach meiner Ausbildung habe ich kurzfristig in 2 Firmen gearbeitet.
Beispiel : 02/1991 - 04/1991 Fa.XXX, M........l
Sachbearbeiterin

09/1990 - 01/1991 Fa. XXXX Zeitfirma, F....
Sachbearbeiterin

soll ich das angeben, da ich ja nicht so lange dort gearbeitet habe ?
Dann kommt die nächste Frage. Mein Sohn wurde im April 2003 geboren dann hätte ich Elternzeit gehabt.. hätte, da ich 2004 mit meinen letzten Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag gemacht habe.

Wie schreibe ich das denn ?

Beispiel:
Beruflicher Werdegang

seit 02/2003 Elternzeit/Familienzeit
07/1993 - 11/2004 Fa XXXXX. F.......
Sachbearbeiterin

Soll ich meinen Schulabschluss auch noch angeben ?
Sorry wegen der vielen Fragen, aber auch wenn es sich nur um einen Minijob handelt möchte ich nichts falsch machen.


Vielen Dank schon mal für Tipps/Ratschläge.

VG
Pebbles2015

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8945
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 26.08.2015, 10:45

Schickst du denn von der langen Beschäftigungsdauer ein Arbeitszeugnis mit?
seit 02/2003 Elternzeit/Familienzeit
07/1993 - 11/2004 Fa XXXXX. F.......
Sachbearbeiterin
Da du nun schon sehr lange aus dem Beruf raus bist, ist es wohl nicht so maßgeblich, dass es diese zeitlichen Überschneidungen gibt.
soll ich das angeben, da ich ja nicht so lange dort gearbeitet habe ?

Du könntest diese beiden Zeiträume auch zusammenfassen, weil Zeugnisse brauchst du dafür nicht mitzuschicken.
Soll ich meinen Schulabschluss auch noch angeben ?

Ja, das kannst du machen. Lies auch hier: https://www.bewerbung-forum.de/lebenslau ... eiben.html

Pebbles2015
Beiträge: 4
Registriert: 18.08.2015, 14:39

Beitrag von Pebbles2015 » 27.08.2015, 12:30

Hallo Romanum,

vielen Dank für deine Hilfe.

Ich werde auf jeden Fall das Zeugnis mitschicken. Ich habe sogar 2 Zeugnisse( durch Abteilungswechsel), aber denke das Letzte (da war ich am Längsten) zu nehmen.

Mich stört diese Überschneidung schon, da ich versuche alles richtig zu machen, aber ich weiß nicht wie ich das sonst schreiben könnte.
Die Chancen sind ja nicht gut, aber ich bewerbe mich einfach mal auf alles, Hauptsache arbeiten

Jetzt überarbeite ich den Lebenslauf, da ich auch nicht dran gedacht habe, Platz für ein Foto zu lassen.

Besondere Kenntnisse und Hobby habe ich auch nicht angegeben, da ich schon viel zu lange draußen bin.

Ich hoffe ich kann den Lebenslauf dann mal einstellen zur Kontrolle, da ich einfach nichts falsch machen möchte.

VG
Pebbles2015

cuxhavener21
Beiträge: 79
Registriert: 05.05.2014, 11:22

Minijob und Teilzeitjob im Lebenslauf angeben

Beitrag von cuxhavener21 » 04.10.2017, 10:50

hallo. wie schreibt ihr eure beschäftigung im lebenslauf? vollzeitjobs habe ich bisher immer als "mitarbeiter bei ..." und bei teilzeit und minijob habe ich immer "minijob als ... bei ..." oder "teilzeitbeschäftigung als ... bei ...". das finde ich aber ganz schön viel text so. ist die art der Anstellung überhaupt wichtig?

tanda
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 06.03.2013, 20:47

Re: Minijob und Teilzeitjob im Lebenslauf angeben

Beitrag von tanda » 04.10.2017, 21:14

cuxhavener21 hat geschrieben:hallo. wie schreibt ihr eure beschäftigung im lebenslauf? vollzeitjobs habe ich bisher immer als "mitarbeiter bei ..." und bei teilzeit und minijob habe ich immer "minijob als ... bei ..." oder "teilzeitbeschäftigung als ... bei ...". das finde ich aber ganz schön viel text so. ist die art der Anstellung überhaupt wichtig?
Ich persönlich finde es nicht wichtig - weder im Lebenslauf noch im Zeugnis. Im Gegenteil: Meiner Meinung nach entwertet man mit der Angabe Minijob oder Teilzeit sogar seine Tätigkeit. Denn oft habe ich den Eindruck Teilzeit-Mitarbeiter und Minijobber (bei diesen noch extremer) werden nicht für sonderlich fähig gehalten - außer vielleicht man studiert nebenbei.

cuxhavener21
Beiträge: 79
Registriert: 05.05.2014, 11:22

Beitrag von cuxhavener21 » 05.10.2017, 13:04

naja teilzeit habe ich einmal gearbeitet weil ich nebenbei mein abitur nachgeholt hab und das andere mal kurz nach der geburt meines sohnes, weil ich baby und vollzeitjob nicht geschafft hab. während der elternzeit habe ich einen minijob gemacht

tanda
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 06.03.2013, 20:47

Beitrag von tanda » 05.10.2017, 19:32

cuxhavener21 hat geschrieben:naja teilzeit habe ich einmal gearbeitet weil ich nebenbei mein abitur nachgeholt hab und das andere mal kurz nach der geburt meines sohnes, weil ich baby und vollzeitjob nicht geschafft hab. während der elternzeit habe ich einen minijob gemacht
Trotzdem würde ich Angaben über die Arbeitszeit im Lebenslauf als überflüssig ansehen. Ich würde einfach den Jobtitel (z. B. "Mitarbeiterin im Verkauf"), den Unternehmensnamen und die wichtigsten Tätigkeiten als Auflistung (2-4 Punkte) erwähnen.

tripple
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2017, 15:32

Beitrag von tripple » 07.11.2017, 19:40

Alles was nicht Versicherungspflichtig ist, würde ich nicht angeben! Außer es ist so besonders/wichtig für den Lebenslauf, dass du es als Pluspunkt auflistest.

Antworten