Mitarbeiterin in Vollzeit kaufmaennischer Bereich Bewerbung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
cici95
Beiträge: 1
Registriert: 01.03.2018, 18:48

Mitarbeiterin in Vollzeit kaufmaennischer Bereich Bewerbung

Beitrag von cici95 » 01.03.2018, 19:30

Hallöchen :D

Ich bin Schichtleiterin in einer Fast-Food Kette und habe auch dort meine Ausbildung als Fachfrau für Systemgastronomie gemacht. Demnächst steht ein Seminar zur Assistant Managerin an.. aber da ich jetzt unbedingt was neues angehen will (insbesondere KEINE SCHICHTARBEIT MEHR), möchte ich mich in einer Firma als kaufmännische Mitarbeiterin bewerben. Ich bin jetzt insgesamt 7 Jahre in der Gastro-branche. Hier mein Anschreiben. Ich bitte um Feedback. Mein Einstieg und die Reihenfolge gefällt mir irgendwie nicht. HILFEEE :?


Bewerbung als Mitarbeiterin in Vollzeit für den kaufmännischen Bereich
Ihr Stellenangebot vom 16. Januar 2018 auf XXX

Sehr geehrter Herr XXX,

bereits im Rahmen meiner bisherigen Tätigkeit als Schichtleiterin in einem Schnellrestaurant mit Personalverantwortung bewies ich die nötige offene und kommunikative Persönlichkeit um meine Ziele erfolgreich umzusetzen.
Im Zuge meiner Ausbildung als Fachfrau für Systemgastronomie, die ich im Juni 2015 erfolgreich abgeschlossen habe, vertiefte ich meine kaufmännischen Fähigkeiten und bin somit auf der Suche nach einem neuen und interessanten Wirkungskreis, in dem mir die Möglichkeit zu einer neuen beruflichen Herausforderung gegeben wird und ich damit den Erfolg des Unternehmens unterstützen kann.
Zu meinen täglichen Aufgaben gehören unter anderem Kundenbetreuung, Motivation und Weiterentwicklung der Mitarbeiter, Einhaltung der Sicherheits- und Qualitätsstandards, Beschwerdemanagement sowie die Verwaltung von Waren, Aufträgen oder Bestellungen.
In stressigen Situationen konnte ich mithilfe meiner Belastbarkeit, meines vorausschauenden Denkens, meiner Flexibilität sowie meines Organisationsgeschicks stets Ruhe bewahren und die Aufgaben sorgfältig, strukturiert und zuverlässig erledigen.
Ich hoffe durch diese Stelle meine persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten erweitern zu können.

Meine Gehaltsvorstellung liegt im Bereich von xxx€ brutto jährlich.
Ich bin für einen Einstieg ab dem 01. Juni 2018 verfügbar.

Um Ihnen einen näheren Eindruck von mir zu vermitteln, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freuen.
[/b]

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11992
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 01.03.2018, 19:58

Die erste Frage, die du klären solltest, ist, warum du wechseln willst und zwar positiv. Also nicht, wegen der Wechselschichten, das nämlich ist ein negativer Bewerbungsgrund.

Dann solltest du deine Fertigkeiten und Kenntnisse als Argumente für die Übernahme einsetzen.

Antworten