Musterbewerbung als Sekretärin

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
milka88
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2013, 10:37

Musterbewerbung als Sekretärin

Beitrag von milka88 » 24.02.2013, 10:53

Hallo zusammen,
da ich mich in meinem derzeitigen Job nicht mehr wohl fühle möchte ich mich anderweitig bewerben.
Ich bitte daher um konstruktive Kritik für untenstehendes Anschreiben.

Es handelt sich um folgende Stellenausschreibung:

Unsere Organisationseinheit Vertrieb und Marketing Privat- und Gewerbekunden betreut und akquiriert unsere Kunden. Wir suchen zur Verstärkung eine/n

Sekretär/-in

Ihre Aufgaben
Allgemeine Büroorganisation und Sekretariatsaufgaben
Unterstützen der Leitung Vertrieb und Marketing bei Routineabläufen
Terminplanung und –koordination
Vorbereiten von Besprechungen, Sitzungen, Dienstreisen und Seminaren
Selbständiges Erledigen von Korrespondenz nach Stichworten
Interne Leistungsverrechnung und Zeitdatenpflege
Aus- und Weiterbildung kontrollieren und organisieren
Erstellen von Bestellanforderungen und Kontrolle des Rechnungsdurchlaufs

Ihr Profil
Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Kauffrau /-mann für Bürokommunikation oder eine vergleichbare Ausbildung
Kundenorientierung, Teamfähigkeit, Kreativität,
Koordinierungs- und Durchsetzungsfähigkeit
Engagement, Flexibilität


Danke für eure Unterstützung!! :)



Sehr geehrte Frau xyz,

auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei Ihnen als Sekretärin zu bewerben.

Derzeit bin ich in ungekündigter Stellung bei der xyz GmbH in xyz als xyz im Vertriebsinnendienst tätig, zuvor habe ich dort meine Ausbildung als Industriekauffrau absolviert. Ich bin nunmehr seit fast vier Jahren Ansprechpartnerin für Architekten, Planer, Bauherren, Händler etc. Zu meinen Aufgaben gehört mitunter die Angebotserstellung und -verfolgung, aktive Ausschreibungsunterstützung, Adressverwaltung sowie der Versand von Mustern und Werbemitteln.

Während meiner Ausbildungszeit habe ich unter anderem die Bereiche Personalwesen, Einkauf, Marketing, Buchhaltung und Controlling durchlaufen. Von kaufmännischer Korrespondenz über Terminplanung und -koordination sowie den allgemeinen Sekretariatsaufgaben kann ich jede Anforderung erfüllen. Mit den gängigen Office-Programmen bin ich bestens vertraut.

Fleiß, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind für mich Selbstverständlichkeiten,
genauso wie ein selbstständiges und teamorientiertes Arbeiten. Eine schnelle Auffassungsgabe und
hohe Lernbereitschaft zähle ich zu meinen Stärken.

Meine vertragliche Kündigungsfrist beträgt drei Monate zum Monatsende, meine Gehaltsvorstellungen liegen bei einem Jahresgehalt von xyz Euro brutto.

Gerne stelle ich mich persönlich bei Ihnen vor und gebe Ihnen nähere Informationen zu meinen Qualifikationen.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Musterbewerbung als Sekretärin

Beitrag von FRAGEN » 24.02.2013, 11:07

Hallo Milka!

Das Kernproblem liegt m. E. gleich im ersten Satz:
milka88 hat geschrieben:auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei Ihnen als Sekretärin zu bewerben.
Es ist geradezu mit Händen zu greifen, dass das so nicht stimmen kann - da alles, was Du danach schreibst, sinngemäss besagt, dass Du Dich hier "nach unten" bewirbst... dass praktisch alles, was Du jemals gemacht hast, anspruchsvoller war und ist als das, was Du nun als Deine neue "Herausforderung" betrachtest. Man könnte sicher darauf hin arbeiten, dass dieser Umstand im Anschreiben weniger dominant ins Auge springt, als das momentan der Fall ist. Damit ändert sich allerdings weder der Lebenslauf, noch Deine Zeugnisse, die genau diesen Sachverhalt ebenso deutlich zeigen. Von daher würde ich persönlich das ganze Bewerbungsziel noch einmal überdenken. Was ist es BTW, das Dich an Deinem aktuellen Job stört?

milka88
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2013, 10:37

Beitrag von milka88 » 24.02.2013, 11:42

Danke für die Anregung, das war mir so gar nicht bewusst... werde ich mir nochmal Gedanken drüber machen.
An meinem derzeitige Job stört mich in erster Linie das schlechte Arbeitsklima innerhalb meiner Abteilung und das hohe Arbeitsaufkommen, zurückzuführen darauf, dass frei gewordene Stellen nicht nachbesetzt werden und Überstunden notwendig sind.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 24.02.2013, 13:09

Es geht mich ja nichts an... aber wäre es unter diesen Umständen nicht sinnvoller, Dich andernorts als Industriekauffrau zu bewerben... und Deinen diesbezüglichen Erfahrungsschatz dort zu nutzen... anstatt letztendlich jemandem wie Dir selbst die Routineaufgaben abzunehmen? Ist Dir das klar? Dass irgendjemand dort genau die Zuarbeiterin sucht, mit der auch für Dich hier alles in Butter wäre? Es wird eine deutlich weniger anspruchsvolle Arbeit (für deutlich weniger Geld) sein... und wenn Du Pech hast, noch nicht einmal weniger Arbeit. Möglicherweise sogar mehr... ;-)

Antworten