Physiotherapeutin und Gymnastiklehrerin Bewerbungsmuster ok?

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Lysiandra
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2010, 11:15

Physiotherapeutin und Gymnastiklehrerin Bewerbungsmuster ok?

Beitrag von Lysiandra » 17.02.2010, 11:22

Hallo! :D Ich habe Mitte Januar meine Nachprüfungen als Physiotherapeutin erfolgreich bestanden. Demnächst bekomme ich mein Zeugnis und wollte dann mal anfangen, mich zu bewerben. Momentan bin ich noch kurz vor Ende meiner zweiten Ausbildung. An meiner Schule kann man eine duale Ausbildung als Physiotherapeutin und Gymanastiklehrerin machen. Jetzt habe ich mich mal hingesetzt und eine allgemeine Bewerbung geschrieben. Ich habe sie ein wenig auf den Bereich Orthopädie/Chirurgie bzw. Pädiatrie ausgerichtet, da ich mich vor allem in diesen Bereichen bewerben möchte. Ich habe allerdings das Gefühl, dass sie irgendwie arg lang ist (eine ganze Seite bei Word...) und wollte mal eure Meinung dazu hören...



Bewerbung als Physiotherapeutin
Ihre Anzeige auf/in Internetseite xy / Zeitung vom dd.mm.yyyy


Sehr geehrte(r)...

Ich habe kürzlich meine Ausbildung als Physiotherapeutin an der Medau-Schule Coburg beendet. Meine Ausbildung als Gymnastiklehrerin werde ich voraussichtlich Ende März erfolgreich beenden. Nun würde ich mich gerne bei Ihnen um einen Platz in Ihrem Team bewerben.

Im Zuge meiner Ausbildung bin ich in verschiedensten Bereichen der Physiotherapie tätig gewesen und konnte dort etwas Erfahrung sammeln. Dazu gehören die Orthopädie, Chirurgie, Neurologie, Innere Medizin, Pädiatrie, Gynäkologie und Geriatrie. Die Praktika fanden in Kliniken, Reha-Zentren und Praxen statt. Da wir bereits Ende des zweiten Semesters begannen, jeden Tag ins Praktikum zu gehen, konnte ich das in der Theorie erlernte schnell auch am Patienten umsetzen und so Erfahrungen sammeln.

In diesen Praktika habe ich feststellen dürfen, dass vor allem der Bereich der Pädiatrie, aber auch die Orthopädie und Chirurgie Fachgebiete sind, in welchen ich besonders gerne gearbeitet habe. So konnte ich besonders in der Orthopädie und Chirurgie bereits ein kleines Übungsrepertoire anlegen, welches ich aber gerne durch neue Anregungen noch erweitern würde.

Außerdem konnte ich 2 Kurse absolvieren, die mich als Rückenschullehrerin und als Aqua-Trainerin qualifizieren. Die entsprechenden Urkunden habe ich bisher leider noch nicht erhalten, ich werde sie Ihnen aber nachreichen. Aufgrund meiner Ausbildung als Gymnastiklehrerin kann ich außerdem Organgymnastik nach Medau unterrichten. Auch hier werde ich die entsprechenden Unterlagen nachreichen, sobald ich sie erhalte.

Da ich immer schon gerne mit anderen Menschen zusammengearbeitet habe, fällt es mir nicht schwer, mich in neue Teams einzufügen, da ich mich auch immer freue, neue Menschen kennen zu lernen. Ich habe auch große Freude daran neue Techniken und Anwendungen kennen zu lernen und bin jederzeit an zusätzlichen Weiterbildungen interessiert. So werde ich an jeweils einem Wochenende in den Monaten April, Mai, Juni und Juli eine Ausbildung in Kae-In-Sog-In machen. Dies ist eine Selbstverteidigungsart speziell für körperlich und geistig behinderte Menschen. Dort kann ich meine langjährige Kampfsporterfahrung mit meiner Ausbildung verbinden.

Mit freundlichen Grüßen...



Das ist mein 'Prachtexemplar' :lol: Wie gesagt, ich vermute, die Bewerbung ist relativ lang... Ich weiß nur nicht, was wichtig ist bzw. was ich weglassen kann/darf...
Hoffentlich kann mir Jemand helfen. :D

Liebes Grüßle,
Lysiandra

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 17.02.2010, 17:30

Soweit ist die Bewerbung schon ganz gut.
Die Praktika fanden in Kliniken, Reha-Zentren und Praxen statt. Da wir bereits Ende des zweiten Semesters begannen, jeden Tag ins Praktikum zu gehen, konnte ich das in der Theorie erlernte schnell auch am Patienten umsetzen und so Erfahrungen sammeln.

In diesen Praktika habe ich feststellen dürfen, dass vor allem der Bereich der Pädiatrie, aber auch die Orthopädie und Chirurgie Fachgebiete sind, in welchen ich besonders gerne gearbeitet habe. So konnte ich besonders in der Orthopädie und Chirurgie bereits ein kleines Übungsrepertoire anlegen, welches ich aber gerne durch neue Anregungen noch erweitern würde.

Da ich immer schon gerne mit anderen Menschen zusammengearbeitet habe, fällt es mir nicht schwer, mich in neue Teams einzufügen, da ich mich auch immer freue, neue Menschen kennen zu lernen. Ich habe auch große Freude daran neue Techniken und Anwendungen kennen zu lernen und bin jederzeit an zusätzlichen Weiterbildungen interessiert.
Du solltest hier eventuell noch direkter auf die Arbeit mit den Patienten eingehen und dass was du kannst und gemacht hast eben noch direkter mit der praktischen Arbeit in diesen Praktika verbinden.

Lysiandra
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2010, 11:15

Beitrag von Lysiandra » 17.02.2010, 22:36

Wird das dann nicht zu viel? Ich habe ja jetzt schon das Gefühl, dass die Bewerbung ziemlich lang ist...

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 18.02.2010, 15:59

Du sollst die zitierten Abschnitte auch mehr auf meinen Einwand hin formulieren, und nich noch zusätzliche Sätze schreiben. :wink:

Zum Beispiel hier:
Ich habe auch große Freude daran neue Techniken und Anwendungen kennen zu lernen und bin jederzeit an zusätzlichen Weiterbildungen interessiert.
Das ist doch eine allgemeine Aussage. Viel besser käme es meiner Meinung nach an, wenn du direkt deine Erfahrungen und Beispiele einflechtest:
In meinen Praktika hatte ich immer große Freude daran, neue Techniken und Anwendungen kennen zu lernen und zum Wohle der Patienten einzusetzen.

Lysiandra
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2010, 11:15

Beitrag von Lysiandra » 19.02.2010, 08:44

Ok, dann hatte ich dich falsch verstanden... Sorry... :oops:
Ich setzt mich dann nochmal dran das umzuformulieren. :D

Und dass ich diese Fortbildung als Fachübungsleiterin mache, ist das ok, wenn ich das mit reinschreibe? Bin mir da net so ganz sicher, ob des da mit reingehört...

Antworten