ᐅ Praktikum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
PeIN
Beiträge: 3
Registriert: 06.08.2012, 11:28

ᐅ Praktikum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Beitrag von PeIN »

Hallo liebe Community...

Bin etwas neu hier im Forum und habe schon so einige Beiträge mal durchstöbert um meine Bewerbung auf ein Praktikum möglichst individuell an mich anzupassen nun habe ich eine erste Version Fertig und möchte gerne Kritik und Verbesserungsvorschläge dazu hören :)

aber voher erstmal etwas zu mir ...
Ich bin 24 Jahre jung und habe eine Ausbildung zum Koch und dieverse andere Tätigkeiten gemacht und seit kurzem bin ich eben an einer Umschulung zu dem im Thema genannten Bereich dranne und habe bald mein erstes Praktikum...

Ich persönlich bin ganz zufrieden mit dem Anschreiben so wie es jetzt ist nur denke ich das es ein wenig zulang ist, aber ich weiss nicht genau wo ich noch evtl Platz einsparen könnte oder was ich anders formulieren könnte ich hoffe einige von euch wissen da rat und haben ein paar Gute tipps für mich über :)

so dann mal zu meinem Anschreiben...
Ich habe die Kopfzeile nun weggelassen weil sie bei meinem Problem nichts zur sache tut.
Bewerbung um ein Praktikum als Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung


Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit Anfang Juni diesen Jahres bestreite ich eine 2 Jährige Umschulung zum Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung bei der DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH in Wismar.

Da dies mein erstes Praktikum in dieser Berufsbranche ist und ich auf der Suche nach einem relativ jungen Unternehmen, welches mir Möglichkeiten wie ihres eröffnet, war ich sehr angetan von ihrer Stell-ausschreibung auf ihrer Internetpräsenz www.entrex.de.

Ich bin ein 24 Jahre junger Zielstrebiger Mensch der schon nach der Realschulzeit vor hatte sein Hobby zum Beruf zu machen. Leider war es mir vor kurzem erst möglich diesen Weg einzuschlagen, sodass ich in den vergangenen Jahren bereits eine Ausbildung zum Koch und diverse andere Tätigkeiten ausgeübt habe. Diese vorherigen Tätigkeiten haben mir aber nur umso mehr gezeigt wohin mein Weg gehen sollte: In die des Anwendungsentwicklers.

Mit ungefähr 17 Jahren habe ich das erste Mal etwas von Programmiersprachen wie PHP und JavaScript erfahren und kurz darauf auch sogleich begonnen mich intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen. Durch Tatkräftige Unterstützung Im Internet und von Freunden habe ich mir dann im Laufe der Jahre einen guten Kenntnisstand in der Programmiersprache PHP und dem Datenbanksystem MYSQL ange-schafft und auch schon kleine Projekte mit diesen erstellt. Auch mit der Dokumentbeschreibungssprache HTML und der Stilsprache CSS habe ich schon einige Erfahrungen und kann sicher mit diesen umgehen.

Da dies aber nur der Anfang der Möglichkeiten ist und ich stets bestrebt bin meine Kenntnisse zur er-weitern und zu festigen und mich auch nicht davor scheue Kritik anzunehmen und umzusetzen, wäre es mir eine große Freude, mich für die Dauer meines Praktikums in ihr Team integrieren zu können.

Ich hoffe ich konnte sie von mir überzeugen, und freue mich demnächst einmal mit ihnen persönlich in einem Gespräch mich zu unterhalten.
Mfg PeIN
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8981
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum »

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Anfang Juni diesen Jahres bestreite ich eine zweijährige Umschulung zum Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung bei der DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH in Wismar.
Da dies mein erstes Praktikum in dieser Berufsbranche ist und ich auf der Suche nach einem relativ jungen Unternehmen, welches mir Möglichkeiten wie ihres eröffnet, war ich sehr angetan von ihrer Stell-ausschreibung auf ihrer Internetpräsenz www.entrex.de. Ein wenig umständlich formuliert. Schreibe direkt, was dich an diesem AG anspricht.
Ich bin ein 24 Jahre junger Zielstrebiger Mensch der schon nach der Realschulzeit vor hatte sein Hobby zum Beruf zu machen. Leider war es mir vor kurzem erst möglich diesen Weg einzuschlagen, sodass ich in den vergangenen Jahren bereits eine Ausbildung zum Koch und diverse andere Tätigkeiten ausgeübt habe. Diese vorherigen Tätigkeiten haben mir aber nur umso mehr gezeigt wohin mein Weg gehen sollte: In die des Anwendungsentwicklers. Die Schlussfolgerung ist nicht logisch. Nur weil dir der Kochberuf nicht mehr gefällt, führt dies nicht zwangsläufig zur Fachinformatiker-Ausbildung.
mich für die Dauer meines Praktikums in ihr Team integrieren zu können. Kommst du aus Köln oder hast du dort eine Unterkunft?
Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4168
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus »

Hallo PeIN,

ich finde, das Problem des Anschreibens ist weniger die Länge. Nachdem ich die Stellenanzeige gelesen habe, frage ich mich, ob Du überhaupt menschlich in das unternehmen passt.

"Webprogrammierung ist dein Hobby?" "Du bist autodidakt und "tüftelst" gerne mal für dich selbst, bevor du andere fragst." "Wenn Sie Spaß an einem anspruchsvollen Job mit flachen Hierarchien haben, dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Email."
Alles kommt sehr flott, sehr jung und dynamisch rüber.

Und im Gegensatz dazu Dein Anschreiben ???? Das liest sich leider nicht einmal ansatzweise jung, dynamisch, flott.

Nehme die Vorlagen, die Dir das Unternehmen bietet auf; baue teilweise Formulierungen in das anschreiben ein; so schaffst du vor allem auch den individuellen bezug, der dem Leser das Gefühl einer exklusiven Bewerbung vermittelt. Und nehme auch den Teil mit Deiner kochausbildung aus dem Anschreiben. Dort kommst du mehr wie ein bewerber rüber, deer über "sein schicksaljammern möchte".

Viele Grüße aus Duisburg
PeIN
Beiträge: 3
Registriert: 06.08.2012, 11:28

Beitrag von PeIN »

okay ich habe das ganze nun verändert und hoffe das ich deine Ratschläge gut genug beherzigt habe :)
Bewerbung um ein Praktikum als Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung
über den Zeitraum vom 10.12.2012-08.03.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Anfang Juni diesen Jahres bestreite ich eine zweijährige Umschulung zum Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung bei der DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH in Wismar.

Da dies mein erstes Praktikum in dieser Berufsbranche ist, hat es mir sehr zugesagt zu lesen, dass sie auch Berufsanfängern eine solide Chance geben sich selbst zu verwirklichen und eigene Ideen mit einbringen zu können. Gefallen hat mir, das Sie bei Fragen und Problemen, einen nicht alleine lassen und stets ein Ansprechpartner in der Nähe ist der hilft. Ihre Datingplattform bildkontakte.de und Ihre Zusatzprojekte haben mir sehr gefallen und ich wäre begeistert in einem dieser Projekte oder bei neuen anfallenden Aufgaben in Ihrem Unternehmen mitwirken zu können.

Ich bin ein 24 Jahre junger Zielstrebiger Mensch der schon nach der Realschulzeit vor hatte sein Hobby zum Beruf zu machen. Das Arbeiten mit der Programmiersprache PHP hat mich schon immer fasziniert, weshalb ich stets bestrebt bin bei Auftretenden Problemen zu allererst selbst Lösungsansätze zu finden bevor ich mir Rat einhole umso besser mein Verständnis für mögliche Fehlerquellen Schulen zu können.

Mit ungefähr 17 Jahren habe ich das erste Mal etwas von Programmiersprachen wie PHP und JavaScript erfahren und kurz darauf auch sogleich begonnen mich intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen. Durch Tatkräftige Unterstützung Im Internet und durch Freunde habe ich mir dann im Laufe der Jahre einen guten Kenntnisstand in der Programmiersprache PHP und dem Datenbanksystem MYSQL angeschafft und auch schon kleine Projekte mit diesen erstellt. Auch mit der Dokumentbeschreibungssprache HTML und der Stilsprache CSS habe ich schon einige Erfahrungen und kann sicher mit diesen umgehen.

Zwar komme ich nicht aus ihrer Region, jedoch würden mir die Kosten für eine Unterkunft in der Nähe für die Dauer des Praktikums erstattet werden.

Ich hoffe ich konnte sie von mir überzeugen, und würde mich freuen demnächst einmal mit ihnen persönlich in einem Gespräch zu unterhalten.
PeIN
Beiträge: 3
Registriert: 06.08.2012, 11:28

Beitrag von PeIN »

Rhodos hat geschrieben:Hallo PeIN,

ich finde, das Problem des Anschreibens ist weniger die Länge. Nachdem ich die Stellenanzeige gelesen habe, frage ich mich, ob Du überhaupt menschlich in das unternehmen passt.

"Webprogrammierung ist dein Hobby?" "Du bist autodidakt und "tüftelst" gerne mal für dich selbst, bevor du andere fragst." "Wenn Sie Spaß an einem anspruchsvollen Job mit flachen Hierarchien haben, dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Email."
Alles kommt sehr flott, sehr jung und dynamisch rüber.

Und im Gegensatz dazu Dein Anschreiben ???? Das liest sich leider nicht einmal ansatzweise jung, dynamisch, flott.

Nehme die Vorlagen, die Dir das Unternehmen bietet auf; baue teilweise Formulierungen in das anschreiben ein; so schaffst du vor allem auch den individuellen bezug, der dem Leser das Gefühl einer exklusiven Bewerbung vermittelt. Und nehme auch den Teil mit Deiner kochausbildung aus dem Anschreiben. Dort kommst du mehr wie ein bewerber rüber, deer über "sein schicksaljammern möchte".

Viele Grüße aus Duisburg
ja das ist mir auch schon aufgefallen das ich einfach zuviel hinein interpretiere normalerweise bin ich garnicht so nur versuche ich mich ja irgendwie zu verkaufen was ich normalerweise garnicht so gewöhnt bin und Bewerbungen schreiben mir deshalb immer etwas schwer fällt weil ich viel zu Kompliziert an die Sache herangehe und Schicksalsjammern wollte ich damit garnicht ausdrücken wollte mit der Sache nur Fragen vorweg nehmen was denn die letzten Jahre bei mir so lief. Weil die Frage wird denk ich mal kommen und die in Freien worten zu erklären würde den Rahmen eines Bewerbungsgespräch mehr als Sprengen.
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8981
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum »

okay ich habe das ganze nun verändert und hoffe das ich deine Ratschläge gut genug beherzigt habe :)

Viele Kommas fehlen aber noch.

Du solltest das Anschreiben vielleicht auch etwas anders aufbauen und erst von deinen IT-Kenntnissen schreiben, dann dass dies dein 1. Praktikum wäre, was aber sowieso nicht so relevant ist.

Außerdem könntest du auch deinen Kochberuf integrieren, indem du wichtige Stärken erklärst, die im Beruf gefordert sind: Arbeiten im Team oder bei Hektik.
Antworten