Schiffahrtskauffrau Bewerbung als Studienabbrecherin

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
lütte-dern
Beiträge: 3
Registriert: 21.08.2007, 16:12

Schiffahrtskauffrau Bewerbung als Studienabbrecherin

Beitrag von lütte-dern » 21.08.2007, 16:27

Hallo, habe gerade dieses Forum entdeckt. Wirklich tolle Sache! :)

Schreibe gerade meine ersten Bewerbungen (und das mit 23! :oops: ). Dabei könnte ich etwas Hilfe gebrauchen.

Zu mir:
Ich bin 23 und habe einige Semester Dänisch und Geschichte auf Realschullehramt studiert. Im Sommer 2006 wurde bei mir ein Tumor entdeckt und seitdem habe ich 3 OPs hinter mir. Ich bin wieder gesund, aber in der langen Zeit haben sich meine Zukunftsvorstellungen etwas geändert und ich habe mein Studium abbgebrochen. Nun möchte ich gerne einen kaufmänischen Beruf erlernen, am liebsten Schifffahrtskauffrau. Aber wie verkaufe ich mich am besten mit meinem unschönen Lebenslauf?

Hier ein Bewerbungsversuch:


Name
Adresse xxx

Firma xxx
Name
Adresse xxx

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Schiffahrtskauffrau – Linienfahrt zum 01.08.2008

Sehr geehrter Herr xxx,

Ihr Ausbildungsangebot im Onlineportal der Bundesagentur für Arbeit entspricht genau meinen Vorstellungen einer beruflichen Neuorientierung. Auch die erforderlichen Kenntnisse in den Bereichen Sprache und Organisation haben mein Interesse geweckt. Ihr Unternehmen gehört zu den weltweit größten Reedereien und es ist ein großer Wunsch von mir, Ihr Team mit meinen Fähigkeiten zu unterstützen. Deshalb bewerbe ich mich heute bei Ihnen.

Nach einer überstandenen schweren Erkrankung habe ich mich dazu entschieden, mein Lehramtsstudium abzubrechen und mich neuen Herausforderungen zu stellen. In dem Beruf der Schifffahrtskauffrau sehe ich meine Fähigkeiten und Interessen ideal und effektiv eingesetzt.

Ich bin eine engagierte und zuverlässige Person, was ich bereits in meinem BSJ [Anm.: Berufsvorbereitendes Soziales Jahr, im Lebenslauf erläutert, sehr gutes Zeugnis liegt bei] zeigen durfte. Dort habe ich auch mein Talent für Organisation entdeckt. Ich arbeite gerne im Team und bin es durch mein Studium gewohnt, sehr selbständig zu arbeiten. Ich interessiere mich sehr für Sprachen, während meines Studiums habe ich die dänische Sprache erlernt. Während meines Auslandssemesters musste ich mich im Dänischen sowie Englischen artikulieren. Es stellt mir kein Problem dar, noch weitere Sprachen zu erlernen bzw. aufzufrischen. In meiner Studienstadt Kiel habe ich mein Interesse für die Schifffahrt weiter ausbauen können.

Für alle weitern Fragen stehe ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen xxx

Anlagen



Vielen Dank im Vorraus für die Kritik! :wink:

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Re: Schiffahrtskauffrau Bewerbung als Studienabbrecherin

Beitrag von Verena » 21.08.2007, 19:19

Hi!

Erstmal schön zu hören, dass es dir wieder besser geht! :D

Also insgesamt hört sich deine Bewerbung schon ganz gut an. Allerdings gehst du zu wenig auf den Beruf ein. Der Wechsel vom Lehramtsstudium zur Schifffahrt ist ja doch gewaltig. Was reizt dich genau? Hast du irgendwelche Vorerfahrungen? Freunde/Bekannte, die in dem Bereich arbeiten? etc

LG,Verena

lütte-dern
Beiträge: 3
Registriert: 21.08.2007, 16:12

Beitrag von lütte-dern » 21.08.2007, 20:16

Hej, danke für die schnelle Antwort!

Also zu dem Beruf bin ich gekommen, weil ich schon immer gerne etwas kaufmännisches machen wollte. Da ich aber in der Familie die erste mit Abi war, hab ich mich irgendwie dazu verpflichtet gefühlt zu studieren...Lehererin wollte ich nie werden. Aber das kann ich ja nicht in eine Bewerbung schreiben... :lol:
Als mir klar wurde, dass ich doch eine Ausbildung machen will, habe ich mich über verschiedene Berufe informiert und da ich gerne am Wasser bin, kam da unter anderem Schifffahrtskauffrau in Frage. Ich interessiere mich auch noch für Reiseverkehrskauffrau. Ich hoffe, dass ich meine Dänischkenntnisse irgendwo unterbringen kann.

Hast du einen Tipp, wie ich die Berufswahl besser einbringen könnte?

Benutzeravatar
Verena
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1250
Registriert: 30.12.2005, 19:33

Beitrag von Verena » 21.08.2007, 22:06

hmh, ok. Nutz doch vielleicht mal die Suchfunktion hier. Da findest du einige gute Formulierungen, wie du die Sprachkenntnisse einbringen kannst. Auch zum Studiumsabbruch gibts einige Anschreiben!

LG,Verena

lütte-dern
Beiträge: 3
Registriert: 21.08.2007, 16:12

Beitrag von lütte-dern » 22.08.2007, 10:51

Danke, ich werde mich mal umschauen! :wink:

Gesperrt