Sozialversicherungsfachangestellte Ausbildung Bewerbung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
cookiee
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2014, 16:20

Sozialversicherungsfachangestellte Ausbildung Bewerbung

Beitrag von cookiee » 18.08.2014, 16:37

Hi Leute,

also ich möchte mich bei der AOK um einen Ausbildungsplatz als Sozialversicherungsfachangestellte bewerben und wollte euch fragen ob das Anschreiben so in Ordnung ist und was ich eventuell noch ausbessern könnte.
Einige Fragen habe ich schon vorab und zwar kann man "zum Beispiel" mit "z.B." abkürzen? Und darf ich die Berufsbezeichnung "Sozialversicherungsfachangestellte" mit "Sofa" abkürzen oder klingt das dann unprofessionell? :?: :?:

Bedanke mich schon jetzt für eure Hilfe! :)

Also hier ist mein Anschreiben:


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Sozialversicherungsfachangestellte für 2015


Sehr geehrte Frau xxxx,

aufgrund meines Betriebspraktikums vom 15.07-18.07.14 in der AOK Direktion in xxxxx hatte ich die Gelegenheit die Arbeit einer Sozialversicherungsfachangestellten kennen zu lernen. Es waren zwar nur vier Tage, jedoch habe ich in diesen Tagen sehr viel gelernt und ich hatte auch viel Spaß bei der Arbeit, weshalb dieses Praktikum meinen Wunsch den Beruf der Sozialversicherungsfachangestellten zu erlernen bekräftigt hat.

Zurzeit besuche ich das xxxx Gymnasium und werde 2015 die Schule mit der allgemeinen Hochschulreife beenden.

In meiner Freizeit bin ich ehrenamtlich in der evangelischen Jugend tätig und betreue hier z.B. Konfirmanden und helfe beim gestalten und ausführen von Freizeiten. Daher bin ich es gewohnt im Team zu arbeiten, aber auch eigenständig Tätigkeiten auszuführen. Mir macht die Arbeit mit Menschen sehr viel Spaß, da ich auch in der evangelischen Jugend mit den verschiedensten Jugendlichen zu tun habe, weiß ich auch mit den verschiedenen Charakteren umzugehen. Weiterhin kann ich mich sehr gut in andere Menschen hineinversetzen und ihnen zu hören, was ich auch sehr wichtig für diesen Beruf finde. Zu dem bin ich gegenüber neuen Herausforderungen offen und lerne gerne Neues dazu.

Ich freue mich, wenn meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat und ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen darf.

Mit freundlichen Grüßen

xxx

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8953
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 19.08.2014, 15:04

Einige Fragen habe ich schon vorab und zwar kann man "zum Beispiel" mit "z.B." abkürzen? Und darf ich die Berufsbezeichnung "Sozialversicherungsfachangestellte" mit "Sofa" abkürzen oder klingt das dann unprofessionell? :?: :?:

Abkürzungen sind in diesen Fällen unnötig.

Lies auch noch die Ausbildungsbeschreibung: https://www.bewerbung-forum.de/sozialver ... ldung.html
jedoch habe ich in diesen Tagen sehr viel gelernt

Gehe darauf genauer ein. Der Rest der Einleitung ist nur unnötiger Textballast, aber nichts Konkretes, obwohl du ja etwas konkretes gemacht hast.
was ich auch sehr wichtig für diesen Beruf finde.

Aber das ist in anderen Berufen auch wichtig. So richtig kann man leider nicht erkennen, wie der Zusammenhang sein soll. Der gesamte Absatz ist auch ziemlich langatmig geraten und es fehlt der konkrete Zusammenhang zur gewünschten Ausbildung.

cookiee
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2014, 16:20

Beitrag von cookiee » 20.08.2014, 00:13

jedoch habe ich in diesen Tagen sehr viel gelernt

Gehe darauf genauer ein. Der Rest der Einleitung ist nur unnötiger Textballast, aber nichts Konkretes, obwohl du ja etwas konkretes gemacht hast.
ok danke. aber wird das dann nicht zu viel wenn ich schreibe was ich alles gelernt habe? Weil ich bin jetzt schon am Ende von der Seite bei richtiger Formatierung :? und ein Anschreiben sollte ja nur eine Seite lang sein..

was ich auch sehr wichtig für diesen Beruf finde.

Aber das ist in anderen Berufen auch wichtig. So richtig kann man leider nicht erkennen, wie der Zusammenhang sein soll. Der gesamte Absatz ist auch ziemlich langatmig geraten und es fehlt der konkrete Zusammenhang zur gewünschten Ausbildung.
Was für einen Zusammenhang meinst du jetzt zum Beispiel?
Im Moment fällt mir auch jetzt nicht ein wie ich das ändern könnte :?

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8953
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 20.08.2014, 20:45

ok danke. aber wird das dann nicht zu viel wenn ich schreibe was ich alles gelernt habe? Weil ich bin jetzt schon am Ende von der Seite bei richtiger Formatierung :? und ein Anschreiben sollte ja nur eine Seite lang sein..

Du musst ja nicht von einem Extrem ins andere Extrem fallen. Jetzt schreibst du jedenfalls nichts Greifbares. Du sollst ja nun nicht jedes Detail reinschreiben. In vier Tagen kann man nicht so viel gemacht haben. Außerdem musst du ja überlegen, was es für übergeordnete Formulierungen für die Aufgaben gibt.

https://www.bewerbung-forum.de/sozialver ... ldung.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... t9344.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/zwe ... 56894.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/soz ... 39476.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... t8135.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... 10099.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... t8356.html



cookiee
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2014, 16:20

Beitrag von cookiee » 20.08.2014, 22:16

Du musst ja nicht von einem Extrem ins andere Extrem fallen. Jetzt schreibst du jedenfalls nichts Greifbares. Du sollst ja nun nicht jedes Detail reinschreiben. In vier Tagen kann man nicht so viel gemacht haben. Außerdem musst du ja überlegen, was es für übergeordnete Formulierungen für die Aufgaben gibt.
ok ich lass mir was einfallen :)
dankeschön :D

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12070
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Sozialversicherungsfachangestellte Ausbildung Bewerbung

Beitrag von TheGuide » 21.08.2014, 00:52

cookiee hat geschrieben:aufgrund meines Betriebspraktikums vom 15.07-18.07.14 in der AOK Direktion in xxxxx hatte ich die Gelegenheit die Arbeit einer Sozialversicherungsfachangestellten kennen zu lernen. Es waren zwar nur vier Tage, jedoch habe ich in diesen Tagen sehr viel gelernt und ich hatte auch viel Spaß bei der Arbeit, weshalb dieses Praktikum meinen Wunsch den Beruf der Sozialversicherungsfachangestellten zu erlernen bekräftigt hat.
Du nennst doch zuvor die Daten. Damit hast du deine Schuldigkeit erledigt. Jeder kann sehen, dass es sich nur um vier Tage handelt. Wenn du Glück hast, liest der Adressat da drüber und bemerkt das gar nicht weiter, dass es nur vier Tage sind. Diese Chance machst du dir zunichte, indem du es noch mal extra erwähnst und kleinredest: "zwar nur".
Zurzeit besuche ich das xxxx Gymnasium und werde 2015 die Schule mit der allgemeinen Hochschulreife beenden.
:arrow: in den Lebenslauf!
In meiner Freizeit bin ich ehrenamtlich in der evangelischen Jugend tätig und betreue hier z.B. Konfirmanden und helfe beim gestalten und ausführen von Freizeiten.

Antworten