Stahlbau Monteur (Mechatroniker) Bewerbung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Thelastofus
Beiträge: 1
Registriert: 09.03.2020, 15:21

Stahlbau Monteur (Mechatroniker) Bewerbung

Beitrag von Thelastofus » 10.03.2020, 14:34

Hola,

da ich aktuell alleine Lebe und meine letzten Bewerbungen schon einige Zeit her sind, würde ich gerne eine Zweite Meinung zu von meinem Anschreiben bekommen.

Vorweg ein paar Daten zu mir und meinem Werdegang und was ich mir dadurch erhoffe:
25 Jahre Mechatroniker nichts mit Kfz !
Meine Ausbildung begann ich bei einem Sondermaschienenbauer wo Ich mid nehm Kollege als die ersten Lehrlinge des Unternehmens wurden. Kurz und Knapp gesagt ging’s dort von Tag eins ans arbeiten, so schöne Sachen wie ne Lehrwerkstätt gabs leider nicht. Dennoch schloss ich nach 3 Jahren meine Ausbildung dort ab. Schon in Richtung 2 Lehrjahr wurde ich Durchgehend in der Abteilung Montage besagter Firma eingesetzt. Kam zum Beispiel schon öfters mal vor das ich 3 Wochen in Auf Montage in Spanien war und dan wieder zurück zur Berufsschule mit dem Flugzeug geflogen bin. Diese Beschäftigung habe ich nach meiner Lehre noch 2 weitere Jahre im selben Stil Getätigt. Tätigkeitsbereiche: Stahlbau und alles was duzugehöht, Elektrotechnik(Maschienenverkabelung), Automatisierungstechnik (Inbetriebnahme), Wartung (UVV Prüfungen)

Ich erzähl euch dass, damit ihr einen Einblick bekommt was ich gemacht habe und was ich genau in meinem Anschreiben hervorheben sollte und was nicht. Ich hoffe Jemand von euch kann mir dazu eine Einschätzung geben.

Jedenfalls wollte ich dann mit 22 Jahren es etwas Ruhger haben und öfters zuhause zu Sein. Freundin etc.
Bedeutet da dieße ganze Montaglerei ein Haufen Pulver übrig gelassen hatt ... konnte ich mir einen Jahreswagen kaufen von dem andere in meinem Alter nur träumen können. Rückblickend eine geht so gute Entscheidung.
Naja da ich mir Schnell ne neue Arbeit suchen wollte und ich auch dehmentsprechend ähnlichem Verdienst haben wollte als davor Bin ich als Zeitarbeit nehmer bei einem Großen deutschen Konzern für Automatiesierten Abfüll/Transport und Verpackungsmaschienen.
Tätigskeitsbeteiche; Zusammenstellen von Vormontierten Komponenten zu komplexen Automatiesten Maschinen, Maschinen Verkabelung, Vorinbetriebnahme (Quasi VDE Messungen, Saft drauf, Ein und Ausgänge checken, Motoren Referenzieren/parametrieren) Klassische Industrie aber keine Montage mehr

2 Jahre später war wieder einiges an Pulver in der Kasse und ich konnte mir eine schöne Reise rund rum um Europa Leisten
Kurz und Knapp mein Kübel(Auto) hatte danach ein paar 10.000 Kilometer mehr und ich hatte wieder etwas weniger Pulver auf dem Konto. Rückblickend muss Ma sowas halt mal machen bevor man fest verbindlich irgendwo Festsitzt

Letztes Jahr im September war ich dann wieder da, und begann wieder als zeitarbeiter bei einer Firma die Maschinen für die Kunstoff Industrie herstellt. So Walswerke, Wickler, Automatische Bandabzüge und lauter so nen scheiß.
Tätigskeitsbereiche; Steuerplatten für Schaltschränke bauen und Verkabeln.
Im Endeffekt totaler Dreck selbst die Leute da drin sind Völiger dreck.
Bedeutet wärend meiner Erkältung von einer Woche hab ich per Aufhebung Vertrag gekündigt.
Rückblickend keine gute Aber die Richtige Entscheidung.

Was mich letztendlich zu meiner Atuellen Situation bring.
Ich hab mich bereits beworben und bewirb mich aktuell auch noch . Ich hab soger schon Angebote abgelehnt.
Einige Bewerbungen stehen noch bzw. liegen im Fachbereich zur Prüfung.
Jedoch durch den momentane Situation mit. Corona bin ich der Meinung das dass noch ein bisschen länger dauern kann.
anderseits kann sowas auch Vorteile bringen da Montage Fachkräfte im Moment gesucht werden wie Sau.
Stillstand in der Industrie kostet ein Haufen Geld.

Was bedeutet ich habe gestren Kontakt mit der Personalabteilung einer Firma aufgenommen und nachgefragt ob den Montage Kräfte gesucht werden. Nach weniger als 20 Minuten kam die Antwort ich solle meine Bewerbungsunterlagen vorbei Schicken.
Mein Problem an der Sache ist, dieße Firma ist wirklich Top nutch, einer der Besten von den Besten und gibts Europaweit kein zweites Mal. Ein Unternehmen wo man als Schlosser oder Elektriker selbst Zum Vorställungsgesprach ne Chino mit Hemd trägt al ne jeans mit nehm t-Shirt.

Bedeutet da sollte schon im Anschreiben alles passen und gut Formoliert sein.
Was nicht bedeutet das ihr Meine Arbeit machen sollt sondern vielleicht eure Meinung oder ein Verbesserungsvorschlag da lässt.
Eine Sache noch; ich hab leider keinen Desktop pc sondern seit ein paar Jahren ein IPad Pro gen2 womit ich meine Sachen auf der Couch erledige. Bedeutet ich hab zwar Zugriff auf Microsoft Word aber es funktioniert nicht sonderlich toll. Des Weiteren benutze ich eine Bewerbung Vorlage die mir auf Grund Ihrer Schlichtheit des Layouts sehr gefällt (Ich werde einfach ein Bild von meinem Anschreiben einstellen und darunter selbiges noch mal in Textformat damit man daraus Zitieren man).
Ach ja da Ich mit Apple unterwegs bin haut mir die Auto Korrektur ab un zu nen Patzer rein, jedoch Versuch ich mir alles nochmal durch zulessen und zu Korrigieren.

Also ich bin nicht aus Zucker des es nicht de beste ist, ist mir bewusst allso steinigt mich ruhig.

https://share-your-photo.com/75cb25c6f2

Sehr geehrter Damen und Herren,

zuletzt war ich als Mechatroniker für die .......... bei der Firma ............. angestellt, welche sich auf die Herstellung von Exdrudern, Blasanlagen und Walzwerken für die Kunstofffindustrie spezialisiert hat. Davor war ich bei der ...... AG beschäftigt. Zu meinen Aufgaben gehörten die Zusammenstellung vormontierter Komponenten zu komplexen automatisierten Verpackungs-, Verleimungs- und Palletiermaschinen. Diese wurden anschließend nach VDE Richtlinien verdrahtet und einer Vorabinbetriebnahme unterzogen. Davor war ich als Monteur als für Krananlagen im In- und Ausland beschäftigt. In dieser Firma habe ich auch meine Ausbildung zum Mechatroniker abgeschlossen.
Nach meinen bisherigen Stationen bin ich auf der Suche nach einer Beschäftigtigung die mehr in meinem Interesse liegt. Ihr Unternehmen und deren Angebote liegen genau in dem Bereich, den ich mir in meinem Berufsleben als Tätigkeit wünschen würde.
In Ihr Unternehmen kann ich verschiedene Stärken einbringen. So bin ich meine Aufgaben in der Vergangenheit konsequent sehr zuverlässig und verantwortungsbewusst angegangen. Mit mir gewinnt Ihr Unternehmen einen Mitarbeiter der motiviert, teamorientiert aber auch selbstständig ist.
Besondere Fähigkeiten liegen in den Bereichen Montage, Mechanik (Hydraulik, Pneumatik), Verdrahtung von elektronischen Komponenten, Fehlersuche in elektronischen Steuerungen, mechanische Zerspanung, Ladungssicherung, Anschlagen von Last und Hebemitteln.
Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Kurz und knackig oder ?
Lg TheLastOfUs

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11920
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Stahlbau Monteur (Mechatroniker) Bewerbung

Beitrag von TheGuide » 10.03.2020, 18:30

Dein Anschreiben ist fast durchängig Lebenslaufnacherzählung. Deinen Lebenslauf legst du tabellarisch bei, dann hat sich das (beginne mit der letzten Station und ende mit der ersten (Schulabschluss).

Zum Anschreiben:
Dein Anschreiben sollte auf folgenden drei Fragen basieren:
1.) Warum will ich in dieser Firma arbeiten? (Keine Schleimerei bitte und auch nicht das offensichtliche, dass du Geld verdienen möchtest!)
2.) Was bringe ich an Fertigkeiten/Kompetenzen/Fachwissen mit? (Wann/wo/wie erworben? - hier kannst du auch Lebenslaufstationen nennen, aber der Fokus liegt auf den Fertigkeiten)
3.) Welches sind meine Stärken (= positiven Charaktereigenschaften, die ich bei der Arbeit einsetze)? Wann/wo/wie habe ich diese belegt? (Wie bei 2)

Tutor
Beiträge: 25
Registriert: 08.08.2017, 12:27

Re: Stahlbau Monteur (Mechatroniker) Bewerbung

Beitrag von Tutor » 19.03.2020, 16:32

Bewerbung um die Stelle als Monteur (Mechatroniker)

Sehr geehrter Frau Müller (CEO),
sehr gehrter Herr Meier (PV),

als vielseitiger Mechaniker und Mechatroniker mit zwölf Jahren Erfahrung in der Herstellung von Extrudern, Blasanlagen und Walzwerken sowie als Monteur automatisierter Verpackungs-, Verleimungs- und Palettiermaschinen, auch von Kränen im In- und Ausland, und mit besonderen Fähigkeiten in Verdrahtung elektronischer Komponenten, Fehlersuche in elektronischen Steuerungen und mechanischer Zerspanung bin ich Ihr Mann für diese Stelle. (...)

Antworten