ᐅ Tierarzthelferin Bewerbung als Quereinsteigerin

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Pälmchen
Beiträge: 10
Registriert: 08.09.2011, 09:25

ᐅ Tierarzthelferin Bewerbung als Quereinsteigerin

Beitrag von Pälmchen »

Hallo! Ich mal wieder. Gestern stand ne Anzeige für eine Stelle als Tierarzthelferin in der Zeitung, auf die ich mich gern bewerben würde. Leider weiß ich so gar nicht, wie ich überzeugend rüberbringen soll, das ich das WIRKLICH gern möchte :( Ich hab mal auf die Schnelle was zusammengeschustert und hoffe, ihr könnt mir dabei helfen, etwas Brauchbares draus zu machen. Die Stellenanzeige in Kürze: Suchen Fachkraft für sofort, Voll-/Teilzeit, auch berufsfremde werden berücksichtigt, PC-Kenntnisse und keine Angst vor Mensch und Tier sind gefordert.

Hier mein "Rohentwurf" für meine Tierarzthelferin Bewerbung als Quereinsteigerin:


Sehr geehrte Frau ...,

am ... haben Sie im Stadt-Panorama annonciert, dass Sie eine zuverlässige Mitarbeiterin für ihre Tierarztpraxis suchen. Ganz besonders erfreulich finde ich, das Sie auch berufsfremde Bewerbungen berücksichtigen wollen. Schon als Schülerin wollte ich Tierarzthelferin werden doch leider habe ich mich von dem Tierarzt, bei dem ich einen Tag Probe gearbeitet hatte, hinsichtlich der späteren Berufsperspektive, zu schnell demotivieren lassen. Nun möchte ich die Chance nutzen, vielleicht doch noch in meinem Traumberuf tätig werden zu können.

Der Umgang mit Kleintieren ist mir bestens vertraut. Zum einen gehörten Hund, Katze und Nager von Kindesbeinen an zur Familie, zum anderen habe ich als Schülerin mehrere Jahre ehrenamtlich in einem Tierheim mitgeholfen. Mein bisheriger Berufsweg hat mich zwar meinem Wunsch, mit Tieren zu arbeiten, nicht näher gebracht aber ich habe dadurch meine natürliche Begabung im Umgang mit Mensch und Tier verfeinern und ausbauen können.

Bei meiner vorangegangenen Tätigkeit als Empfangskraft habe ich umfangreiche Kenntnisse im Umgang mit Word, Excel und Outlook erworben. Durch Besuche mit meinen Tieren in ihrer Praxis, weiß ich, das mich ein helles und freundliches Arbeitsumfeld und ein sympathisches, kompetentes und hilfsbereites Team erwartet, dem ich gerne angehören möchte.

Um Beruf und Familie optimal vereinbaren zu können, strebe ich eine Wochenarbeitszeit von ca. 20 - 30 Stunden an.

Wenn auch Sie sich eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen können, freue ich mich über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Gerne stehe ich Ihnen auch vorab für ein Probearbeiten zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8985
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum »

Schon als Schülerin wollte ich Tierarzthelferin werden doch leider habe ich mich von dem Tierarzt, bei dem ich einen Tag Probe gearbeitet hatte, hinsichtlich der späteren Berufsperspektive, zu schnell demotivieren lassen. Dieser Rückblick ist vielleicht für ein Anschreiben nicht so angebracht.
Durch Besuche mit meinen Tieren in Ihrer Praxis weiß ich, dass mich ein helles und freundliches Arbeitsumfeld
Gucke dir auch noch diese Tipps an: https://www.bewerbung-forum.de/tiermedi ... rbung.html
Antworten