Verwaltungsfachangestellte Ausbildungsbewerbung OK?

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
sungirl422

Verwaltungsfachangestellte Ausbildungsbewerbung OK?

Beitrag von sungirl422 » 04.08.2004, 01:21

hi ich bin sarah udn gerade 15...ich will mcih als verwaltungsfachangestellte bewerben und weiß noch nicht richtig wie das geht, wär cool wenn ihr mir helfen könntet!!!!


>>Name<<
>>Straße<<
>>PLZ, Ort<<
>>Tel. <<
>>E-mail <<

XXX (Anschrift)
XXX
XXX

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Verwaltungsfachangestellten(fett)

Sehr geehrte Frau XXX,

Hiermit bewerbe ich mich für das Jahr 2005 um einen Ausbildungsplatz zur Verwaltungsfachangestellten. Ich habe großes Interesse an Computern, somit auch schon viele Kenntnisse, und arbeite gerne mit Leuten zusammen. Da ich durch das Internet weiß, dass sie dieses Jahr wieder Auszubildende einstellen, möchte ich mich beim XXX bewerben.

Nach den Sommerferien besuche ich die 10. Klasse der XXX XXX, die ich voraussichtlich im Juli 2005 mit der Mittleren Reife verlassen werde.

Ich habe schon vom 24.11. – 28.11.2003 mein BORS-Praktikum in der Firma XXX im Büro gemacht und gewann dort erste Einblicke in diesen Beruf. Ich war in verschiedenen Abteilungen, wie z.B. Buchhaltung, in der ich Wareneingänge und Preise im System geprüft habe, das mir viel Spaß bereitete.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Meinen Lebenslauf, eine Kopie des letzten Schulzeugnisses, des Zeugnisses vom Schreibmaschinenkurs und meine Praktikumsbescheinigung lege ich diesem Schreiben bei.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen:
Lebenslauf
Lichtbild
Versetzungszeugnis in die 10. Klasse
Zeugnis vom Schreibmaschinenkurs
Praktikumsbescheinigung

mona
Beiträge: 2
Registriert: 04.08.2004, 15:41

Beitrag von mona » 04.08.2004, 15:52

Hallo :)
Bitte fange NIEMALS eine Bewerbung mit...Hiermit bewerbe ich mich..... an. Die Personalchefs haben die Nase davon gestrichen voll und legen sofort, ohne weiter zu lesen, deine Mappe weg. Schau dir einige Vorschläge an die in diesem forum um Verbesserungen bitten, les sie dir genau durch. Bringe eigene Vorstellung mit ein was du machen möchtest. Was du gemacht hast . Praktikum, ehrenamtliche Hilfe, Aushilfsarbeiten. Hast du Ferienjobs gemacht, bitte aufführen. Treibst du Sport, bist du im Verein, auch aufzählen, dadurch wird Teamfähigkeit ermittelt. Vor allem achte aber auf deine Rechtschreibung.
Viel Glück :lol:

sungirl422

Beitrag von sungirl422 » 04.08.2004, 21:04

hey cool danke mona!!!

Claudine
Beiträge: 51
Registriert: 15.03.2004, 19:20

Beitrag von Claudine » 05.08.2004, 19:10

Hallo!
Ich würde eventuell in den ersten Satz mit hineinschreiben, warum Dich der Beruf interessiert.
Dann ist sicherlich interessant, was genau Du schon für Computerkenntnisse hast und warum Du gerne mit Leuten (hier würde ich besser "Menschen" schreiben) zusammenarbeitest. Hier wäre es hilfreich, Beispiele aus Deinem Leben zu nennen: z.B. "Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen, zum Beispiel betreue ich Jugendfreizeiten im Jugendzentrum."

Stelle doch noch einmal Dein verändertes Anschreiben hier rein.
Gruss Claudine

sungirl422

besser??????

Beitrag von sungirl422 » 06.08.2004, 15:19

ich habs jetz nchomal versucht!! ich hoff es ist jetz besser!
In Excel kenne ich mich nicht so gut aus, also es geht, deshalb habe ich das lieber weggelassen was menit ihr????
warum ich mit leute zusammen arbeiten möchte, weiß ich nciht , wie ich das erklären soll......
Ich war früher mal im Fußballverein ich weiß nciht ob dsa so eine große rolle spielt, asd ist schon lnage her!!! sonst hatte ich nru dsa eine praktikum, was auch drin sthet!!

XXX
XXX
XXX

XXX
XXX
XXX

XXX

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Verwaltungsfachangestellten(fett)

Sehr geehrte Frau XXX,

Da ich mich schon lange mit Computern beschäftige und somit auch schon viele Kenntnisse in Word und Powerpoint habe und auch das 10 Finger-System in einem Kurs erlernt habe, möchte ich mich gerne bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz zur Verwaltungsfachangestellten bewerben. Es macht mir großen Spaß mit Computern und zusammen mit Menschen zu arbeiten, deshalb möchte ich das auch in meinem Beruf machen! Da ich aus dem Internet weiß, dass sie dieses Jahr wieder Auszubildende einstellen, möchte ich mich beim XXX bewerben.

Nach den Sommerferien besuche ich die 10. Klasse der Realschule XXX, die ich voraussichtlich im Juli 2005 mit der Mittleren Reife verlassen werde.

Ich habe schon vom 24.11. – 28.11.2003 mein BORS-Praktikum in der Firma XXX im Büro gemacht und gewann dort erste Einblicke in diesen Beruf. Ich war in verschiedenen Abteilungen, wie z.B. Buchhaltung, in der ich Wareneingänge und Preise im System geprüft habe und mit Menschen zusammen gearbeitet hab, das mir viel Spaß bereitete.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Meinen Lebenslauf, eine Kopie des letzten Schulzeugnisses, des Zeugnisses vom Schreibmaschinenkurs und meine Praktikumsbescheinigung lege ich diesem Schreiben bei.

Mit freundlichen Grüßen



Anlagen:
Lebenslauf
Lichtbild
Versetzungszeugnis in die 10. Klasse
Zeugnis vom Schreibmaschinenkurs
Praktikumsbescheinigung

Claudine
Beiträge: 51
Registriert: 15.03.2004, 19:20

Beitrag von Claudine » 06.08.2004, 19:57

Hallo Sungirl!
Das Anschreiben finde ich gut so!
Nur noch ein paar Kleinigkeiten:
Es macht mir großen Spaß mit Computern und zusammen mit Menschen zu arbeiten, deshalb möchte ich das auch in meinem Beruf machen!
Nach Spaß kommt ein Komma.
Ich war in verschiedenen Abteilungen, wie z.B. Buchhaltung, in der ich Wareneingänge und Preise im System geprüft habe und mit Menschen zusammen gearbeitet hab, das mir viel Spaß bereitete.
Ich würde mich freuen, wenn Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen.
Der Satz ist meiner Meinung nach ein wenig zu lang. Besser klingt: "Ich war in verschiedenen Abteilungen wie der Buchhaltung. Dort habe ich Wareneingänge und Preise im System geprüft und ausserdem mit Menschen zusammengearbeitet, welches mir viel Spaß (oder: Freude) bereitete." Vielleicht gefällt Dir dieser Vorschlag ja :wink:
Zum Schluss schreibe nicht: Ich würde mich freuen, sondern "Ich freue mich...." Das klingt netter und Du freust Dich ja wirklich, wenn Du eine Einladung erhältst.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!
Gruss Claudine

sungirl422

Beitrag von sungirl422 » 06.08.2004, 21:43

ja also mir gefallen deine vorschläge echt super gut und ich finde es auch total nett, dass ihr mir hier helft!!!!
ich würde anderen auch total gerne helfen, nur ich habe das problem, das s ich ja selber nciht richtig weiß, wie man sowas schreibt, von dem her lasse ich das lieber!!!
grüße sarah

Claudine
Beiträge: 51
Registriert: 15.03.2004, 19:20

Beitrag von Claudine » 07.08.2004, 10:54

Hallo Sarah!
Du kannst uns auch helfen, ohne dass Du nun die "perfekte" Ratgeberin bist. Einfach, in dem Du ein Anschreiben auch durchliest und wenn es komisch klingt oder Deiner Meinung nach etwas fehlt, einfach eine Bemerkung dazu schreibst!
Niemand ist perfekt, wir auch nicht, und meistens findet man dadurch, dass man darüber spricht, eine bessere Formulierung. Ganz von allein, sozusagen.
Es hilft ja auch schon, wenn jemand schreibt, ob ein Anschreiben überhaupt gut klingt.

viele Grüsse Claudine

mona
Beiträge: 2
Registriert: 04.08.2004, 15:41

Beitrag von mona » 07.08.2004, 21:07

hallo sungirl
versuche es besser mit diesem Anfang
Tipp....stelle den PC nicht vor Menschen :-)

Mit großem Interesse habe ich aus dem Internet erfahren das Ihre Firma dieses Jahr wieder Ausbildungsplätze anbietet. Da ich gerne Kontakt zu anderen Menschen habe und auch am PC arbeiten kann, möchte ich mich um einen Ausbildungsplatz als ........... bei Ihnen bewerben. Ich habe Kurse in Word und Power Point absolviert und das 10-FingerSystem beherrsche ich auch.
Den Rest könntest du so lassen bis auf .......Ich war in verschiedenen Abteilungen, wie z.B. Buchhaltung, in der ich Wareneingänge und Preise im System geprüft habe und mit Menschen zusammen gearbeitet hab, das mir viel Spaß bereitete.
........besser wäre
Ich habe dort Einblicke in der Buchhaltung bekommen und durfte kleinere Arbeiten erledigen wie z.B. Wareneingänge.......... Das Arbeiten im Team hat mir sehr große Freude bereitet.

Ich würde mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch sehr freuen

TOI TOI TOI
Liebe Grüße Mona

sungirl422

Beitrag von sungirl422 » 07.08.2004, 23:03

ich finde dsa echt cool, wie ihr mir helft! DANKE!!!!!

und an dich Claudine ich werde es versuchen...versprochen!!!

sungirl422

Beitrag von sungirl422 » 07.08.2004, 23:09

bei einer bewerbung habe ich die informationen durch ein telefonat erfahren!
wie kann ich dsa schreiben?????
da ich AUS einem Telefonat mit ihnen weiß.......?
da ich durch ein Telefonat mit ihnen weiß......?
da ich von einem Telefonat mit ihnen weiß...?
was meint ihr?????

erst mal danke an euch!!! ihr helft mir wirklchi sehr!!
claudine ich werds versuchen hier auch zu hlefen

Claudine
Beiträge: 51
Registriert: 15.03.2004, 19:20

Beitrag von Claudine » 08.08.2004, 18:43

Hallo Sarah!
Ich schreibe nach Telefonaten folgendes:

Sehr geehrte xxxx.....
vielen Dank für das freundliche Telefongespräch und die weiterführenden Informationen zu Ihrem Stellenangebot.

oder
vielen Dank für das freundliche und informative Telefonat vom .... .

Je nach Gesprächsverlauf kann man es dann auch ein wenig variieren.

Übrigens habe ich schon gelesen, dass Du Dich fleissig an Antworten bei anderen Beiträgen beteiligst. Prima! :wink:
Gruss Claudine

sungirl422

Beitrag von sungirl422 » 08.08.2004, 22:37

ja ok danke!

ja ich will hier nicht nur euch so zusagen ausnützen, will auch hlefen*G+



































Admin: Einschub dient der Forenadministration

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s3025.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s3050.html

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... s3075.html


Antworten