Vorstellungsgespräch bei Leiharbeiterfirma mit Mitbewerberin

Fragen zum Vorstellungsgespräch: Welche Kleidung ist am besten? Welche Vorbereitung ist nötig? Welche Fangfragen werden gestellt? Wie bekomme ich meine Aufregung in Griff?
Antworten
BellaMia
Beiträge: 25
Registriert: 03.01.2016, 10:28

Vorstellungsgespräch bei Leiharbeiterfirma mit Mitbewerberin

Beitrag von BellaMia » 21.01.2016, 13:32

Hallo,
leide habe ich gestern keine Tips mehr bekommen.
Nun habe ich das Vorstellungsgespräch hinter mir und wollte kurz meine Erfahrung hier sagen.

Das Vorstellungsgespräch war von einer Leiharbeiterfirma aus. Quasi ich wurde bei eine Firma vorgeschlagen, die mich eingeladen habe.
Ich wusste das es noch eine Mitbewerberin gab.
Nun wusste ich nicht das diese Mitbewerberin in meinem Gespräch mit drin ist.Also waren wir beide gleichzeitig zum Vorstellungsgespräch drin. Dann war noch der Personaler von der Leihfirma und 2 Chefs von dem Unternehmen.
Die Stellenbeschreibung wusste ich und meine Konkurrenz nicht.Daher konnte ich mich nicht darauf richtig vorbereiten.
Im Gespräch wurde es dann gesagt , worum es geht.Dann hat ein Chef meine Bewerbung vorgelesen , welche die Leihfirma zusammen gefasst hatte. Ich war so enttäuscht, das die meine Fähigkeiten nicht hervorgehoben haben.Nur meine kurze Berufserfahrung und Kenntnisse in SAP aber in einen anderen Bereich , was die suchen. Bei meiner Konkurrentin wurde Zielstrebigkeit Genauigkeit hervorgehoben. Und das fanden die toll. Ich konnte denen ja schlecht ins Wort fallen, das ich auch diese Stärken habe. Genau wir bei Kenntnisse über Word und Excel. Da habe ich Zertifikate . Und die Konkurrenz nur Test dafür gemacht.Wo die von der Leihfirma Sie sowas von in die Höhe gehoben hatte.ich Fand das so blöd. Ich war dann so aufgeregt, das ich mich verhaspelt beim sprechen habe. Ich konnte mich kaum Vorstellen und habe mich dann entschuldigt , dass ich so nervös bin . Die fanden es nicht schlimm, zumindest haben sie das gesagt. Zum Schluss war es dann so , dass sie sagten , das es schwierig ist sucht entscheiden .

Ja logisch oder. ? Ich habe es noch nie erlebt, dass ich mit meiner Konkurrenz ein gemeinsames Vorstellungsgespräch habe.
Was sagt ihr dazu?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11920
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 21.01.2016, 13:58

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leiharbeitsfirma tatsächlich einen solchen Unterschied zwischen euch gemacht hat, das ist dir sicher nur so vorgekommen. Aber egal, ob deine Wahrnehmung so stimmt oder subjektiv verzerrt ist: Nimm's als Erfahrung mit für's nächste Mal.

tanda
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 06.03.2013, 20:47

Beitrag von tanda » 21.01.2016, 14:04

Ich finde es absolut unprofessionell, dass zwei Bewerber gemeinsam in einem Vorstellungsgespräch sitzen. Ich würde es abhaken.

BellaMia
Beiträge: 25
Registriert: 03.01.2016, 10:28

Beitrag von BellaMia » 21.01.2016, 18:20

Ja das fand ich auch unprofessionell. Ich habe auch heut nachmittag ein Anruf bekommen. ABSAGE...
Ich habe dann der Personalfrau auch gesagt , dass ich das nicht toll fand wie sie die andere so in die Höhe gehoben hatte. Sie hatte gesagt, das Sie ja dann im Gespräch mit den Chefs es dann auch nochmal betont hätte das ich auch Word und Excel kann.
Angeblich war es ein Kopf an Kopf rennen und es scheiterte bei mir auch angeblich das 7ch nicht in der Industrie gearbeitet hätte.
Na gut. Ich denke mal ABB ist eine große Industrie. .. aber was solls.. bin voll enttäuscht auch über mich selbst, das ich nicht alles geben konnte, weil ich so nervös war...
Aber man kann es nicht ändern...
Meine Motivation lässt nun auch langsam nach, wenn man so ein Vorstellungsgespräch hatte.. und seit zog Monaten immer ein Korb bekommt...

BellaMia
Beiträge: 25
Registriert: 03.01.2016, 10:28

Beitrag von BellaMia » 21.01.2016, 18:24

The Guid

Das war leider nicht mein Wahrnehmung, es war Tatsache. Da Sie dort unsere Bewerbung zu jeden einzelnen vorgelesen hatten....
Wie steht man dann bitte da, wenn die Konkurrenz das drauf stehen hat , wo ich perfekt darin bin...
Ich kann es nicht nachvollziehen, wieso man 2 Leute zu einem Gespräch einlädt. ..

BellaMia
Beiträge: 25
Registriert: 03.01.2016, 10:28

Beitrag von BellaMia » 21.01.2016, 21:03

Ach so ich hab da noch eine Frage dazu.

Ist das überhaupt rechtens gewesrn, wegen Datenschutz. ?

nordlaender
Bewerbungshelfer
Beiträge: 293
Registriert: 04.12.2008, 22:16

Beitrag von nordlaender » 21.01.2016, 21:20

Nein, datenschutzrechtlich ist das nicht Ok.

Berlustoni
Beiträge: 14
Registriert: 12.01.2016, 17:15

Beitrag von Berlustoni » 22.01.2016, 13:36

Wenn ich jetzt paranoid wäre würde ich sagen, es war absicht jemanden hinzusetzen der nicht so passend ist um einen bestimmten Kandidaten hervorzuheben.

Im Verkauf / Vermietung ist das ein gern gemachter Kniff um den Kunden in eine Richtung zu lenken.

BellaMia
Beiträge: 25
Registriert: 03.01.2016, 10:28

Beitrag von BellaMia » 25.01.2016, 07:41

Da hast du völlig recht.
Genau das war mein erster Gedanke.
Damit die Leihfirma kurzfristig noch jemanden aus "den Arm schütteln" konnte.
Denn ddie haben relativ zeitnah jemanden gesucht. Also am Donnerstag war das Gespräch und heute am Montag war der Beginn der Stelle.

Antworten