Wie abgebrochene Schule erklären??

Fragen zum Vorstellungsgespräch: Welche Kleidung ist am besten? Welche Vorbereitung ist nötig? Welche Fangfragen werden gestellt? Wie bekomme ich meine Aufregung in Griff?
Antworten
Mialina
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2021, 15:24

Wie abgebrochene Schule erklären??

Beitrag von Mialina » 20.02.2021, 19:28

Hallo Ihr Lieben!
Ich habe am Montag ein Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte und bereite mich auch schon so gut es geht darauf vor. Dazu muss ich euch nun erst einmal meine Vorgeschichte erzählen:
Ich bin Ü-30 und möchte nun gern meine erste Ausbildung machen.
Ich war normal in der Grundschule, danach kam ich auf die Realschule und wechselte sogar auf das Gymnasium. Allerdings fühlte ich mich dort überhaupt nicht wohl, es wurden nur Kinder mit Markenklamotten anerkannt usw. Daraufhin wechselte ich wieder zurück auf die Realschule. Allerdings zogen meine Eltern dann mit uns um und ich habe in der neuen Schule nie den Anschluss gefunden, habe geschwänzt und die Schule nach der 9. Klasse ohne Abschluss verlassen. In dieser Zeit waren mir Freunde viel wichtiger als Schule. Wie sehr ich das heute bereue .( Danach fing ich eine Ausbildung an, welche ich wegen einer Schwangerschaft abgebrochen habe. Einige Jahre später holte ich den Hauptschulabschluss mit einem Durchschnitt von 1,4 nach und wollte gern gleich noch den Realschulabschluss nachholen. Leider hatte ich zu dem Zeitpunkt einen Partner, der mich in keinster Weise unterstützte und Abendschule mit kleinen Kindern hätte einfach nicht funktioniert.
Ich habe mich dann mit anderen Jobs über Wasser gehalten und war zuletzt 7 Jahre im Bereich Suchmaschinenoptimierung und Webseitenerstellung selbstständig. Das lief sehr gut, allerdings war ich weiterhin Alleinverdiener, mein Ex Partner ging nie arbeiten oder kümmerte sich um die Kinder. Nach 7 Jahren 12-16 Stunden arbeiten pro Tag, um die Familie zu ernähren, war ich einfach ausgebrannt und meldete die Selbstständigkeit ab. Zuvor hatte ich mich als Kellnerin beworben und machte diesen Job auch 2 Jahre lang.
In dieser Zeit ging meine langjährige Ehe auch in die Brüche und ich habe mich neu verliebt. Dabei ist auch ein neues Kind entstanden. Mein neuer Partner unterstützt mich, wo er nur kann. Derzeit bin ich noch im Erziehungsjahr und nutze diese Zeit zur Vorbereitung auf die Externenprüfung für den Realschulabschluss.
Ich möchte mein Leben gern in den Griff bekommen und eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beginnen. Montag habe ich nun das letzte verbleibende Vorstellungsgespräch, welches für diese Saison auch die letzte Chance für mich ist. Es kann sein, dass dort auch unangenehme Fragen gestellt werden. Warum haben Sie die Ausbildung damals abgebrochen? Darauf würde ich antworten wegen der Schwangerschaft und beruflicher Umorientierung. Warum haben Sie die Selbstständigkeit aufgegeben? Dazu würde ich sagen, dass ich gern wieder in ein geregeltes Angestelltenverhältnis wollte. Doch wie erkläre ich, dass ich wieder vom Gymnasium zurück auf die Realschule gegangen bin und den Abschluss auch dort nicht geschafft habe?

Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen!
Euer Mialina!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12117
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Wie abgebrochene Schule erklären??

Beitrag von TheGuide » 20.02.2021, 20:17

Dein Schulabbruch ist ja sicher um die 15 Jahre her, das interessiert heute keinen mehr. Du hast eine Einladung zum Vorstellungsgespräch, d.h. du bist für die Gegenseite potentiell interessant. Falls die Frage nach deinem Schulabbruch kommt, dann, um zu testen, wie du mit unangenehmen Situationen umgehst, ob du ehrlich bist oder nicht. Also macht es durchaus Sinn, dass du eine ehrliche Antwort gibst. Gib aber für nichts anderen die Schuld, nicht den anderen Kindern in Markenklamotten, nicht deinem Ex-Partner. Sag einfach, dass du damals in einer schwierigen Phase warst und das heute bereust. Das stimmt (wahrscheinlich) und du zeigst mit der Antwort, dass du die Verantwortung für dein Leben übernommen hast.

Mialina
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2021, 15:24

Re: Wie abgebrochene Schule erklären??

Beitrag von Mialina » 21.02.2021, 12:02

Vielen Dank für deine Antwort :) Ich hoffe, das interessiert wirklich Niemanden :) Ich will nur auf jedes Szenario gut vorbereitet sein :)

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8972
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Re: Wie abgebrochene Schule erklären??

Beitrag von Romanum » 24.02.2021, 16:39

Und für zukünftige Bewerbungen: als Ü30 brauchst du nicht deine komplette Schullaufbahn und damit auch keine Wechsel von einer Schule zur anderen Schulen und zurück im Lebenslauf darstellen. Wichtig sind höchstens noch die Schulabschlüsse.

Antworten